Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB-Kommentar
Defensive offenbart Transfer-Fehler

(20) Kommentare
Foto: Firo

Der BVB steckt im ersten Formtief der jungen Saison. Sorgen bereitet vor allem die Defensive. Ein Kommentar.

Vier Spiele, acht Gegentore: Borussia Dortmund präsentierte sich zuletzt bedingt abwehrbereit. Das liegt vor allem daran, dass das verteidigende Personal unsouverän wirkt. Daran wird auch ein Makel in der Transferpolitik erkennbar. Die gilt ansonsten dank Sportdirektor Michael Zorc mit Recht als großartig. Auf Sahin folgte Gündogan. Auf Gündogan folgte Weigl. Auf Lewandowski folgte Aubameyang. Um ihn herum tummeln sich Hochbegabte wie Götze, Reus, Schürrle, Kagawa, Castro, Pulisic, Philipp, Dahoud. Profis, die Zukunftsfantasien beflügeln und viele Möglichkeiten bieten.

In der Defensive ist es übersichtlicher. Mit Ausnahmespieler Hummels verschwand ein Stabilisator. Die Außenverteidiger-Legenden Schmelzer und Piszczek standen schon vor sieben Jahren zusammen in der Startelf. Zukunftsfantasien? Blieben bisher Fantasien. Marian Sarr? Kostete als Teenager eine siebenstellige Ablöse und galt als Hoffnung. Heute spielt er in der Regionalliga. Erik Durm – oft verletzt – schaffte den Durchbruch wie einige andere nicht. Raphael Guerreiro? Spielte bisher eher im Mittelfeld.

Die Transfers von Dan-Axel Zagadou (18) und Jeremy Toljan (23) weisen in die richtige Richtung. Aber beide brauchen noch Zeit. Daher gilt just, dass es der BVB nicht geschafft hat, in der Tiefe eine defensive Qualität zu produzieren, die den eigenen Ansprüchen gerecht wird.

(20) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 RasenBallsport Leipzig 12 7 2 3 20:15 5 23
4 Borussia Mönchengladbach 12 6 3 3 21:21 0 21
5 Borussia Dortmund 12 6 2 4 29:16 13 20
6 TSG 1899 Hoffenheim 12 5 5 2 21:15 6 20
7 Eintracht Frankfurt 12 5 4 3 14:12 2 19
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
9 Hertha BSC Berlin 7 3 2 2 11:11 0 11
10 Borussia Mönchengladbach 6 3 1 2 7:8 -1 10
11 Borussia Dortmund 5 3 0 2 16:7 9 9
12 FC Augsburg 6 2 2 2 9:7 2 8
13 VfL Wolfsburg 7 1 5 1 10:11 -1 8
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 6 4 1 1 11:5 6 13
2 Eintracht Frankfurt 7 3 3 1 7:5 2 12
3 Borussia Dortmund 7 3 2 2 13:9 4 11
4 Borussia Mönchengladbach 6 3 2 1 14:13 1 11
5 RasenBallsport Leipzig 7 3 1 3 9:10 -1 10

Transfers

Borussia Dortmund

Jadon Sancho

Mittelfeld

08/2017
Hendrik Bonmann

Torwart

08/2017
Adrian Ramos

Sturm

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Neven Subotic

Abwehr

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Jadon Sancho

Mittelfeld

08/2017
Adrian Ramos

Sturm

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Neven Subotic

Abwehr

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017

Borussia Dortmund

12 A
VfB Stuttgart
Freitag, 17.11.2017 20:30 Uhr
2:1 (1:1)
13 H
FC Schalke 04
Samstag, 25.11.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
14 A
Bayer 04 Leverkusen
Samstag, 02.12.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
13 H
FC Schalke 04
Samstag, 25.11.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
12 A
VfB Stuttgart
Freitag, 17.11.2017 20:30 Uhr
2:1 (1:1)
14 A
Bayer 04 Leverkusen
Samstag, 02.12.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 10 99 0,9
2
Maximilian Philipp

Mittelfeld

6 119 0,6
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 8 56 1,6
2
Maximilian Philipp

Mittelfeld

4 78 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Christian Pulisic

Mittelfeld

2 268 0,3
Maximilian Philipp

Mittelfeld

2 203 0,3
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • lautinhio 20.10.2017 10:01 Uhr
    Also das ist doch echt der HAMMER. Wie hat Bocz gesagt, dass die defensive im Mittelfeld anfängt. Ich mache mir jetzt nicht die arbeit, uns analysiere jetzt jedes einzelne Gegentor. Aber es ist ja auch viel einfacher,einfach mal auf alle einzudreschen.

    Ich glaubem bevor die Blase Fußball durch die immer höher steigenden Transfersummen platzt, gibt es eher bei den Medien einen großen KNALL, weil irgendwann selbst der letzte Prolet merkt, dass das hier nur Hetze ist, und nichts anderes.
  • sirenenwilli 20.10.2017 12:17 Uhr
    Da hast Du recht. Ein Spiel in der Bundesliga verloren und schon Abstiegskandidat Nummer 1. Man kann auch Krisen herbeireden. Was passiert eigentlich, wenn der BVB mal drei Spiele verloren hat? Steht der Verein dann vor der Auflösung? Natürlich hat die Abwehr Fehler gemacht, aber das ist menschlich, auch bei Bundesligaprofis. Nur der RWE und BVB!
  • easybyter 20.10.2017 13:01 Uhr
    Vorher war alles super und der BVB war schon so gut wie Deutscher Meister, jetzt nach 2 verlorenen Spielen offenbaren sich Transfer-Fehler. Was für ein hanebüchener Unsinn. Ruhig weiter arbeiten, aus den Fehlern lernen und die Mannschaft entwickeln. Gut, dass die Jornaille die Mannschaften nicht zusammenstellt und nicht die Aufstellung macht. Die sind ja eh erst immer im Nachhinein schlau und kommentieren immer ergebnisorientiert.
  • Hasucas 20.10.2017 19:22 Uhr
    Das ist die Arbeitsweise des Reviersports bzw. der Funke Medien Gruppe. Erst wird alles himmelhoch gejubelt und anschließend nach zwei verlorenen Spielen auf alles drauf geschlagen, das eine Woche vorher vom Reviersport als super kommentiert wurde. Das wurde bei Tuchel so gemacht, das wird jetzt bei Bürki und Bosz so gemacht und wenn Aubameyang mal ein Spiel nicht trifft, wird das bei ihm auch so gemacht. Dann gibt es Kommentare von irgendwelchen Pseudojournalisten, die wahrscheinlich in ihrer Fußballerkarriere, wenn es dafür überhaupt gelangt hat, nicht über die Kreisklasse C hinaus gekommen sind. Das ist Methode und wird bei jedem Verein im Revier so praktiziert. Und in Sachen BVB tut sich da der Herr Berg hervor. Wenn ich diese vorhersehbaren Kommentare zu Transfertätigkeiten, Taktiken und auch spezielle Spieler sehe, kriege ich das Ko..... Und was ich ganz besonders beschämend und zum Ko... finde, ist das das von seinen Vorgesetzten toleriert und auch noch gefördert wird. Es geht nur um Quote und Verbreitung von geistigem Dünn...... Reviersport ihr seid echt die letzten Hänger und das Wort Journalisten ist für alle Journalisten eine Beleidigung.
  • via Facebook: Daniel Jax 20.10.2017 08:56 Uhr
    Markus schon
  • via Facebook: Tremonia Hans 20.10.2017 09:01 Uhr
    die Kritik an der Defensive ist meiner Meinung nach total gerechtfertigt. die letzten Jahren haben wir einen Mittelfeldspieler nach dem anderen verpflichtet. die Defensive wurde total vernachlässigt. zudem wurden Typen wie Neven Subotic einfach nicht mehr berücksichtigt. wenn man ihn ab und an mal eingesetzt hätte, hatte man den Toprak niemals verpflichten müssen... auch ein Felix Passlack hätte uns im Moment weiterhelfen können... da haben sich die Verantwortlichen nicht mit Ruhm bekleckert!
  • via Facebook: Michael Fratzscher 20.10.2017 09:04 Uhr
    Toprak war der Wunsch von Tuchel und bosz muss damit irgendwie arbeiten. Ich denke zum nächsten sommertransferfenster wird bosz auch nochmal aussortieren und Umstrukturieren.
  • via Facebook: David Schmidt 20.10.2017 09:04 Uhr
    Diese 10 Zeilen sind abosulter Datenmüll. Es haben sich zeitlich 4 Außenverteidiger verletzt, dazu mit Bartra ein Innenverteidiger. Sokratis spielt unter seinem Niveau, Topraks generelles Niveau ist nicht so hoch einzustufen wie von den anderen beiden. Toljan, Passlack, Zagadou und Beste sind ein ordentlicher Ausblick und bei entsprechender Entwicklung werden das ordentliche bis sehr gute Spieler. Generell ist das Problem das Defensivkonzept, denn es werden viele Bälle im Spielaufbau weggegeben, weil Boszs System risikoreicher ist als das von Tuchel und so kommt man oft in unausgeglichene Positionen durch die Gegentore entstehen. Leider ist Boszs System halt so wie es ist, ich würde auch lieber etwas anders spielen lassen, aber er ist der Trainer und auch wenn viel Verletzungspech dazukam, liegt es weniger an der Qualität der Spieler als am System.
  • via Facebook: Björn Wissing 20.10.2017 09:07 Uhr
    Tobias Benart
  • via Facebook: Manolo El Pipo 20.10.2017 10:08 Uhr
    Sinnloser Artikel, da überhaupt nicht berücksichtigt wird, dass die halbe Abwehr aus Dauerverletzten besteht. Und vor dem Augsburg Spiel wurde die Truppe aufgrund der starken Abwehr übermäßig gelobt. Leider kennen viele nur noch schwarz oder weiß. Übertrieben loben oder voll auf die 12. das ist so nervig!!!
  • via Facebook: Peter Panski 20.10.2017 10:09 Uhr
    Wie ich bereits bei der Bekanntgabe der Verpflichtung in der letzten Saison gesagt habe ist Toprak ein durchschnittlicher Spieler , der für die meisten Spieler in der Bundesliga reichen wird, aber auf höhstem Niveau nicht mithalten kann.Dazu ein Schmelzer naja....
  • via Facebook: Guido Krüger 20.10.2017 10:15 Uhr
    Für dieses offensive Spiel von Bosz, ist die gesamte Abwehr zulangsam. Punkt Ende.
  • via Facebook: Manuel Schilling 20.10.2017 10:55 Uhr
    Das war doch Thomas Tuchel Wunschspieler
  • via Facebook: Michael Sterlike 20.10.2017 10:59 Uhr
    Transfer Fehler? Waaaaas! Mit Toprak und Toljan haben wir doch richtige Klasse Spieler verpflichtet! Toljan bringt fürs Internationale Geschäft keine Erfahrung mit und Toprak bringt "VIZEmeister werden" mit... was willst n mehr? :D Kevin Daniel
  • via Facebook: Tom Unna 20.10.2017 11:03 Uhr
    Bin zwar auch kein Freund der täglichen billigen Stimmungsmache, aber dieser Aussage stimme ich zu. Auch wenn keiner hinten verletzt wäre, sähe es für die ganz großen Ansprüche recht dünn aus... Man kann sich halt nicht drauf verlassen, in jedem Spiel selbst 3 Tore zu machen... Schmelzer war schon immer recht limitiert in seinem "Können", Sokratis ist zu langsam, Bartra mal top und mal flop, Piszceks Ära geht zu Ende irgendwann, Toljan noch viel zu grün, Zagadou ok, aber er lässt erkennen, dass er gerade in der Vorwärtsbewegung kein Außenverteidiger ist, Toprak solider als erwartet, Bürki hat für uns eigentlich noch kein Spiel gewonnen und zu Nikosia sag ich mal nix.... Also im Winter dringender Handlungsbedarf auf 2-3 Positionen....
  • via Facebook: Marvin Kutzner 20.10.2017 11:30 Uhr
    Japp weg mit toprak Fehler des Jahres habe ich von Anfang an gesagt
  • via Facebook: Tobe Kestin 20.10.2017 11:31 Uhr
    Auf welcher Position spielt eigentlich Marc Bartra?
  • via Facebook: Volker Sportsmann 20.10.2017 13:43 Uhr
    Als er Toprak verpflichten ließ, wusste Tuchel sicher schon, dass er gehen muss. Das Schlitzohr. 😜
  • via Facebook: Jan Lipske 20.10.2017 14:30 Uhr
    Das einzige problem was die dortmunder haben ist das die das system noch nicht richtig in den griff haben gerade vs starke teams. Weil wer sehr offensiv spielt muss hinten trotzdem absichern können. Und deswegen sollte die abwehr gerade bei gegnern die gut kontern können einfach hinten bleiben und fertig.
  • via Facebook: Ulrike Sonnenschmidt 22.10.2017 11:23 Uhr
    stimmt leider

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.