Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Schalke
Wolfsburger Rodriguez steht auf der Wunschliste

(7) Kommentare
Foto: Firo

Linksverteidiger Sead Kolasinac wird den Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 am Saisonende wohl verlassen. Ein Ersatz könnte aus Wolfsburg kommen.

Der Vertrag des Bosniers läuft aus. Nach Informationen von Funke Sport soll der Wolfsburger Außenverteidiger Ricardo Rodriguez (24) bei den Königsblauen auf dem Wunschzettel ganz oben stehen. Haken: Der Schweiz-Chilene steht beim VfL noch bis 2019 unter Vertrag. Schalke müsste sich also strecken, um den Defensivmann zu bekommen.

(7) Kommentare

Spieltag

1. Fußball Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
Eberl, Eberl
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Jens04 21.04.2017 02:41 Uhr
    Toller Spieler. Aber ist er bezahlbar? Dann muss man ihn holen, wenn Kola geht. Schießt auch gute Standards.
  • brunoch 21.04.2017 07:44 Uhr
    Also wer ihn als tollen Spieler bezeichnet hat in meinen Augen wenig Ahnung von Fussball. Als Trainer wäre ich immer froh gewesen ihn beim Gegner als Verteidiger zu haben. Schlechtes Stellungsspiel und sehr langsam. Da könnte man eher Riether behalten mit seiner Einstellung und Routine.
  • marcus.hockesfeld 21.04.2017 09:01 Uhr
    Also wer ihm schlechres Stellungsspiel und fehlendes Tempo vorwirft hat in meinen Augen keine Ahnung vom Fußball.
  • ben-svender 21.04.2017 10:20 Uhr
    Rodriguez wäre wieder ein typischer Schalke Wechsel...spielt mittlerweile nicht mehr auf dem Niveau wie vor 2-3 Jahren kostet wahrscheinlich viel ist oft verletzt und sobald er mal zwei gute Spiele macht, redet er von Real Madrid und bringt wieder Unruhe rein... man scheint auf Schalke einfach nicht zu lernen.
  • Bayerischschalke 21.04.2017 12:12 Uhr
    Nicht zu fassen.
    Erst verpennt man es ein Jahr lang mit Kolasinac zu verlängern, ihn jetzt ablösefrei ziehen lassen und dann Rodriguez holen wollen. Wenn es stimmt? Glaube nicht, dass der weniger verdienen wird, als man Kolasinac angeboten hat. Und Ablöse ist natürlich auch noch fällig. In normalen Unternehmen darf man sich so etwas als leitender Angestellter nicht allzu häufig erlauben.
  • yayabinx 21.04.2017 12:56 Uhr
    Wenn Kola leider wirklich wechselt, sehe ich nur das wir Baba behalten können. Auch der wird nicht billig, ist aber in meinen Augen wesentlich besser wie der Rodriguez.
  • brunoch 26.04.2017 20:26 Uhr
    @ markus.hockefeld Denk mal ein paar Jahre zurück als ein Herr Farfan noch auf der rechten Seite spielte. Selbst wenn er aus einer Verletzung kam hat er gegen Wolfsburg immer getroffen,

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.