Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Stadion zu klein
Kiel muss um Bundesliga-Lizenz bangen

(7) Kommentare
Foto: Firo

Holstein Kiel befindet sich auf Kurs Relegation. Sollte das Team den Bundesliga-Aufstieg schaffen, muss der Klub eine weitere Hürde überwinden.

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hofft im Falle eines Aufstiegs in die Bundesliga auf eine Ausnahmegenehmigung der Deutschen Fußball-Liga (DFL). "Wir wissen, dass unser Stadion aktuell nicht erstligatauglich ist", sagte ein Holstein-Sprecher am Donnerstag auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur: "Wir haben bei der DFL eine Ausnahmegenehmigung beantragt. Die Entscheidung steht noch aus." Der TV-Sender Sky hatte zuvor berichtet, dass die Kieler derzeit nicht die Auflagen für die Bundesliga erfüllen und somit in ein anderes Stadion umziehen müssten.

Stadion für 15000 Fans geplant

Die "Störche" hatten am Dienstag die aktuellen Ausbaupläne für das Holstein-Stadion präsentiert, nach denen in einem ersten Schritt von Juni an der Gästebereich umgestaltet wird. Mit dem ersten Umbau, der zur übernächsten Saison abgeschlossen sein soll, wird ein Fassungsvermögen von 15 000 Zuschauern angestrebt, das auch die von der DFL geforderte Mindestkapazität erfülle.

Während der Umbauphase würden aber nur rund 10 000 Fans Platz finden. Deshalb hatte Holstein Kiel die Ausnahmegenehmigung beantragt. Laut Sky habe die DFL sich zwei Wochen zur Beratung und Entscheidungsfindung genommen.

Aktuell passen etwa 12 000 Zuschauer in das Stadion. Für die laufende Zweitliga-Saison hat der Verein eine Ausnahmegenehmigung der DFL erhalten.

(7) Kommentare

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Fortuna Düsseldorf 34 19 6 9 57:44 13 63
2 1. FC Nürnberg 34 17 9 8 61:39 22 60
3 Holstein Kiel 34 14 14 6 71:44 27 56
4 Arminia Bielefeld 34 12 12 10 51:47 4 48
5 Jahn Regensburg 34 14 6 14 53:53 0 48
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Fortuna Düsseldorf 17 10 4 3 30:20 10 34
2 Holstein Kiel 17 8 7 2 36:19 17 31
3 SpVgg Greuther Fürth 17 9 4 4 26:18 8 31
4 1. FC Heidenheim 17 9 3 5 32:27 5 30
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 Fortuna Düsseldorf 17 9 2 6 27:24 3 29
3 FC Ingolstadt 17 7 5 5 23:19 4 26
4 Holstein Kiel 17 6 7 4 35:25 10 25
5 MSV Duisburg 17 7 4 6 25:28 -3 25
6 Dynamo Dresden 17 6 4 7 23:25 -2 22

Transfers

Holstein Kiel

Vertragsende (neuer Verein unbekannt)

06/2018
Max Besuschkow

Mittelfeld

Eintracht Frankfurt

ausgeliehen

01/2018
Tammo Harder

Sturm

Holstein Kiel

war ausgeliehen

07/2017
Ilir Azemi

Sturm

Holstein Kiel

war ausgeliehen

07/2017
Max Besuschkow

Mittelfeld

Eintracht Frankfurt

ausgeliehen

01/2018
Tammo Harder

Sturm

Holstein Kiel

war ausgeliehen

07/2017

Vertragsende (neuer Verein unbekannt)

06/2018
Ilir Azemi

Sturm

Holstein Kiel

war ausgeliehen

07/2017

Holstein Kiel

34 H
Eintracht Braunschweig
Sonntag, 13.05.2018 15:30 Uhr
6:2 (4:2)
34 H
Eintracht Braunschweig
Sonntag, 13.05.2018 15:30 Uhr
6:2 (4:2)

Torjäger

Holstein Kiel

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 19 142 0,6
2
Dominick Drexler

Mittelfeld

12 228 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Steven Lewerenz

Mittelfeld

8 118 0,5
2 6 229 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 13 102 0,8
2
Kingsley Schindler

Mittelfeld

7 192 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • dirk-preu 26.04.2018 18:19 Uhr
    Um es ist doch Scheiß egal wie groß das Stadion ist.
  • BS 26.04.2018 19:44 Uhr
    Unfassbar dass man sowas beraten muss.
    Aber an erster Stelle, steht ja schon lang das Produkt und nicht der Fussball.
  • goleo 26.04.2018 19:51 Uhr
    Nicht der sportliche Erfolg zählt, die größe des Stadions und das aufgeblähte Drumherum ist heutzutage entscheidend für eine Ligazugehörigkeit. Einfach nur noch abstoßend!
  • Vok 26.04.2018 20:57 Uhr
    In Hamburg wird doch was frei,oder?
  • Goli 26.04.2018 21:50 Uhr
    So, muss sich der Verein verschulden, ein Jahr Bundesliga spielen, danach ist der Verein Pleite und geht ab wie Aachen. Money make the world go round.
  • GEnogo 26.04.2018 21:58 Uhr
    War eigentl: jedem im Norden klar, dass die Stoerche den ollen DINO HSV
    im Volksparkablösen, als Erstligist jedenf. Bloß noch die gr. Flatter kriegen
    nach der CLUB-Heimpleite -- das koennte die Rothosen gerad nochmal von
    der Schmach einer lästigen Stadion-Vermietung bzw. -Nutzung durch die
    Kieler befreien.
    Kommt es evtl. noch so, kann sich der Club schonmal auf solche Mehrein-
    nahmen durch J. Regensburg ``freuen! `` Irgend 1 gr. Stadion kriegt numal
    >Besuch< ... wenn, ja endl. der 2.Ligist mal wieder ne Releg. packen würd!?
    Viel Glück TSV H. K.
  • exilostler 27.04.2018 08:54 Uhr
    im Grunde ganz einfach,bei Spielen mit vielen gästefans nach Hamburg ausweichen,bei weniger gästefans in Kiel bleiben.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.