Startseite

OL NR
Sensationssieg - Speldorf schlägt den ETB!

(10) Kommentare
VfB Speldorf vs. ETB Essen, 17/18, OL NR
Foto: Thorsten Tillmann

Der VfB Speldorf konnte in der Oberliga Niederrhein seinen ersten Saisonsieg feiern - und das gegen den bisherigen Spitzenreiter ETB SW Essen. Die Mülheimer gewannen mit 2:1 (1:1).

Bereits früh in der laufenden Oberliga-Saison ließ sich von einem Duell der Gegensätze sprechen. Zumindest, was den Start in die Spielzeit anbelangt. Gastgeber VfB Speldorf unter Trainer Christian Mikolajczak hatte bisher wenig zu lachen: ein Unentschieden, vier Niederlagen - Tabellenschlusslicht mit einem Zähler. Mikolajczak ließ kurz nach seinem Wutausbruch gegen Ratingen verlauten: „Ich bin mir absolut sicher, dass wir oberligatauglich sind.“ Von fünf Siegen wird man beim Aufsteiger nicht geträumt haben, dennoch hatte man sich wohl mehr erhofft.

Ganz anders war die Stimmungslage bei Schwarz-Weiß Essen. Trainer Manfred Wölpper und seine Mannschaft grüßten von der Tabellenspitze nach zuletzt vier Siegen in Folge. Maßgeblich daran beteiligt: Stürmer Marvin Ellmann, der bereits neun Mal knipste. Der Trainer lobte: „Die Mannschaft präsentiert sich als Einheit.“

Furioser Schlagabtausch in der ersten Hälfte

Allerdings ging es für den Tabellenführer erstmal beschwerlich los: Speldorf wirkte insgesamt griffiger und hielt beeindruckend energisch dagegen. Nach zehn Minuten - geprägt durch gegenseitiges Abtasten - erlangte Speldorf die Oberhand. Nach zwölf Spielminuten prüfte Janis Timm ETB-Schlussmann Ricardo Seifried erstmals mit einem Abschluss. Kurz darauf sahen die Zuschauer ein ansehnliches Kombinationsspiel der Gastgeber - doch mitten in die Speldorfer Drangphase stieß Marvin Ellmann und markierte nach Vorlage von Danny Walkenbach das 1:0 für ETB SW Essen (24.). Für Ellmann war es bereits der sagenhafte zehnte Treffer in sechs Spielen. Wenig geschockt arbeitete Speldorf weiter und erzwang nur eine Minute später den Ausgleich zum 1:1 in Person von Isshak Yussif, der von Timm in Szene gesetzt wurde und aus circa zehn Metern die Ruhe behielt und unter den Querbalken abstaubte.

Kraftakt von Speldorf nach Wiederanpfiff

Nach dem Pausentee wurde das Spiel ruppiger - und von der Spielfreude her etwas schwerfälliger. Etliche Fouls prägten die Partie, vor allem die Schwarz-Weißen bekamen zunehmend Härte in den Zweikämpfen zu spüren. Erst in der 62. Spielminute setzte auf Seiten des VfB Speldorf Kevin Müller wieder ein Ausrufezeichen: Der Innenverteidiger fasste sich ein Herz und brachte einen Freistoß aus etwa 25 Metern direkt auf den Kasten. Seifried konnte den Ball noch mit der Fingerspitze aus dem unteren rechten Eck wischen und einen Rückstand verhindern. Auch die nächste gefährliche Szene gehörte Speldorf, Yussifs Innenspannschuss aus kurzer Distanz verfehlte den Kasten nur um Zentimeter (72.), die Fans hatten bereits zum Jubeln angesetzt.

Doch dann gab es Grund zum Feiern für die Speldorfer Anhänger, wieder gab es einen Standard für die Mülheimer. Und wie beim ersten Versuch trat Müller an. Wie eine bessere Kopie seines ersten Krachers versenkte der Speldorfer die Kugel zum 2:1 (80.) knallhart rechts unten im Gehäuse von Seifried und ließ dem jungen Keeper keine Chance.

Und dann war Schluss! Speldorf konnte sich durch Einsatz und Kampf einen absoluten Sensationssieg gegen den Spitzenreiter ETB Essen erspielen und den ersten Dreier der Saison einfahren.

Für den VfB Speldorf geht es am 7. Spieltag zuhause gegen den Düsseldorfer SC 99, Schwarz-Weiß Essen muss zum VfB Homberg reisen.

(10) Kommentare

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
fc schalke 04, 1. Bundesliga, Amine Harit, Saison 2017/18, fc schalke 04, 1. Bundesliga, Amine Harit, Saison 2017/18
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Lackschuh 14.09.2017 05:47 Uhr
    Abdel Hamid

    Völlig richtig Ihre Frage? Ich tendierte vor dem Spiel auch zu einem Unententschieden, wobei ich damit für den ETB sehr zufrieden gewesen wäre.
  • Brauer 14.09.2017 08:59 Uhr
    Die volle Konzentration liegt momentan halt beim Niederrheinpokal
  • Bacardicola 14.09.2017 10:04 Uhr
    Sensation...na ja ich weiß nich.

    Immer diese reißerischen Überschriften Lachen
  • ewig rot+blau 14.09.2017 22:31 Uhr
    Mund abwischen und weiter - ungeschlagen bleibt Keiner!!!!
    Würde gerne SW Essen im Stadion am Zoo sehen - erinnert mich an alte 2te Liga Nord Zeiten. Die Überschrift ist ein blöder '"Reisser"...
    Also, weiter.....
    (das mit den Niederlagen gegen den Tabellenletzten erinnert mich so etwas von an den WSV).......
  • via Facebook: Winfried Fischer 13.09.2017 22:13 Uhr
    Super, habe ich doch gesagt
  • via Facebook: Tarek Abdel Hamid 13.09.2017 23:29 Uhr
    Und warum ist das jetzt eine Sensation 🤔
  • via Facebook: Kai Ramsey 14.09.2017 00:44 Uhr
    Kevin Müller Fußballgott !!
  • via Facebook: Michael von Bergh 14.09.2017 06:30 Uhr
    Gute Frage ,Tarek
  • via Facebook: Stefan Brinken 14.09.2017 11:06 Uhr
    Mein Vater würde sich freuen..alter Speldorfer
  • via Facebook: Klaus Schrön 14.09.2017 13:21 Uhr
    Kevin ,so ist Fussball du machst das Tor gegen deine ehemaligen🤩

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.