Startseite » Fußball » Regionalliga

Sieben Punkte vorne
KFC Uerdingen erhöht Druck auf Viktoria Köln

(35) Kommentare
Foto: MaBoSport

Es läuft einfach rund unter dem neuen Trainer: Der KFC Uerdingen fuhr beim 2:0-Erfolg in Erndtebrück den sechsten Sieg, im siebten Spiel unter Stefan Krämer ein.

Nach dem Erfolg - Lucas Musculus (31.) und Christian Müller (55.) trafen für Uerdingen - auf dem Erndtebrücker Kunstrasenplatz liegen die Krefelder nun sieben Punkte vor dem Vorjahres-Meister Viktoria Köln. Aber: Die Viktoria hat gegenüber dem KFC noch drei Partien in der Hinterhand. Schon am Sonntag können die Kölner mit einem Sieg gegen Rot-Weiss Essen den Abstand auf vier Zähler verkürzen. Am Mittwoch spielt die Viktoria dann daheim gegen den SC Wiedenbrück.

Zunächst einmal müssen die Kölner ihre drei Nachholspiele erfolgreich bestreiten, um am KFC Uerdingen vorbeizuziehen. Die Krefelder haben erst einmal mächtig Druck auf die Mannschaft von Olaf Janßen ausgeübt.

Alemannia Aachen verabschiedet sich aus dem Titelrennen

Derweil ist der Titeltraum für Alemannia Aachen spätestens seit diesem Wochenende gestorben. Die Kaiserstädter kassierten am Samstag eine empfindliche 2:4-Heimniederlage gegen den Bonner SC. Arda Nebi (20.) hatte die Aachener in Führung gebracht. David Bors (39., 45.+1, 57.) mit einem Dreierpack und Dominik Stoffels (79.) hatten die passende Antwort aus Sicht der abstiegsbedrohten Bonner. David Pütz traf in der Nachspielzeit dann nur noch zur Ergebniskosmetik.

Der 1. FC Köln II muss nach dem 0:2 bei Rot-Weiß Oberhausen wieder mächtig zittern. Die FC-Reserve liegt nur vier Punkte vor Bonn. Dabei hat der BSC zwei Spiele weniger als der FC auf dem Konto.

Der FC Wegberg-Beeck (1:2 beim SV Rödinghausen) und Westfalia Rhynern (0:7 bei Borussia Mönchengladbach II) dürfen so langsam die Planungen für die kommende Mittelrheinliga- bzw. Oberliga-Westfalen-Saison aufnehmen.

Im sechsten Regionalliga-West-Spiel am Samstag trennte sich die SG Wattenscheid 09 beim Sportclub Verl mit 1:1-Remis. Bastian Müller traf für die Hausherren nach einer guter Stunde. Für die Gäste aus Wattenscheid war der Ex-Verler Jonas Erwig-Drüppel (81.) erfolgreich.

(35) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Blauroteliebe 14.04.2018 16:12 Uhr
    So der Druck wird größer auf Nervösia Köln
  • Hotteköln 14.04.2018 16:42 Uhr
    Jansen kann bestimmt nicht gut schlafen. Spiele die noch nicht vollzogen sind sind auch noch keine Punkte
  • Jünther, Jötz und Jürgen 14.04.2018 18:10 Uhr
    Wie 644 Zuschauer in Erndtebrück - 2000 aus Uerdingen, dachten wir.
  • firlefanz1905 14.04.2018 19:34 Uhr
    Nur der KFC. Wäre dieser Trainer doch früher dagewesen, wir wären schon Meister.
  • Blauroteliebe 14.04.2018 20:22 Uhr
    @jünther,
    Mehr durften da nicht hin,,,sonst wäre das Dorf aus allen Nähten geplatzt
  • achim-peter 14.04.2018 20:27 Uhr
    Dat Denken soll man den Pferden überlassen,die haben nen größeren Kopp.....sacht man am Niederrhein!manche Vereine haben einen Schnitt wie heute Uerdingen in E Zuschauer hatte......
  • peterd17 14.04.2018 20:39 Uhr
    KFC Uerdingen steigt auf und keenen interessiert es. Da stehen beim gleichnamigen Hähnchen Röster in der Krefelder Innenstadt mehr an der Kasse als in der Burg im Stadion
  • Blauroteliebe 14.04.2018 22:16 Uhr
    Peterd 17
    Du musst es ja wissen,
    Aber am besten hälst du dein Wissen für dich
  • Jünther, Jötz und Jürgen 14.04.2018 22:52 Uhr
    Aber jetzt man im Ernst. Findet ihr das nicht auch seltsam? Da spielt der KFC um die Meisterschaft und es kommen gerade einmal 200 Zuschauer mehr als im Schnitt der Erndtebrücker mit. Das kann doch nicht der Anspruch eines KFC sein, der bald in der 3. Liga und somit in der Profiliga kickt.
    Oder hat das noch nicht jeder in Krefeld mitbekommen?
  • Blauroteliebe 14.04.2018 23:38 Uhr
    Also jünther ,ich fand das circa 300 Uerdinger ,die sich auf gemacht hatten, in dieses komische Dorf,in dieses komische Stadion,zu fahren, schon ziemlich stark.sind immerhin 150 km bis dahin.
  • ynmr98 14.04.2018 23:51 Uhr
    Naja Jünther, Siegen ist ja auch nicht um die Ecke, 2 Std muss man da schon locker einplanen aus Krefeld und nicht jeder kommt direkt aus Krefeld, sondern vielleicht aus der Umgebung. Außerdem ist da auch ein finanzieller Aspekt: Aus Krefeld ca. 165km hin und zurück, somit 330km und das kostet bei einem durchschnittlichen Wagen auch 30€ für die Fahrt (grob Berechnet mit einem Verbrauch von 7L). Dann noch Eintritt, der sicherlich zu so einem Spiel bei über 10€ liegt, und meistens will man sich ja noch eine Bratwurst oder ein Bier holen. So ein Ausflug kostet eben ca. 50€ und bezieht locker 6 Std. des Tages ein. Nicht jeder hat die Zeit und das Geld um so einen Ausflug zu machen. Ich persönlich wollte gerne mit meinem Vater zum heutigen Spiel machen, aber er hatte als einfach nicht die Zeit als Berufstätiger zu so einem Auswärtsspiel zu fahren. Natürlich ist es Schade, dass so wenig Zuschauer aus Krefeld da waren, aber man muss auch die andere Seite der Medaille sehen. In der 3.Liga werden es Auswärts noch weniger sein, davon kann man ausgehen.
    Zum Spiel kann ich also wenig sagen, außer das ich froh bin, das man das Spiel souverän gewinnen konnte. Der Druck ist hoch auf Köln und ich hab im Gefühl, morgen holt Essen mindestens einen Punkt. Gruß vom Niederrhein.
  • @Jane 15.04.2018 06:19 Uhr
    Egal, wie dieses Kopf an Kopf-Rennen am Ende ausgeht, müssen sich einige Herrschaften bei Herrn Ponomarev öffentlich entschuldigen(, wenn sie einen A. in der Hose haben). Mir fällt da spontan ein gewisser WZ-Redakteur ein. Und noch etwas: Die beiden entscheidenden Unterschiede zwischen Herrn Wiesinger und Herrn Krämer sind....-Eier- !
  • Red-lumpi 15.04.2018 09:07 Uhr
    Die Frage die mich schon sehr lange beschäftigt.....was will ein Klümpchenverein wie der kfc in einer Profiliga ?.....lächerlich...ts ts ts .....
  • RWE-Tom 15.04.2018 09:29 Uhr
    Die Erfolgsfans kommen erst zurück, wenn es um alles geht. Wäre bei uns auch nicht anders, nur auf höherem Niveau natürlich. In der Relegation werden die Uerdinger schon das Stadion voll kriegen.
    Wenn sie es denn schaffen.
    Ist denn das Stadion für die Aufstiegsspiele klar?
  • Hotteköln 15.04.2018 09:47 Uhr
    Der Druck ist richtig groß bei uns. Jedes Spiel ist jetzt ein Endspiel. Gott sei Dank ist Mike Wunderlich wieder fit. Hoffentlich Golley auch bald wieder
  • Hotteköln 15.04.2018 09:59 Uhr
    Zitatgeschrieben von Blauroteliebe

    So der Druck wird größer auf Nervösia Köln

    Nette Formulierung
  • firlefanz1905 15.04.2018 10:36 Uhr
    wird eng, am ende wird unser KFC leider zweiter, egal nächstes Jahr steigen wir aber bestimmt auf.
  • ynmr98 15.04.2018 10:51 Uhr
    "was will ein Klümpchenverein wie der kfc in einer Profiliga ?" - Naja sie spielen die ganze Saison schon den konstantesten Fußball in der RL und seit Krämer wahrscheinlich auch den schönsten. Muss man nicht anerkennen, aber ist wohl so.
    "[...] Wäre bei uns auch nicht anders, nur auf höherem Niveau natürlich. In der Relegation werden die Uerdinger schon das Stadion voll kriegen. [...] Ist denn das Stadion für die Aufstiegsspiele klar?" - mal eine ehrliche Einschätzung eines Essener, können (siehe RS-Forum) nicht viele Essener, vor allem da viele nur darüber reden wie wenig Zuschauer zum KFC gehen, aber niemand darüber redet, dass in Oberhausen weniger als 2000 zu einem Heimspiel gehen (schon seit Wochen). Man liest nicht viel darüber, aber so wie ich den Präsi aus dem Osten einschätze, wird er das schon klar machen, sowas lässt der sich nicht entgehen, ein Relegationsspiel im eigenen Stadion. Ich bin auch wirklich optimistisch, dass Viktoria den Druck nicht stand hält. Der KFC kann, wenn man der Form glauben will, auch die restlichen 6 Spiele gewinnen. Die Konstanz sehe ich bei Viktoria nicht.
    "wird eng, am ende wird unser KFC leider zweiter, egal nächstes Jahr steigen wir aber bestimmt auf." - selbst wenn es so sein sollte, dann bin ich zwar bedrückt, aber freue mich auf ein wahrscheinlich sehr gute Saison in der RL mit wieder tollen Spielen wie gegen WSV, RWE, RWO etc. Vor allem sind die Spiele dann nicht so weit, wie in der dritten Liga.
  • Soao 15.04.2018 11:03 Uhr
    Ich würde nächstes Jahr auch lieber zum Auswärtsspiel an die Hafenstraße fahren als nach Jena Zwinker
  • Blauroteliebe 15.04.2018 11:13 Uhr
    Warum muss eigentlich immer einer aus der Reihe springen und lästern,
    @Red Lumpi

    Wir können nix dafür das ihr es nicht gebacken bekommt,mal oben mitzuspielen
  • RWE-Tom 15.04.2018 11:17 Uhr
    Egal wer es letztlich macht, muss der Westmeister ja auch erstmal den Südwestvertreter besiegen, was auch nicht einfach wird.
  • Red-lumpi 15.04.2018 11:17 Uhr
    Zitatgeschrieben von Blauroteliebe

    Warum muss eigentlich immer einer aus der Reihe springen und lästern,
    @Red Lumpi

    Wir können nix dafür das ihr es nicht gebacken bekommt,mal oben mitzuspielen


    Sorry, das hat nichts mit Lästerei zu tun, das ist meine ehrliche Meinung über diesen Club, der ohne seine ganzen " Geld-Onkels" höchstens Oberliga spielen würde....
  • RWEimRheingau 15.04.2018 11:24 Uhr
    Viktoria wird Erster und wenn nicht dann eben der KFC. Wer es schafft hat es auch verdient und da ist es egal wer das Geld gegeben hat! Die Relegation wird sauschwer und egal wer aus dem Südwesten anreist, die bringen Famassen mit, die machen das Auswärtsspiel zum Heimspiel! Viel Glück!
  • Soao 15.04.2018 11:54 Uhr
    @RWEimRheingau: Stimmt egal wer es in die Relegation schafft, die Südwestvereine die in Frage kommen, haben ordentlich Fanpotential. Mit Saarbrücken kann Uerdingen aber mithalten: https://www.fupa.net/liga/regionalliga-sue dwest/zuschauer
  • Blauroteliebe 15.04.2018 12:04 Uhr
    Red Lumpi
    Und ihr bekommt es seit Jahren nicht gebacken mal oben anzugreifen, weil ihr
    Lieber das Geld woanders verbrennt.
    Ihr habt Fanmassen,,,,bei Erfolg ,wahrscheinlich nochmal soviel,nehmt kohle ein,, habt ein Stadion was der Steuerzahler bezahlt,,,,und auch Sponsoren, und was macht igr seit Jahren daraus,,,nix.
    Klar würden wir ohne ihn nur maximal Oberliga spielen,oder gar nicht mehr, da geb ich dir recht,,,
    Und mir kann keiner erzählen,das irjendein Verein ,sowas ablehnen würde,
    Und wenns schief geht,dann ist es halt so, dann fangen wir eben ganz unten wieder an,,,
    Aber die Zeit feniessen wir,,,,,,,
    Immer noch besser als urjendwo rumzudümpeln
  • RoyBär 15.04.2018 12:07 Uhr
    Bin mal gespannt wie das Spiel heute läuft. Heute könnte es bereits eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft geben. Voraussetzung dafür ist natürlich das unsere Truppe sich mal wieder daran erinnert, was für eine Sportart sie ausübt. Die spielen ja leider mal wieder eine konstant bescheidene Saison.
    In diesem Sinne.
    Nur der RWE
  • Looxus 15.04.2018 12:13 Uhr
    Ich verstehe dieses gerede über die Zuschauerzahlen nicht.
    In Erndtebrück waren nur gegen Essen 90 Leute mehr da. Es ist halt ein Kaff am AdW und mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist man schneller in München als in Erndtebrück.
    Man muss auch mal die größe der Städte in Relation zu den Zuschauerzahlen sehen. Essen z.B. ist 2 1/2 mal so groß wie Krefeld.
    Dazu finde ich die Terminierung der Spiele durch den Verband katastrophal.
    Wenn man bedenkt, dass die Einnahmen durch die Zuschauer einer der größten Posten zur Finazierung des Etats sind und dann werden Traditionsduelle in die Woche gelegt oder Spiele gegen die zweiten Manschaften so, dass die ersten Manschaften an diesen Tagen auch ja ein Heimspiel haben, dann kann ich das nicht nachvollziehen.

    Da bleibt einem nur die Möglichkeit den Erfolg anders zu finanzieren.
  • RWEimRheingau 15.04.2018 12:25 Uhr
    Blauroteliebe, Du hast schon recht, bis auf die wiederholte und anscheinend bei vielen beliebte billige Polemik beim Thema Stadion! Das Stadion hat die Stadt Essen gebaut, mit welchen Geldern auch immer! RWE ist der Ankermieter, nicht mehr und nicht weniger und zahlt für die Nutzung! Ich denke auch für die Grotenburg werden Mietzahlungen fällig, oder?
  • Blauroteliebe 15.04.2018 12:34 Uhr
    Rwe im Rheingau
    Da hast du recht ,auch wir sind nur Mieter.
    Aber wenn ihr auch noch in der alten Hütte spielen müsstet,seh es auch anders aus,oder
    Die Stadt hat 25 Jahre nicht einen cent investiert, in die Burg.
    Jetzt hat sie beschlossen ,das die Burg aufgepimmt wird
  • Red-lumpi 15.04.2018 12:39 Uhr
    Zitatgeschrieben von Blauroteliebe

    Red Lumpi
    Und ihr bekommt es seit Jahren nicht gebacken mal oben anzugreifen, weil ihr
    Lieber das Geld woanders verbrennt.
    Ihr habt Fanmassen,,,,bei Erfolg ,wahrscheinlich nochmal soviel,nehmt kohle ein,, habt ein Stadion was der Steuerzahler bezahlt,,,,und auch Sponsoren, und was macht igr seit Jahren daraus,,,nix.
    Klar würden wir ohne ihn nur maximal Oberliga spielen,oder gar nicht mehr, da geb ich dir recht,,,
    Und mir kann keiner erzählen,das irjendein Verein ,sowas ablehnen würde,
    Und wenns schief geht,dann ist es halt so, dann fangen wir eben ganz unten wieder an,,,
    Aber die Zeit feniessen wir,,,,,,,
    Immer noch besser als urjendwo rumzudümpeln


    Da hast du dir ja echt Mühe beim Frustschreiben gemacht...Also ich sag mal so, mein Wunschszenario wäre, wenn V.Köln 2. wird und der kfc in der Religation gegen einen SW- Vertreter verkackt....alleine schon der Gedanke wie die beiden Onkels Wernze und Pommesronev oder wie der Russe heißt, dicke Backen machen......Unbezahlbar!!!
  • RWEimRheingau 15.04.2018 12:45 Uhr
    In der alten Hütte ging noch die Post ab, trotzdem ist es gut ein neues Stadion nutzen zu können! Die Stadt ist selber schuld an diesem großen Invest, denn man hätte schon vor Jahren beginnen können die Tribünen zug um zug im laufenden Betrieb zu erneuern. Die Pläne lagen auch fertig in der Schublade, politische Machtwechsel und und und haben es verhinder! Zum Schluss hätte man die Haupttribüne über kurz oder lang sperren müssen ob der Bausicherheit! Man hätte die Kosten über mehrere Jahre schön verteilen können ohne den Aufschrei der Steuerzahler zu riskieren. Siehe z.B. Pauli und Union, da ist es so oder so ähnlich wie beschrieben gelaufen. Schön das die Stadt Krefeld jetzt aktiv wird, denn wer soll bessere Werbung für die Stadt machen als der KFC!


    Zuletzt modifiziert von RWEimRheingau am 15.04.2018 - 13:29:11
  • Blauroteliebe 15.04.2018 13:24 Uhr
    Rwe im Rheingau
    Guter Kommentar,genauso sieht es aus.

    @red lumpi
    Das war kein Frustschreiben, warum auch,von unserer Seite aus.
    Frustschreiben kommt doch ehr von deiner Seite aus,,,,
    Denn sowie du schreibst,platzt du fast vor Neid
  • ynmr98 15.04.2018 13:52 Uhr
    Blauroteliebe - da machst du aber ein Thema jetzt auf, Neid lesen diejenigen, die von Neid verfressen sind, gar nicht gerne. Aber ich finde man hat über die Saison eine klare Entwicklung in den Kommentaren wiederfinden können. Auch mal etwas Konstruktives, was da aus Essen kommt. Ich hoffe ihr holt heute 3 Punkte, ausnahmsweise mal Zwinker

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.