Startseite » Fußball » Landesliga

LL NR 2
Tore am laufenden Band

(0) Kommentare

Mit einem 5:3-Erfolg im Gepäck ging es für den PSV Wesel-Lackhausen vom Auswärtsmatch beim SV Schwafheim in Richtung Heimat.

Wesel-Lackhausen ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Das Hinspiel hatte der Gast für sich entschieden und einen 3:1-Sieg gefeiert.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei Schwafheim Kocaoglu für Bodden auflief, starteten beim PSV Vos, Giese und Tuncel statt Begic, Blaswich und Bruns. Der SV Schwafheim erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Danilo Gazija traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Stephan Sanders versenkte den Ball in der 17. Minute im Netz des Gastgebers. Christopher Abel war es, der in der 22. Minute den Ball im Tor des Schlusslichts unterbrachte. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Eray Tuncel in der 24. Minute. In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für den PSV Wesel-Lackhausen. Die Weseler konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Wesel-Lackhausen. Sebastian Eisenstein ersetzte Donavan Sadek, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Vor 73 Besuchern gelang Lars Dickmann in der 61. Minute der Anschlusstreffer zum 2:3 für Schwafheim. Das 4:2 für den PSV stellte Abel sicher. In der 75. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Der PSV Wesel-Lackhausen musste den Treffer von Stefan Schindler zum 3:4 hinnehmen (77.). Für das 5:3 von Wesel-Lackhausen sorgte Oliver Vos, der in Minute 80 zur Stelle war. Die 3:5-Heimniederlage des SV Schwafheim war Realität, als Schiedsrichter Cedrik Pelka die Partie letztendlich abpfiff.

Nach 32 absolvierten Begegnungen nimmt die Schwafheimer den 18. Platz in der Tabelle ein. Seit sechs Spielen wartet Schwafheim schon auf einen dreifachen Punktgewinn. 28:103 – das Torverhältnis des SV Schwafheim spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Trotz des Sieges bleibt der PSV auf Platz zehn. Der PSV Wesel-Lackhausen ist seit drei Spielen unbezwungen. Nächster Prüfstein für Schwafheim ist Arminia Klosterhardt (27.05.2018, 15:30 Uhr). Wesel-Lackhausen misst sich am selben Tag mit der SF Hamborn 07 (15:30 Uhr).

(0) Kommentare

Spieltag

Landesliga Niederrhein 2 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.