Startseite » Mehr Fußball » Junioren

BVB - S04 U19 2:0
Elgert beklagt mangelnde Fairness

(2) Kommentare
S04 U19, S04 U19
Foto: MaBo-Sport

Borussia Dortmund holt auf! Durch ein klares 2:0 (1:0) im Derby gegen die Schalker U19 hat der BVB den Vorsprung auf den Spitzenreiter auf zwei Punkte reduzieren können.

Schalke 04 musste nach zuvor 18 ungeschlagenen Spielen seine erste Saisonniederlage hinnehmen und spürt nun wieder den heißen Atem des ungeliebten Verfolgers im Nacken.

Über 90 Minuten stellten die Dortmunder vor 650 Besuchern auf dem Kunstrasenplatz am BVB-Trainingsgelände die reifere Mannschaft. Die körperlichen und möglicherweise seelischen Strapazen durch das 1:4 vom vergangenen Mittwoch in der Youth League gegen den FC Barcelona merkte man dem BVB in keiner Sekunde des Spiels an. Im Gegenteil: Die Schwarz-Gelben wirkten in dieser richtungsweisenden Partie reifer und bissiger als der S04. „Ich wusste, dass wir eine Reaktion zeigen würden“, jubelte Dortmunds Trainer Benjamin Hoffmann. „Der Sieg geht absolut verdient an uns. Ich bin total stolz auf die Jungs. Wir haben richtig gut Fußball gespielt.“

Noch auf dem Platz feierten die BVB-Spieler lautstark den Derbysieg, durch den sie den S04 in der Tabelle wieder unter Druck setzen konnten. Aus einer starken Dortmunder Mannschaftsleistung ragten der zweifache Torschütze Jacob Bruun Larsen (13. und 56.) und Profi-Leihgabe Felix Passlack heraus. Bei Schalke erreichte kein Spieler Normalform.

„Ich verliere alles andere als gerne und vor allem nicht gegen den BVB. Aber der Dortmunder Sieg war hochverdient. Das war U19 gegen U17“, bemängelte Schalkes Trainer Norbert Elgert die Einstellung seiner Mannschaft, die sich vom BVB den Schneid abkaufen ließ. Und fügte hinzu: „Wir haben eine hammerjunge Truppe. Wir sind keine Spitzenmannschaft. Was mir gar nicht gefallen hat, war das zu frühe Resignieren von der Körpersprache her. Das ist für uns eine Riesenchance daraus zu lernen.“

Er habe immer gesagt, dass die Tabellenführung trügt. „Wir sind noch nicht top, wenn es darauf ankommt. Unser Gegner ist zweimal hintereinander mit dieser Mannschaft Deutscher Meister geworden. Und du hast auch gesehen, warum. Weil sie Biss entwickeln und uns spielerisch und technisch deutlich überlegen sind.“

Dass seine Mannschaft nicht ohne Niederlage durch die Saison gehen würde, sei ihm klar gewesen. Dennoch war Elgert nach dem Spiel richtig sauer auf die Verantwortlichen und Spieler des BVB und griff diese mit klaren Worten an. „Glückwunsch an Dortmund. Nochmal: Der Sieg war total verdient. Aber was mich total ankotzt ist: Je lauter eine Mannschaft auf dem Platz ist und Entscheidungen verlangt, desto eher bekommt sie diese.“

Gemeint war die letztlich spielentscheidende Szene vor dem 2:0. Weston Mc Kennie hatte Jacob Bruun Larsen 18 Meter vor dem Strafraum mit einem Tackling von den Beinen geholt. Schiedsrichter Kevin Domnick hatte zunächst auf Weiterspielen entschieden, um dann sehr spät nach lautstarken Protesten der Dortmunder Verantwortlichen und Spieler doch noch einen Freistoß zu geben. Diesen verwandelte Larsen. Danach ließ S04 komplett die Flügel hängen. „Alle Trainer sagen, es muss fairer werden. Keine Schwalben, kein Theater auf dem Platz. Und was haben wir heute erlebt. Wir sind ruhig, die sind laut. Aber was macht eine ganze Mannschaft? Helau und schreit. Der Freistoß war für mich keiner. Und wir bekommen deswegen das 0:2, das finde ich scheiße.“

Hoffman wollte dazu nach dem Abpfiff keine Stellungnahme abgeben: „Dazu äußere ich mich nicht“, sagte er gegenüber RevierSport. Er wolle den Fokus lieber wieder auf das Sportliche lenken. „Wir haben den Start in die Rückrunde total verschlafen. Aber jetzt sind wir wieder da. Mit dem Sieg haben wir uns wieder drei Punkte näher an S04 herangebracht. Trotzdem bleibt es dabei: Wir müssen auf uns schauen und unsere Spiele gewinnen, bevor wir auf die Tabelle schielen können. Aber unser Ziel ist ganz klar der 1. Platz“. Und dann schickte er noch eine Kampfansage in Richtung Gelsenkirchen: „Die Youth League ist vorbei und wir können uns jetzt voll auf die Meisterschaft konzentrieren. Das wird uns helfen.“

(2) Kommentare

Spieltag

A-Junioren Bundesliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Michael529 25.02.2017 18:10 Uhr
    Das sagt alles über die Netiqutte vom BVB in dieser Saison.Ich habe in dieser Spielzeit viele U 19-Spiele verschiedener Manschaften gesehen.Und jedes Mal wenn der BVB beteiligt ist, gab es widerliche unerträgliche Kommentare von Seiten der Dortmunder Funktionäre.Aber was will man verlangen wenn Tuchel und Watzke die Vorreiter für diese ausartenden Verhalten sind. Schade für den Jugendfußball,denn in der Bundesliga-West machen meiner Meinung nach ALLE Vereine einen tollen Job.Für mich in diesem Jahr die ausgeglichenste von allen drei Ligen.Wenn da nicht dieser fade Beigeschmack von Seiten des BVB wäre
  • alaskajoe 26.02.2017 13:14 Uhr
    Ist halt ebdn so, wie es von der eigenen Profiführung seig Jahren vorgemacht wird. Ersz Jahre lang Klopp, nun Tuchel. Und ganz weit vorneweg Watzke und Zorc. Wie der Herr, so das Geschert!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.