Startseite » Fußball » Regionalliga

Mega-Ausraster
Aachen-Trainer Kilic droht heftige Strafe

(35) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann

Fuat Kilic, Trainer des Fußball-Regionalligisten Alemannia Aachen, dürfte die nächsten Spiele seiner Mannschaft von der Tribüne aus verfolgen.

Dem 44-Jährigen droht eine wochenlange Zwangspause. Der Grund dafür ist ein skandalöser Vorfall nach dem letzten Meisterschaftsspiel der Alemannia gegen die SG Wattenscheid 09, das die Gäste aus dem Ruhrgebiet auch aufgrund einer strittigen Schiedsrichter-Entscheidung mit 2:1 gewannen.

Ein nicht gegebener Elfmeter für die Aachener ließ bei Kilic sämtliche Sicherungen durchbrennen. Der Alemannia-Trainer wurde auf die Tribüne verwiesen, nachdem er den Linienrichter attackiert hatte. Offenbar blieb es nicht bei einem verbalen Angriff. Im Sonderbericht von Schiedsrichter Jonas Seeland ist dokumentiert, dass er den Linienrichter an der Schulter gepackt und in den Bauch gekniffen habe.

Nach dem Schlusspfiff ging es den Schilderungen des Schiedsrichter zufolge so richtig los. Kilic soll in die Kabine des Unparteiischen gestürmt sein. Auch sein Spielführer habe ihn nicht aufhalten können. Erst als sich einer der Schiedsrichter-Assistenten als Polizist zu erkennen gab und dem Deutsch-Türken mit einer Anzeige drohte, sei er schließlich wieder gegangen.

Nun muss Kilic das Strafmaß der Spruchkammer abwarten. Die Entscheidung soll erst in rund drei Wochen fallen. Sollte sein Ausraster als schwerer Fall eingeordnet werden, droht ihm eine drakonische Strafe von 6 bis 24 Monaten. Ob seine Entschuldigung die Strafe mildern wird, bleibt abzuwarten: "Ich bin auch nur ein Mensch und habe überreagiert. Ich entschuldige mich für alles, was passiert ist", sagte er der "Aachener Zeitung."

Gegenüber RevierSport hatte sich Kilic bereits am Samstag zum Vorfall geäußert und die Lage der Trainer beklagt: "Wir Trainer sind doch die Deppen der Nation. Wir sind der noch einzige ungeschützte Berufszweig in Deutschland. Mal wird mit luxemburgischen Schiedsrichtern, wie zuletzt in unserem Spiel in Wegberg-Beeck, experimentiert und mal wird sich wieder über die Aufstiegsregel unterhalten. Und wir Trainer? Wir dürfen gar nichts. Wenn wir was sagen, dann kommt der Schiedsrichter und schickt uns auf die Tribüne. Wenn es nicht läuft, müssen wir uns vor dem Vorstand, den Fans rechtfertigen. Da frage ich mich, warum wir keine Emotionen zeigen dürfen?"

(35) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Brückenschänke 08.11.2017 18:58 Uhr
    Ein Typisches Verhalten. Zunächst seine eigenen Aggressionen nicht im Griff haben und sich nachher weinerlich beschweren.
  • Blau-Rot1905 08.11.2017 20:04 Uhr
    Kam mir schon immer Unsympathisch rüber...
  • IloviT 08.11.2017 20:22 Uhr
    Jetzt fällt mir nicht mehr viel ein.
    Irgendwie Scheixxe.
    Also Medikamentenausgabe. Leg mal los.
  • IloviT 08.11.2017 20:23 Uhr
    Aber keine Schiri Schleimerei.
  • 08.11.2017 22:24 Uhr
    20 Punkte Abzug für Alemannia Aachen. Das wäre eine gerechte Strafe.
  • Michael-Volker 08.11.2017 22:42 Uhr
    Wenn dieser Mann nicht mindestens 6 Monate aus dem Verkehr gezogen wird, wäre das blamabel...
  • fcinde 09.11.2017 09:45 Uhr
    Medikamentenausgabe du bist nicht mehr zu retten du Vollpfosten Zwinker Du gehst uns Alemannen schon seit Wochen auf die Eier
  • 09.11.2017 09:46 Uhr
    Alemannia Aachen muss bestraft werden. Die beschäftigen diesen Mann. 20 Punkte Sofortabzug in dieser Saison.
  • fcinde 09.11.2017 09:51 Uhr
    Ja genau und dir ein Lebenslangen Fußballentzug Zwinker So etwas wie du bist ist nicht tragbar für den Fußball
  • PDidi 09.11.2017 09:53 Uhr
    Meine Güte nochmal , als wenn Fuat dem Linienrichter oder Schiri an den Kragen gegangen wäre ....er war an der Seitenlinie aufgebracht klar bei diesen Katastrophen Entscheidungen dieser deppen von Regionalliga Schiris ....mehr wie zwei Spiele sperre wäre idiotisch....er war bisher nie auffällig...die tun ja so als hätte er jemand umgebracht....typisch kleinkarierte RL bzw DFB
  • 09.11.2017 10:24 Uhr
    „ an der Schulter gepackt und in den Bauch gekniffen“ das ist eine Sache für einen Staatsanwalt außerhalb der Sportgerichtsbarkeit.
  • fcinde 09.11.2017 10:41 Uhr
    Oh man Tut Dummheit eigentlich weh Medikamentenausgabe? Wer sagt das dass alles stimmt was in dem Artikel steht? Ich war da ich habe keinen Bauchkneifer gesehen. Aber Hauptsache alle glauben was im Artikel steht
  • 09.11.2017 13:47 Uhr
    Man kann dem tüchtigen Schiedsrichter nur raten, sich auch hinsichtlich einer Strafanzeige von der Polizei beraten zu lassen
  • Monostatos 09.11.2017 14:40 Uhr
    Mein Gott, so ein Schwachsinn. Kilic hat sich unmöglich benommen, aber niemanden verprügelt oder verletzt, übel beleidigt. In den Bauch gekniffen, ich lach´ mich schlapp ... stell´ mir das gerade vor :-) Wenn ich an die Klopp-Ausraster denke, müsste der damals auch für sechs, acht Wochen aus dem Verkehr gezogen werden, zumal als Wiederholungstäter. Immer schön die Kirche im Dorf lassen. Klar geht das nicht, aber man kann sich auch künstlich aufregen. Ich möchte nicht wissen, wie oft der Hoeneß schon in die Kabinen gerannt ist und die Schiris regelrecht bedroht hat - bitte nicht mit zweierlei Maß messen, als ob Kilics "Taten" so außergewöhnlich wären, als dass man an ihm jetzt ein Exempel statuieren müsste.
  • Herner 09.11.2017 14:54 Uhr
    Ein Assistent war Polizist oder kannst Du nicht lesen Medikamentenausgabe?
  • fcinde 09.11.2017 15:11 Uhr
    richtig Herner den Vollpfosten sollte man hier mal sperren lassen
  • Essenkomm 09.11.2017 15:47 Uhr
    Als Trainer ist das wirklich blöd, aber das geht nicht und ist asozial. Da muß man sich im Griff haben. Wenn man hier nicht eingreift, ist körperliche Gewalt nicht mehr weit. Dann brauchen Schiris bald eine Waffe für die Verteidigung
  • IloviT 09.11.2017 17:35 Uhr
    Tüchtiger Schiedsrichter?
    Böses Medikamentenmännchen. Das ist gelogen und Schiri Schleimerei.
    Hoffe die werden kein Exempel statuieren.
  • Taktlos 10.11.2017 13:35 Uhr
    Medikamentenausgabe ist ein reiner Troll ohne nennenswerte Kenntnisse in jeglichen Bereichen.
    Das Verhalten vom Kilic war nicht in Ordnung - eine Sperre wäre angebracht.
    Das Gerede von 2 Jahren ist an den Haaren herbeigezogen und wäre brutal überzogen.
    3 Spiele auf die Tribüne und gut ist.
    Nur der ATSV!
  • via Facebook: Jonas Hennig 08.11.2017 18:50 Uhr
    Lächerlich!
  • via Facebook: Timm Elix 08.11.2017 18:54 Uhr
    Haha dieser Spinner aber mehnert in wiedenbrück ist ja auch der schlimme gewesen. Aachen ist schon lange nicht mehr das was es mal war.
  • via Facebook: Pascal Kralitschek 08.11.2017 19:06 Uhr
    Passt zu Aachen 😂😂😂
  • via Facebook: Christian Barke 08.11.2017 19:30 Uhr
    Wo ist die Vorbildfunktion, wenn er glimpflich davon kommt was ist das dann für ein Beispiel für die Kreisligen. 2 Jahre Sperre, damit diese Machogehabe und Gewaltbefürwortung endlich aufhört. Beschweren kann man sich genausgut 2 Tage wie 10 Min. Nach dem Spiel.
  • via Facebook: Peter Jüttner 08.11.2017 20:51 Uhr
    kilic du depp , ohne schiris hast du auch keinen Job mehr.
  • via Facebook: Jan Vers 08.11.2017 20:56 Uhr
    Naja, in Wiedenbrück war aber eher deren Coach der Asi
  • via Facebook: Timon Emmrich 08.11.2017 21:34 Uhr
    Robin Emmrich kann ich dann demnächst bei euch einziehen , vorerst ?🤣🤣
  • via Facebook: Mahulli Oglu 08.11.2017 21:38 Uhr
    Lukas Kusoglu ist das nicht der von taxofit?
  • via Facebook: Marcel Radke 08.11.2017 22:08 Uhr
    Patrik Stork
  • via Facebook: Macks Corall 08.11.2017 23:18 Uhr
    "Gestürmt haben", soso
  • via Facebook: Marcel Heinen 09.11.2017 06:22 Uhr
    Sebastian Mohr
  • via Facebook: Andreas Meis 09.11.2017 07:20 Uhr
    Gibts da nicht auch was von Ratiopharm?? 😁😁
  • via Facebook: Hans Schröer 09.11.2017 07:55 Uhr
    Fuat hätte dem besser eine knallen sollen.
  • via Facebook: Thomas Wefers 09.11.2017 12:03 Uhr
    Ich bin zwar Essener aber ich kann den oder die Trainer verstehen sollen die schiris besser Pfeifen dann braucht man auch nicht aufregen die schiris haben wohl zu Hause nichts zu sagen deshalb machen diese Leute auf'm Platz den Hermann
  • via Facebook: Michael Meis 09.11.2017 18:56 Uhr
    Ob der schiri Grütze pfeift ist doch scheiss egal. Man hat sich in so einer Position im Zaum zu halten.
  • via Facebook: Ce Dric 10.11.2017 07:23 Uhr
    Julian Berges geht gar nicht...

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.