Startseite

BVB-Kommentar
Der wahre Gradmesser kommt erst noch

(9) Kommentare
skreis, skreis
Foto: firo

Borussia Dortmund ist beeindruckend in die Saison gestartet. Doch was das wert ist, werden erst die kommenden Aufgaben zeigen. Ein Kommentar.

Borussia Dortmund war richtig gut, Borussia Mönchengladbach hatte aber auch einen richtig schlechten Tag erwischt. Das war die einhellige Meldung nach der 6:1-Abreibung, die die westfälische Borussia jener vom Niederrhein verpasst hatte. Allerdings: Fast identische Analysen hat man in dieser Saison schon nach den BVB-Spielen gegen Wolfsburg, Berlin und Köln gehört. Wenn nun jeder Gegner ausgerechnet gegen die Dortmunder einen schlechten Tag erwischt, lässt sich so langsam der Schluss ziehen, dass dahinter mehr als Zufall steckt – und dass das ziemlich viel mit der Art und Weise zu tun hat, wie der BVB Fußball spielt.

Der neue Trainer Peter Bosz hat seiner Mannschaft einen radikalen Pressingstil verordnet. Sofort nach Ballverlusten soll der Gegner in höchstem Tempo angelaufen werden, in Sekundenschnelle soll der Ball zurückgeholt werden. Das birgt Risiken, wenn es nicht funktioniert, wenn nur ein Spieler zu langsam umschaltet. Dann nämlich ergeben sich im Rücken der wild anrennenden Borussen gigantische Lücken. Wenn es aber funktioniert, kann der Gegner kaum einmal geordnet nach vorne spielen – und sieht demzufolge richtig schlecht aus. Wie Wolfsburg, Berlin, Köln – und Gladbach.

Es ist erstaunlich, wie schnell die Spieler das System ihres neuen Trainers adaptiert haben. Trotz der riskanten Spielweise war Gladbachs Ehrentreffer das einzige Bundesliga-Gegentor der laufenden Saison. Dortmund ist auch nach dem sechsten Spieltag Tabellenführer, mit 16 Punkten und unglaublichen 19:1-Toren.

Und doch ist allzu große Euphorie vorerst fehl am Platz. Denn der erste richtige Härtetest ging verloren, in der Champions League gab es gegen Tottenham Hotspur ein 1:3. Der wahre Gradmesser kommt am Dienstag, dann empfängt der BVB Real Madrid. Und danach wird er wissen, ob er mit dem neuen System schon auf allerhöchster Ebene konkurrenzfähig ist.

(9) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 Bayer 04 Leverkusen 16 7 6 3 30:19 11 27
5 TSG 1899 Hoffenheim 16 7 5 4 26:20 6 26
6 Borussia Dortmund 16 7 4 5 37:23 14 25
7 Eintracht Frankfurt 16 7 4 5 18:16 2 25
8 Borussia Mönchengladbach 16 7 4 5 24:27 -3 25
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 VfL Wolfsburg 9 2 6 1 14:12 2 12
14 Hamburger SV 9 3 2 4 8:9 -1 11
15 Borussia Dortmund 7 3 1 3 21:13 8 10
16 Eintracht Frankfurt 7 2 1 4 7:9 -2 7
17 Werder Bremen 7 2 1 4 6:9 -3 7
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Eintracht Frankfurt 9 5 3 1 11:7 4 18
2 FC Bayern München 8 5 1 2 13:7 6 16
3 Borussia Dortmund 9 4 3 2 16:10 6 15
4 Bayer 04 Leverkusen 8 3 2 3 13:11 2 11
5 FC Augsburg 8 3 2 3 12:11 1 11

Transfers

Borussia Dortmund

Joo-Ho Park

Abwehr

Vertragsende (neuer Verein unbekannt)

12/2017
Jadon Sancho

Mittelfeld

08/2017
Adrian Ramos

Sturm

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Neven Subotic

Abwehr

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Jadon Sancho

Mittelfeld

08/2017
Adrian Ramos

Sturm

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Neven Subotic

Abwehr

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Joo-Ho Park

Abwehr

Vertragsende (neuer Verein unbekannt)

12/2017

Borussia Dortmund

16 A
FSV Mainz 05
Dienstag, 12.12.2017 20:30 Uhr
0:2 (0:0)
17 H
TSG 1899 Hoffenheim
Samstag, 16.12.2017 18:30 Uhr
-:- (-:-)
18 H
VfL Wolfsburg
Sonntag, 14.01.2018 18:00 Uhr
-:- (-:-)
17 H
TSG 1899 Hoffenheim
Samstag, 16.12.2017 18:30 Uhr
-:- (-:-)
18 H
VfL Wolfsburg
Sonntag, 14.01.2018 18:00 Uhr
-:- (-:-)
16 A
FSV Mainz 05
Dienstag, 12.12.2017 20:30 Uhr
0:2 (0:0)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 13 95 0,9
2
Maximilian Philipp

Mittelfeld

6 121 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 11 55 1,6
2
Maximilian Philipp

Mittelfeld

4 78 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 142 0,4
Andrey Yarmolenko

Mittelfeld

3 161 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Webcam 23.09.2017 23:48 Uhr
    Die Fragen für den weiteren Verlauf werden sein:
    - Wie ballsicher und zweikampfstark spielt man gegen starke Gegner?
    - Wie wenig Chancen lässt man gegen clevere Gegner zu, die jede Chance nämlich eiskalt nutzen?
    - Wie kreativ und temporeich spielt man gegen Teams, die Mörtel anrühren und die Räume extrem zustellen?

    Und:
    Entwickelt die Mannschaft das Sieger-Gen, jedes, aber auch jedes Spiel unbedingt gewinnen zu wollen - notfalls in der 7. Minute der Nachspielzeit?

    Daran entscheidet es sich, ob der BVB auch in der Meisterschaft wieder wieder die Nase vorn haben kann ...
  • Mario10BVB 24.09.2017 15:57 Uhr
    Gegen Real werden wir wieder einen noch besseren BVB sehen. Im Spiel gegen Gladbach hat mir das hohe Gegenpressing bisher am Besten gefallen. Es wird von Woche zu Woche, von Spiel zu Spiel besser! Die 3 Chancen Gladbachs in der ersten Halbzeit resultierten ausschließlich aus leichten Ballverlusten Weigls, Piszczeks und Tolians. Diese leichten Fehler dürfen gegen Real nicht passieren. Das ist auch klar. Allerdings werden sie gegen Real auch nicht passieren. Es wird noch einige Zeit dauern bis die Mannschaft in der Lage sein wird, Bosz System im hohen Gegenpressing annähernd bis zur Perfektion zu bringen. Allerdings ist dieser Weg mehr als lohnenswert. Die Mannschaft wird das System spätestens zur nächsten Saison nahezu perfekt beherrschen. Erst dann werden sich auch die Top-Vereine in Europa warm anziehen müssen. Aber vielleicht geht es auch schon etwas schneller. Ich bin sehr überrascht wie weit die Mannschaft bereits jetzt ist.
  • via Facebook: Herbi Vd Meulen 23.09.2017 22:39 Uhr
    Wen es so weiter geht sehen wir die schale
  • via Facebook: Marcel Selavi Kämpf 23.09.2017 23:13 Uhr
    Sehe das auch kritischer. Wir sind qualitativ bestens besetzt, selbst in der Breite. Die Mannschaft spielt gut und es kommen noch wichtige Spieler zurück. Allerdings wird uns dieses sehr hoch stehen auch öfter noch das Genick brechen, weil wir hinten anfällig sind. Wir hätten bis dato eigentlich auch schon 3,4 Gegentore mehr haben können.. Aber solange es so läuft, nehme ich es mit
  • via Facebook: Marina Ina 24.09.2017 00:28 Uhr
    Ich genieße einfach den jetzigen Erfolg💪💛 Was die Champions League noch bringt,wird sich zeigen. BVB 💛💛💛
  • via Facebook: Benjamin Burnic 24.09.2017 01:01 Uhr
    Gladbach muss man auch erstmal so weg pfeffern...
  • via Facebook: Sebastian Freier 24.09.2017 03:20 Uhr
    Mal nicht den Tag vor dem Abend loben. Im Moment ist ein Lauf da, nichts weiter. Die Saison ist noch viel zu jung, um irgendwas daraus ableiten zu können. Gladbach war völlig konzeptlos. Wenn Dortmund nach 15 Spieltagen immer noch da oben steht, befasse ich mich auch ernsthaft mit dem Gedanken, ob die Meisterschaft realistisch ist. Bis dato: Abwarten und genießen, so lange es geht.
  • via Facebook: Dennis Kindinger 24.09.2017 09:05 Uhr
    Gg Real könnte es ein 6:4 geben 🙈. Im Ernst, wenn sie da nich bissl defensiver agieren, ahne ich böses
  • via Facebook: Peter Hinz 24.09.2017 12:33 Uhr
    Wenn die Bayern 6:1 gegen Gladbach gewonnen hätte, hätte die Überschrift bei Euch geheißen „Bayern schon fast Deutscher Meister“

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.