Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Vor dem Derby
Der BVB steckt weiter in der Krise

(29) Kommentare
Harry Kane, Harry Kane
Foto: firo

Wenige Tage vor dem Revierderby gegen den FC Schalke 04 sucht Borussia Dortmund weiter seine Form. Gegen Tottenham gab es am Dienstagabend eine 1:2-Niederlage.

Den ersten Stellungsfehler gab es schon vor Anpfiff: Als die Spieler von Borussia Dortmund und Tottenham Hotspur den Platz betraten, nahmen sie erst auf der falschen Seite des Platzes Aufstellung für die Fernsehkameras. Ein nicht zu unterschätzender Patzer in einem minutiös durchgeplanten Event, wie es Champions-League-Spiele heute sind – doch BVB-Kapitän Marcel Schmelzer bemerkte und korrigierte den Fehler rechtzeitig.

Wie so oft in den vergangenen Wochen blieb es auch dieses Mal nicht bei diesem einen Stellungsfehler – weshalb der BVB trotz einer Leistungssteigerung gegenüber den zurückliegenden Partien 1:2 (1:0) verlor. Die schwarz-gelbe Krise geht also vor dem Derby gegen Schalke 04 am Samstag (15.30 Uhr/Sky) weiter.

Die Hausherren waren zunächst vor allem darauf bedacht, hinten sicher zu stehen und den Gegner nicht schon wieder zum Toreschießen einzuladen. Das klappte gut – allerdings um den Preis, dass die Gäste aus England zunächst deutliche Feldvorteile und einen guten Teil des Ballbesitzes hatten.

Doch je länger man sicher stand, desto größer wurde das Selbstvertrauen bei den Schwarz-Gelben, die sich nach und nach zaghaft nach vorne wagten. Andrey Yarmolenko hatte aus 18 Metern die erste Chance, sein Schuss aber ging genau auf Torhüter Hugo Lloris (13.). Wenig später hätte es 1:0 stehen müssen, als Yarmolenko den Ball ansatzlos in den Laufweg von Pierre-Emerick Aubameyang lupfte – doch der war nach seiner Suspendierung zwar wieder dabei, aber noch nicht ganz beid er Sache – er schob den Ball völlig frei vor dem Tor deutlich vorbei (19.).

Auch Tottenham hatte Chancen, etwa als Serge Aurier flankte, der an diesem Tag starke Innenverteidiger Dan-Axel Zagadou Heung-Min Son allerdings noch entscheidend störte (24.). Dortmund aber war nun zwingernder – und belohnte sich: Raphael Guerreiro zog nach innen, spielte auf Yarmolenko, der mit der Hacke direkt auf Aubameyang weiterleitete. Und dieses Mal behielt der Störmer frei vor Lloris die Nerven, traf zum 1:0 – und beendete eine Serie von fünf Pflichtspielen ohne Tor (31.).

Dass der BVB seine Führung anschließend in die Pause rettete, hatte er vor allem Roman Bürki zu verdanken: Erst hielt der Torhüter gut gegen Eriksens Schuss aus elf Metern (40.). Nach dem anschließenden Eckball schien Eric Diers Kopfball schon auf dem Weg ins Tor, dorch Bürki flog, machte sich lang und länger und wischte den Ball mit den Fingerspitzen weg – eine überragende Parade (41.).

Kurz nach Wiederanpfiff aber war auch der Schweizer machtlos: Jeremy Toljan verlor den Ball an Dele Alli, der gab schnell auf Harry Kane. Den Schuss von der Strafraumgrenze konnten Marc Bartra und Zagadou nicht verhindern, Bürki streckte sich vergeblich – 1:1 (49.). Das Dortmunder Selbstvertrauen schien nun einen deutlichen Knacks abbekommen zu haben, Tottenham war dem zweiten Teffer näher und machte ihn dann auch: Alli tanzte Bartra aus, und gab nach innen auf den am Elfmeterpunkt erstaunlich freistehenden Son – der den Ball aus elf Metern unhaltbar einschoss (76).

Der BVB schien körperlich nichts mehr zusetzen zu können, kam kaum noch nach vorne – und gab neben dem Sieg auch einen riesigen Schritt in Richtung Europa League aus der Hand. Durch die 0:6-Niederlage von Apoel Nikosia gegen Real Madrid sind die Chancen auf ein Überwintern in Europa dennoch gestiegen.

Peter Stöger, Peter Stöger
(29) Kommentare

Spieltag

1. Fußball Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Grinsekatze 21.11.2017 22:45 Uhr
    Sie schrauben weiter tapfer daran, der schlechteste CL-Gruppendritte aller Zeiten zu werden.
  • lappes 21.11.2017 22:57 Uhr
    Zitatgeschrieben von Grinsekatze

    Sie schrauben weiter tapfer daran, der schlechteste CL-Gruppendritte aller Zeiten zu werden.


    Damit lässt sich aber leben.
  • TSG 1899 22.11.2017 09:03 Uhr
    Die TSG hat Toljan an den BVB verkauft, damit er die jahrelangen Schmähungen gegen Dietmar Hopp rächt. Läuft also. So eine Art toljanisches Pferd. :-)
  • tsgsportler 22.11.2017 11:03 Uhr
    Wie sagte Watzke vor einigen Tagen

    "Die Vereine, die in der Europa League spielen, müssen verinnerlichen, dass es immer auch um Punkte für Deutschland geht. Es muss möglich sein, dass neben Bayern und Dortmund auch andere kontinuierlich etwas holen."
  • via Facebook: Michael Knoke 21.11.2017 22:45 Uhr
    Wenn Roman Weidenfeller spielt, dann klappt es mit dem Derby-Sieg.
  • via Facebook: Tim Trompete 21.11.2017 22:47 Uhr
    Also wenn sogar Son gegen uns trifft, dann ist wirklich was kaputt!!!
  • via Facebook: Martin Hochgeladen 21.11.2017 22:50 Uhr
    Derby hat seine eigenen Gesetze. Aber ich hoffe auf ein Abschiedsspiel des Trainers...😎😜😎
  • via Facebook: Anja U. Jürgen Raffler 21.11.2017 22:51 Uhr
    is dat gleiche Ergebnis wie am nächsten samstag glück auf
  • via Facebook: Dennis Rosowski 21.11.2017 22:54 Uhr
    Ich denke Trainer weg Ergebniss bzw Höhe egal
  • via Facebook: Leider Geil 21.11.2017 22:54 Uhr
    😂😂💙
  • via Facebook: Frank Müller 21.11.2017 23:04 Uhr
    Gratulation dem BVB 09 zum 3ten Platz in Eurer Gruppe. Haben sich doch nur die Spieltage geändert ,Donnerstag, Sonntag vielleicht auch mal ein Montagsspiel
  • via Facebook: Sebastian Domenicus Guaya Guaya 21.11.2017 23:07 Uhr
    Nope
  • via Facebook: Siegfried Schwider 21.11.2017 23:44 Uhr
    Wenn bürki immer noch verletzt ist uns weide seinen biss nicht verloren hat dann ja.
  • via Facebook: Marco Bogart 21.11.2017 23:51 Uhr
    wer ist ihr ===``? Scheiss Reviersport
  • via Facebook: Walter Funk 21.11.2017 23:56 Uhr
    Wenn Aki sein Hirn einschalten würde fliegt er vor dem Derby... ansonsten wohl am Wochenende
  • via Facebook: Srdjan Zlatkovic 22.11.2017 00:20 Uhr
    Habe die Mannschaft live im Stadion gesehen!! Die sind einfach nur tot, leblos, einfach nur entsetzlich dieser Truppe beim spielen zuschauen zu müssen! da funktioniert nichts, aber auch gar nichts! Ich weiß nicht, worauf die Bosse warten, aber mit dieser Einstellung und diesem Spiel werden wir garantiert in der Liga durchgereicht!! Leute...der Tiefpunkt ist mehr als erreicht..aufwachen und handeln!!
  • via Facebook: Robert Hudeczek 22.11.2017 00:36 Uhr
    Gegen wen haben die blauen international gespielt ? Ach ja Augenhöhe 😂
  • via Facebook: Patrick Cody 22.11.2017 00:42 Uhr
    Die beste Zeit dass wir uns aus der Krise schießen ist am Samstag #augenhöhe
  • via Facebook: Alfred Riehle 22.11.2017 01:18 Uhr
    Der BVB hat es hinter sich! Aubameyang hat keine Lust mehr..derTyp,der im Tor steht...kann nix.. der Trainer ist zur Zeit der Beste!! Komiker!!!!
  • via Facebook: Lutz Kilian 22.11.2017 01:20 Uhr
    Ich hoffe nicht!
  • via Facebook: Tobias Kno 22.11.2017 03:12 Uhr
    Die positive Reaktion sollte doch schon gegen Tottenham kommen🤔
  • via Facebook: Dirk Wenzlaw 22.11.2017 06:02 Uhr
  • via Facebook: Jarno Schießt Winkeltore Trulli 22.11.2017 07:08 Uhr
    Wenn die schon gegen Tottenham verlieren, dann will ich mir gar nicht ausmalen wie hoch sie im Derby verlieren.
  • via Facebook: Rustin Cohle 22.11.2017 07:55 Uhr
    Naja Tottenham ist momentan vielleicht nicht unbedingt der Gradmesser.
  • via Facebook: Jorg Niebling 22.11.2017 08:29 Uhr
    Der Trainer kann für Sonntag schon mal sein Wohnklo volltanken, dann geht's wieder in sein Tulpenparadies. 😡😡😡
  • via Facebook: Kai Tatjana Frech 22.11.2017 08:44 Uhr
    Leute ihr habt gegen Tottenham gespielt nicht gegen Mainz oder Augsburg . Tottenham ist ein top Club in Europa .Ich hoffe das es am Samstag ein schönes Derby wird, welches man sich schön ansehen kann für beide Mannschaften . Das sage ich als Schalker . Wenn wir gewinnen möchte ich sagen wir haben gegen einen guten BVB gewonnen oder halt auch verloren. Derbys sind immer toll und das größte für uns im Pott . Also Glück Auf.
  • via Facebook: Daniel Klauke 22.11.2017 09:51 Uhr
    Wenn Bosz entlassen werden sollte, dann am besten heute, das könnte fürs Derby eine positive Reaktion auslösen 🤷🏻‍♂️
  • via Facebook: Olaf Funke 22.11.2017 10:15 Uhr
    Bloß, durch wen will Dortmund Bosz ersetzen? Hitzfeld kann ja nicht wirklich ernst gemeint sein. War ja auch nur von Matthäus der Vorschlag.
  • via Facebook: Alexander Martin 22.11.2017 13:02 Uhr
    Nein!! Aus diesem Loch kommen sie nicht so schnell raus. Ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.