Startseite » Fußball » Regionalliga

Unterhaching
Aufruf zum Aufstand gegen den DFB

(10) Kommentare
DFB-Präsident, Reinhard Grindel, Deutscher Fußball-Bund, DFB-Präsident, Reinhard Grindel, Deutscher Fußball-Bund
Foto: dpa

An der Basis rumort es - zumindest ein bisschen. Der langjährige Unterhachinger Vereinsboss Engelbert Kupka will die Kräfte im Amateurfußball bündeln und gegen den DFB aufbegehren.

In einem beschaulichen Gasthof in Garching soll sich der Widerstand formieren. Bitter enttäuscht von der Spitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ruft der langjährige Unterhachinger Vereinschef Engelbert Kupka zur Gründung der Aktionsgemeinschaft "Rettet die Amateurvereine" auf.

Die Einladung zum Aufstand haben insgesamt 14 Vertreter aus dem Amateurfußball ausgesprochen, darunter auch solche aus Berlin oder Nordrhein-Westfalen.

"Wenn man wie ich 39 Jahre in dem Geschäft war, es kennt und sieht, welche Verwerfungen schon lange da sind, dann gehört es zur Verantwortung dazu, dass man Dinge, die schief laufen, nicht einfach weiter laufen lässt", sagte Kupka der Deutschen Presse-Agentur vor der Veranstaltung am Donnerstag in Garching bei München.

Von 1973 bis 2012 war der heute 78-Jährige Präsident der SpVgg Unterhaching. Und vieles, was er mittlerweile im Fußballgeschäft sieht, gefällt ihm nicht mehr. "Die DFB-Spitze hat den Kontakt zur Basis völlig verloren", kritisiert er und fordert Taten für den Amateurfußball. "Wir werden mit unseren berechtigten Anliegen nur dann Gehör finden, wenn wir uns mit einer starken Stimme zu Wort melden." Deshalb organisiert Kupka, der sich in offenen Briefen auch an DFB-Präsident Reinhard Grindel gewandt hat, die Aktion.

Wie viele Vereinsvertreter in der Gaststätte tatsächlich dabei sein werden, ist unklar. Klar ist indes, dass unter dem Dach des DFB mehr als 25 000 Vereine organisiert sind. Und diese profitieren nach Ansicht von Kupka nicht genug von dem reichen Verband.

Dem Anwalt geht es dabei vor allem um den Grundlagenvertrag zwischen dem DFB und der Deutschen Fußball Liga (DFL), der im vergangenen November mit einer Laufzeit bis 2023 abgesegnet wurde. Der Kontrakt regelt die Geldflüsse zwischen dem DFB und den im Ligaverband organisierten 36 Proficlubs der ersten und zweiten Bundesliga.

Der DFB erhöht demnach seine Zuschüsse für die Landesverbände von fünf auf acht Millionen Euro jährlich, die DFL wiederum will pro Jahr 2,5 Millionen Euro für Projekte eines Masterplans Amateurfußball bereitstellen. Kupka ist das nicht genug.

Seiner Einschätzung nach hat sich der DFB von der DFL düpieren lassen. Die Laufzeit des Grundlagenvertrags bis 2023 verhindere die Möglichkeit zur Nachbesserung, wenn zur Saison 2021/22 ein neuer und wohl höher dotierter TV-Vertrag für die Bundesliga in Kraft tritt. Außerdem fußt der Grundlagenkontrakt nach Kupkas Ansicht auf viel zu niedrigen Einnahmen von 1,16 Milliarden Euro. 1,5 Milliarden Euro kämen der Wirklichkeit schon näher.

"Sie werden die Solidarität nur bekommen, wenn der Druck so stark wird, dass sie sich dem nicht mehr widersetzen können", meinte Kupka in Richtung DFB- und DFL-Spitze. Ihnen wirft er vor, sich nicht genug um die Amateurvereine zu kümmern. "Wir befinden uns seit Jahren in ständigem Austausch mit unseren Vereinen", entgegnete der für die Amateure zuständige DFB-Vizepräsident Rainer Koch. "Wir haben vieles auf den Weg gebracht und werden diesen Kurs auch weiterhin verfolgen." Überzeugt ist Kupka von diesem Kurs aber nicht.

(10) Kommentare

3. Liga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 Fortuna Köln 12 8 3 1 23:10 13 27
4 SV Wehen Wiesbaden 12 7 2 3 20:8 12 23
5 SpVgg Unterhaching 12 7 1 4 22:17 5 22
6 SV Meppen 12 5 3 4 16:16 0 18
7 Hansa Rostock 12 4 5 3 11:8 3 17
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 Fortuna Köln 6 4 1 1 11:4 7 13
5 SV Wehen Wiesbaden 6 4 1 1 10:3 7 13
6 SpVgg Unterhaching 6 4 1 1 15:10 5 13
7 SV Meppen 6 3 2 1 11:5 6 11
8 SG Sonnenhof Großaspach 6 3 1 2 8:5 3 10
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 SV Wehen Wiesbaden 6 3 1 2 10:5 5 10
5 Hansa Rostock 6 3 1 2 7:4 3 10
6 SpVgg Unterhaching 6 3 0 3 7:7 0 9
7 Würzburger Kickers 6 2 2 2 8:9 -1 8
8 SV Meppen 6 2 1 3 5:11 -6 7

Transfers

SpVgg Unterhaching

Leopold Krueger

Mittelfeld

TSV 1860 Rosenheim

ausgeliehen

08/2017
Finn Porath

Mittelfeld

Hamburger SV

ausgeliehen

08/2017
Finn Porath

Mittelfeld

Hamburger SV

ausgeliehen

08/2017
Leopold Krueger

Mittelfeld

TSV 1860 Rosenheim

ausgeliehen

08/2017

SpVgg Unterhaching

12 H
Preußen Münster
Samstag, 14.10.2017 14:00 Uhr
1:0 (0:0)
13 A
1. FC Magdeburg
Samstag, 21.10.2017 14:00 Uhr
-:- (-:-)
14 H
Hansa Rostock
Freitag, 27.10.2017 19:00 Uhr
-:- (-:-)
12 H
Preußen Münster
Samstag, 14.10.2017 14:00 Uhr
1:0 (0:0)
14 H
Hansa Rostock
Freitag, 27.10.2017 19:00 Uhr
-:- (-:-)
13 A
1. FC Magdeburg
Samstag, 21.10.2017 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

SpVgg Unterhaching

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Stephan Hain

Sturm

8 132 0,7
2
Sascha Bigalke

Mittelfeld

4 270 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Stephan Hain

Sturm

5 104 0,8
2
Sascha Bigalke

Mittelfeld

3 180 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Stephan Hain

Sturm

3 180 0,5
2
Thomas Hagn

Abwehr

2 174 0,5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • vluyner 25.01.2017 12:40 Uhr
    Sch.... DFB
  • Lackschuh 25.01.2017 12:45 Uhr
    Herr Egidius Braun hatte noch das Ohr und den Sinn für den Amateurfussball oder für die Basis, was seine Bezeichnung war!
    Es entwickeln sich viele Dinge sehr unrund beim Fussball - Fifa, Uefa, DFB ... bis zu den Ausschreitungen in den Kreisligen hin. Diese schöne Nebensache wird in der Tat mit Füßen getreten.
  • Mr. Gerry 25.01.2017 13:29 Uhr
    Dr. Koch ist ein Diktator im Fussball...
  • memax 26.01.2017 21:39 Uhr
    Herr Koch aus Bayern. Der Trump des DFB
  • asaph 15.02.2017 15:48 Uhr
    weg mit den Wasserköpfen! weg mit diesen Postenjägern! Weg mit dem Filz!
    Den ganze Sumpf aus Politik, Wirtschaft und Behörden trocken legen!
  • michael.dumont.9 16.02.2017 10:06 Uhr
    Die Vereine müssen viel Geld an die Landesverbände abführen und die wiederum an den DFB. Egidius Braun war noch ein Mann der Basis. Ich habe ihn in den 1980er Jahren wo er noch Präsident des Fußball-Verband Mittelrhein bei einem Internationalen Fußballjugendturnier kennengernt. Seit Gerhard Mayer-Vorfelder, der aus der Politik kam, hat sich der DFB zugunsten der Großen Vereine verändert. MV war u.a. baden-württembergischer Finanzminister. Bei Wolfgang Niersbach gibt es Koruptiosvorwürfe, Steuerhinterziehung und Bereicherung und mit dem Politiker Reinhard Grindel ist wieder kein Mann der Basis Präsident. Der DFB reit sich hinter die Korupten IOC, FIFA und UEFA mit ein.
  • C-bra 28.02.2017 22:50 Uhr
    Da diese sehr löbliche Initiative ziemlich sicher nix bringen wird, muss man sich letztlich vielleicht von diesen Funktionären und ihren Schulterpolstern lossagen und am nächsten Tag z.B. den NFVN, also den Neuen Fußball-Verband Niederrhein gründen. Und den Neuen Fußball-Verband Oberpfalz usw. Dann ne whatsapp-Gruppe für Austauschspiele, ... fertig.
  • aifoulloman 26.03.2017 08:51 Uhr
    Die Reformierung der ligen würde eine Kettenreaktion bewirken. Werden drei ligen interessanter, dann kommen mehr Zuschauer. Mehr Zuschauer bringen mehr Sponsoren jnd dementsprechend mehr Einnahmen.
  • xadama 25.05.2017 14:08 Uhr
    Welche Amateurvereine meint der Mann? Die 4 Liga sind schon Unternehmen des Mittelstands. Vereine, die es sich leisten einen Ailton zu bezahlen, oder andere Prominente, die Trainer, Manager und Spieler bezahlen, Arbeitgeber sind, sind mindestens einem Mittelstandsunternehmen gleich zusetzen. Das ist keine Sache des Fußballs, das sind wirtschaftliche Interessen. Ich kann ganz ohne die sogenannten gemeinnützigen Vereine, Fußball spielen.
  • Frankiboy51 26.05.2017 13:58 Uhr
    Beim Aufstand geht es um Kohle, sonst nichts ?!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.