Startseite

3. Liga
Zwei Entlassungen an einem Tag

(5) Kommentare
Foto: firo

Gleich zwei Trainerentlassungen in der 3. Liga gab es am Montag.

Rot-Weiß Erfurt hat sich von Trainer Stefan Krämer getrennt. Das bestätigte der Verein am Montag in einer Pressemitteilung. Zuvor hatte der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) darüber berichtet. Rot-Weiß Erfurt war in den zurückliegenden Wochen bis auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Am Samstag hatte die Mannschaft gegen den SV Wehen Wiesbaden mit 1:3 verloren. Der 50-jährige Krämer war im Januar 2016 nach Erfurt gekommen und hatte den Verein, der als einziger seit ihrer Gründung in der 3. Liga spielt, zweimal vor dem Abstieg bewahrt

Auch der Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers hat zwei Tage nach der Heimniederlage gegen die SpVgg Unterhaching seinen Trainer Stephan Schmidt vor die Tür gesetzt. "Die jüngste Niederlage und Leistung unseres Teams sowie die ausbleibende Entwicklung entsprachen nicht unseren Erwartungen", begründete Kickers-Vorstandschef Daniel Sauer die Entlassung.

Bis auf Weiteres übernimmt der bisherige Co-Trainer Michael Schiele (39) die Mannschaft. Die Entscheidung sei dem 41-jährigen Schmidt in einem "ebenso offenen wie konstruktiven Gespräch" mitgeteilt worden. Schmidt hatte die Mainfranken erst zu Saisonbeginn nach dem Rücktritt von Bernd Hollerbach übernommen.

Die Talfahrt nach dem Abstieg setzte sich aber auch unter Schmidt unvermindert fort. Würzburg steht nach elf Spieltagen auf Rang 17 der 3. Liga und befindet sich erneut in einer sportlich bedrohlichen Situation. "Wir erwarten jetzt von der Mannschaft einen für alle sichtbaren Leistungswillen, der die Kickers wieder in die Spur bringt", sagte Sauer.

(5) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • GEnogo 04.10.2017 01:44 Uhr
    Super - Mario! @ Wie soll sich bloß sein trauriges Gesicht dann verfinstern?
    und des 27 J. nach der Wende: Wechsel vom RWE-Ost zur WEST-Vertretung!
    Irgendwie anachronist. und witzig zugl. Wird Krämer wohl kaum wollen.
    Viel Erfolg trotzdem nach ERfurt wie auch anne Hafenstr. Ihr kommt daraus.
  • via Facebook: Mario Schare 02.10.2017 13:05 Uhr
    Stefan Krämer würde gut zu RWE passen Herr Michael Welling
  • via Facebook: Jörg Dölle 02.10.2017 13:27 Uhr
    Am Ende geht er jetzt zum FC Bayern München. Er spricht deutsch und Zeit hat er auch. 😂😂😂😂
  • via Facebook: Frank-Walter Nasenbein 02.10.2017 15:13 Uhr
    Philip Einsneunnullzwei
  • via Facebook: Jan Lukas Kobus 02.10.2017 15:14 Uhr
    Robin Pfeifer

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.