Startseite » Fußball » Regionalliga

Köln
Das ist der neue Viktoria-Trainer

(29) Kommentare
Olaf Janßen, Olaf Janßen
Foto: firo

Der FC Viktoria Köln hat einen Nachfolger für Marco Antwerpen gefunden. Am Dienstag wurde der neue Mann beim Regionalliga-West-Spitzenreiter vorgestellt.

Olaf Janßen ist der neue Trainer bei Viktoria Köln. Der 51-jährige gebürtige Krefelder soll einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 erhalten. Zuletzt war Janßen für den FC St. Pauli verantwortlich und wurde am 7. Dezember 2017 beim Zweitligisten entlassen.

Ursprünglich hatten die Kölner Stefan Vollmerhausen für Marco Antwerpen, der die Viktoria in Richtung Preußen Münster verließ, favorisiert. Doch die Verhandlungen scheiterten letztendlich mit dem Coach des Wuppertaler SV.

Der ehemalige Bundesligaprofi (u.a. 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt) Janßen trainierte neben dem FC St. Pauli auch Rot-Weiss Essen, Dynamo Dresden und den VfB Stuttgart. Zudem war er unter Berti Vogts Co-Trainer der Nationalmannschaft von Aserbaidschan. "Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung in meiner Trainerkarriere. Die Mannschaft besitzt Qualität und hat sich mit dem ersten Platz eine sehr gute Ausgangslage erarbeitet. Wir werden uns gemeinsam darauf konzentrieren, auch am Ende oben zu stehen. Das Wichtigste für mich war, dass die Verantwortlichen der Viktoria mir das Gefühl gegeben haben, noch lange nicht am Ende ihrer sportlichen Ziele zu sein. Köln ist meine Heimatstadt. Meine Familie lebt hier - deshalb fühlt es sich für mich schon jetzt ein Stück weit wie "nach Hause kommen" an", erklärt Janßen.

Roland Koch, der nach dem Abgang von Marco Antwerpen die erste Mannschaft trainiert hatte, wird wieder auf seinen alten Posten als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums zurückkehren. "Ich möchte die Arbeiten am NLZ fortsetzen und das Projekt weiterführen", sagt der 65-jährige Koch. "Wir haben mit der Abgabe der Unterlagen für die Lizensierung unseres Nachwuchsleistungszentrums den ersten Schritt getan und noch einen weiten Weg vor uns, den ich bis zum Ende gehen möchte. Das ist sowohl für den Verein, als auch für mich der richtige Schritt."

(29) Kommentare

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Viktoria Köln 19 12 3 4 44:21 23 39
2 KFC Uerdingen 05 19 11 6 2 21:11 10 39
3 SC Wiedenbrück 18 9 4 5 32:21 11 31
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 KFC Uerdingen 05 10 7 3 0 14:7 7 24
2 Viktoria Köln 9 6 2 1 25:8 17 20
3 Rot-Weiß Oberhausen 9 5 2 2 14:6 8 17
4 SV Rödinghausen 8 5 1 2 21:14 7 16
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Viktoria Köln 10 6 1 3 19:13 6 19
2 Borussia Mönchengladbach II 9 5 3 1 17:7 10 18
3 Borussia Dortmund II 9 5 1 3 15:8 7 16

Transfers

Viktoria Köln

01/2018
10/2017
Andrejs Ciganiks

Mittelfeld

Viktoria Köln

war ausgeliehen

07/2017
01/2018
Andrejs Ciganiks

Mittelfeld

Viktoria Köln

war ausgeliehen

07/2017

Viktoria Köln

19 H
SV Rödinghausen
Freitag, 01.12.2017 19:00 Uhr
1:0 (1:0)
20 H
SC Wiedenbrück
Samstag, 09.12.2017 14:00 Uhr
-:- abgesagt
21 A
Alemannia Aachen
Samstag, 16.12.2017 14:00 Uhr
-:- abgesagt
19 H
SV Rödinghausen
Freitag, 01.12.2017 19:00 Uhr
1:0 (1:0)
20 H
SC Wiedenbrück
Samstag, 09.12.2017 14:00 Uhr
-:- abgesagt
21 A
Alemannia Aachen
Samstag, 16.12.2017 14:00 Uhr
-:- abgesagt

Torjäger

Viktoria Köln

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Timm Golley

Sturm

11 132 0,6
2
Mike Wunderlich

Mittelfeld

8 187 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 6 93 0,9
2
Timm Golley

Sturm

5 139 0,6
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Timm Golley

Sturm

6 127 0,6
2 3 113 0,5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • TulliusDestructivus 02.01.2018 12:34 Uhr
    Der Aufstieg rückt in Sichtweite.
  • GünterPröpper 02.01.2018 13:15 Uhr
    Ist das nun der Meistertrainer?
    Für mich eine überraschende Verpflichtung. Kann Jansen Aufstieg?
  • hansi1 02.01.2018 13:17 Uhr
    Lieber Proepper,sagen wir als RWE Fan es mal so.
    Herzlichen Glueckwunsch zum Aufstieg KFC
  • westkurver 02.01.2018 13:38 Uhr
    Würde ja schon verwundern sollte mein `Lieblingspfui` in Kölle erfolgreich sein. Da braucht man wohl keine Angst zu haben. Die Liste seiner Erfolge als Trainer spricht ja Bände. Aber das wird was mit der 3. Liga. mit St. Pauli war er ja auch auf dem besten Weg dahin. Brüll!!! Könnt mich beömmeln! Hatte gehofft, diese Pfeife nie mehr in Essen sehen zu müssen!
    Aber welcome back Olav. Weisst ja, die ewige Flamme unter meinem Teerkessel im Keller, und das alte Daunenbett um dich standes- und verdienstgerecht zu teern und federn, die Würdigung deiner Taten `für` RWE!
  • Lackschuh 02.01.2018 13:48 Uhr
    Da schließe ich mich den RWE-Fans mal an! Wahl der Kölner wundert mich sehr, aber das Team wird es auffangen!
  • Frankiboy51 02.01.2018 13:54 Uhr
    Ach Gott, ach Gottchen.
    Da fallen die Vickis aber zurück in ihre alten Rituale.
  • RWEimRheingau 02.01.2018 14:00 Uhr
    Olaf is back und schon ist der Aufstieg wech! Oh Herr Wernze, was hat Sie denn geritten eine solche Trainerlegende zu holen?
  • Kalle K 02.01.2018 14:01 Uhr
    Na ist denn heute schon der 1. April!?
    Oder sehen wir auf dem Bild Johann König inkognito?

    Zumindest haben wir Essener Ihn nicht vergessen. Sein nachhaltiges Management ist noch heute spürbar.
  • westkurver 02.01.2018 14:07 Uhr
    Er kriegt ne Mütze mit TAX`OLA`FIT an die Birne getackert, dann wird das was!
  • westkurver 02.01.2018 14:10 Uhr
    Bei Viktoria gibts bald Kotzbeutel im Fanshop.
  • westkurver 02.01.2018 14:15 Uhr
    Und ab April große, wo er reinpasst,
  • F.C.Knüppeldick 02.01.2018 14:21 Uhr
    Zitatgeschrieben von hansi1

    Lieber Proepper,sagen wir als RWE Fan es mal so.
    Herzlichen Glueckwunsch zum Aufstieg KFC

    Glückwunsch zum Zweikampf KFC gegen den BVB würde ich mal sagen.Denn einer von denen wird Meister und geht in die Relegation!

    Schauen die bei der Viktoria keine 2.Bundesliga ? Weiterhin unfassbar für mich,was er aus St.Pauli gemacht hat.
  • Stroem 02.01.2018 14:37 Uhr
    Ein gebürtiger Krefelder der in der Jugend von Bayer Uerdingen gespielt hat und vor einiger Zeit noch Lakis (Ex-KFC Präsi) beraten hat, wird neuer Viktoria Trainer. Klingt interessant. ...
  • Carlos Valderrama 02.01.2018 17:00 Uhr
    Viktoria, ihr könnt immer noch überraschen! Dabei gibt es so viele Trianer in DE, die wenigstens irgendwann mal irgendwo wirklich erfolgreich waren.
    Aber ihr nehmt OJ.

    Übrigens: OJ hat niemals wirklich "Essen trainiert", er war mal für 2 Spieltage Interimstrainer, das wars. Er war stattdessen in der Rolle des Sportdirektors umtriebig, und zwar erfolglos.

    Damit, und angesichts der Abgänge beim BVB, kann man dem KFC zur Meisterschaft gratulieren!
  • Hotteköln 02.01.2018 17:08 Uhr
    Seine Erfahrung und die gut eingespielte Mannschaft sollten für die Meisterschaft reichen.
  • Penny2012 02.01.2018 17:28 Uhr
    Er muss echt überzeugende Auftritte beim Vorstellungsgespräch abliefern, erstaunlich nur, dass er immer noch eingeladen wird.

    Auch wenn er in essen (wie so oft bei uns) quasi als Azubi tätig war, da er direkt von der Schule kam, hat er alles falsch gemacht bei uns. Hat er danach irgendwo Erfolg gehabt??
  • colorix 02.01.2018 17:51 Uhr
    Jeder bekommt das was er verdient
  • Red-lumpi 02.01.2018 20:12 Uhr
    Zitatgeschrieben von Hottekln

    Seine Erfahrung und die gut eingespielte Mannschaft sollten für die Meisterschaft reichen.


    Ja genau, mach dir keine Sorgen, der "erfahrene" Olaf wird deine gut eingespielte Mannschaft nur noch ein bisschen nach seinen Wünschen "optimieren" LachenLachenLachenLachenLachen
  • Monostatos 02.01.2018 20:16 Uhr
    Janßen??? Der kann´s nicht, das hat er bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Das ist kein Trainer, eher ein Selbstdarsteller. Wünsche der Viktoria trotzdem alles Gute, vor allem Hotte :-)
  • joodenaach 02.01.2018 22:48 Uhr
    Wenn ich hier so die Beiträge lese ist die Rückrunde für die Viktoria ja schon gelaufen. Als Antwerpen nach Höhenberg gewechselt ist waren meine Erwartungen an Ihn auch nicht besonders groß.

    Wurde(n) aber positiv Überrascht.
    Falls Viktoria abschmieren sollte ist Antwerpen mit seinem Abgang zur "Unzeit" zu großen Teile mitverantwortlich.
  • colonius 02.01.2018 22:54 Uhr
    Janssen findet bei Viktoria eine Mannschaft vor, die es kann, anders als bei RWE, das sollte man doch berücksichtigen bei all den "guten Wünschen" hier von den vermeintlichen Experten.
  • rolbot 02.01.2018 22:59 Uhr
    Zitatgeschrieben von colonius

    Janssen findet bei Viktoria eine Mannschaft vor, die es kann, anders als bei RWE, das sollte man doch berücksichtigen bei all den "guten Wünschen" hier von den vermeintlichen Experten.

    Bisher hat er jede Mannschaft schlechter gemacht. Warum sollte ihm das in Köln nicht gelingen?Zwinker
  • neigefraiche 03.01.2018 17:58 Uhr
    Die meisten negativen Kommentare zur Verpflichtung von Janßen sprechen für sich: Sehr emotional, aber wenig Fakten. Mehr Fake als Nutzen, ein Querschnitt halt der Leserschaft Viktoria betreffender Artikel. Es wundert mich nicht.

    Zu Janßen: Er ist nicht der Trainer, der Mannschaften herunterwirtschaftet. Bewertbar sind als Trainer nur zwei seiner Stationen, dort, wo er hauptverantwortlich für den sportlichen Bereich auf dem Platz war: Dynamo Dresden und St. Pauli. Von seiner Arbeit als sportlicher Leiter auf seine Fähigkeiten als Trainer zu schließen, das können nur die Fußballweisen von RWE wagen .... sehr abenteurlich diese Schlussfolgerung ....

    Janßen übernahm Dynamo als Tabellen-18. und wurde als Tabellen-17. freigestellt. St. Pauli übernahm er als Tabellen-7. und übergab das Team an seinen Nachfolger fast als Tabellen-7., wenn nicht noch zwei Spieltage gefolgt wären, die Platz 14 mit 2 Punkten Rückstand auf Platz 7 eingebracht hatten.

    Von Runterwirtschaften also keine Rede: Vielmehr kann diesen belegbaren Zahlen entnommen werden, dass er keines seiner Teams weiterentwickelt, sondern eher standesgemäß verwaltet hat. Und als Feuerwehrmann konnte er sich auch nicht ausweisen, wie man am Beispiel Dynamo sehen kann.

    Seine Punkteausbeute pro Spiel liegt zu Dresdener Zeiten bei 1,04 und leicht verbessert zu Pauli-Zeiten bei 1,18. Viktoria ist zuletzt bessere Quoten gewohnt: Wollitz (1,71), Kaczmarek (1,98) und Antwerpen (2,08) liegen weit darüber, was abermals darauf schließen lässt, dass Janßen seine Teams bislang nicht weiterentwickeln konnte.

    Mit Viktoria übernimmt er nach Abstiegskandidat Dresden und Mittelmaß St. Pauli erstmals eine Spitzenmannschaft. Von seinen Fähigkeiten unterdurchschnittliche Teams zu betreuen kann man nicht auf seine bevorstehende Tätigkeit bei einem Aufstiegskandidaten schließen. Er wird jedenfalls auf einen lernfähigen Kader stoßen, wie es zuvor möglicherweise nicht (im vergleichbaren Maße) der Fall war. Über Gründe lässt sich aber nur spekulieren, will da niemandem zu nahe treten.

    Meine Erwartungen an Janßen sind bescheiden, wie auch zuvor bei Antwerpen, ich hätte mir andere Kandidaten vorstellen können. Allerdings haben die Verantwortlichen zuletzt mit Antwerpen und Kaczmarek eine recht gute Wahl getroffen, also werde ich nicht zu denen gehören, die deren Kompetenz anzweifeln und schon vor dem ersten Anpfiff über einen Trainer urteilen, schon gar nicht negativ urteilen wollen.

    Janßen bringt wie auch Vollmerhausen keine Zahlen mit, die hohe Erwartungen rechtfertigen, dies taten Antwerpen (1,6 Punkte pro Spiel, Ahlen) und Kaczmarek (1,18, Bonner SC U19) bei ihren vorherigen Stationen auch nicht. Was er mitbringt, das ist Erfahrung (bei nahmhaften Teams), sogar internationaler Prägung, sowohl als Aktiver wie auch in seiner (Co-) Trainerkarriere. Beides konnte Antwerpen bspw. nicht bieten, ersteres auch Kaczmarek nicht.

    Dass Janßen also Viktoria zu Erfolgen führt, ist daher nicht ausgeschlossen. Lassen wir ihn einfach mal arbeiten, auch wenn es den meisten Kommentatoren schwer fallen wird. Wir sehen es an Inka Grings, die in RS-Kommentaren ganz üblen Unterstellungen entgegensehen musste, wohl aber zeigt, dass sie ihren Job kann, und mit erneutem Blick auf die Tabelle, in einer Liga, wo man RWE und RWO vergeblich sucht, sogar sehr gut kann!


    Zuletzt modifiziert von neigefraiche am 03.01.2018 - 18:16:06
  • F.C.Knüppeldick 03.01.2018 19:35 Uhr
    @ neigafreche

    Eigentlich gut geschrieben,nur...

    St.Pauli war oder ist kein Mittelmaß gewesen.Er hat die Mannschaft von Lienen übernommen,wo er als Co-Trainer seid der Rückrunde fungiert hat.St.Pauli war mit die beste Rückrundenmannschaft.Und dann wurde Lienen Sportdirektor und Janßen übernahm.Irgendwas stimmt da auch nicht in den Gremien,ansonsten wäre Lienen wohl Trainer geblieben.Er hat auch die Entlassung von Janßen nicht mitbekommen.Schon eigenartig als Sportdirektor...

    Dann die Bilanz: Ich hab schon vor der Saison geschrieben,dass St.Pauli mit die meisten Tore schießen müßte,auch um den Aufstieg spielen müßte.Das kann selbst Janßen nicht verhindern,doch er konnte...

    Will mir einer erzählen,dass man mit so einer Truppe,in 16 Spielen nur 14 Tore schießen kann? Schau Dir mal das Mittelfeld und den Angriff an.Das ist mit das Beste,was die zweite Liga zu bieten hat,mit Flum, Nährig,Buchtmann,Sobota,Choi,Möller-Daeh li,Bouhaddouz,Allagui und Cenk-Sahin.Letzterer hatte Angebote aus der ersten Liga,z.B. Leverkusen-und er hatte bei Janßen einen schweren Stand.Die Spiele in Bochum,Nürnberg und Kiel wurden allesamt mit 1-0 sehr glücklich gewonnen.Die Krönung kam mit dem 0-4 in Fürth.Und jeder,der gedacht hat,jetzt kommt eine Antwort in Bielefeld,der wurde eines besseren belehrt-es kam die Oberkrönung mit einem 0-5..Lachen.Game over !!!

    Ich werde die Sache weiterhin verfolgen und sehen was daraus wird.Ihr steht ja im Moment auf Platz 1 mit 39 Zählern und einem Torverhältnis von 44-21 sehr gut da.
  • @Jane 05.01.2018 03:08 Uhr
    @neigefraiche
    Tolle Fakten ! Kommen wir zurück auf den emotionalen Teil ! Deine Statistiken in Ehren, aber ich verfolge das Werk von OJ schon lange und stelle fest: Er hat einfach Scheiße am Fuß, will sagen, er ist überall einfach nur glücklos. Im Zeugnis müsste stehen: Er hat sich stets bemüht........aber nix auf die Kette gekriegt.....
  • ulrich-kundoch 05.01.2018 18:57 Uhr
    Wenn Wie in St. Pauli die Spieler, die ja angeblich die Besten der Liga sind, zu doof sind, ins Tor zu treffen, ist, ja klar, der Trainer Schuld!
    Es wird sich nie was ändern, ob bei denen, die Statistiken bemühen, noch bei denen, die überhaupt ahnungslos sind, und nur n Abgang kriegen, wenn sie unter dem Schutz eines 'Künstlernamens' andere beleidigen. Sowas ist nur noch erbärmlich!
    Ihr seid echte Helden und feige!
  • Grave 05.01.2018 22:15 Uhr
    Mitten in der Saison den recht erfolgreichen Trainer zu verlieren birgt natürlich Risiken für Viktoria. Für Janßen ist es evtl. sogar etwas undankbar die Mannschaft auf Platz 1 stehend zu übernehmen, es kann ja nur abwärts gehen. Passiert dies, hat Viktoria alles falsch gemacht, obwohl dann niemand sagen könnte ob das nicht auch bei einem anderen Trainer passiert wäre. Wird Viktoria Meister, so war es noch Antwerpens Werk...
    Wie auch immer, Janßen hat als Trainer bisher sicherlich keine Meisterstücke abgeliefert, in Dresden oder bei St.Pauli waren die Trainer vor oder nach ihm aber auch nicht wirklich deutlich erfolgreicher. Eine zerstörerische Wirkung würde ich von ihm jetzt nicht erwarten, da haben Kaczmarek und selbst Antwerpen schon nicht nachvollziehbare Aufstellungen und Ein-/Auswechselungen vorgenommen, ob da noch eine Steigerung möglich ist? Wenn ja, wäre Janßen nicht lange Trainer bei Viktoria. Aber vielleicht passt es ja, allen Unkenrufen hier zum Trotz.
  • F.C.Knüppeldick 05.01.2018 22:35 Uhr
    Markus Kauczinski ist bei Ingolstadt gescheitert,bei Karlsruhe war er erfolgreich.Wie das ausgegangen ist,ist jedem bekannt.Deshalb kann man zu St.Pauli noch nichts sagen.Ich bin mir aber sicher,dass er bei St.Pauli in den 16 verbleibenden Spielen mindestens 24 Punkte holt und die Truppe mindestens 24 Tore schießt,weil die Stärken dieser Mannschaft in der Offensive liegen.Janßen hat sie m.M.nach der Stärken beraubt.

    Wenn Viktoria unter Janßen erfolgreich spielt,vielleicht 1-3 Punkte zur Meisterschaft fehlen,wird man mit Sicherheit nichts sagen.Es kommt auch auf das "Wie" an.Er kann ja allen Kritikern mit Siegen und erfolgreichem Fußball das Maul stopfen.Bin sehr gespannt,wie es ausgeht!!!
  • PDidi 07.01.2018 09:57 Uhr
    Krasser Abstieg für Jansen ! ich traue ihm auch in Liga 4 nicht viel zu !

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.