Startseite » Fußball » Regionalliga

Viktoria Köln
Küsters richtet deutliche Worte ans Team

(24) Kommentare
Stephan Küsters, Stephan Küsters
Foto: Stefan Rittershaus

0:3 in Wuppertal! Der Fruststachel sitzt beim amtierenden Meister Viktoria Köln tief. Nach neun Spielen stehen nur 13 Punkte zu Buche. Der Sportliche Leiter spricht Tacheles.

Stephan Küsters wollte nach dem indiskutablen Auftritt der Viktoria in Wuppertal nichts schönreden. Im RevierSport-Interview richtet er deutliche Worte an die Mannschaft.

Stephan Küsters, wie erklären Sie sich diese Niederlage?
Ganz einfach: Wenn du ohne die richtige Körpersprache spielst, dann verlierst du im Fußball. Das war neben der zweiten Halbzeit gegen Erndtebrück, wo wir einen 2:0-Vorsprung noch verspielen, das Schlechteste, was ich in dieser Saison von unserer Mannschaft gesehen habe. So kann das nicht mehr weiter gehen. Die Jungs müssen aufwachen.

Neun Spiele und nur 13 Punkte: Damit kann die Viktoria nicht zufrieden sein...
Das ist eine schlechte Bilanz. Mit dieser Ausbeute ist niemand bei uns im Verein zufrieden. Spätestens nach dem Wuppertal-Spiel sollten bei uns alle Alarmglocken angehen. Wir spielen einfach nicht gut und haben in Wuppertal auch in der Höhe verdient verloren. Ich sage es noch deutlicher: Mit diesem Auftritt ist die Grenze erreicht, das werden wir nicht mehr weiter akzeptieren.

Was heißt das?
Der Trainer hat jedem Spieler eine Chance gegeben. Jeder hatte die Möglichkeit sich zu präsentieren. Nicht alle Spieler haben sich bislang von ihrer besten Seite gezeigt. Wir werden die Tage jetzt ganz genau hinschauen, wer, was im Training anbietet und dann eine Elf gegen Uerdingen auf das Feld schicken, von der wir überzeugt sind, dass sie das Spiel gewinnt. Wir müssen jetzt den KFC schlagen. Da brauchen wir nicht drumherum zu reden. Damit das gelingt, benötigen wir eine komplett andere Körpersprache als in Wuppertal. Falls wir das anbieten, was wir in Wuppertal präsentiert haben, werden wir gegen diese abgezockte Uerdinger Mannschaft unser blaues Wunder erleben.

(24) Kommentare

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Viktoria Köln 19 12 3 4 44:21 23 39
2 KFC Uerdingen 05 19 11 6 2 21:11 10 39
3 SC Wiedenbrück 18 9 4 5 32:21 11 31
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 KFC Uerdingen 05 10 7 3 0 14:7 7 24
2 Viktoria Köln 9 6 2 1 25:8 17 20
3 Rot-Weiß Oberhausen 9 5 2 2 14:6 8 17
4 SV Rödinghausen 8 5 1 2 21:14 7 16
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Viktoria Köln 10 6 1 3 19:13 6 19
2 Borussia Mönchengladbach II 9 5 3 1 17:7 10 18
3 Borussia Dortmund II 9 5 1 3 15:8 7 16

Transfers

Viktoria Köln

10/2017
07/2017
Andrejs Ciganiks

Mittelfeld

Viktoria Köln

war ausgeliehen

07/2017
Andrejs Ciganiks

Mittelfeld

Viktoria Köln

war ausgeliehen

07/2017

Viktoria Köln

19 H
SV Rödinghausen
Freitag, 01.12.2017 19:00 Uhr
1:0 (1:0)
20 H
SC Wiedenbrück
Samstag, 09.12.2017 14:00 Uhr
-:- abgesagt
21 A
Alemannia Aachen
Samstag, 16.12.2017 14:00 Uhr
-:- (-:-)
19 H
SV Rödinghausen
Freitag, 01.12.2017 19:00 Uhr
1:0 (1:0)
20 H
SC Wiedenbrück
Samstag, 09.12.2017 14:00 Uhr
-:- abgesagt
21 A
Alemannia Aachen
Samstag, 16.12.2017 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Viktoria Köln

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Timm Golley

Sturm

11 132 0,6
2
Mike Wunderlich

Mittelfeld

8 187 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 6 93 0,9
2
Mike Wunderlich

Mittelfeld

5 143 0,6
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Timm Golley

Sturm

6 127 0,6
2 3 113 0,5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Bla bla 20.09.2017 23:34 Uhr
    Man muss sich doch nicht wundern, wenn die Spieler nur noch mal das Geld mitnehmen und das wars Zwinker

    Eine Identifikation kann doch nie gegeben sein bei dieser Fluktration über die Jahre. Außer Mike ist doch niemand da, dem das ganze "Projekt" am Herzen liegt. Eher immer nur der eigenen Geldtasche.
  • Soao 21.09.2017 00:00 Uhr
    Da steht die Viktoria am Samstag aber mächtig unter Druck. Eigentlich kann der KFC dem Spiel entspannt entgegensehen. Ein Remis wäre absolut in Ordnung für unsere Blau Roten.
  • ollen matt 21.09.2017 05:59 Uhr
    Mund abputzen ! Was hab ich gestern im Gästeblock gelesen ? Immer V weiter ! Also , Viktoria , macht es wie der wsv. Nach einer Niederlage wieder aufstehen ! Kompliment an die 30 die gestern Abend im Gästeblock standen und ihre Mannschaft auch nach 0:3 unterstützten.
  • goleo 21.09.2017 06:25 Uhr
    Teamgeist und Leidenschaft kann man halt nicht kaufen.
  • westkurver 21.09.2017 06:33 Uhr
    Wenn es nicht läuft wird überall der gleiche Mist gelabert. Als hätte er bisher die Elf auf den Platz geschickt, von der er keine Erfolge erwartete. Und jetzt, aaaber jetzt ist es Zeit für AKTIVISMUS, sehr beeindruckend.
    Zuletzt kommen Schlauberger wie ich, die Ihnen die Dumpfheit ihrer Aussgen um die Ohren hauen. Heute auf der Schandbühne: Viktoria Köln Applaudieren Sie reichlich mit dem Mittelfinger für Herrn Küsters.
  • Hotteköln 21.09.2017 06:40 Uhr
    Bin gespannt ob sich am Samstag wirklich was ändert. Ist nicht mehr viel Zeit um sich neu aufzustellen bzw. sich neu zu orientieren bzw. zu motivieren.
  • neigefraiche 21.09.2017 06:51 Uhr
    Zitat
    Man muss sich doch nicht wundern, wenn die Spieler nur noch mal das Geld mitnehmen

    Es sind die gleichen Spieler, die im Vorjahr den Titel geholt haben und derzeit versagen. Das Gehalt wird nicht groß gestiegen sein, abgesehen von Prämien. Daran kann es nicht liegen Zwinker

    Zitat
    Wir werden die Tage jetzt ganz genau hinschauen, wer, was im Training anbietet

    Könnte der Anfang vom Ende einer Mannschaft sein, die eine Mannschaft (mit Treamgeist) werden soll. Was passiert dann mit denen, die nicht der Beobachtung standhalten? Nur Bank, Tribüne, oder gar Suspendierung (der Streit- und Propheter-Weg), Viktoria Köln II (der Pellatz-Weg), Kündigung?

    Einige Spieler gehören nicht beobachtet, sondern auf die Pritsche eines Psychologen. Es besteht doch m.W. eine Kooperation mit der Sporthochschule. Wenn sie für solche Fälle nicht ausgestaltet ist, sollte sie erweitert und in den Trainingsprozess mit einbezogen werden.

    Bin mehr auf den Führungsstil gespannt als auf die Begegnung vom kommenden Wochenende.

    Zitat
    Wenn du ohne die richtige Körpersprache spielst, dann verlierst du im Fußball

    Was ist die besagte Körpersprache? Letzter in der Fairplay-Wertung zu werden, wie in den beiden Saisons zuvor? Muss auch anders gehen ....

    Zitat
    Teamgeist und Leidenschaft kann man halt nicht kaufen.

    Teamgeist und Leidenschaft muss auf diesem Niveau gekauft werden! Werter Kollege, nenne mir einen Spieler, der in einer Regionalliga kein Gehalt bezieht! Wer hat denn Leidenschaft? Etwa Spieler beim BVB, die nach dem 5:0 gegen den FC in die Kurve rennen, ihr Trikot abknutschen und sich feiern lassen? Keiner von denen wird am Monatsende sein Gehalt auf dem Konto ruhen lassen. Alles Marketing, und ist Teil des Vertrages, den sie unterschrieben haben ....

    Was ist Teamgeist? Teamgeist die die höchtse Stufe der Professionalität. Spieler auf höchts professionellem Niveau müssen ebenfalls bezahlt werden, und nicht zu knapp. Keiner spielt umsonst ....Oder kennst du einen, der das tut?


    Zuletzt modifiziert von neigefraiche am 21.09.2017 - 06:55:18
  • neigefraiche 21.09.2017 06:59 Uhr
    Zitat
    Ist nicht mehr viel Zeit um sich neu aufzustellen bzw. sich neu zu orientieren bzw. zu motivieren

    Das befürchtet ich auch. Nur ein Selbstreinigungsprozess kann kurzfristig etwas erreichen. Jeder hinterfragt sich selbst, bekommt seinen Kopf frei und spielt sowohl beim Training wie auch im Spiel befreit auf - die Idealvorstellung. Die zitierten Beobachter können dabei nur Hilfestellung geben. Unbequeme Konsequenzen zu ziehen ist der falsche Weg. Hilfestellung ist das Zauberwort, von intern wie von extern ....


    Zuletzt modifiziert von neigefraiche am 21.09.2017 - 07:00:36
  • Fußballfan85 21.09.2017 08:01 Uhr
    Wird ein heißer Tanz am Samstag. Ich freu mich schon. Der KFC kann bei dem Spiel nur gewinnen, denn der Druck ist deutlich größer bei der Viktoria.

    Also, auf geht's blau-rot. Drei Punkte in Köln wären großartig, einer wäre schon gut!
  • yetijo 21.09.2017 08:32 Uhr
    .....so, jetzt geht also wieder die Welt unter? Immer das gleiche Muster : Es läuft mal nicht gut, und anstatt der hochgelobten Mannschaft die Chance zu geben, sich zu rehabilitieren, rauscht der Stahlbesen durch die Kabine, die Kurve zweifelt sowieso alles an, und im Chat ist Weltuntergangsstimmung ... und am Ende steht Viktoria da, wo sie hingehört - an der Spitze der Regionalliga West, in der sich alle freuen, wenn's mal ein bisschen enger zugeht... in dem Sinne, nur der RWE :-)
  • Uerdingen05 21.09.2017 08:40 Uhr
    Richtig ... ein "blau rotes Wunder" erleben. Wir sehen uns am Samstag.
  • GünterPröpper 21.09.2017 09:31 Uhr
    Grundsätzlich war ich von der Leistung der Kölner wirklich enttäuscht. Haben meistens über das Kurzpassspiel versucht in den Strafraum der Wuppertaler zu kommen. Gefährlich wurde das aber nicht. Wunderlich war ein glatter Ausfall. Könnte mit ein Grund gewesen sein. Gegen das 5-4-1 hatten die Kölner keinen Spielplan. Der Trainer fällt grundsätzlich durch seine Kommentare gegen die Schiedsrichterentscheidungen auf. Ob das der Mannschaft hilft?
  • Monostatos 21.09.2017 12:32 Uhr
    Ich befürchte, dass sich Viktoria mächtig ins Zeug legen wird. Wiesinger täte gut daran, kein Bollwerk, sondern Offensivkraft dagegen zu setzen. Nach einem 0:1-Rückstand fällt diese Viktoria-Truppe ins sich zusammen. Also - lasst sie nicht zum Atmen kommen!
  • GünterPröpper 21.09.2017 18:01 Uhr
    *Hotteköln
    Du bist z.Zt. nicht so glücklich mit deiner Viktoria, oder?
    Ganz ehrlich, da stimmt es im Team nicht zu stimmen.
  • Hotteköln 21.09.2017 18:48 Uhr
    @günter:
    Stimmt. Es läuft nicht rund. Die Neuzugänge sind bis auf ganz wenige nicht das was wir uns versprochen haben. Mittelfeld ist ok. aber uns fehlt einfach ein Knipser. Die 4 Niederlagen in nur 9 Spielen mit 14 Gegentoren haben offensichtlich die Mannschaft sehr verunsichert. Das ist eine neue Situation für die Spieler nach der tollen letzten Saison. Im Moment gehören sie wohl eher auf die Couch als auf den Trainingsplatz. Spielen können sie allemal.Zusätzlich noch Fehler im Management. Lassen 2 Stürmer gehen und holen keinen gleichwertigen Ersatz. Man kann nicht nur auf Wunderlich hoffen der ja eigentlich kein Stürmer ist.
    Hoffentlich kriegt der Trainer das bis übermorgen noch hin SmileSmile
  • PepAncelotti 21.09.2017 19:55 Uhr
    Klingt ein wenig nach Ausrede. Lachen
    Candan und Jansen wurden durch Rüzgar und Brasnic ersetzt.
    Es ist ja nicht so, dass diese beiden Spieler absolute Leistungsträger waren und eine große Lücke hinterlassen haben.
    Kreyer ist der Stürmer, der schmerzlich vermisst wird.
    Allerdings sind zusätzlich Müller, Handle und Lohmar als Offensivkräfte neu ins Team gestoßen. Scheint aber bisher nicht zu funktionieren.
  • ewig rot+blau 21.09.2017 20:16 Uhr
    Sehr geehrte Fußballfans!
    Essen und Victoria spielen gegen den WSV ihre schlechtesten Spiele seit Jahren!!!!!
    Merkt ihr Was??? Vielleicht ist der WSV kein fallobst mehr ?????
    In diesem Sinne, auf nach Aachen!!!!!!
  • PepAncelotti 21.09.2017 21:01 Uhr
    An die Alemannia,
    bitte hört nicht auf ewig rot+blau!
    Der WSV ist absolutes Fallobst. Rödinghausen kann das sogar beweisen. Smile
  • ewig rot+blau 21.09.2017 21:10 Uhr
    @Pep... klar sind wir fallobst.....
    Winter Schluss Verkauf.....meine Karre ist am Sonntag voll besetzt: -)
    5 Wuppertaler die Brüllen werden!!!!!!!
    Noch Fragen... Bin wieder Gesund: -)
  • PepAncelotti 21.09.2017 21:32 Uhr
    Keine Fragen mehr! Smile
  • GünterPröpper 22.09.2017 07:55 Uhr
    Ich denke, die Viktoria wird jetzt eine Reaktion auf die Klatsche in Wuppertasl zeigen müssen.
  • joodenaach 22.09.2017 09:38 Uhr
    Nicht jeden Spieltag die Startelf wechseln um des Wechsels willen. Würde dem Spiel der Viktoria sicherlich auch helfen. Spiel am Mittwoch war so etwas von planlos wie seit langen nicht mehr. Wuppis haben sich den Sieg mehr als verdient. Sie haben sich clever an die Marschroute des Trainers gehalten und alle Räume eng gemacht. Das weiss man aber im Vorfeld schon. Hoffe einmal das am Samstag die Mannschaft eine Reaktion zeigt.
  • via Facebook: Don Portulano 20.09.2017 23:20 Uhr
    Ich freu mich auf Samstag ...🤘💙❤️
  • via Facebook: Thorsten Leiendecker 20.09.2017 23:47 Uhr
    Nicht grämen Viktoria. Für den KFC wirds schon reichen

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.