Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Leipzig
RB hofft auf Millionen-Ablöse für Hasenhüttl

(9) Kommentare
Foto: firo

Nachdem RB Leipzig seinem Trainer Ralph Hasenhüttl keinen neuen Vertrag angeboten hat, haben sich beide Seiten auf eine Trennung geeinigt.

Man hat es in den vergangenen Monaten erlebt: Deutsche Trainer, die eine Bundesliga-Mannschaft entwickeln und weiterbringen, sind rar. Julian Nagelsmann in Hoffenheim: darf nicht vor 2019 weg. Thomas Tuchel: wollte lieber nach Paris als zu Bayern. Hannes Wolf: in Stuttgart vorzeitig aussortiert. Domenico Tedesco: auf Schalke jahrelang gebunden. Das alles wissen sie bei RB Leipzig — und lassen ihren beurlaubten Trainer Ralph Hasenhüttl nicht sofort aus dem Vertrag. Das erfuhr diese Redaktion aus Beraterkreisen.

Zwar ist die Zusammenarbeit mit RB Leipzig seit Mittwoch offiziell beendet. Aber Hasenhüttl darf nirgendwoanders als Trainer anheuern. Anders als in Medien berichtet, wurde nämlich der bis 2019 laufende Arbeitsvertrag in Zusatzklauseln überführt, die Hasenhüttl bis auf Weiteres und bei vollen Bezügen an RB binden — Hasenhüttl wird in der Sommerpause geparkt - wie aus Beraterkreisen zu erfahren ist. Dahinter steckt Kalkül: Wer Hasenhüttl haben will (und das wollten einige Vereine im Frühjahr), muss eine Ablösesumme in Millionenhöhe an RB Leipzig bezahlen.

Hier gibt es einen Podcast zu dem Thema.

Die Rechnung bei RB Leipzig geht so: Die erhoffte Ablösesumme übersteigt das zu zahlende Gehalt von geschätzt zwei Millionen Euro — dann macht RB-Boss Ralf Rangnick ein Geschäft. Eine vorzeitige Vertragsauflösung würde ihn nämlich Geld kosten: Bis zu 1,5 Millionen Euro wären fällig. Man kann es nicht anders sagen: Es ist Pokerei. Der Einsatz: Sollte kein Verein Hasenhüttl für nächste Saison verpflichten, muss RB Leipzig das Gehalt vorerst weiterzahlen.

Bayern München, Borussia Dortmund, zuletzt Eintracht Frankfurt: Die Liste der angeblichen Interessenten war und ist lang. Inzwischen hat sich der FC Bayern zwar für Niko Kovac entschieden. Aber wer weiß, was im Herbst ist. Vielleicht braucht der Rekordmeister dann wieder einen erfahrenen und modernen Trainer wie Hasenhüttl. Dessen Verbindung zu den Bayern ist bekannt. Er hat dort gespielt und hat deswegen Stallgeruch.

Auch Borussia Dortmund ist im Moment versorgt. Dort wird in den nächsten Tagen die Verpflichtung des Schweizers Lucien Favre erwartet. In Frankfurt heuerte gestern der Österreicher Adolf Hütter als Kovac-Nachfolger an. Bliebe noch Borussia Mönchengladbach: Dieter Hecking soll zwar nicht wirklich infrage stehen. Aber das heißt nicht viel, sobald die Ergebnisse nicht mehr stimmen sollten. Dann wäre Hasenhüttl ganz sicher ein Kandidat in Gladbach.

(9) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 Borussia Dortmund 34 15 10 9 64:47 17 55
5 Bayer 04 Leverkusen 34 15 10 9 58:44 14 55
6 RasenBallsport Leipzig 34 15 8 11 57:53 4 53
7 VfB Stuttgart 34 15 6 13 36:36 0 51
8 Eintracht Frankfurt 34 14 7 13 45:45 0 49
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 VfB Stuttgart 17 10 4 3 18:9 9 34
5 Borussia Dortmund 17 9 4 4 40:21 19 31
6 RasenBallsport Leipzig 17 9 4 4 34:26 8 31
7 Borussia Mönchengladbach 17 9 4 4 28:20 8 31
8 Bayer 04 Leverkusen 17 8 5 4 29:19 10 29
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 Bayer 04 Leverkusen 17 7 5 5 29:25 4 26
4 Borussia Dortmund 17 6 6 5 24:26 -2 24
5 RasenBallsport Leipzig 17 6 4 7 23:27 -4 22
6 Hertha BSC Berlin 17 5 6 6 20:19 1 21
7 Eintracht Frankfurt 17 6 3 8 19:26 -7 21

Transfers

RasenBallsport Leipzig

FC Everton

ausgeliehen

01/2018
01/2018
Zsolt Kalmár

Mittelfeld

RasenBallsport Leipzig

war ausgeliehen

07/2017
RasenBallsport Leipzig

war ausgeliehen

07/2017
FC Everton

ausgeliehen

01/2018
Zsolt Kalmár

Mittelfeld

RasenBallsport Leipzig

war ausgeliehen

07/2017
RasenBallsport Leipzig

war ausgeliehen

07/2017

RasenBallsport Leipzig

34 A
Hertha BSC Berlin
Samstag, 12.05.2018 15:30 Uhr
2:6 (1:3)
34 A
Hertha BSC Berlin
Samstag, 12.05.2018 15:30 Uhr
2:6 (1:3)

Torjäger

RasenBallsport Leipzig

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Timo Werner

Mittelfeld

14 178 0,4
2 10 127 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Timo Werner

Mittelfeld

10 131 0,6
2 6 116 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Timo Werner

Mittelfeld

4 296 0,3
4 76 0,7
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
Patrick Meyer, Patrick Meyer
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Barisemre 16.05.2018 19:56 Uhr
    Millionen Ablöse für einen durchschnittlich erfolgreichen Bundesligatrainer!!
    Das grenzt mittlerweile an Perversion!!
  • F.C.Knüppeldick 16.05.2018 20:05 Uhr
    Hasenhüttl ist schon ein bißchen mehr als durchschnittlich erfolgreich!

    Und vor allem,wenn er zeitnah keinen Verein findet,wird er wie ein Damokleschwert über die Bundesliga hängen.Er wird aber bestimmt auch Angebote aus der Premier-League erhalten.
  • RWEimRheingau 16.05.2018 20:15 Uhr
    Dortmund sollte besser umschwenken von Favre auf Hasenhüttl, der passt besser zu Dortmund!
  • F.C.Knüppeldick 16.05.2018 20:18 Uhr
    Zu spät,obwohl ich glaube,dass Favre am Anfang sehr erfolgreich sein wird,das war immer so in seiner Vita oder in seinen Stationen.Ich glaube auch,dass er ein super-Fachmann ist.Nur diese Zeit nach sagen wir mal 18 Monaten,ob die noch so erfolgreich sein wird ?
  • Barisemre 16.05.2018 20:18 Uhr
    RB hat laut TM mit 351,55mio € den 3. höchsten Kaderwert der Bundesliga.Platz 6 ist bei dem Kader eher sogar unterdurchnittlich +in der CL an den Oldies von BJK gescheitert.Überdurchnittlich ist objektiven Maßstäben was anderes,sorry.
  • F.C.Knüppeldick 16.05.2018 20:22 Uhr
    Zitatgeschrieben von Barisemre

    RB hat laut TM mit 351,55mio € den 3. höchsten Kaderwert der Bundesliga.Platz 6 ist bei dem Kader eher sogar unterdurchnittlich +in der CL an den Oldies von BJK gescheitert.Überdurchnittlich ist objektiven Maßstäben was anderes,sorry.

    Du darfst auch nicht vergessen,dass es für viele das erste Mal in der CL war.Da braucht man Erfahrung für gewisse Abläufe.In der Euro-League war das bis auf die Klatsche in Marseille in Ordnung.

    Platz 2 und 6 sind auch gut.Einige Spieler finde ich mal so gar nicht gut,wie Kampl-Orban hat im ersten Jahr übern Level gespielt.Werner kam vom Absteiger Stuttgart.Man könnte noch so weiter machen.Hasenhüttl ist schon gut.
  • BallaBalla 16.05.2018 21:28 Uhr
    Der Bericht ist nicht nachvollziehbar. Auf der RBL Facebook Seite schreibt der Verein dass der Vertrag aufgelöst wurde. Man sei Hasenhüttls Bitte nachgekommen
  • Sportwagen 16.05.2018 22:25 Uhr
    Auf nach M'gladbach
  • cantona08 17.05.2018 08:37 Uhr
    Funke Sport und RS.de wissen eben mehr!
    Da kannze nur neidisch werden bei soviieeel Information.
    Ich z.B. weiß nur, dass ich gestern nacht gut eingeschlafen bin.
    Das ist die Vorfreude. Aber dann kommt am nächsten Morgen der RS.de

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.