Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE
"Wir sind einfach nur selber Schuld"

(14) Kommentare
Foto: WAZ FotoPool

Nach dem enttäuschenden 2:2 (2:1) im Heimspiel gegen Rot Weiss Ahlen äußerte sich Mannschaftskapitän Benjamin Baier über die Gründe des Remis.

Rot-Weiss Essen kommt in der Rückrunde der Regionalliga West einfach nicht richtig in Tritt. Am 25. Spieltag musste die Demandt-Elf sich im Heimspiel gegen abstiegsgefährdete Ahlener mit einem 2:2 begnügen. RWE-Kapitän Benjamin BaierBenjamin Baier» zum Profil fand im Interview nach dem Spiel klare Worte zur glanzlosen Darbietung seiner Mannschaft.

Benjamin Baier, 2:2 gegen Rot Weiss Ahlen nach zweimaliger Führung. Wie sehr ärgert Sie das?
Natürlich extrem! Wir brauchen uns gar nichts vorzumachen. Das Unentschieden geht auf unsere Kappe. Wir gehen zwei Mal in Führung und vergeigen es dennoch. Das darf uns einfach nicht passieren. Ahlen hat auf Konter gewartet und wir standen jedes Mal zu offen. Dafür wurden wir dann eiskalt bestraft.

Der Trainer hat uns im Vorfeld der Partie genau auf die Sachen hingewiesen, die schief gelaufen sind.

Benjamin Baier

Ihre Mannschaft hat oft den Ball gehabt und den Gegner über 90 Minuten laufen lassen. Führt das dann vielleicht zu einer gewissen Nachlässigkeit, die so ein Ergebnis möglich macht?
Der Trainer hat uns im Vorfeld der Partie genau auf die Sachen hingewiesen, die schief gelaufen sind. Wir wussten exakt, was auf uns zukommt. Im Endeffekt müssen wir uns vorhalten, dass wir nicht das dritte Tor gemacht haben. Wir dürfen uns einfach nicht so ausspielen lassen - das war sehr schwach.

Die Mannschaft scheint sich vor allem gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte extrem schwer zu tun. Gegen Mannschaften aus dem oberen drittel hingehen läuft es meistens richtig gut. Wie kommt das zu Stande?
Gute Frage! Wenn wir das wüssten, würden wir es sofort abstellen. Wir müssen uns ankreiden, dass wir nicht mehr Punkte geholt haben. Ein Rezept für Spiele gegen Mannschaften aus dem unteren Drittel gibt es nicht. Sonst würden wir es Woche für Woche anwenden. Kurz nach dem Spiel ist es aber auch schwer, für so etwas die richtigen Worte zu finden.

Was muss man gegen Verl besser machen als gegen Ahlen?
Wir müssen in allen Mannschaftsteilen besser stehen und in der Offensive konsequenter die Chancen nutzen. Dann ist alles möglich!

(14) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • ollirwe 18.03.2017 20:55 Uhr
    Kann die Scheiße nicht mehr hõren.Jedes Jahr der gleiche Rotz.Einfach nur erbärmlich das wir uns darüber unterhalten das Ahlen nicht so schlecht ist.Habe die Schnauze voll
  • Brauer 18.03.2017 21:08 Uhr
    Olli, lass es einfach sein dieses blöde "Unterhalten"!

    Wenn unsere Verantwortlichen das allerdings jedes Jahr sagen würden, fände ich es eine Katastrophe. Aber es bist ja nur du und wahrscheinlich ein Kumpel von dir, die so'n Schwachsinn erzählen! Also, Klappe zu, dann lauft auch der Rotz da nicht rein und verstopft alles!
  • rotweissmarkus 18.03.2017 21:11 Uhr
    Noch kein Heimsieg in diesem Jahr noch nicht mal gegen den letzten , absolut grauenhaft über so was kann ich mich mehr aufregen wie über den völlig unsinnigen Pokal .
  • 18.03.2017 21:48 Uhr
    Brauer, beim Thema Schwachsinn erzählen bist Du ja Experte!
  • 18.03.2017 23:06 Uhr
    Benjamin Baier hat doch Dinge gut angesprochen.

    Kritisch und ehrlich !!!

    Was wollt ihr mehr ?

    Das ist ein erster Schritt. Nach einer Selbsterkenntnis kann nur Besserung kommen.
  • ollirwe 19.03.2017 05:34 Uhr
    Brauer,was möchtest Du?Das ist meine persönliche Meinung.Wenn du wie ich ,seit 1974 zum RWE gehst und den stetigen Abstieg mit erlebt hättest,wärst du vielleicht auch einer anderen Meinung.Andere Vereine überholen uns links und rechts ,mit einem viel kleineren Etat,viel wenigeren Zuschauern.Ich habe keinen Bock mehr darauf.
  • westkurver 19.03.2017 09:42 Uhr
    Chancen konsequent nutzen? Hab ich gestern gemacht. Habe mich mit Schulkameraden die ich seit fast 40 Jahren kenne getroffen. War bestimmt besser als sich die nächste Mogelpackung RWE mit anschließendem Dummlall zu geben. So weit ist es schon. Also RWE, will mal so sagen: Man sollte seine Chancen konsequenter Nutzen. Ich hoffe, das bringt uns weiter.
    Ich dank Sie watt!
  • TSG 1899 19.03.2017 09:56 Uhr
    Es scheint völlig egal zu sein, wer bei RWE Trainer, Spieler oder Vorstand ist. Seit Jahren ist dieser Verein ein Pflegefall. Für eine Stadt wie Essen eigentlich ein Witz.
  • Kingsizewolf 19.03.2017 09:57 Uhr
    Die Spieler wissen hinterher genau, was sie verkehrt gemacht haben und nehmen die Schuld auf sich. Nach jedem Katrastophenkick jedes mal die gleichen Aussagen. Ich kann es nicht mehr hören. Lesen die das eigentlich immer von dem gleichen Zettel ab? Vielleicht sollte der Trainer mal darauf hin arbeiten, dass nicht immer und immer wieder bei "kleinen" Vereinen dieselben Fehler gemacht werden.
  • Sarret 19.03.2017 10:43 Uhr
    An der Mannschaft liegt es nicht. Wie schon von vielen hier berichtet, würden andere Vereine diese Spieler gerne haben. Aufgestellt ist die Mannschaft gut auch taktisch, aber Insgesamt stimmts im Gefüge nicht und da ist derTrainer gefragt. Es fehlt an Selbstsicherheit, Spielwitz und Lockerheit. Wahrscheinlich ist es nicht sein Ding. Genau das gleiche in der U19.
  • joern.metschies 19.03.2017 12:12 Uhr
    Immer das gleiche Gelaber, Mal Leistung zeigen, und zwar konstant das wäre besser, wie so ein Alibi Gefasel, oder koennt ihr es nicht besser ???
  • 19.03.2017 12:33 Uhr
    Ich möchte mal den einen, oder anderen bei seiner Arbeit sehen wenn es nicht so gut läuft.

    Spieler, Trainer gehen schon offen mit Fehlern um, stellen selbst Kritik und versuchen Dinge zu
    verbessern.

    Wenn das per Knopfdruck gehen würde, dann hätten die Spieler diesen Knopf bestimmt schon längst gedrückt.

    Von außen jetzt noch ständig draufhauen ist wahrscheinlich nicht das Wundermittel einer Verbesserung !!!
  • rweberti 19.03.2017 13:07 Uhr
    Zitatgeschrieben von Espana

    Ich möchte mal den einen, oder anderen bei seiner Arbeit sehen wenn es nicht so gut läuft.

    Spieler, Trainer gehen schon offen mit Fehlern um, stellen selbst Kritik und versuchen Dinge zu
    verbessern.ä.

    Wenn das per Knopfdruck gehen würde, dann hätten die Spieler diesen Knopf bestimmt schon längst gedrückt.


    Man hört nur immer dasselbe . Entweder kriegt der Trainer es hin, dass es sich zum positiven wendet oder er hat nicht die richtigen Spieler . Für mich trifft beides zu . Demandt lässt den Fußball der 70 er Jahre spielen ,bis auf Meyer , Zeiger , Grund und Platzek sind alle anderen Spieler austauschbar . Da ja schon mit einigen Folgevertäge bestehen wird sich auch hier auf Dauer nichts ändern . Wo steuert mein RWE hin ?
    Von außen jetzt noch ständig draufhauen ist wahrscheinlich nicht das Wundermittel einer Verbesserung !!!
  • aifoulloman 19.03.2017 15:27 Uhr
    Acht von zehn berichten mit Essener Beteiligung! Respekt reviersport ... die Liga Scheint ja nichts anderes zu haben...

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.