Startseite

3. Liga
Traditionsklub steht vor der Insolvenz

(8) Kommentare
FSV Frankfurt, FSV Frankfurt
Foto: dpa

Fünf Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und am Wochenende eine 0:3-Niederlage beim SC Paderborn. Beim FSV Frankfurt drohen nicht nur sportlich die Lichter auszugehen. Auch finanziell sieht es schlecht aus.

Der Traditionsklub scheint einen Insolvenzantrag in Erwägung zu ziehen. Das berichtet die "Frankfurter Rundschau". Demnach sollen sich am Montagabend das Präsidium und der Aufsichtsrat zu einer Krisensitzung treffen. Geht es nach Infos der "Frankfurter Rundschau", dann erscheint es als äußerst realistisch, dass die Bornheimer Insolvenz anmelden werden.

Laut dem Portal "liga3-online.de" schlug FSV-Präsidentn Michael Görner schon am vergangenen Donnerstag auf einer Fan- und Mitgliederveranstaltung Alarm und berichtete von einem Minus, das "größer als erwartet" sei. Die Frankfurter sollen einen Schuldenberg von rund drei Millionen Euro haben.

(8) Kommentare

Regionalliga Süd-West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 Eintracht Stadtallendorf 36 11 9 16 46:63 -17 42
14 Wormatia Worms 36 12 6 18 48:68 -20 42
15 FSV Frankfurt 36 12 5 19 49:66 -17 41
16 TuS Koblenz 36 8 12 16 43:51 -8 36
17 Stuttgarter Kickers 36 9 9 18 49:72 -23 36
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
11 TSG 1899 Hoffenheim II 18 6 8 4 29:24 5 26
12 Stuttgarter Kickers 18 6 7 5 31:32 -1 25
13 FSV Frankfurt 18 7 4 7 23:27 -4 25
14 Astoria Walldorf 18 7 3 8 33:31 2 24
15 FSV Mainz 05 II 18 6 5 7 25:26 -1 23
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
12 SSV Ulm 1846 18 4 6 8 26:30 -4 18
13 Astoria Walldorf 18 4 6 8 25:30 -5 18
14 FSV Frankfurt 18 5 1 12 26:39 -13 16
15 Eintracht Stadtallendorf 18 3 6 9 17:28 -11 15
16 TSV Schott Mainz 18 4 3 11 20:41 -21 15

Transfers

FSV Frankfurt

01/2018
08/2017
FSV Frankfurt

war ausgeliehen

07/2017
Yannick Stark

Mittelfeld

FSV Frankfurt

war ausgeliehen

07/2017
01/2018
08/2017
FSV Frankfurt

war ausgeliehen

07/2017
Yannick Stark

Mittelfeld

FSV Frankfurt

war ausgeliehen

07/2017

FSV Frankfurt

38 A
Stuttgarter Kickers
Samstag, 12.05.2018 14:00 Uhr
3:1 (-:-)
38 A
Stuttgarter Kickers
Samstag, 12.05.2018 14:00 Uhr
3:1 (-:-)

Torjäger

FSV Frankfurt

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • aifoulloman 10.04.2017 13:03 Uhr
    Der wöchentliche Einzelfall ....
    Sicher, Fußballvereine sind Wirtschaftsunternehmen. Nur sollte sich der DFB mal langsam die Frage stellen, warum so viele Vereine komplett am ende sind? Was kann man gegen das aussterben machen, oder ist es vielleicht sogar gewollt, damit die letzten Amateurfans auch zur Bundesliga wechseln? (Sportlich zähle ich Frankfurt einfach mal zur Regionalliga)
    Lieber DFB, bitte stärken Sie die unteren Ligen, sonst fällt das Grundgerüst für eure ach so tolle Bundesliga zusammen.
  • fan2001FBU 10.04.2017 15:18 Uhr
    Aktueller Stand:
    Eintracht Trier: wahrscheinlich sportlicher Abstieg, aber keine Insolvenz!
    Sportfreunde Siegen: kein Linzenzantrag und wahrscheinlich sportlicher Abstieg
    Alemannia Aachen: wahrscheinlich kein Abstieg, aber Insolvenz
    FC Schönberg 95: Zur Zeit Tabellenvierzehnter
    2015 gelang der erstmalige Aufstieg in die Regionalliga. Dort spielte der Verein zwei Jahre. Im April 2017 gab man jedoch bekannt, für die folgende Saison 2017/18 keine Lizenz mehr für die Regionalliga zu beantragen.

    Quellen: Reviersport, Wikipedia und eintracht-trier.com
  • Monostatos 10.04.2017 19:05 Uhr
    Tja, dies allerdings allein der zugegeben seltsamen Geldverteilung des DFB/der DFL anzulasten, wäre töricht und entspräche der Realität nur unzureichend. Viele sog. "Traditionsvereine" haben einfach - und dies betrifft ganz zuerst die Aachener - über ihre Verhältnisse gewirtschaftet, Vorstände installiert, die kaum Ahnung vom Fußball haben und Ziele mit untauglichen Mitteln anvisiert. Was die kleineren Vereine angeht (Schönberg, Siegen etc.): Die Regionalliga ist aufgrund der vielen Derbys schon attraktiv genug, wer das finanziell nicht stemmen kann, gehört da einfach auch nicht hin! Zudem halte ich nichts davon, solche Dorfvereine künstlich am Leben zu erhalten, die eh niemals die Ambitionen haben, noch weiter hoch zu kommen.
  • Wcitypat 10.04.2017 19:49 Uhr
    Also, ich bin nicht der Meinung, das die Regionalligen attraktiv ist. Vier Spiele mit überdurchschnittlichen Zuschaueraufkommen, hauen nicht die restlichen 13 Spiele raus.
    Natürlich tragen die Vereine eine gewisse mitschuld, mit ihren Versprechen, das sie sofort Aufsteigen wollen. Anders herum, wann sollen die Vereine mit Kader und Strukturen anfangen sich für die Dritte Liga fit zu machen? Am 1. Spieltag der 3. Liga? Der Sprung in die Dritte Liga ist sehr gewaltig.
    Aber einen Vorschlag hab ich. Das GEZ-Monster klnnte nach Verlust von extrem teuren Sportveranstaltungen, wie Olympia, mal seine Dritten Programme drauf anzusetzen die RL zu zeigen, anstatt Montagsspiele auf Sport 1.
  • Hafenstr.97a 10.04.2017 20:57 Uhr
    @Monostatos : selten so einen Blödsinn gelesen. Das meinst Du doch wohl nicht im Ernst? In welcher Regio gibt es denn genug Derby's? Sicher,der ein oder andere mag etwas über der Schnur kalkuliert haben, aber was zur Zeit abgeht ist nicht normal.
  • Frankiboy51 11.04.2017 05:45 Uhr
    Der Makel des unseriösen Geschäftsmannes ist im Fußballgeschäft keiner, im Gegensatz zu anderen Branchen.

    Seit den der DFM auf die Entziehung der Ligalizenz und die damit verbundene Runterstufung um 1 oder 2 Ligastufen verzichtet hat und nur schaut, ist der heilige Spielbetrieb bis zum Saisonende gewährleistet und lediglich maximal 9 Punkte streicht, werden die unseriösen Vereinsbosse quasi dazu eingeladen, fehlende Sponsorengelder und mangelnden Zuschauerzuspruch durch die Knebelung der Ex Sponsoren und ehemaligen Darlehensgeber zu kompensieren.
    Dann werden auch schon mal die Landesbürgschaften als verlorenes Darlehen umgetitelt oder der Kommune. mangels Alternative, man ist ja Aushängeschild und es ist ja alles für die Gemeindejugend, der Spielstättenunterhalt überlassen, die Pacht, in griechischer Manier, gestundet, oder, alternativ, das Stadion samt Verbindlichkeiten zum Erstellung-Vorzugs-Preis überlassen.
    Nur die Berufsgenossenschaft und das Finanzamt sind unerbittlich.
    Ein Tipp beim Oberhausener Finanzamt hat uns die Bundesligalizenz gekostet und die Entschädigung oder Rückabwicklung des Lizenz Entzuges, wegen falscher Angaben bei FA und Annahmen beim DFB, wartet RWO noch heute.

    Deshalb bezahlt RWO noch heute seine alten Verbindlichkeiten, mimt den Underdog, prasst nicht mit den Tausendern, sondern sucht, wer zu dieser Philosophie passt und spielt dann halt 4.Liga. bereit zum Sprung, wenn Andere nicht wollen, wie Hans Günter Bruns beim überraschenden Zweit-Liga-Aufstieg so treffend bemerkte.

    Das unterscheidet meinen kleinen, feinen Verein von den anderen, asozialen Fußballclubverantwortlichen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.