Startseite » Mehr Fußball » International

Polen
Ex-BVB-Torwart steht vor einer großen Auszeichnung

(0) Kommentare
Zlatan Alomerovic, Zlatan Alomerovic
Foto: Pawel Janczyk

Auch in Polen neigt sich die Saison dem Ende zu. Am Wochenende steht der letzte Spieltag auf dem Programm. Am Pfingstmontag werden dann die besten Spieler der Saison gekürt - nominiert ist auch ein Ex-Dortmunder.

Die Rede ist von Zlatan Alomerovic. Der 26-jährige Torwart spielte eine überragende Saison im Trikot von Korona Kielce. Dem Tabellen-Achten in Polens Ekstraklasa. Am Rande: Alomerovic und Co. werden von Gino Lettieri trainiert. Der ehemalige MSV-Trainer ist im Ruhrgebiet auch kein Unbekannter und machte sich in dieser Saison einen guten Namen in Polen.

An Alomerovic, der in Witten aufgewachsen ist und das Fußball spielen u.a. beim TuS Heven und SV Herbede erlernte, werden sich noch viele BVB-Fans erinnern. Von 2006 bis 2015 trug er das Trikot der Borussia. In den letzten Jahren seiner Dortmunder Zeit war er hinter Roman Weidenfeller und Mitch Langerak die offizielle Nummer drei der Profis.

Diese Zeiten sind längst vorbei. Mittlerweile ist der gebürtige Serbe einer der besten Schlussmänner in Polen. Er wurde neben Arkadiusz Malarz (Legia Warschau) und Tomasz Loska (Górnik Zabrze) zu den drei besten Keepern der Saison 2017/18 gewählt. Wer der Beste in dieser Spielzeit war, wird auf einer großen Gala der Ekstraklasa am Pfingstmontag in Warschau entschieden. "Ich musste für diese Gala meinen Urlaub verlegen. Aber das ist schon in Ordnung", sagt Alomerovic mit einem Lächeln.

Aktuell kann er auch gut gelaunt sein. Seine Saisonbilanz: 25 Spiele, 29 Gegentore, neun Partien ohne Gegentreffer, drei gehaltene Elfmeter. Alomerovic war einer der Garanten dafür, dass das Lettieri-Team, das vor der Saison als sicherer Abstiegskandidat galt, einen guten achten Platz belegt. "Wir haben als Mannschaft überrascht. Das war ein neu zusammengewürfelter Haufen, der sich relativ schnell gefunden hat. Es hat wirklich Spaß gemacht", lobt Alomerovic seine Mannschaftskollegen.

Trotz überragender Saison: Zukunft ist ungewiss

Obwohl der Wittener Junge eine überragende Serie absolviert hat, ist seine Zukunft ungewiss. Zuletzt musste er sogar auf der Bank Platz nehmen. Und das nur, weil er eine Klausel im Vertrag stehen hat, die ihm bei einer bestimmten Anzahl an Pflichtspielen einen besser dotierten Einjahresvertrag ab dem 1. Juli 2018 garantiert. Das Problem: Weil er zuletzt nicht mehr spielte, kann Alomerovic diese Klausel auch nicht mehr realisieren. "Natürlich hätte ich lieber gespielt. Aber so ist das Fußballgeschäft. Ich habe das professionell aufgenommen und gut ist. Insgesamt war es eine tolle Saison in Kielce", sagt Alomerovic.

Dass er in Kielce bleibt, ist aktuell eher unwahrscheinlich. Denn zu den Konditionen wie in dieser Saison wird Alomerovic keine weitere Saison für die Korona spielen. Muss er aber auch nicht. Denn nach RevierSport-Informationen sind neben einigen Anfragen aus dem Ausland auch der ein oder andere Liga-Konkurrent Kielces an den Diensten des ehemaligen BVB-Torwarts interessiert. Einen Verbleib in Polen kann sich Alomerovic gut vorstellen. "Mir gefällt es hier. Die Liga ist gut, die Stadien sehr modern, die mediale Präsenz stimmt auch. Alles passt eigentlich. Ich bin da ganz entspannt, was meine Zukunft angeht", betont Alomerovic. Kann er auch sein. Wer weiß, welche Vereine noch anklopfen, falls Alomerovic am Pfingstmontag zum besten Torwart der polnischen Liga gekürt werden sollte...

(0) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.