Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Schalke
Fährmann kontert Kritik an der Spielweise

(7) Kommentare
Foto: firo

Ralf Fährmann hat die Kritik an der gegenwärtigen Minimalisten-Spielweise der Schalker Mannschaft als „traurig“ zurückgewiesen.

Auf WAZ-Nachfrage sagte er am Dienstag: „Fußball ist ein Ergebnissport, das ist nicht immer schön anzusehen. Wir spielen gerade am absoluten Limit, holen alles raus, was bei uns im Kader ist. Dann kannst du nicht immer ein Fußballfest wie der FC Barcelona feiern, sondern musst dich auf deine Stärken berufen. Wer anderen Fußball sehen will, der muss in ein anderes Stadion gehen.“

Nur eine schöne Bestätigung

Schalke habe noch nicht die Qualität, die Gegner „einfach mal an die Wand zu spielen“. Dem Kapitän ist zweierlei wichtig: Die Ergebnisse und die Entwicklung der Mannschaft. Beides sieht er in dieser Saison als gegeben an. Dass Schalke jetzt auf Platz zwei steht, sei eine schöne Bestätigung, „aber wir wissen das einzuschätzen“. Angesprochen auf die vier Punkte Vorsprung zum ersten Nicht-Champions-League-Platz entgegnete Fährmann: „Vier Punkte auf Platz fünf sind gar nichts.“

Deswegen will der Kapitän die Qualifikation für die Königsklasse auch noch nicht zum Ziel ausrufen: „Wir haben in dem Dreivierteljahr eine enorme Entwicklung genommen, und unser Ziel ist es, diese Entwicklung weiter fortzuführen. Da spielt es jetzt gar nicht so eine große Rolle, auf welchem Tabellenplatz man gerade ist“, erklärt Fährmann: „Natürlich nehmen wir Tabellenplatz Nummer zwei gerne mit, aber es ist nicht unser Ziel, den bis zum Saisonende zu verteidigen. Unser Ziel muss es vielmehr sein, dass wir uns weiterentwickeln, dass jeder einzelne Spieler besser wird, dass wir variabler werden und uns in allen Bereichen verbessern, um dann in ein paar Jahren ständig oben mitzuspielen.“

(7) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 34 27 3 4 92:28 64 84
2 FC Schalke 04 34 18 9 7 53:37 16 63
3 TSG 1899 Hoffenheim 34 15 10 9 66:48 18 55
4 Borussia Dortmund 34 15 10 9 64:47 17 55
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 17 14 2 1 56:15 41 44
2 TSG 1899 Hoffenheim 17 11 4 2 38:16 22 37
3 FC Schalke 04 17 10 5 2 27:15 12 35
4 VfB Stuttgart 17 10 4 3 18:9 9 34
5 Borussia Dortmund 17 9 4 4 40:21 19 31
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 17 13 1 3 36:13 23 40
2 FC Schalke 04 17 8 4 5 26:22 4 28
3 Bayer 04 Leverkusen 17 7 5 5 29:25 4 26
4 Borussia Dortmund 17 6 6 5 24:26 -2 24

Transfers

FC Schalke 04

Fabian Reese

Sturm

SpVgg Greuther Fürth

ausgeliehen

01/2018
Donis Avdijaj

Mittelfeld

Roda JC Kerkrade

ausgeliehen

01/2018
Fabian Reese

Sturm

FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
Fabian Reese

Sturm

FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
FC Schalke 04

war ausgeliehen

07/2017
Fabian Reese

Sturm

SpVgg Greuther Fürth

ausgeliehen

01/2018
Donis Avdijaj

Mittelfeld

Roda JC Kerkrade

ausgeliehen

01/2018

FC Schalke 04

34 H
Eintracht Frankfurt
Samstag, 12.05.2018 15:30 Uhr
1:0 (1:0)
34 H
Eintracht Frankfurt
Samstag, 12.05.2018 15:30 Uhr
1:0 (1:0)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 11 211 0,3
2
Naldo

Abwehr

7 437 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 7 165 0,5
2
Evgen Konoplyanka

Mittelfeld

3 232 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Naldo

Abwehr

5 306 0,3
2 4 293 0,2
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Nessuma 14.03.2018 08:20 Uhr
    Für das Publikum mehr oder weniger Vergnügen, für die Akteure Arbeit, wobei es gilt, sich über Erfolg zu definieren. das Gleiche gilt für den Verein. Der Erfolg zählt und das ist das einzig Wichtige. Mir ist eine unspektakuläre, aber erfolgreiche Spielweise lieber, als brasilianischer Zauberfussball, wo der Spieler irgendwann hängen bleibt, weil er einen Trick zuviel versucht hat. Wie gesagt, für das Publikum nicht unbedingt toll, doch man muß bedenken, das es um Geld geht...viel Geld. Da kann man sich keine Mätzchen erlauben. Vereine sind mittelständische Betriebe, bei denen heute kein Platz für Vereinsduselei mehr ist, sondern nur der Erfolg zählt, d.h. wie hoch der Gewinn ist. So sollte und muß Schalke spielen. Fährmnn hat recht
  • Shawn D 14.03.2018 11:40 Uhr
    Naja das "Vergnügen" für die Zuschauer hält sich in Grenzen. Ich schlaf regelmäßig ein bei den grausamen Kicks.
    Versteh nicht warum er damit ei Problem hat. Das ist derzeit die Spielweise, die Tedesco mit dem vorhandenen Potential nur umsetzen kann. Ohne Spieler mit Technik geht es nicht. Und da gibt's halt "nur" Arbeiter derzeit fast durch die Reihe.
  • marcus.hockesfeld 14.03.2018 14:36 Uhr
    Und trotzdem Tabellenplatz zwei
  • marcus.hockesfeld 14.03.2018 14:38 Uhr
    Was für ein Armutszeugnis für Dortmund,Leverkusen und Co.
  • Shawn D 14.03.2018 15:22 Uhr
    @hockesfeld
    Kein Armutszeugnis...aber wohl zu "Betriebsblind" um es richtig zu verifizieren!!!
    Leverkusen ebenfalls aus großer Unruhe gekommen und deutlich weniger in letzten Jahren ausgegeben als Schalke..Mannschaft deutlich weniger an Gehalt usw! Soviel dazu!
    Dazu spielt Leverkusen ganz anders, viel risikoreicher, temporeicher und technisch anspruchsvoller. Warum unfähig so etwas anzuerkennen?

    Klappe halten, Tedesco vertrauen damit neuen Leuten auch attraktiv werden kann und bis dahin jeden Punkt mitnehmen!
  • Jgonschior 14.03.2018 15:32 Uhr
    Natürlich folgt man den Vorschreibern - bei dem Erfolg kein Thema! Hier aber mal eine andere Betrachtungweise - wir haben gute Fußballer, wie Naldo, Meyer, Bentaleb, Kono, Harit oder Pjaca! Manchmal habe ich aber das Gefühl, dass wir nur Leichtathleten (Dauerläufer) und Zerstörer aufstellen. Dürfen die Fussballer vielleicht gar nicht Fußball spielen, sondern nur gegen den Ball und Gegenspieler? In Mainz habe ich sogar mehrmals gesehen, wie wir gegrätscht haben, was das Zeug hielt. Ich hatte gedacht, dass Grätschen schon längst durch Ablaufen abgelöst wurde, um schnell umschalten zu können. Na ja, hoffen wir das Beste für Blauweiß..und trotzdem wünsche ich mir wenigstens ab und zu mal einen "Hingucker"! Glück Auf
  • marcus.hockesfeld 14.03.2018 15:37 Uhr
    @Shawn. So du bist also sicher die Mannschaft von Leverkusen kostet weniger als die von Schalke. Hast du bei beiden Vereinen Akteneinsicht oder schießt du hier mal wieder ins Blaue? Es mag auch sein das Leverkusen so spielt wie von dir beschrieben,aber Schalke hat vier von sechs möglichen Punkten gegen diese Werkself geholt. Von daher ist es völlig uninteressant ob du bei Spielen von Schalke einschläfst

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.