Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE
Warum diese Leistung noch mehr Fragen aufwirft

(11) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann

Rot-Weiss Essen hat eine unglückliche 1:2 (1:0)-Niederlage gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach kassiert. Auf die Leistung konnte der Regionalligist stolz sein.

Nur wenige Minuten nach dem Schlusspfiff, als einige RWE-Spieler noch enttäuscht und ausgepumpt auf dem nassen Rasen lagen, ließ Trainer Sven Demandt seine komplette Mannschaft inklusive verletzter Akteure und Mitarbeiter vor der Westkurve versammeln. Es bildete sich ein großer Kreis, in dem der Trainer das Wort ergriff. Im Hintergrund feierten die Fans ihre Mannschaft trotz des unglücklichen Ausscheidens in der ersten Runde des DFB-Pokals.

Die Rot-Weissen wollten sich auf das Tagesgeschäft einschwören. Das Bonusspiel gegen den Bundesligisten hatten die Bergeborbecker bestmöglich genutzt, um ihren Anhang für die ernüchternde 1:3-Pleite gegen den Wuppertaler SV zu entschädigen. RWE kämpfte leidenschaftlich, wusste phasenweise sogar spielerisch zu überzeugen. Das Führungstor des überragenden Kapitäns Benjamin Baier war keinesfalls ein Zufallsprodukt. RWE bot dem letztjährigen Champions-League-Teilnehmer Paroli. Nicht viele Regionalligisten sind dazu in der Lage. Erst ein später Doppelschlag der Gladbacher durch den Ex-Dortmunder Jonas Hofmann (79.) und Stürmer Raffael (82.) ließ den Traum von der Sensation platzen. "Ich habe ein tolles Pokalspiel gesehen. Ein großes Kompliment an Rot-Weiss Essen für diese Leistung", sagte Dieter Hecking.

Die anerkennenden Worte des Borussia-Trainers dürften die Essener erfreut zur Kenntnis genommen haben. Doch sowohl die RWE-Verantwortlichen als auch die Spieler wissen, dass die eigentlichen Bewährungsproben in den kommenden Wochen warten. Die Rot-Weissen müssen in der Liga abliefern. Dafür ist in erster Linie Demandt verantwortlich. Gegen seinen Ex-Verein war RWE perfekt eingestellt. Die Gastgeber arbeiteten diszipliniert gegen den Ball, schalteten bei Ballgewinn schnell um und setzten Nadelstiche. Das Publikum war von Beginn an da, nach dem Führungstreffer war das Stadion ein Tollhaus. Die Spieler wirkten wie beflügelt. Der viel zitierte Begriff "Hafenstraßenfußball" dürfte zu dieser Leistung passen.

Doch die perfekte Umsetzung dieser Vorgabe gegen die Fohlen wirft weitere Fragen auf. Warum kann RWE eine zumindest ähnlich starke Leistung nicht häufiger in der Meisterschaft abrufen? Ist die Mannschaft der Favoritenrolle nicht gewachsen? Ist der Druck zu groß? Die kommenden Wochen werden die Antworten liefern. Denn bisher sind freilich erst drei Pflichtspiele absolviert worden, mit je einem Ausreißer nach oben und nach unten.

Auch wenn die Spieler nach dem Abpfiff unisono betonten, dass dieses Spiel "der Maßstab" für den weiteren Saisonverlauf sei, dürfte sich die Umsetzung schwieriger gestalten. In der vergangenen Spielzeit hatten die Essener vor allem im eigenen Stadion Probleme. Nur acht Heimsiege aus 17 Spielen sind nicht der Anspruch von RWE. Demandt muss seine Mannschaft spielerisch weiterentwickeln. Das Team muss Lösungen gegen tief stehende Gegner finden.

Gelingt dies nicht, kann das große Fanpotenzial an der Hafenstraße zum Problem werden. Die Geduld der Fans ist ausgereizt. Viele Patzer kann sich die Mannschaft zu Beginn der Saison nicht leisten. Demandt wäre gut beraten, voll auf seine Führungskräfte Benjamin Baier und Timo Brauer zu setzen. Beide können mit Druck umgehen, genießen ein hohes Ansehen in der Mannschaft und bei den Fans. Gegen Gladbach machte das Duo ein starkes Spiel.

So hoffen die Verantwortlichen, dass die überragende Vorstellung gegen die Borussia eine Signalwirkung für den Niederrheinpokal und die Meisterschaft erzielt. Aus diesem Grund versammelte Demandt seine Mannschaft nach dem Abpfiff auf dem Rasen. "Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft und die Fans. Das müssen wir für die nächsten Wochen mitnehmen", sagte er.

(11) Kommentare

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
12 SG Wattenscheid 09 13 4 4 5 18:14 4 16
13 FC Wegberg-Beeck 13 4 4 5 17:21 -4 16
14 Rot-Weiss Essen 13 2 7 4 23:24 -1 13
15 Bonner SC 12 2 5 5 15:22 -7 11
16 TuS Erndtebrück 13 1 5 7 10:29 -19 8
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
9 Alemannia Aachen 5 2 3 0 11:6 5 9
10 SC Wiedenbrück 7 2 3 2 11:8 3 9
11 Rot-Weiss Essen 7 2 2 3 12:12 0 8
12 FC Wegberg-Beeck 7 2 2 3 9:9 0 8
13 SG Wattenscheid 09 7 2 2 3 6:7 -1 8
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
12 SV Rödinghausen 7 2 1 4 11:10 1 7
13 Rot-Weiß Oberhausen 7 1 4 2 9:12 -3 7
14 Rot-Weiss Essen 6 0 5 1 11:12 -1 5
15 TuS Erndtebrück 7 0 4 3 5:14 -9 4
16 Bonner SC 6 0 3 3 6:11 -5 3

Transfers

Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen

13 H
Viktoria Köln
Freitag, 13.10.2017 19:30 Uhr
0:2 (-:-)
14 A
Alemannia Aachen
Sonntag, 22.10.2017 17:00 Uhr
-:- (-:-)
15 H
Rot-Weiß Oberhausen
Samstag, 28.10.2017 14:00 Uhr
-:- (-:-)
13 H
Viktoria Köln
Freitag, 13.10.2017 19:30 Uhr
0:2 (-:-)
15 H
Rot-Weiß Oberhausen
Samstag, 28.10.2017 14:00 Uhr
-:- (-:-)
14 A
Alemannia Aachen
Sonntag, 22.10.2017 17:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Rot-Weiss Essen

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 7 139 0,6
2
Benjamin Baier

Mittelfeld

4 238 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 148 0,6
Kamil Bednarski

Mittelfeld

3 95 0,8
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Benjamin Baier

Mittelfeld

4 135 0,7
4 132 0,7
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
Breel Embolo, Breel Embolo
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Malocher74 12.08.2017 17:47 Uhr
    Das unterklassige Vereine im Pokal Leistungen bringen können, welche in der Liga nicht möglich sind ist nun doch wirklich nichts neues. Da kommt alles zusammen: Die Chance, welche eigentlich nicht vorhanden ist, ein volles Haus mit toller Stimmung und nicht zuletzt auch der Gegner.
    Es ist halt keinerlei Indikator für die Liga. Auf der anderen Seite war das gestern auch ziemlich gute Werbung für die Hafenstrasse, wegen der Atmosphäre. Ich habe Nachrichten von Menschen bekommen, welche RWE eigentlich "hassen", aber auch die waren beeindruckt. Gut, dass sich die Chaoten nicht wieder die Bühne genommen haben, welche sie doch anscheinend so sehr brauchen.

    Egal. Man sollte RWE nicht jetzt schon abschreiben nur wegen dem wirklich schlechten Spiel gegen Wuppertal. Es kommen ja noch einige "wenige" Spiele.
  • TorschreiRWE 12.08.2017 18:57 Uhr
    Zitatgeschrieben von Malocher74

    Das unterklassige Vereine im Pokal Leistungen bringen können, welche in der Liga nicht möglich sind ist nun doch wirklich nichts neues. Da kommt alles zusammen: Die Chance, welche eigentlich nicht vorhanden ist, ein volles Haus mit toller Stimmung und nicht zuletzt auch der Gegner.
    Es ist halt keinerlei Indikator für die Liga. Auf der anderen Seite war das gestern auch ziemlich gute Werbung für die Hafenstrasse, wegen der Atmosphäre. Ich habe Nachrichten von Menschen bekommen, welche RWE eigentlich "hassen", aber auch die waren beeindruckt.

    Egal. Man sollte RWE nicht jetzt schon abschreiben nur wegen dem wirklich schlechten Spiel gegen Wuppertal. Es kommen ja noch einige "wenige" Spiele.

    Einige Neutrale und und BMG Fans waren auch von unserem Stadion beeindruckt!
    Hier wurde ja viel negatives über unser Stadion geschrieben.
  • RWEimRheingau 12.08.2017 19:15 Uhr
    Mit Verlaub, wir als RWE-Fans hadern schon mal mit den offenen Ecken und verstehen nicht warum es nicht mehr für Anzeigetafeln gereicht hat. Die Kritik an unserem eigentlich schönen Stadion wird hier überwiegend von gehässigen Neidern anderer Vereine gestreut. Wenn man hier eine Weile nur mitliest, dann lernt man die Anonymität der sozialen Netzwerke einzuordnen und ist froh, dass es immer noch das persönliche Gespräch mit Familie, Freunden und Bekannten gibt! Was hier teilweise abgeht, insbesondere an Spieltagen im Chat, spottet jeder Beschreibung und könnte Rechtsanwälte und Richter beschäftigen, die mit Beleidigungsklagen ausreichend beschäftigt wären. Traurige Realität, leider!
  • Chippo33 12.08.2017 20:06 Uhr
    Es sollten sich auch so manche "Fans" die Frage gefallen lassen, wo sie den bei den Ligaspielen sind?! Ausverkauft im Pokal, Ligaschnitt knapp die Hälfte- warum?
  • Nickels 12.08.2017 20:16 Uhr
    @Chippo33

    Genau das ist der Punkt dreist wenn hier "Fans" sich fragen wieso bei Pokal und nicht in der Liga Leistung kommt. Genauso frag ich mich andersherum wieso kann die Meute im Pokal toben und in der Liga nicht Stimmung machen auch wenn es lange 0:0 steht oder man mal zurück liegt. Gestern war 100% Hafenstraße auf dem Rasen sowie auf den Rängen das war unserer Tradition würdig. Ich glaube wenn in normalen Meisterschaftsspielen Hafenstraßenfeeling auf den Rängen ist wird sie auch auf den Platz übergehen.
  • Malocher74 12.08.2017 22:33 Uhr
    @Nickels

    Da gibt es aber fast keinen Unterschied zu anderen Vereinen. Wenn ein Bundesligist kommt ist es eben voll. Es werden einfach sehr viele Leute angesprochen, welche sonst nicht die Chance haben einen Bundesligisten zu sehen. Dazu noch Sympathie für den Aussenseiter und fertig.
  • JeffdS 14.08.2017 16:50 Uhr
    Es waren aber auch viele Gladbacher auf den Haupttribünen. Diese Zuschauer fehlen per se, wenn der Gegner ohne Fans an die Hafenstraße kommt, da entweder eine unattraktive II. oder (Sorry) Dorfvereine. Und es war auch noch ein Spiel unter Flutlicht .. da geht immer mehr als am frühen Nachmittag ..
  • via Facebook: Dirk Rahn 12.08.2017 14:08 Uhr
    Muss mal 1000%%%% immer geben nicht nur bei solchen Spielen wie Pokal.Das vermiss ich schon 5 Jahre traurig.
  • via Facebook: Jürgen Nagels 12.08.2017 14:10 Uhr
    Sobald sich Spieler auf einer größeren Bühne zeigen können wird die Leistung besser, nur leider ist die Regionalliga der Alltag.
  • via Facebook: Michael Büttner 12.08.2017 14:30 Uhr
    ja vorspielen bei anderen Vereinen ;) Tja und in der Liga gibts wieder aufn Sack :)
  • via Facebook: Dieter Nelsen 12.08.2017 20:04 Uhr
    Das ist seid 50 Jahren schon, die großen wie Bayern etc. schlagen und gegen die Kleinen verlieren

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.