Startseite » Fußball » Regionalliga

NR-Pokal
Uerdingen erfüllt seine Pflichtaufgabe souverän

(4) Kommentare
KFC Uerdingen, KFC Uerdingen
Foto: Tillmann

Der KFC Uerdingen ist seiner Favoritenrolle in der ersten Runde des Niederrheinpokals gerecht geworden und konnte den Bezirksligisten DJK VfL Giesenkirchen souverän mit 5:0 besiegen.

Nach dem Achterbahnstart in der Liga mit einem 2:1-Auftaktsieg gegen Köln II und der darauf folgenden 0:1-Niederlage gegen den Bonner SC zeigte das Team von Michael Wiesinger von Anpfiff an ansprechenden und dominanten Fußball. Die Spielanteile lagen geschätzt zu 80 Prozent bei den Hausherren, die den vier Ligen tieferen Gegner unablässig in die Defensive zwangen.

Aus dieser Überlegenheit resultierte folgerichtig das 1:0 durch Lucas Musculus (16.). Nach einer starken Kombination über rechts verpasste der Neuzugang vom Bonner SC noch knapp. Die zweite Hereingabe von Oguzhan Kefkir verwandelte Musculus dann jedoch ansehnlich per Hacke. "Für mein Empfinden sind wir noch zu spät in Führung gegangen. Wir hatten vorher schon genug Chancen, um zu treffen," sagte Wiesinger etwas unzufrieden. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte spielte der KFC sich weitere Hochkaräter heraus, die jedoch allesamt teils fahrlässig vergeben wurden. Erst zehn Minuten vor der Pause war es dann wieder Musculus, der nach Vorlage von Johannes Dörfler einschob.

Nach 15 Minuten Erholung ging es für den KFC dann weiter mit dem Sturmlauf auf das von Peter Dreßen gehütete Tor der Giesenkirchener. Beim Gast aus dem Osten Mönchengladbachs schwanden zusehends die Kräfte und auch die Einwechslungen von Neu-Trainer Volker Hansen verpufften effektlos im Angriffsrausch des KFC. "Ich finde, wir haben uns hier trotzdem gut verkauft. Man hat dann aber vor allem in der zweiten Halbzeit den Klassenunterschied gesehen," meinte Giesenkirchens Trainer.

Das längst verdiente 3:0 fiel in der 51.Minute. Nach einer der zahlreichen Ecken stand Leon Binder bereit. Das letzte Kapitel beim Erstrunden-Sieg des KFC schrieb Kefkir mit einem Doppelschlag (68./69.). "Wir wollten klare Aktionen zeigen. Das hat über weite Strecken ganz gut geklappt," beurteilte Wiesinger den Sieg.

Die gute Form fortsetzen will der KFC nächste Woche Freitag gegen den FC Wegberg-Beeck, der am ersten Spieltag gegen Düsseldorf II mit 1:6 unter die Räder kam. Für Giesenkirchen startet die Bezirksliga-Saison am kommenden Samstag mit einem Heimspiel gegen den Rheydter SV.

KFC Uerdingen, KFC Uerdingen
(4) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Monostatos 08.08.2017 22:56 Uhr
    Bezirksliga, Landesliga, Oberliga, Regionalliga: Das sind drei, nicht vier Ligen Unterschied, aber egal. Reviersport lernt das sicher auch noch irgendwann.
  • @Jane 09.08.2017 06:34 Uhr
    Takyi und Musculus gehören in die erste Elf !!!!
  • Faxe 09.08.2017 10:48 Uhr
    Hervorragende Leistung des Giesenkirchener Torwarts Dreßen.

    Ein KFC-Fan
  • via Facebook: Kolja Broich 08.08.2017 22:40 Uhr
    Soso, der KSC....

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.