Startseite » Fußball » Landesliga

LL NR 2
FC Kray patzt gegen abstiegsbedrohte Buchholzer

(0) Kommentare
FC Kray, Muhammet Isiktas, FC Kray, Muhammet Isiktas
Foto: Michael Gohl

Der FC Kray verlor 1:2 (0:2) am Sonntag überraschend gegen den Tabellenletzten Viktoria Buchholz. Die Essener lassen wichtige Punkte im Aufstiegsrennen liegen.

Nach dem wichtigen Auswärtssieg beim drittplatzierten SV Scherpenberg war der FC Kray gegen den Underdog Viktoria Buchholz gefordert. Ein Heimsieg sollte selbstverständlich gegen den Tabellenletzten her, um weiter Druck auf die Spitzenteasms auszuüben. Doch daraus wurde nichts. Die 250 Zuschauer in der KrayArena verfolgten ein turbulentes Spiel, das der FC Kray mit einer pomadigen Vorstellung in der ersten Halbzeit aus der Hand gab.

Elfmeter bringt Buchholz in Führung

Schon früh ließen die Krayer die letzte Konsequenz vor dem gegnerischen Tor vermissen. Kray-Trainer Muhammet Isiktas monierte: "Meine Spieler haben zu häufig den falschen Pass gespielt, das waren individuelle Fehler", stellte der Trainer fest. In der 30. Minute wurden die Fehler dann in der Defensive gemacht. Die Duisburger kamen zu einem Elfmeter. Steven Tonski kam im Strafraum zum Schuss, dieser konnte erst noch abgeblockt werden. Den freien Ball holte er sich und wurde von Celil Kuzu zu Fall gebracht. Schiedsrichter Marcel Donath zeigte auf den Punkt und Tonski verwandelte sicher zur überraschenden 1:0-Führung.

Der Favorit ließ auch in der Folge die nötige Konzentration vermissen, Buchholz wurde zu Kontern eingeladen. Nur fünf Minuten nach dem Führungstreffer schnürte Tonski seinen Doppelpack zum 2:0. "Wir wollten vor dem zweiten Gegentor in die Tiefe spielen und verlieren den Ball ohne Druck. Wenn du im Kopf sicherer bist, passiert dir das nicht", sagte Isiktas.

Turbulente zweite Halbzeit

Der FC Kray brachte zur Halbzeit Aykut Türk, der das Spiel mit seiner Geschwindigkeit belebte. Die Heimmannschaft blieb engagiert, zeigte aber zu selten Torgefahr. "Wir haben das Spielglück nicht erzwungen", befand der FCK-Trainer, der noch zwei Aluminiumtreffer seiner Mannschaft sah. Erst in der 65. Minute erzielte Yassine Bouchama den Anschlusstreffer.

In der Folge stellte Viktoria Buchholz komplett auf Defensive um, womit Kray Schwierigkeiten hatte. Und es kam noch dicker für die Hausherren. In der Schlussphase wurde Krays Julian Fischer wegen Meckerns mit Gelb-Rot vom Platz gestellt und nur wenige Minuten später war das Spiel für Dominik Immanuel beendet. Der Routinier war in eine Rangelei mit Viktoria-Torhüter Maik Hoppe verwickelt. Ein gebrauchter Tag für den FC Kray nahm einen unrühmlichen Abschluss.

(0) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.