Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Tönnies vor Derby
Schalke will langfristig vor BVB liegen

(34) Kommentare
Foto: Firo

Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies will langfristig den Revierrivalen Borussia Dortmund sportlich und wirtschaftlich hinter sich lassen.

«Das muss aber noch nicht in dieser Saison sein - wenn es passiert, ist es natürlich trotzdem gut», sagte er dem Fachmagazin «Kicker» (Montag-Ausgabe). In der Tabelle liegen die Königsblauen vor dem Derby in der Fußball-Bundesliga am kommenden Samstag (15.30 Uhr) in Dortmund vor dem BVB. Nach dem 2:0 im Sonntagsspiel gegen den Hamburger SV sind die Gelsenkirchener Tabellenzweiter mit drei Punkten Vorsprung auf die Dortmunder auf Rang fünf.

Insgesamt ist die Bilanz der Borussia in den vergangenen Jahren im Vergleich zu den Schalkern allerdings klar besser. Entscheidend sei dafür die Trainer-Wahl des BVB gewesen, meinte der 61-jährige Tönnies. «Den Mut zu haben, Jürgen Klopp zu nehmen, das war damals der entscheidende Faktor beim BVB. Es war ganz einfach ein mutiger Entschluss zu dem Zeitpunkt, und auch ein glücklicher für Dortmund», sagte der Unternehmer. Natürlich hätte Klopp ebenso nach Schalke gepasst. «Er ist ja erst in Dortmund ein Dortmunder geworden. Klopp wäre auf Schalke ebenso gut ein Schalker geworden.» Der BVB war in der Amtszeit von Klopp zwischen 2008 und 2015 unter anderen zweimal deutscher Meister (2011, 2012) geworden.

Seinem erst 32 Jahre alten Cheftrainer Domenico Tedesco traut Tönnies ein erfolgreiche Ära zu. «Tedesco wird für uns von Jahr zu Jahr wertvoller. Ich bin überzeugt, dass wir mit unserem Trainer eine lange Zeit hier auf Schalke erleben werden», sagte der Aufsichtsratschef. «Er passt hundertprozentig zu uns. Er kommuniziert einwandfrei, er kann mit dem Verein und den handelnden Leuten umgehen, und das nach so kurzer Zeit! Ich bin stolz, dass er da ist.»

(34) Kommentare

Spieltag

1. Fußball Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Grinsekatze 19.11.2017 22:29 Uhr
    Tönnies sollte einfach mal bescheiden auftreten, bis wir wirklich mal die Verhältnisse korrigiert haben und nicht schon rumlabern,wenn wir mal wieder kurz in ReIch weite eind, weil beim BVB die Kacke dampft.
  • SuSler 20.11.2017 00:50 Uhr
    Herr Tönnies, den aktuellen Tabellenstand haben Trainer und Mannschaft mit kontinuierlicher Arbeit und nicht mit "Dicke Hose Sprüchen" erreicht. Schauen Sie sich in Ruhe die Tabelle an und genießen Sie den Augenblick. Das sei Ihnen nach der langen Durststrecke gegönnt. Aber bleiben Sie bitte gelassen und bewahren Sie die Ruhe.
  • Langer09 20.11.2017 06:40 Uhr
    Nach 911 Tagen für eine Woche vor uns und schon wieder große Klappe!
    Um langfristig vor DO zu kommen müsste der kleine Vorortclub auch mal was greifbares in die Vitrine stellen, die Kopie von 1958 müsste ja schon rosten!
    CT sollte mal seine Minderwertigkeitskomplexe abstellen und sich diese Woche demütig über Platz 2 freuen!
    Freu mich aufs Derby, Asamoah hatte ja auch mal sehr grosse Klappe vorm Derby und läuft wahrscheinlich heute noch über die A40!
  • marcus.hockesfeld 20.11.2017 07:43 Uhr
    Unbezahlbar hier den tiefsitzenden Frust aller Schalke Hasser zu spüren. Macht bitte so weiter.
  • Langer09 20.11.2017 08:05 Uhr
    Wer so erfolgreiche, geile Jahre leibhaftig und nicht nur aus Erzählungen miterleben durfte, bei dem kann weder Frust noch Hass tiefsitzen. Bitte nicht das eigene Empfinden auf andere ummünzen!
    Und so nebenbei: wir haben zur Zeit sportlich wahrlich größere Probleme als ein Derby!
    Freu mich aber trotzdem aufs Derby! Ohne Hass und ohne Frust. Nur Bock auf Fußball!


    Zuletzt modifiziert von Langer09 am 20.11.2017 - 08:07:23
  • glückauf85 20.11.2017 08:35 Uhr
    Er nu wieder!
    also schalke war ja auf dem weg, endlich mal ruhe zu bewahren und nicht direkt irgendwelche utopischen ziele zu propagieren... eigentlich sehr gut, aaaaber da hat man die Rechnung ohne die clemenswusrt gemacht.
    er sollte sich echt aus dem sportlichen raushalten.
  • sascha-bond 20.11.2017 09:03 Uhr
    Schade für den SO4.
    Bisher war alles weitgehend ruhig, Leute konnten arbeiten und das "Konzept" von Stevens wieder in die Mannschaft bringen (die tolle 0 muss stehen, dafür kein attraktiven Fußball bitte^^) und man war auf guten Weg.
    Da kommt Hanswurst um Ecke und macht wie JEDES Jahr den Fehler solche dummen dämlichen Aussagen zu treffen.
    Wie klingen die Worte noch aus den vergangenen Jahren von Höwedes vor allem. CL quasi ein MUSS und wenn Bayern strauchelt müssen wir da sein etc.
    Naja...Gratulation.
    Füße still halten, Punkte hamstern und alles in Ruhe geniessen geht nicht auf Schalke!
  • Herold 20.11.2017 09:12 Uhr
    Bitte unsichtbar bleiben !

    Reden ist Silber, doch Schweigen ist Gold :-))
  • marcus.hockesfeld 20.11.2017 11:10 Uhr
    Lieber Langer09,da bist du wohl eine Außnahme. Die gelben die ich kenne sind spätestens seit gestern vor Frust grün angelaufen. Und by the way,eine Meisterschaft habe ich noch nicht miterlebt,da hast du Recht,aber drei Pokalsiege und den UEFA Cup Sieg. Also bitte nicht immer so tun als hätte Schalke seit Menschengedenken nichts gewonnen
  • via Facebook: Tobi Ressmann 19.11.2017 22:13 Uhr
    War wohl wieder bisschen zuviel Senf auf der Stadion Wurst.
  • via Facebook: Sven Smilgeit 19.11.2017 22:15 Uhr
    Und ich dachte, lustiger als der Tatort aus Münster wird es heute nicht 😂
  • via Facebook: Vedat Toru 19.11.2017 22:20 Uhr
    Dachte das man bei Schalke alles richtig macht und in Ruhe arbeitet aber das hat nur knappe 3 Stunden gehalten, dann musste Wurst Clemens wieder einen raushauen und der Mannschaft einen Rucksack mit auf dem Weg geben. So berauschend spielt Schalke nämlich nicht und man hat bisher nicht wirklich überzeugt Bzw in ganz wenigen spielen und steht nicht aufgrund der eigenen Stärke oben sondern wegen der Schwäche der anderen die eigentlich höher gehandelt wurden, die Tabelle ist so eng das man mit einer Niederlage wieder abrutschen kann deshalb hätte man sich die Aussage sparen können.
  • via Facebook: Sven Brandes 19.11.2017 22:22 Uhr
    Sascha Brandes geht schon wieder los mit dem blödmann 😠
  • via Facebook: Thomas Diego Nordmann 19.11.2017 22:24 Uhr
    :) das ist wieder typisch Schalke :) Warum auch nicht wieder .......
  • via Facebook: Karim Talhaui 19.11.2017 22:24 Uhr
    6 Tage sind im Vergleich zur 5-Minuten-Meisterschaft doch lang
  • via Facebook: Dave Blau Weiß 19.11.2017 22:34 Uhr
    Saskia Griebsch weisste Bescheid was deine Jungs zu tun haben 😂👍
  • via Facebook: Paul Socha 19.11.2017 22:34 Uhr
    Kann der Wurstpellenlutscher nicht mal seine Klappe halten?!😠
  • via Facebook: Stefan Schulz 19.11.2017 22:34 Uhr
    Der Spinner soll einfach mal seine Fresse halten.Alle arbeiten da endlich mal ruhig und ohne Chaos.Aber Wurst Clemens muss natürlich wieder einen raushauen.😡😡😡😡
  • via Facebook: Sven Schützek 19.11.2017 22:36 Uhr
    Warum jetzt so eine Aussage? Alles läuft gerade sehr ruhig und rund. So eine Aussage hilft zu diesem Zeitpunkt niemandem. Einfach den Ball flach halten und ein erfolgreiches Derby spielen
  • via Facebook: Jürgen Nagels 19.11.2017 22:39 Uhr
    Ob das jetzt wieder sinnvoll war? Endlich haben wir einen Trainer der arbeitet und den Ball flach hält, auch von den Spielern gibt es deutlich weniger unnötige Kommentare und jetzt kommt er. Oder, ist diese Aussage jetzt wieder aus dem Zusammenhang gerissen, damit bei uns wieder Stimmung aufkommt?
  • via Facebook: Willi Kaste 19.11.2017 22:47 Uhr
    Wenn man die Beleidigungen über Tönnies liest , da haben doch einige Dortmunder null Benehmen. Pfui👇👇👇👇
  • via Facebook: Tom Gawlig 19.11.2017 22:51 Uhr
    Der halbseidene Unternehmer ist das größte Unglück für Schalke. Mit seinen populistischen Einlassungen hat er schon immer maximalen Schaden angerichtet. Wenn es nach dem gegangen wär, wäre Schalke 04 heute ein Vianogo Aktiengesellschaft von Putins Gnaden. Wenn Wir heute vor den Borussen stehen dann trotz des ruchlosen Billigfleischmoguls.
  • via Facebook: Peter Schmalzing 19.11.2017 23:13 Uhr
    Kaum läuft es mal auf Schalke da reist der Verwurster wieder die Klappe auf. Warum kann der nicht einfach mal die Klappe halten....
  • via Facebook: Hans Jörg Reile 19.11.2017 23:16 Uhr
    Ein Trainer der wirklich gute Arbeit leistet (ohne Hohn) und dann diese Aussage vom Wurstmann 😂😂😂 arme S 04 Fans hätte endlich mal ein schönes Derby werden können 😔😕🤝
  • via Facebook: Sascha Ostermann 19.11.2017 23:31 Uhr
    An die ganzen Lüdenscheider hier, euer Herr Watzke muss ja auch immer den Mund aufmachen zu jedem scheiß. Ich denke es ist legitim zu äußern das man vor dem bxb stehen will.
  • via Facebook: Vionna Chamberlain Wornath 20.11.2017 01:16 Uhr
    Da kommt wieder einer aus dem Loch gekrochen und haut auf die Ka..e. 6 Stunden seit man auf Platz 2 steht und der redet von langfristig. Das einzige was langfristig ist , das ist der Hintern von Tönnies der schon viel zu lange auf dem Thron festklebt. 😂😂😂😂
  • via Facebook: Alfred Schochow 20.11.2017 02:25 Uhr
    2018 Schalke hat wieder einen neuen Trainer.Dafür sorgt die Schalke Boss Der lernt nie aus Fehlern von früher. Wie schnell ist man wieder unten besonders Schalke 04 ist bekannt dafür.
  • via Facebook: Björn Johrden 20.11.2017 06:39 Uhr
    Ich lach mich weg was der Schlumpf da wieder mal meint.... gewinnen die Spiele durch reines Unvermögen der Gegner und haut dann sowas raus... Aber lustig allemal... xD
  • via Facebook: Axel Baltau 20.11.2017 06:46 Uhr
    Wer will das denn nicht? Das will selbst Westfalia Herne. Ob das realistisch ist, ist eine andere Frage. Aber typisch Schalke, läuft es mal 3 Spiele gut, spinnen sie wieder alle rum.Kann man nicht einfach mal die Klappe halten und weiterhin gute Arbeit abliefern ohne großartig Alarm zu machen. Selbst wenn Schalke diese Jahr vor dem BVB landet, wie sieht das denn in der Bilanz der letzten 20 Jahre aus? Da kommt Schalke auf Jahre nicht ran. Aber egal in welcher Liga, und sind die Zeiten auch noch so schwer. Nur der RWE
  • via Facebook: Micha Harley 20.11.2017 07:32 Uhr
    was geht der mir auffen Sack , jetzt war so schön Ruhe! pünktlich vor dem Derby haut der ein raus...man man man
  • via Facebook: Marvin Kutzner 20.11.2017 10:48 Uhr
    Wenn der BVB weiterhin so dumm ist und solch eine Pflaume als Trainer beschäftigt schaffen sie es
  • via Facebook: Nico DO 20.11.2017 14:27 Uhr
    Immer wieder schön zu sehen, wie schnell der Realitätsverlust eintritt 😂! Kaum halten sie sich mal ansatzweise in der Spur und direkt drehen sie wieder durch...
  • via Facebook: Christian Rwe Twady 20.11.2017 14:56 Uhr
    Jetzt ist die blaue Pest einmal oben vor BvB, und schon werden sie größenwahnsinnig😅 "Langfristig vor Dortmund"😅 aber träumen dürfen die Schlümpfe ja mal 😅😅😅😅😅
  • via Facebook: Detlev Berger 21.11.2017 21:32 Uhr
    Da brauchst fast 1000 Tage um mal vor uns zu stehen und schon schnappt der Wurstmacher über 😂 .... das ist schon ein Clown 🤡wenn der sich jetzt noch eine Pappnase aufsetzt sieht Tönnies sogar wie Clown aus 🤡 ...😂😂😂

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.