Startseite

Kommentar
Zwei Siege unter Stöger – aber der BVB muss besser werden

(26) Kommentare
BVB gegen Hoffenheim, BVB gegen Hoffenheim
Foto: firo

Dank neuer Stabilität gewinnt der BVB auch das zweite Spiel unter Stöger – und doch muss er sich noch deutlich verbessern. Ein Kommentar.

Zwei Spiele, zwei Siege – was die Ergebnisse angeht, lässt der Start von Peter Stöger als Trainer von Borussia Dortmund rein gar nichts zu wünschen übrig. Seit einer Woche hat der Österreicher nun das Sagen, und in der Kürze der Zeit hat er die richtigen Maßnahmen ergriffen: Weil er den hochriskanten Pressingfußball seines Vorgängers Peter Bosz erst einmal entsorgt und der verunsicherten Mannschaft eine vorsichtigere Herangehensweise verordnet hat, steht die Defensive nun deutlich stabiler – und vorne ist diese Mannschaft ja immer für ein Tor gut.

Allerdings lässt sich auch nicht verleugnen, dass der vorsichtige Ansatz deutlich zulasten der Offensive geht. Wie schon gegen Mainz blieb das BVB-Spiel auch gegen Hoffenheim eher bieder, die Spieler agierten weitgehend hektisch und oft planlos. Eine Spielidee war bestenfalls in Ansätzen zu erkennen, allzu sehr verließen sich die Dortmunder auf die individuelle Qualität ihrer Akteure.

Selbst in der Krise unter Bosz in den vergangenen Wochen hatte der BVB bessere Heimspiele. Die allerdings verlor er. Und weil das nun einmal das alles Entscheidende im Fußball ist, hat Stöger die Argumente auf seiner Seite – noch. Denn in der Rückrunde dürfte es schwierig werden, mit den jüngst gezeigten Leistungen dauerhaft erfolgreich zu spielen. Und schon im Pokalspiel bei Bayern München wird eine Leistungssteigerung nötig sein.

Das allerdings haben auch die Spieler und Trainer Stöger erkannt, die Aussagen nach dem 2:1-Sieg gegen Hoffenheim waren angenehm selbstkritisch. Das lässt für die Zukunft Besserung erwarten. Angesichts der starken Dortmunder Offensivspieler darf es allerdings auch nur eine Frage der Zeit sein, bis wieder ein überzeugendes Angriffsspiel zu sehen ist.

(26) Kommentare

Spieltag

1. Fußball Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Kambodscha-Express 17.12.2017 09:49 Uhr
    Gegen Mainz hatte der Kommentator zurecht Mitleid mit den grausam bestraften Mainzern. Gegen Hoffenheim hieß es: Dieses Spiel darf Hoffenheim niemals verlieren.

    Und das ist dann schon die ganze Dortmunder Erfolgsgeschichte. Schlechter als der Gegner, aber gewonnen.
  • via Facebook: Nico Breitbach 16.12.2017 22:49 Uhr
    Dann kann man auch fragen ob man an Elfen und Hobbits glaubt 😂😂
  • via Facebook: Thorsten Bier 16.12.2017 22:49 Uhr
    Wenn die Bauern mit der Jugend Mannschaft spielt vielleicht.
  • via Facebook: Werner M Tefelner 16.12.2017 22:53 Uhr
    Die Bauern waren in den letzten Spielen auch nicht unbedingt Top.
  • via Facebook: Frank Müller 16.12.2017 22:53 Uhr
    Locker, wer soll uns jetzt noch aufhalten
  • via Facebook: Bernd Ganczelewski 16.12.2017 22:54 Uhr
    Ist nur die Frage wie hoch die Bajuffen gewinnen.
  • via Facebook: Martin Thyssen 16.12.2017 22:54 Uhr
    Erde an Weßling: Seit wann ist Stöger Trainer in DO? ;) (Aussagen wie "Noch hat Stöger die Argumente auf seiner Seite" wirken vor dem Hintergrund etwas albern...)
  • via Facebook: Frank Trz 16.12.2017 22:58 Uhr
    Pest gegen Cholera
  • via Facebook: Tino Bambino 16.12.2017 22:58 Uhr
    Spiel kommt leider etwas zu früh, mMn.
  • via Facebook: Jürgen Dabringhausen 16.12.2017 22:58 Uhr
    Zecken schlagen die Bauern 2 : 1
  • via Facebook: Rolf Strack 16.12.2017 23:04 Uhr
    Ich hoffe es
  • via Facebook: Dennissimo M C Mese 16.12.2017 23:06 Uhr
    Nein FC Bayern gewinnt klar mit 4:1
  • via Facebook: Marcel Olstowski 16.12.2017 23:07 Uhr
    finde stöger war der absolute top transfer! so kann man eigentlich ziemlich sicher sein das die königblauen vor den schwat gelben landen. falls stöger dann im sommer geht wäre markus weinzierl mein geheimer nachfolge tip! passt sehr gut dorthin!
  • via Facebook: Stefan Bruns 16.12.2017 23:08 Uhr
    Ja sicher, aber ich fürchte nur an Erfahrung.
  • via Facebook: Mike Sun 16.12.2017 23:18 Uhr
    Unverdient. Mauern ohne Ende .so ist der Sport
  • via Facebook: Helmut Wirthwein Jun 16.12.2017 23:52 Uhr
    5:0 für Bayern
  • via Facebook: Chris Stankowski 17.12.2017 00:24 Uhr
    Der bvb wird sein bestes geben gegen die bayern ein unentschieden oder vielleicht,betonung liegt auf vielleicht sogar ein sieg.
  • via Facebook: Fäbmir Skiskibowski 17.12.2017 01:50 Uhr
    Wie einen dieses arrogante Gelaber einiger Schalker nach ner brauchbaren Hinrunde unfassbar auf den Sack geht! Wir können von Glück reden wenn wir am Ende der Saison vor Dortmund stehen... Um auf die Frage zu antworten: Nein, ich persönlich glaube nicht, dass Dortmund was gegen die Bayern reißen kann.
  • via Facebook: Norbert Benz 17.12.2017 01:52 Uhr
    Nein!!!!
  • via Facebook: Ulrich Göken 17.12.2017 07:40 Uhr
    Wieder 3:2 BVB
  • via Facebook: Axel Fastermann 17.12.2017 09:21 Uhr
    Gerade mal wieder zwei Spiele gewonnen, schon kommt die Arroganz wieder durch.
  • via Facebook: Michael Lothar Kretzer 17.12.2017 12:20 Uhr
    wenn Weihnachten und Neujahr auf einen Tag fallen!? 🤔😉 leider
  • via Facebook: Tucht Kevin 17.12.2017 12:55 Uhr
    Also ihr immer mit so großen tönnen nur weil bvb 2 mal gewonnen hat es ist pokal der hat seine eigende gesetzt und ja der neue Tranier ist besser als der alte aber ich sage guck euch das Spiel von gestern an das war ein lw Spiel von bvb und das schlechtes was ich je im Leben vom bvb gesehen habe Ich sage Bayern gewinnt am Mittwoch dss 😎😄
  • via Facebook: Semiha Polat 17.12.2017 13:17 Uhr
    Die Münchener kassieren vier Tore in erster Halbzeit. Zweite Halbzeit schießen sie fünf Tore
  • via Facebook: Ferdi Taylan 17.12.2017 15:49 Uhr
    Ist halt Glück, oder halt Pech. Keiner weiß es, niemand tut es, und es ist egal was passiert, es sollte fair sein, aber hoffe auf BVB, aber Immont läuft eh nichts mehr. Alles zum Ko.....n. Aber irgendwie wird irgendwas passieren. Viel Spaß dan beim gucken.
  • via Facebook: Markus Keil 17.12.2017 17:55 Uhr
    90. Minute kullert die Kirsche irgendwie ins Bayern Netz zur Führung. Das Ende von Heynkes, Uli Hoeneß Kopf glüht wie ne Weihnachtskugel, Frohes Fest!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.