Startseite

Niederrheinpokal
Uerdingen spaziert ins Viertelfinale

(5) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann

Im Achtelfinale des Niederrheinpokals gab sich der KFC Uerdingen bei Berzirksligist VfB Frohnhausen vor 700 Zuschauern keine Blöße und erreichte mit einem 9:0 (3:0) das Viertelfinale.

Nachdem der VfB Frohnhausen als einziger verbliebener Bezirksligist im Niederrheinpokal zuvor mit dem SV Hönnepel-Niedermörmter und den Sportfreunden Baumberg zwei höherklassige Teams aus dem Wettbewerb geworfen hatte, war der KFC Uerdingen gewarnt.

Der Regionalliga-Spitzenreiter agierte von der ersten Minute an dominant und ließ Ball und Gegner laufen. So erarbeitete sich Uerdingen bereits innerhalb der ersten zehn Spielminuten drei hochkarätige Torchancen, doch sowohl Charles Takyi (4.), Leon Binder (7.), als auch Florian Rüter (10.) verpassten knapp. Frohnhausen versuchte indes sich nicht zu verstecken, verlor jedoch in der Vorwärtsbewegung regelmäßig zu schnell den Ball.

In der 19. Spielminute war es dann soweit. Neuzugang Christian Müller ließ auf der rechten Außenbahn zwei Gegenspieler stehen und flankte präzise in den Fünfmeterraum, wo Torhüter Marko Razic zu spät kam und Stürmer Marcel Reichwein per Kopf zur Führung einnickte. Der VfB versuchte danach nicht aufzustecken, konnte jedoch lediglich kämpferisch von sich Reden machen und hatte der starken Mannschaft von Trainer Michael Wiesinger fußballerisch nur wenig entgegensetzen.

Nachdem Linksverteidiger Dennis Chessa das Leder in der 29. Spielminute aus rund 18 Metern fulminant an die Latte geknallt hatte, machte es Innenverteidiger Binder in Minute 32 besser. Müller brachte einen Freistoß von der linken Seite butterweich in den Strafraum, wo der ehemalige Essener am höchsten stieg und das Leder ins lange Eck beförderte. Bereits vor der Halbzeit schien das 2:0 die Vorentscheidung zu bedeuten.

Neuzugang Müller krönte seine starke Halbzeit nach zwei Vorlagen anschließend mit dem Tor zum 3:0, nachdem er von Reichwein mustergültig in die Gasse geschickt worden war und Torhüter Razic mit einem harten Schuss unter die Latte nicht den Hauch einer Chance ließ (41.).

Müllers sehenswerter Treffer

Der zweite Durchgang begann, wie der erste endete. Müller setzte sich abermals über die rechte Außenbahn durch und bediente Rüter, der zum 4:0 einschob (46.). Der VfB war von nun an nur noch darauf bedacht, den Schaden in Grenzen zu halten und stellte sich weiterhin mit Mann und Maus in den eigenen Strafraum.

Nutzen sollte dies nur wenig, denn der starke Müller zeigte, dass er auch aus der Distanz gefährlich sein kann. Aus 20 Metern fasste sich der ehemalige Münsteraner ein Herz und nagelte den Ball sehenswert zum 5:0 in den Winkel (60.).

Reichwein (68.) erhöhte nach erneuter Müller-Vorarbeit und mit zwei Abstaubern (75., 85.) für den KFC auf 8:0, ehe Chessa mit dem 9:0 einen rundum positiven Pokalabend und den Einzug ins Viertelfinale des Niederrheinpokals aus Uerdinger Sicht perfekt machte.

KFC-Trainer Michael Wiesinger war mit der Leistung seiner Mannschaft absolut zufrieden: "Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute eine engagierte Leistung gezeigt. Ich bin wirklich zufrieden, auch darüber, wie ernst die Mannschaft dieses Spiel gegen einen Bezirksligisten genommen hat.

Sein Gegenüber, VfB-Trainer Isaam Said zeigte sich über die Höhe des Ergebnisses sehr enttäuscht: "Natürlich kannst du gegen den KFC Uerdingen verlieren, aber nicht so. Die Zuschauer haben uns das Gefühl gegeben Stars zu sein. Die Rahmenbedingungen waren total klasse. Dann darfst du den Leuten hier nicht so ein Desaster präsentieren."

RWE - KFC, RWE - KFC
(5) Kommentare

Spieltag

Bezirksliga Niederrhein 2 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Hansguckindieluft 11.10.2017 22:37 Uhr
    @B.Weske geh kacken!

    Der Vfb kann stolz sein auf das erreichte!
    Glückwunsch!!
  • Dropkick Rot-Blau 15.10.2017 21:58 Uhr
    @Ralf blau u. rot
    Wär träumt denn z Zt. den Überholspurfussball Traum,-wir o. ihr vom KFC? Wir müssen nicht Aufsteigen! Hauptsache wir gewinnen gegen Euch.
  • via Facebook: Bjoern Weske 11.10.2017 21:28 Uhr
    0:9 ist ja mal deutlich das ist wenn Man denkt Man wäre was
  • via Facebook: Stefan Schymocha 11.10.2017 21:38 Uhr
    Nur mal so wir spielen Bezirksliga und unsere Jungs gehen arbeiten würde gerne mal sehen wenn die Spieler von Uerdingen ein Dach decken sollen trotz allem war es ein toller Abend mit der gesamten Löwen Familie 👍👍
  • via Facebook: Manfred Groß 12.10.2017 00:55 Uhr
    Man man man das war ein sehr schlechter auftritt meiner frohnhausener.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.