Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE
Gegentor aus 40 Metern - Remis gegen den 1. FC Bocholt

(11) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann

Rot-Weiss Essen hat sein zweites Testspiel beim Oberligisten 1. FC Bocholt mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden beendet.

Dabei feierte Testspieler Nicolai Lorenzoni als Linksverteidiger sein Debüt im Trikot der Rot-Weissen. Die Neuzugänge Robin Urban und Kai Pröger standen ebenfalls von Beginn an auf dem Rasen in der Stölting Arena.

Bereits nach 20 Sekunden hätte die Partie für die Mannschaft von RWE-Coach Sven Demandt in die falsche Richtung laufen können. Dominik Göbel schickte Ismail Öztürk auf die Reise, der zwei Mal am glänzend aufgelegten Robin Heller im Tor der Essener scheiterte (1.).

RWE versuchte das Spiel in der Anfangsphase mit viel Ballkontrolle an sich zu reißen, lud Bocholt aber immer wieder zu gefährlichen Kontern ein. So hatten Göbel - der nur den Pfosten traf (8.) - und abermals Öztürk, der den darauffolgenden Nachschuss nicht im leeren Tor unterbringen konnte, auch die zweite große Möglichkeit im Spiel.

Im Verlauf der ersten Halbzeit entwickelte sich eine Partie, in der die Gäste von der Hafenstraße zwar optisches Oberwasser verbuchen konnten, es aber zu keiner Zeit wirklich schafften, die gut formierte Defensive der Bocholter in Gefahr zu bringen. So erzielte Marc Beckert nach 32 Spielminuten aus rund 40 Metern etwas überraschend das 1:0 für die Gastgeber (32.) - nachdem Heller ein paar Meter zu weit vor seinem Kasten stand. Es war ein Treffer der Kategorie "Tor des Jahres". Mit der knappen Führung der Hausherren ging es in die Kabine.

Im zweiten Durchgang wechselte RWE-Trainer Demandt auf sechs Positionen. Kamil Bednarski, Ismail Remmo, Dennis Malura, Roussel Ngankam, Kevin Grund und Urban wurden ersetzt von Marcel Platzek, Cedric Harenbrock, Benjamin Baier, Timo Becker, Tolga Cokkosan und Boris Tomiak.

Dieser ging so weiter, wie der erste aufhörte. RWE konnte auch mit dem sehr beweglichen Platzek für wenig Gefahr in der Offensive sorgen. Einzig ein Schuss von Jan-Steffen Meier streifte in der 58. Spielminute den linken Außenpfosten. Auf der anderen Seite vertändelte Baier wenig später gegen Öztürk, der auch im dritten Anlauf an Torwart Heller scheiterte.

Im Gegenzug gelang den Gästen von der Hafenstraße dann etwas überraschend der Ausgleich. Pröger setzte den eingewechselten Baier im Strafraum in Szene, der den Ball aus elf Metern trocken in die Maschen jagte. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit gelang es RWE dann endlich, den Druck auf den Oberligisten zu erhöhen.

Doch sowohl ein Schuss von Maier, der nur den linken Außenpfosten streifte (70.), als auch ein Freistoß von Baier und ein Kopfball von Testspieler Lorenzoni fanden nicht ihr gewünschtes Ziel. Kurz vor Schluss sorgte Philipp Zeiger mit einem verunglückten Klärungsversuch noch einmal für Aufsehen, doch das Leder landete nur auf dem eigenen Querbalken. So blieb es am Ende bei einem leistungsgerechten Unentschieden, in dem der Oberligist aus Bocholt dem Regionalligisten aus Essen zu keiner Zeit unterlegen war. Für die Rot-Weissen geht es am kommenden Sonntag im Trainingslager mit dem dritten Testspiel gegen den Oberligisten SC Düsseldorf-West weiter.

(11) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Penny2012 05.07.2017 21:49 Uhr
    Sind übergangstrikots!
    Wollten wohl den vertrag mit dem neuen trikotpartner abwarten. Dienstag sollen dann die neuen trikots kommen...
  • Pelzblock 05.07.2017 23:10 Uhr
    An Pröger und Harenbrock werden wir noch viel Spaß haben. Urban und Tomiak sehr solide. Der Testspieler Lorenzi oder wie er hieß war mit Abstand der Schlechteste! 2. Halbzeit war direkt mehr Dampf da mit Pröger Platzek Harenbrock und Co...dazu nocj Bednarski...ich freue mich auf die Saison...da geht was.
  • Frankiboy51 06.07.2017 00:25 Uhr
    Eigenartig, daß der große RWEs nur mit "Tor des Jahres" bezwungen werden kann.
    Irgend wie komisch, die vierte Macht des Staates in Exxen.
  • flaßhof 06.07.2017 02:06 Uhr
    wenn Lorenzo oder wie auch immer der schlechteste war,wird RWE den wohl verpflichten.der passt ins Essener profil.merkwürdige Vereins Politik.
  • Sarret 06.07.2017 10:33 Uhr
    Fängt ja nicht gut an. Dank Heller Blamage vermieden.
  • 06.07.2017 10:41 Uhr
    Franki, so früh am Morgen schon die 1. Pulle auf?
    Flasshof, frag doch mal Franki ob er Dir auch eine Köpft, dann musst Du Dir nicht soviel Sorgen um den RWE machen!
  • flaßhof 06.07.2017 10:48 Uhr
    südwestfalen1907,bin schon dabei,cochemer Riesling spätlese,lecker,mach mir doch keine sorgen um RWE,wird wohl ein Mittelfeld Platz werden.also ist doch alles gut an der ruhrmetropole.
  • raschö 06.07.2017 18:48 Uhr
    1:1 gegen einen Oberligisten.. Respekt,muss man erstmal schaffen
  • via Facebook: Sebastian Nöckel 05.07.2017 21:38 Uhr
    Sind das schon unsere neuen Trikots oder einfach so jako Trikots der älteren Generation den RWE teilte ja mit das man ab dem 11.7 gegen den BVB das neue Trikot erst sieht.
  • via Facebook: Michael Büttner 05.07.2017 21:44 Uhr
    90er Jahre sieht das aus lol
  • via Facebook: Michael von Bergh 05.07.2017 22:46 Uhr
    Aus 40. Metern darfst du keinen bekommen .det Ball ist 3 Sekunden unterwegs

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.