Startseite » Fußball » Bezirksliga

BL W 9
Obercastrop verhilft Spvgg. Erkenschwick II zum Ehrentreffer

(0) Kommentare

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich die Reserve der Spvgg.

Erkenschwick und Wacker Obercastrop mit dem Endstand von 1:7. Obercastrop ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der Gast hatte mit 9:0 gewonnen.

Erkenschwick II startete mit sieben Veränderungen in die Partie: Özkaya, Gllogjani, Soltane, Wilhelm, Kitschelt, Moughli und Esen für Grüneberg, Cinal, Develi, Niedrig, Urban, Heine und Simmer. Auch Wacker stellte um und begann mit Kresic, Fritsch und Rosenkranz für Salja, Herder und Ucles Martinez.

Niko Kresic versenkte die Kugel zum 1:0 (2.). Wacker Obercastrop baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus: 2:0 für Obercastrop durch ein Eigentor der Spvgg. Erkenschwick II in der 15. Minute. Dirk Jasmund vollendete zum dritten Tagestreffer in der 23. Spielminute. Alexander Wagener schraubte das Ergebnis in der 36. Minute zum 4:0 für Wacker in die Höhe. Der dominante Vortrag von Wacker Obercastrop im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. Die Obercastroper konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Obercastrop. Marcel Herder ersetzte Phil Rosenkranz, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Robin Franke legte in der 49. Minute zum 5:0 für Wacker nach. Die letzten Zweifel der 50 Zuschauer am Sieg von Wacker Obercastrop waren ausgeräumt, als Moritz Budde in der 78. Minute das 6:0 schoss. In der Schlussphase gelang Erkenschwick II noch der Ehrentreffer (80.). Sascha Schröder stellte in den Schlussminuten schließlich noch einen Treffer für Obercastrop sicher (81.). Am Ende fuhr Wacker einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte Wacker Obercastrop bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man die Spvgg. Erkenschwick II in Grund und Boden spielte.

In der Defensive drückt der Schuh bei Erkenschwick II, was in den 68 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Der Gastgeber bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Nach dem fünften Fehlschlag am Stück ist der Tabellenletzte weiter in Bedrängnis geraten. Gegen Obercastrop war am Ende kein Kraut gewachsen. Die Spvgg. Erkenschwick II musste sich nun schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Erkenschwicker insgesamt auch nur vier Siege und fünf Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von Wacker stets gesorgt, mehr Tore als Wacker Obercastrop (78) markierte nämlich niemand in der Bezirksliga Westfalen 9. Durch den nie gefährdeten Sieg gegen Erkenschwick II festigte Obercastrop den zweiten Tabellenplatz. Wacker sammelt weiterhin fleißig Erfolge, von denen man jetzt schon 14 vorzuweisen hat. In der Bilanz kommen noch vier Unentschieden und vier Niederlagen dazu. Nächster Prüfstein für die Spvgg. Erkenschwick II ist auf gegnerischer Anlage die SF Stuckenbusch (Mittwoch, 18:30 Uhr). Wacker Obercastrop misst sich am gleichen Tag mit Genclerbirligi Resse.

(0) Kommentare

Spieltag

Bezirksliga Westfalen 9 Westfalen

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.