Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga West
Der erste Absteiger steht fest

(12) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann

Hammer am Sonntagabend: Die Sportfreunde Siegen treffen eine Grundsatzentscheidung - und werden in der kommenden Saison nicht mehr in der vierten Liga spielen.

Paukenschlag am Sonntagabend in der Fußball-Regionalliga West: Der erste Absteiger aus der vierthöchsten Spielklasse steht fest. Am Sonntagabend erklärten die Verantwortlichen der Sportfreunde Siegen den Rückzug in die Oberliga. „Über die gegenwärtige Spielzeit hinaus ist die Aufrechterhaltung des Spielbetriebs in der Regionalliga West für den ehemaligen Zweitligisten, auch wenn die mehr als schwierige Mission Klassenerhalt noch gelingen sollte, finanziell nicht mehr darstellbar“, teilte der Aufsteiger mit.

Seit drei Jahren kämpfen die Sportfreunde Siegen mit einer chronischen Unterfinanzierung. Laut Roland Schöler gab es keine Alternative zum Verzicht auf die Regionalliga-Zugehörigkeit. „Um größeren Schaden vom Verein abzuwenden, gehört es zu den Aufgaben eines verantwortungsvoll handelnden Vorstandes, die Reißleine zu ziehen, wenn es finanziell nicht mehr reicht“, erklärt der Vereinsvorsitzende. „Die Sportfreunde Siegen haben in den vergangenen drei Jahren versucht, mit Halb-Profitum und Vertragsamateuren im Profi-Wettbewerb zu bestehen. Selbst das scheint aktuell in unserer Region nicht möglich zu sein.“

Am Dienstag kommt der BVB II

Die 0:2 (0:0)-Niederlage im Kellerduell in Sprockhövel am Samstag gerät plötzlich in den Hintergrund. Doch schon am Dienstag muss die Mannschaft von Trainer Thorsten Seibert wieder ran: Gegen Borussia Dortmund II (19.30 Uhr, Leimbachstadion) ist das Schlusslicht krasser Außenseiter. „Wir werden in den verbleibenden Spielen alles geben, um unseren treuen Fans engagierten Fußball zu bieten“, hält Sportvorstand Andreas Krämer fest. „Das Team wird dann in der nächsten Saison eine Klasse tiefer einen Neuaufbau mit mehr Spielern aus der eigenen Jugend starten. So werden aus der jetzigen U19-Mannschaft fünf Spieler in den Kader der Oberligamannschaft übernommen.“

In Zukunft soll die Fußball-Jugendförderung im Siegerland einen neuen Impuls bekommen. „Wir treten schweren Herzens, aber erhobenen Hauptes eine finanzielle wie konzeptionelle Neuaufstellung in der Oberliga Westfalen an. Dies ist kein Rückzug, sondern ein Neuanfang“, lässt der Verein verlauten.

(12) Kommentare

Oberliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
9 Eintracht Rheine 13 5 3 5 26:30 -4 18
10 TSG Sprockhövel 13 4 5 4 21:18 3 17
11 Sportfreunde Siegen 14 5 2 7 24:23 1 17
12 Rot Weiss Ahlen 13 4 5 4 20:20 0 17
13 TuS Ennepetal 13 4 2 7 17:25 -8 14
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 TuS Haltern 8 5 1 2 14:9 5 16
3 FC Brünninghausen 7 5 0 2 21:14 7 15
4 Sportfreunde Siegen 8 4 1 3 19:12 7 13
5 SV Lippstadt 08 6 4 1 1 11:6 5 13
6 FC Schalke 04 II 7 3 3 1 15:8 7 12
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
14 SC Paderborn 07 II 8 1 2 5 16:20 -4 5
15 Arminia Bielefeld II 6 1 1 4 5:8 -3 4
16 Sportfreunde Siegen 6 1 1 4 5:11 -6 4
17 SC Hassel 0 0 0 0 0:0 0 0
18 TSV Marl-Hüls 0 0 0 0 0:0 0 0

Transfers

Sportfreunde Siegen

07/2017

07/2017
Alban Sabah

Abwehr

Sportfreunde Siegen

war ausgeliehen

07/2017

07/2017

07/2017
Alban Sabah

Abwehr

Sportfreunde Siegen

war ausgeliehen

07/2017

Sportfreunde Siegen

15 H
TSG Sprockhövel
Sonntag, 19.11.2017 14:30 Uhr
0:3 (0:2)
17 H
SV Lippstadt 08
Sonntag, 10.12.2017 14:30 Uhr
-:- (-:-)
18 H
Hammer SpVg
Sonntag, 17.12.2017 14:30 Uhr
-:- (-:-)
15 H
TSG Sprockhövel
Sonntag, 19.11.2017 14:30 Uhr
0:3 (0:2)
17 H
SV Lippstadt 08
Sonntag, 10.12.2017 14:30 Uhr
-:- (-:-)
18 H
Hammer SpVg
Sonntag, 17.12.2017 14:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Sportfreunde Siegen

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 9 131 0,6
2 7 178 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 7 94 0,9
2 6 118 0,8
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 33 0,4
2 261 0,3
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • blackout 20.03.2017 07:19 Uhr
    Erneut geht ein Klub in der Regionalliga zugrunde , die Liga in der jetzigen Konstellation mit Auflagen ohne Ende, jedoch ohne vernünftige einnahmen wird noch einige Klubs schlucken!
    Das größte Problem ist die Aufstiegsregelung ,dazu kommen noch die sogenannten Sicherheitsauflagen die viel Geld kosten und die willkürlichen Spielverlegungen und Anstoßzeiten (s.Bonn-Köln2 /RWO-So4 2 Montag & Mittwoch Nachmittag!)wenn man gegen Zweit Vertretungen eines Erst oder Zweitligisten spielt.
    Hauptsache die 1.&2.liga boomen, das der Unterbau bis in die tiefsten Amateurklassen (früher war der Sonntag nur für Amateurteams)langsam aber sicher den Bach runter gehen kratzt die Funktionärsbonzen nicht. Noch nicht…..
    SF Siegen, ich drücke euch die Daumen das ihr irgendwann mal wieder hoch kommt!
  • Lohrheide 20.03.2017 07:58 Uhr
    So was ist bitter. Sowohl für Siegen als auch für die anderen Vereine. Denn die Sportfreunde sind ein Klub mit Tradition und Zuschauerpotenzial. Wird Zeit, dass der DFB endlich wach wird. Aber danach sieht es nicht aus. Denn der DFB schiebt lieber mit fragwürdigen Methoden die lebende Werbebande RB Leipzig durch die Ligen bis nach ganz oben!
  • C-bra 20.03.2017 09:45 Uhr
    Schließe mich blackout an.

    Ich wünsche den Sportfreunden Siegen alles Gute!
  • pelztiger2 20.03.2017 11:51 Uhr
    Da hat Blackout vollkommen Recht. Die Schere zwischen den Profiligen und dem Unterbau wir von Jahr zu Jahr grösser. Allein das Spiel RW Oberhausen gegen BVB 2 hat durch die Verlegung locker2 000-3000 Zuschauer gekostet.
    Vereine wie RWO oder meine SGW sind absolut abhängig von Zuschauereinnahmen. Ein Trauerspiel.
  • lapofgods 20.03.2017 16:09 Uhr
    Es wird so sein wie überall: Wahrscheinlich hat auch in Siegen der FC Bayern, BVB, ***, Köln, Frankfurt, aber auch Barca & Galatasaray jeweils mehr Fans als der lokale Fußballclub. Der geht dann halt über die Wupper. Glitzerfußball rulez.
  • 20.03.2017 16:12 Uhr
    Sehr Schade !!


    Alles gute euch Siegerlandern !!!
  • rwoberhausen1969 20.03.2017 19:37 Uhr
    Schade schade schade... habe die Siegener als eine sehr sympathische Mannschaft mit gutem Fußball gesehen. Die Fans sind fair und Fußball begeistert. Hoffe Euch bald wieder zu sehen. Alles Gute nach Siegen.
    Glück auf...
  • Uwe Vogelgesang 21.03.2017 05:05 Uhr
    Solange eine hiesige Brauerei (grösste Privatbrauerei Deutschlands) uns mit Almosen abspeist wird das hier in Siegen nichts mehr, wenn kein Wunder geschieht. Eine Eintracht Frankfurt erhält sage und schreibe das 220 fache an Sponsoring von denen als der eigene Verein vor der Haustüre
    (Internetrecherche, weiss nicht ob es so genau stimmt). Es ist einfach nur noch unfassbar und traurig zugleich.Da hier eh jeder deren Zeug trinkt halten die es eben nicht für nötig mehr zu geben. Ich hoffe das hier bald mal ein Umdenken stattfindet, ansonsten sehe ich schwarz für die Zukunft.
  • JeffdS 21.03.2017 07:22 Uhr
    Support your local club gilt doch schon für viele Großsponsoren nicht mehr. Da wird nur von nüchtern denkenden Managern nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten entschieden. Und die Kosten im Fußball werden unverhältnismäßig immer höher. Man muss aber auch nicht alles mitmachen, insofern alles Gute für Euch, Sportfreunde!
  • Baby 21.03.2017 07:27 Uhr
    Ein Jammer. Und eine zwangsläufige Folge des Ligenkonzepts. Aber eine wohl verantwortungsbewusste Entscheidung des Vorstandes. Alles Gute SFS.
  • RWE SG 21.03.2017 07:34 Uhr
    Zitatgeschrieben von Baby

    Ein Jammer. Und eine zwangsläufige Folge des Ligenkonzepts. Aber eine wohl verantwortungsbewusste Entscheidung des Vorstandes. Alles Gute SFS.


    So lange der DFB die Regionalliga als Championslique des Amateurfußballes in Deutschland verkauft, so lange die mafiösen Strukturen in Frankfurt auch die Zweitvertretungen weiterhin in dieser Liga spielen lassen und so Führer wie Koch das Sage haben wird sich nichts ändern es wird noch schlimmer.



    kicker.de/news/video/2014900/video_3-lig a-vs-regionalligen_kochs-gedankenspiele. html


    Zuletzt modifiziert von RWE SG am 21.03.2017 - 07:42:32
  • Gladiator1 22.03.2017 21:31 Uhr
    Die Sportfreunde haben sich selbst in diese Lage gebracht.Unfähige Vereinsführung!!Hier wurden Gelder verprasselt ohne Ende.Die Sportfreunde werden in Zukunft nur noch unterhalb der Oberlieger spielen.


    Zuletzt modifiziert von Gladiator1 am 22.03.2017 - 21:36:59

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.