Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE-Trainersuche
Verantwortliche brauchen Klarheit

(18) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann

Rot-Weiss Essen unterlag im ersten Spiel des Jahres gegen Bonn mit 0:1 (0:0). Dies wird an der Hafenstraße jedoch keine neue Trainerdiskussion auslösen.

Um das deutlich zu machen, wollte Essens Vorsitzender Marcus Uhlig gar nicht erst über den Trainer reden. Auch nicht über die getroffenen Vorsichtsmaßnahmen, um Anfeindungen gegen Argirios Giannikis zu verhindern. So wurde sein Name beim Verlesen der Mannschaftsaufstellungen gar nicht erst erwähnt. Zudem standen Ordner an der Essener Bank, damit sich der designierte Aalener voll und ganz aufs Spiel konzentrieren konnte. „Wir haben eine vernünftige Atmosphäre erlebt“, fasste Uhlig die Stimmung im Stadion Essen nach dem Spiel zusammen.

Doch am Ende überwog die Enttäuschung. In Person von Marcel Platzek (28., 31.), Kai Pröger (29., 35., 38.), Benjamin Baier (34.) oder Jan-Steffen Meier (60.) haben die Bergeborbecker viele gute Möglichkeiten vergeben. Hätte einer für die Essener getroffen, die eigentlich harmlosen Bonner wären nicht wiedergekommen. „Wenn wir uns in der ersten Halbzeit belohnt hätten, wäre das Spiel anders gelaufen. Da müssen wir nicht über Qualität sprechen“, sagte Uhlig nach dem Spiel. Sportdirektor Jürgen Lucas stimmte ihm in dieser Causa zu: „Es war unglücklich, aber wir haben uns die Niederlage selbst zuzuschreiben.“

Am Samstag hatten sie sich die Partie erneut in der Videoaufzeichnung angeschaut. Die eigentlich ordentliche Vorbereitung, in der man den Zweitligisten Arminia Bielefeld mit einem 2:0-Sieg nach Hause schicken konnte, war da schon kein Thema mehr. Lucas bringt es auf den Punkt: „Wir haben es in beiden Wettkampfspielen nicht geschafft, das zu bringen, was wir können.“ Daran gilt es für Giannikis bis kommenden Samstag anzugreifen. Dann geht es nach Wiedenbrück. Ein sogenannter Angstgegner der Rot-Weissen, der ihnen bereits im Hinspiel eine 2:4-Niederlage einschenken konnte.

Ungeachtet dessen geht die Suche nach dem Giannikis-Nachfolger weiter. Der ehemalige Osnabrücker Joe Enochs war zwar gegen den Bonner SC nicht im Stadion, dass er auf der Kandidatenliste der Essener steht, ist allerdings bekannt. Beim US-Amerikaner drängt jedoch die Zeit. Noch immer ist sein bis 2020 laufender Vertrag an der Bremer Brücke nicht aufgelöst. Die Essener brauchen schnelle Klarheit. Schließlich dürften sich die Verantwortlichen bereits in Verhandlungen mit potenziellen Neuzugängen befinden und auch die RWE-Akteure, deren Verträge auslaufen, werden wissen wollen, wo sie dran sind. Zu ihnen gehören wichtige Säulen im Team wie Kapitän Benjamin Baier, Jan-Steffen Meier oder Timo Becker.

(18) Kommentare

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
8 SC Verl 34 11 17 6 47:33 14 50
9 Rot-Weiß Oberhausen 34 13 11 10 50:41 9 50
10 Rot-Weiss Essen 34 12 13 9 55:43 12 49
11 SG Wattenscheid 09 34 12 9 13 58:52 6 45
12 Borussia Mönchengladbach II 34 11 10 13 49:49 0 43
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
10 SC Wiedenbrück 17 7 5 5 25:20 5 26
11 SG Wattenscheid 09 17 7 4 6 32:21 11 25
12 Rot-Weiss Essen 17 6 4 7 25:24 1 22
13 Bonner SC 17 5 4 8 23:33 -10 19
14 Fortuna Düsseldorf II 17 5 3 9 21:30 -9 18
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 KFC Uerdingen 05 17 10 5 2 33:13 20 35
3 Borussia Dortmund II 17 8 4 5 27:20 7 28
4 Rot-Weiss Essen 17 6 9 2 30:19 11 27
5 Wuppertaler SV 17 7 6 4 29:25 4 27
6 Borussia Mönchengladbach II 17 7 5 5 28:22 6 26

Rot-Weiss Essen

34 A
Fortuna Düsseldorf II
Sonntag, 13.05.2018 14:00 Uhr
1:1 (1:0)
34 A
Fortuna Düsseldorf II
Sonntag, 13.05.2018 14:00 Uhr
1:1 (1:0)

Torjäger

Rot-Weiss Essen

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 14 196 0,5
2
Kai Pröger

Mittelfeld

12 243 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 8 187 0,5
2
Kai Pröger

Mittelfeld

7 217 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 6 207 0,4
2
Benjamin Baier

Mittelfeld

5 285 0,3
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Dietmar Weber 18.02.2018 16:19 Uhr
    Neben einem neuen Trainer, sollte sich RWE nach einem fähigen Mann für die sportliche Leitung umsehen. Lucas sitzt noch jeden aus, der RWE weiter nach unten bringt. Nur selbst hat er nie etwas damit zu tun. Bin gespannt, wann der erste Verantwortliche mal darauf aufmerksam wird...
  • Achimmer 18.02.2018 16:32 Uhr
    Sag ich doch. Beide müssen so schnell wie möglich ausgetauscht werden. Besser heute als Morgen.sost erleben wir genau das gleiche wie diese Saison.
  • Gutessen 18.02.2018 16:47 Uhr
    Wenn es das Erste oder von mir aus auch das Dritte mal gewesen wäre, dass so gespielt wird könnte man so argumentieren. Leider ist es aber immer wieder die gleiche Soße, keine Beständigkeit, kein sicheres Auftreten. Einfach nur Krampf.
  • Ronaldo20 18.02.2018 17:15 Uhr
    Lucas ist der beste den wir je hatten wenn die Mannschaft die 1000% schangsen nicht macht die siehatten kann auch er nichts das hat nichts mit Lucas zutun aber ihr wist ja alles besser
  • rweberti 18.02.2018 17:35 Uhr
    Zitatgeschrieben von Ronaldo20

    Lucas ist der beste den wir je hatten wenn die Mannschaft die 1000% schangsen nicht macht die siehatten kann auch er nichts das hat nichts mit Lucas zutun aber ihr wist ja alles besser


    Der Königstransfer Jansen ist eine komplette Fehlbesetzung . Entweder hat man einen Kader um solch einen Spieler auch entsprechend seinen Fähigkeiten einzusetzen. Solch einen Kader haben wir aber nicht . So ist dieser Königstransfer zum Rohrkrepierer geworden . Ebenso ist der von Lucas geholte Stürmer Roussel ebenfalls nur noch Ersatz . Lucas sollte wieder zur Jugend zurück um Platz zu machen für einen sportlichen Leiter , der dieses Amt dann auch in Vollzeit ausüben kann und der über entsprechende Kontakte im Fussballgeschäft verfügt .
  • rolbot 18.02.2018 17:39 Uhr
    Es ist wie immer bei RWE: Die Schuldigen hat man sehr schnell ausgemacht. Rausgeschmissen haben wir viele, der Richtige war scheinbar noch nicht dabei. Beginnen wir mit JL und arbeiten uns dann langsam über den Sportbeirat an den Aufsichtsrat ran MU darf dabei nicht vergessen werden. Wäre doch gelacht, wenn wir den Seuchenvogel nicht finden würden.
  • rweberti 18.02.2018 17:59 Uhr
    Zitatgeschrieben von rolbot

    Es ist wie immer bei RWE: Die Schuldigen hat man sehr schnell ausgemacht. Rausgeschmissen haben wir viele, der Richtige war scheinbar noch nicht dabei. Beginnen wir mit JL und arbeiten uns dann langsam über den Sportbeirat an den Aufsichtsrat ran MU darf dabei nicht vergessen werden. Wäre doch gelacht, wenn wir den Seuchenvogel nicht finden würden.
    r

    Es ist doch so , dass es nun einmal sportlich Verantwortliche gibt , diese müssen nun einmal am Erfolg auf dem Platz gemessen werden . Da hier kein Erfolg festzustellen ist , damit meine ich eine positive Entwicklung einer Mannschaft , unserer Mannschaft in Richtung Tabellenspitze , muss es doch erlaubt sein hier zu hinterfragen und meinetwegen auch Veränderungen anzusprechen . So langsam muss doch klar sein , dass RWE in der kommenden Saison in die letzte Hoch 3 Saison gehen wird . Mit den aktuell Verantwortliche , Trainer ohne Zukunft in Essen , ein neuer noch nicht benannt und ein sportlicher Leiter in Teilzeit . So kann auch die weitere Zukunftsplanung nicht zur notwendigen Aufbruchstimmung zu taugen .
  • sammy1 18.02.2018 18:44 Uhr
    Zitatgeschrieben von rolbot

    Es ist wie immer bei RWE: Die Schuldigen hat man sehr schnell ausgemacht. Rausgeschmissen haben wir viele, der Richtige war scheinbar noch nicht dabei. Beginnen wir mit JL und arbeiten uns dann langsam über den Sportbeirat an den Aufsichtsrat ran MU darf dabei nicht vergessen werden. Wäre doch gelacht, wenn wir den Seuchenvogel nicht finden würden.


    Genau so ist es. Alle raus! Irgendeiner wird schon der Schuldige gewesen sein.
    Das der Mißerfolg immer ein Gesicht haben muß ?!
  • Penny2012 18.02.2018 20:16 Uhr
    Ich denke sowohl die Argumente z.b. von RWE berti als auch rolbot kann man nachvollziehen. Die Zeit drängt schon, denn jetzt müssen die Weichen für die wichtige nächste Saison gestellt werden. Auch wenn hoch 3 natürlich eine marketing-nummer ist, macht man sich lächerlich und auch bei den eigenen Fans unglaubwürdig, wenn man nicht mindestens oben mitspielt im dritten Jahr! Also ist noch mehr Druck auf dem Kessel. Der neue Trainer muss bald da sein und die neue Mannschaft mitplanen! Wenn er eine Abfindung aushandeln muss/will, soll er mal Gas geben. Sonst gibt es sicher noch andere geeignete Trainer...

    Und zur personaldiskussion: etwas Zeit sollte jeder bekommen, so auch Lukas und vor allem uhlig, der ja gerade erst da ist und einen guten Eindruck macht. Bei uns sind schon gute Leute vom Hof gejagt worden, also immer schön fair begutachten.

    Bei Lukas ist allerdings in der Tat die Frage, ob diese doppelbelastung den Ansprüchen gerecht werden kann. Also ich könnte keine 2 vollzeitjobs machen...Auch hier sollte seitens uhlig genau hingeschaut werden.
  • RWERBI 18.02.2018 21:36 Uhr
    Jürgen Lucas konnte bisher weder mit seinen Spieler- noch Trainerverpflichtungen den von der Vereinsführung selbst gesteckten hohen Zielen von Hoch3 gerecht werden. Von daher ist die Frage zu stellen, ob und warum das im dritten und entscheidenden Jahr anders sein sollte, vor allen Dingen, wenn er ernsthaft über eine Verlängerung mit Spielern wie Baier nachzudenken scheint.
  • Rotor 18.02.2018 22:20 Uhr
    Es ist wieder mal eine Seuchen - Saison hoch 3 und ich fürchte, die nächste wird folgen.
    Das Schlimme ist noch, dass die einst gefürchtete Hafenstr. mittlerweile nur noch `ne Lachnummer ist. Selbst Abstiegskandidaten freuen sich schon darauf, wenigstens hier 3 sichere Punkte gegen den Abstieg mitzunehmen.
  • Penny2012 18.02.2018 22:49 Uhr
    Berti, anders kann das alleine deshalb werden, weil Lukas nicht doof ist und sich entwickeln könnte. Ein Frank kontny z.b., der ja hier oft gelobt wird, hat in essen auch Lehrgeld bezahlt.
    Und AGI ist jetzt auch keine schlechte Wahl gewesen, auch wenn er die Option vergessen hat, was sicher ein Fehler war...
    Er sollte seinen Sohnemann allerdings mal woanders probieren lassen zu wachsen. Er ist sicher talentiert, aber da er nicht alles überragt bleibt immer -wie am freitag- ein geschmäckle...

    Deine Einschätzung zu Baier kann ich null verstehen. Er gehört für mich neben Platzek, Zeiger und pröger zu den unverzichtbaren. Er hat genau die Mentalität für die hafenstrasse. Man sollte von ihm aber nicht erwarten, dass er Antreiber, Abräumer, Spielmacher und Torjäger gleichzeitig sein soll, auch wenn ihm das sogar manchmal gelingt. Er braucht kreative zugänge, die das Spiel gestalten!
    Und nicht vergessen, wir sind viertligist und haben auch im nächsten Jahr nicht die meiste Kohle in der Liga...
  • augenraib 18.02.2018 23:03 Uhr
    Zitatgeschrieben von rweberti

    Zitatgeschrieben von rolbot
    Es ist wie immer bei RWE: Die Schuldigen hat man sehr schnell ausgemacht...

    Es ist doch so, dass ...

    Was wollt ihr denn? Wenn plötzlich Erfolg einkehrte, nur mal so spekuliert, wärs grad euch doch auch überhaupt nicht recht. Die Basis eurer "Existenz", genannt Mecker, wäre plötzlich perdü. OhGott ohGott...
    Lachen

    --
    aber in "Ernst",
    das größte Prob ist und bleibt diese Katastrophenliga. An erster Stelle. Die Entwicklung hemmt bis unmöglich macht. Keine Relativierung, aber eine Tatsache. Wobei man auch in dieser unsäglichen Umgebung paar Dinge manchmal auch etwas richtiger machen darf. Um dann aber immer noch nicht nach oben raus zu sein. Denn dazu braucht es auch einiges an Glück, Geld allein hebt lediglich die Wahrscheinlichkeiten. Wat man gezz mit "immerhin" seufzend quittieren könnte...
  • Frankiboy51 19.02.2018 02:29 Uhr
    "Beim US-Amerikaner drängt jedoch die Zeit. Noch immer ist sein bis 2020 laufender Vertrag ..."
    Den Satz verstehe ich nicht, genau so wie jenes: ". die 1000% schangsen .."
  • Bergeborbecker123456 19.02.2018 08:45 Uhr
    Sorry ne , seit Agi gesagt hat er wechselt. spielen wir wie unter Demandt. Cookosan und lucas auf links Lachen ist der witz des monats. Beide kaum Potenzial für die Oberliga... aber papa macht das schon.

    Entwerder soll agi aufstellen oder gehen. JL ist ende der Saison weg! ist ja zu auffälig da was er mit seinem Sohn macht... vorne Links hattest du mindestens 3-4 im Kader die es besser spielen können als Furore Lucas!!! aber gut auf der 6 kein platz mehr... mit abstand die schlechtesten spieler in bei einer Regionalliga mannschaft. Coko , Lucas, NGankam
  • freshi1970 19.02.2018 09:47 Uhr
    Super Bergeborbecker!Du sprichst mir aus der Seele.
  • D-Info 19.02.2018 10:30 Uhr
    Ich sehe das so, dass JL sich auch weiter an den Posten klammern wird um seinen Sohn im Spiel zu halten. Wäre JL weg, würde kein Schwein auf die Idee kommen, den Nico aufzustellen. Er hat vielleicht Oberliga-Niveau.
    Ich stimme Penny zu. Man sollte Nico gehen lassen. So vermeidet man auch diesen Geschmack von Vetternwirtschaft.
    Michael Welling hatte sich ja immer ganz auf den Sachverstand von JL verlassen. Das hat er auch immer zugegeben. Das Ergebnis war sein Rücktritt. Konsequenterweise muss Lukas den gleichen Schritt gehen.
    @Ronaldo20:
    Woran machst Du denn fest, dass er der Beste sein soll, den wir je hatten?
    An seiner Einkaufsstrategie?
    Am enormen sportlichen Erfolg?
    An der steilen sportlichen Entwicklung?
    Das würde mich mal interessieren.
    Wer ist für diese Fragen verantwortlich, wenn nicht JL?

    Fakt ist doch, dass wir so schlecht dastehen, wie schon lange nicht mehr und dass es überhaupt keinen Lichtblick gibt. Und weder Uhlig noch Lukas können irgendwelche Ideen oder Maßnahmen präsentieren, die etwas Optimismus erwecken lassen.
    Um das klarzustellen: Ich bin mir ganz sicher, dass JL durch und durch ein Rot-Weisser ist. Er ist aber mit seinem Job überfordert. Er hat weder die Kontakte noch die notwendige Zeit die nötig ist um den Verein sportlich auf die Erfolgsspur zu bringen.
  • Unholt 19.02.2018 13:55 Uhr
    Die 2. Halbzeit war unter aller Sau. Bonn hatte zurecht gewonnen. Echte Großchancen habe ich kaum gesehen. Selbst in der 1. Halbzeit hatten die Bonner die besseren Chancen.

    Die können holen wen sie wollen. Die Mannschaft ist einfach zu schwach und hat kein Entwicklungspotenzial. Da muss man 15 Spieler austauschen. Das sollte aber ein neuer Trainer machen. Die brachen einen gestandenen Trainer mit guten Kontakten. Da muss man halt etwas mehr aus der Tasche kommen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.