Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Kurioses Gegentor
MSV-Torwart blamiert sich bis auf die Knochen

(19) Kommentare
Foto: firo

Unglaublich, aber wahr! Da denkt man, dass man im Fußball schon alles gesehen hat und dann belehrt MSV-Torwart Mark Flekken einen eines Besseren. Er kassierte wohl schon am 24. Februar das Gegentor des Jahres.

Der 24-jährige Flekken erlebte in der 18. Minute gegen den FC Ingolstadt einen Blackout der seinesgleichen sucht. Eigentlich wollte der niederländische Torwart nur einen Schluck aus der Wasserflasche nehmen. Doch dieser Schluck wurde ihm zum Verhängnis und der MSV kassierte ein kurioses Gegentor.

Der Reihe nach: In der 17. Minute geht der MSV mit 2:0 durch Enis Hajri in Führung - das hatten zumindest alle Duisburger Fans im Stadion gedacht. Doch Schiedsrichter Johann Pfeifer spielte den Spielverderber und erkannte das 2:0 der Zebras aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition nicht an. Die Zeitlupe zeigte, dass es kein Abseits war.

Die Duisburger Spieler protestierten danach und diskutierten mit dem Unparteiischen. Da dachte sich Flekken wohl, dass diese Diskussionen noch etwas länger dauern würden. Flekken drehte sich um und begab sich zur seiner Trinkflasche im Tor. Dies hätte er nicht tun sollen. Schiri Pfeifer ließ nicht lange mit sich diskutieren und ließ das Spiel weiterlaufen. Die Ingolstädter schlugen einen langen Ball nach vorne, MSV-Verteidiger Gerrit Nauber kam an den Ball köpfte ihn in Richtung Flekken zurück - doch der stand nur mit dem Rücken zum Spielgeschehen und nippelte an seiner Wasserflasche. Nutznießer dieser kuriosen Szene war Stefan Kutschke, der ins leere MSV-Gehäuse zum 1:1 einschob.

Dass er in der 11. Minute - ausgerechnet gegen Kutschke - einen Elfmeter hielt. Konnte Flekken sicherlich letztendlich auch nicht freuen. Glücklicherweise gewann der MSV trotz des Flekken-Fauxpas das Spiel mit 2:1 und darf weiter von der Fußball-Bundesliga träumen.

(19) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • K. B. 24.02.2018 14:54 Uhr
    Komisches Ding. Aberf dafür hat der Schiedsrichter dem MSV einen Elfmeter geschenkt.....
  • duisburg1902 24.02.2018 14:56 Uhr
    Schiedsrichter wirklich sehr sehr schwach. Also generell ist ihm das Spiel teilweise entglitten, für diesen Fehler vor dem 1:1 hat er uns dann ja einen Elfmeter geschenkt. Von daher alles gut.
    Und Flekken kann es ja bekanntlich besser!
  • C-bra 24.02.2018 15:10 Uhr
    Flekken wekken!
  • lapofgods 24.02.2018 15:16 Uhr
    Irgendwie gehen dem Reviersport die Formulierungen und Maßstäbe aus: Alles ist peinlich und ne Blamage (Düsseldorf, Paderborn). Vielleicht titelt man demnächst einfach nur noch "Höhö!"

    Wenn der Reviersport mal fachlich glänzen wollte, hätte er ja mal die 1. persönliche Erklärung einholen können, wie Flekken den nicht übertrieben schnellen Angriff komplett übersehen konnte.
  • kle1902 24.02.2018 15:47 Uhr
    ‚Reviersport-„Journalist“ blamiert sich bis auf die Knochen’ trifft es bei dieser Überschrift auch ganz gut...
    Natürlich ist das ein super kurioses Ding, darf so auch niemals passieren, aber was ist daran bitte eine Blamage? Ich denke ohne diesen vermeidbaren Fauxpas würde hier jetzt die Überschrift „Held Flekken sichert mit Elfer-Parade den Sieg“ stehen, keine Frage: alles Heuchler diese Sportjournalisten
  • stephan-wetterwachs 24.02.2018 16:03 Uhr
    Also, dieses Tor als Fehler oder gar Blamage für Flekken zu bezeichnen, kündet nur von mangelndem Sachverstand. Nach dem vermeintlichen 2:0 hätte meiner Meinung nach ein ordentlicher Abschlag stattfinden müssen. Der Schiedsrichter, welcher zu diesem Zeitpunkt schon mehrere fragwürdige Entscheidungen getroffen hat, hat das Spiel absolut nicht mehr unter Kontrolle gehabt und ist an der roten Karte für Ingolstadt mindestens genauso schuld wie der Ingolstädter selber. Selten hab ich so eine schlechte Schiedsrichter Leistung gesehen. Hat das Spiel eher aufgeschaukelt. Hoffe er wird nie wieder ein 2. Liga "Spitzenspiel" pfeifen.
  • C-bra 24.02.2018 16:32 Uhr
    Sorry, Leute, aber sich jetzt an der Wortwahl eines Redakteurs oder am Schiri abzuarbeiten, ist echt Quatsch. Bin Flekken-Fan, aber in dieser Situation hat er einfach nur gepennt und es verdengelt! Punkt.
  • gopher2300 24.02.2018 16:38 Uhr
    Ich schließe mich stephan-wetterwachs uneingeschränkt an!
    Unter reviersport.de/366930---msv-siegt-duisbu rg-traeumt-weiter-bundesliga.html blamiert sich der Artikelschreiber von Reviersport "bis auf die Knochen": "...Der Aufsteiger ist diesem Ziel durch das 2:1 (1:1) gegen dIngolstadt..." Dingolstadt? Was ist das? Wo liegt das?
    Also einfach mal den Ball flach halten! Mittlerweile wissen wir, dass der Treffer zum 2:0 regelkonform war. Der (für beide Seiten) völlig desolate Schiri hat sich sowohl bei der Aberkennung des 2:0 als auch beim 11m für den MSV "bis auf die Knochen blamiert".
    Vor allem finde ich, dass sich die Stadionregie und große Teile des Publikums "bis auf die Knochen" blamiert haben: Nach wenigen Sekunden war für einige klar, dass der Treffer zum vermeintlichen 2:0 nicht zählt. Warum läuft der Zebra-Twist eine gefühlte Minute? Warum jubelt ein Großteil mdes Publikums ne gefühlte Minute und warum prangt auf der Anzeigetafel in großen Lettern "Tor", obwohl schon längst klar war, dass der Treffer zum 2:0 nicht gegeben wird??? Flekken sieht es vermutlich nicht richtig wegen der tiefstehenden Sonne und natürlich verpennt er es. 50% gehen auf seine Kappe, keine Frage, aber hier von "blamiert sich bis auf die Knochen" zu sprechen ist ungerchtfertigt. Ohne ihn wären wir nicht da, wo wir jetzt stehen. Der beste Keeper seit Georg Koch, und ja, es war ein Fehler, aber keine Blamage.
    Wie gesagt, bevor RS sich aus dem Fenster lehnt, bitte die eigenen Artikel fehlerfrei schreiben!!! Ist Euer Job ;-)
  • stephan-wetterwachs 24.02.2018 17:40 Uhr
    Danke, gopher 2300 du fasst es.meiner Meinung nach passend zusammen.
  • bernd-schwiertz 24.02.2018 18:31 Uhr
    Das passiert noch nicht einmal in der Kreisklasse - zum Totlachen !3afua
  • ulrich-kundoch 24.02.2018 19:05 Uhr
    Klar hat der sich blamiert, und wenn einigen die Kommentare nicht passen: selber schreiben, wenn Ihr es besser könnt!
    Erst kostenlos Reviersport lesen, und dann rummachen!
  • avontante 24.02.2018 20:45 Uhr
    Natürlich passiert das nicht in der Kreisklasse, die Umstände dürften anders sein. Gibt es eine Anzeigetafel, Tormusik usw.? Er hat nicht aufgepasst, dachte alles ist klar. Ein Fehler, ja - ohne Zweifel. Aber beileibe keine Blamage. Schade, dass der gehaltene Elfer dadurch untergeht.
    Aha, dadurch dass wir hier "kostenlos" Reviersport lesen dürfen wir keine Kritik üben - interessant. Und unter "rummachen" verstehe ich auch etwas anderes! ;-)
  • Traumtor 24.02.2018 22:09 Uhr
    Darf nicht passieren, passiert aber wie man sieht.

    Von einem Profi TW muss ich einfach erwarten, dass er zu 100% konzentriert bleibt über das ganze Spiel, denn ein TW ist teilweise über 90 Min beschäftigungslos, siehe Olli Kahn oder Manuel Neuer, die während des Spiels immer in fire waren bzw. Sind.

    Da trennt sich eben nunmal auch die Spreu vom Weizen...
  • RaRo 1902 24.02.2018 22:18 Uhr
    Flekken ist mit ein Grund dafür das wir da sind wo wir momentan stehen. Nicht er blamiert sich sondern das völlig unfähige Schiri Gespann!!! Darüber mal ein Bericht RS.
  • Besserwisser64 24.02.2018 22:32 Uhr
    Blamiert? Quatsch... er war unkonzentriert und hat einen Fehler gemacht. Na und? Sollte nicht passieren aber Menschen machen Fehler. Seine guten Leistungen in der Vergangenheit lassen so was auch mal locker verzeihen. War halt kurios, aber keine Blamage.
  • rwekopo 24.02.2018 23:11 Uhr
    Torhüter können mal Fehler machen,fragt nach bei Jürgen Pahl oder auch bei Jean-Marie Pfaff!
  • bossprada 25.02.2018 06:14 Uhr
    Ich habe mich köstlich amüsiert und wir sollten froh sein einmal im Fokus der Sportnachrichten zu sein , graue Maus war gestern.
    Et is wat los anne Wedau !
  • Record 25.02.2018 07:18 Uhr
    Der Titel Schlechteste Sportzeitung geht dieses Jahr an....?????
    REVIERSPORT und das schon im Februar
  • juergen-skalicky 25.02.2018 22:32 Uhr
    Ist das armselig was hier abgelassen wird ,es gibt doch nur eins was Zählt Gewonnen 4 Platz Punktgleich mit Kiel Aufstieg noch drin jetzt freuen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.