Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga
1:3 in Aachen! Nächster Rückschlag für BVB II

(9) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann

Alemannia Aachen hat das Verfolgerduell in der Regionalliga West gegen die U23 von Borussia Dortmund mit 3:1 (1:1) gewonnen. Spielentscheidend war eine Rote Karte.

Es läuft nicht rund für die Zweitvertretung des BVB. Die Witterungsverhältnisse und der desolate Zustand des Rasens im Stadion Rote Erde haben die Dortmunder aus dem Rhythmus gebracht. Nur sechs Spiele konnte die Mannschaft von Trainer Jan Siewert seit November absolvieren. Zwei davon in dieser Woche, beide Spiele gingen verloren. "Gerade U23-Spieler brauchen den Rhythmus. Einen Profi setzt du auf die Bank und bringst ihn eine Woche später und er ist voll dabei. Bei jungen Spielern klappt das nicht", erklärte der BVB-Trainer nach der 1:3-Heimpleite am Dienstag gegen die Nachwuchsmannschaft des 1. FC Köln.

Am Sonntag folgte der nächste Nackenschlag für den Aufstiegskandidaten. Im Verfolgerduell bei Alemannia Aachen kassierten die Schwarz-Gelben die nächste 1:3 (1:1)-Niederlage. Damit bleiben die Dortmunder auf dem sechsten Platz. Bei einem nachzuholenden Spiel beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter Viktoria Köln neun Punkte. Die Aachener schoben sich an Rot-Weiß Oberhausen vorbei auf Platz drei und mischen wieder kräftig im Aufstiegskampf mit. Lange deutete alles auf ein Duell zwischen der Viktoria und dem KFC Uerdingen hin, nun ist die Konkurrenz nach den Patzern des Top-Duos wieder dran.

Der BVB dürfte sich deshalb doppelt ärgern. Nach 58 Sekunden brachte Sören Dieckmann die Gäste vor 5300 Zuschauern am Tivoli in Führung. Ein vielversprechender Start.

Pavlidis scheitert am Pfosten

In der 20. Minute erwies Denzeil Boadu seiner Mannschaft dann aber einen Bärendienst. Der 21-jährige Engländer sah die Rote Karte nach einem heftigen Tritt gegen Meik Kühnel. Schon drei Minuten später nutzte die Mannschaft von Trainer Fuat Kilic die Überzahl aus. Nils Winter besorgte den Ausgleich.

Der BVB wehrte sich in der Folge mit einem Mann weniger, in der 60. Minute gelang der Alemannia dennoch der Siegtreffer. Joy-Slayd Mickels traf aus kurzer Distanz ins Dortmunder Tor.

Der BVB steckte nicht auf. Vangelis Pavlidis hatte die dicke Chance zum Ausgleich, traf aber aus 16 Metern nur den Pfosten. Stattdessen schlugen die Hausherren nochmal zu. Tobias Lippold traf in der Nachspielzeit zum 3:1-Endstand.

(9) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • -Adler- 18.03.2018 17:03 Uhr
    Sensationell!
  • firlefanz1905 18.03.2018 17:19 Uhr
    Gut so. BVB kann getrost immer verlieren.


    Zuletzt modifiziert von firlefanz1905 am 18.03.2018 - 17:20:09
  • Gatsby 18.03.2018 17:32 Uhr
    Glückwunsch an die Alemannen. Echt! Wer hatte die zu Beginn der Saison auf dem Zettel? Und jetzt stehen sie auf Platz 3.


    Zuletzt modifiziert von Gatsby am 18.03.2018 - 17:39:36
  • Jünther, Jötz und Jürgen 18.03.2018 17:57 Uhr
    Für uns ist Aachen die spielstärkste Truppe in der Regionalliga. Viktoria Köln hat gegen Wuppeertal nicht gewonnen. Krefeld hat in Wuppertal glücklich drei Punkte geholt, war aber insgesamt ein grottiger Kick.
    Jünther, Jötz und Jürgen tippen 20,00 auf Aachen bei Tipico.
  • Hotteköln 18.03.2018 18:34 Uhr
    Wenn Dortmund für seine zweite keine vernünftigen Bedingungen schaffen kann ist das arm. Jetzt sind sie nach oben raus und andere wieder drin
  • 18.03.2018 20:45 Uhr
    Naja, was ich von 2tvertretungen halte....
    Aber schönes Ergebnis, jetzt können noch mehr oben angreifen. Vielleicht doch noch mehr als das Duell Victoria gegen KFC?
    Freue mich schon auf die Aachener Fans bei uns im Tal, kommen hoffentlich zahlreich bei dem Lauf den die haben. Nur bitte nicht so eine Klatsche wie im Hinspiel ( 1:4)
  • PDidi 19.03.2018 07:50 Uhr
    Das was ich schon vor ein paar Monaten vermutete bestätigt sich nun ...Aachen ist die spielstärkste Mannschaft ...steht hinten bomben sicher u schiesst immer mehr Tore....obwohl aktuell der gesamte super Sturm mit Touringa 10 Tore u Fellzuhahu 12 tore ...plus tobias Mohr als klasse Vorbereiter weiter fehlen !....wenn die drei bald fitt sind da spielt Alemannia um den Titel mit.....sie sind jetzt oben dran !
  • fan2001FBU 19.03.2018 10:44 Uhr
    Die insolventen Aachener, wer hätte das gedacht.
  • PDidi 19.03.2018 16:12 Uhr
    warum......weil sie mit Fuat Kilic einen super Trainer haben ....der jedes Jahr aus mittelmässigen Spielern top Leute macht....u Fuats Truppe ist gerade am Ende konditionsstärker wie alle anderen !

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.