Startseite » Fußball » Kreisliga A

SC 1920 Oberhausen
48 (!) Tore - Möllmann auf Rekordjagd

(0) Kommentare
SC 1920 Oberhausen, David Möllmann, SC 1920 Oberhausen, David Möllmann
Foto: Thorsten Tillmann

Der SC 1920 Oberhausen zieht weiter einsam seine Kreise an der Tabellenspitze der Kreisliga A Oberhausen/Bottrop. Am Wochenende gab es zudem den höchsten Saisonsieg.

20 Spiele, 19 Siege, 57 Punkte, 113 geschossene Tore - eindringliche Zahlen, die ohne Frage für sich sprechen. Der SC 1920 Oberhausen marschiert mit Siebenmeilenstiefel in Richtung Bezirksliga und lässt Woche für Woche keinen Zweifel dran, dass das Unternehmen Aufstieg umgesetzt wird.

Am Wochenende gab es gegen den Tabellenachten DJK Adler Oberhausen einen deutlichen 12:2-Sieg. Damit feierte die Elf von Trainer Ümit Ertual den höchsten Saisonsieg. Nichtsdestotrotz ist Ertual mit den Leistungen seines Teams nicht zufrieden: „Wir hatten in den letzten Wochen einen Hänger. Die Ergebnisse stimmten trotzdem.“ Die Tatsache, dass man im neuen Jahr noch nicht zu Null spielen konnte, unterstreicht die Kritik auf höchstem Niveau.

Maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt ist Stürmer David Möllmann. Der 24-Jährige hat in der bisherigen Saison sage und schreibe 48 Tore in 20 Spielen gemacht. Pro Spiel schießt er mehr als zwei Tore. Eine wahnsinnige Quote, die er auch am Wochenende mit zwei Treffern belegte. Ertual: „David ist Spiel für Spiel hoch motiviert. Er hat unglaubliche Qualitäten und fühlt sich in der Mannschaft wohl. Er wird aber auch sehr gut in Szene gesetzt und kann so seine Tore machen. Sein Ziel ist es den Torrekord von 50 Tore zu knacken. Aber darüber mache ich mir keine Sorgen. Das wird früher oder später passieren.“

Ich kann mir gut vorstellen, dass er irgendwann mal in China spielt.

Thorsten Möllmann mit einem Augenzwinkern zu den Spekulationen um seinen Sohn

Die Leistungen des Sommerneuzugangs wecken auch das Interesse höherklassiger Vereine. „Es kommen immer wieder Angebote bei David an. Ich bekomme davon wenig mit. Würde mich aber nicht wundern, wenn er auch schon Angebote aus China bekommen hat“, sagt Ertrual mit einem Augenzwinkern. In China werden gerade astronomische Summen für alle möglichen Fußballspieler gezahlt. Aber auch Davids Vater, der Kulttrainer Thorsten Möllmann, findet einen Transfer nach China denkbar. „Ich kann mir gut vorstellen, dass er irgendwann mal in China spielt“, sagt er mit ironischem Unterton. Möllmann Senior verfolgt die Leistungen seines Sohnes sehr intensiv, hat aber bisher noch kein Spiel in dieser Saison gesehen. Deswegen hat sich der Trainer von TVD Velbert für das Pokalspiel gegen den Landesligisten DJK Arminia Klosterhardt fest vorgenommen zu kommen. Alle verunsicherten Fans des Sportclubs kann Ertual beruhigen: „Für die kommende Saison hat David uns die Zusage gegeben. Ich plane fest mit ihm.“

Dann spielen Möllmann Junior und Co. sicherlich in der Bezirksliga. Ertural: „Wir werden uns den Aufstieg nicht mehr nehmen lassen. Wir wollen jetzt von Woche zu Woche Spaß haben und jeden Sonntag unsere Leistung abrufen.“

(0) Kommentare

Spieltag

Kreisliga A Kreis Oberhausen-Bottrop

1
2
3
fc schalke 04, 1. Bundesliga, Amine Harit, Saison 2017/18, fc schalke 04, 1. Bundesliga, Amine Harit, Saison 2017/18
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.