Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB
"Wir sind kein Ausbildungsverein"

(0) Kommentare

Borussia Dortmund hat in den letzten Tagen kräftig aufgerüstet. Die Verpflichtung der beiden Weltmeister Mario Götze und André Schürrle ist ein klares Signal an die Konkurrenz.

Der Blick ist atemberaubend. Shanghais Skyline glitzert in der Nacht. Sie funkelt. Der 632 Meter hohe Shanghai Tower ragt in die Luft. Eine Mischung aus Protz, Eleganz und Kitsch, die am Samstagabend auch die BVB-Spieler bestaunten.

Der Verein hatte zur Dachterrassen-Party geladen, die Profis waren mit dabei. Darunter auch das Nachwuchstalent Ousmane DembéléOusmane Dembélé» zum Profil. Der 19-Jährige muss sich neben dem Platz erst noch an sein neues Umfeld gewöhnen. Pierre-Emerick Aubameyang ist deswegen sein Integrationsbeauftragter. Beide sprechen französisch. Beide sieht man häufig gemeinsam.

Auf dem Platz hat Dembélé beim 4:1-Sieg gegen Manchester United keine Anpassungsschwierigkeiten gezeigt. Viel mehr hat der Franzose angedeutet, warum Sportdirektor Michael Zorc ihn für knapp 15 Millionen Euro von Stade Rennes ins Revier geholt hat. Vor seinem Tor zum 3:0 umkurvte er die englische Verteidigung. Leichtfüßig. Blitzschnell. Ein Sololauf, fast so beeindruckend wie die Shanghaier Skyline.

Doch die starke Leistung des Neuzugangs zeigt auch, dass Borussia Dortmund nach den Verpflichtungen von André Schürrle und Mario Götze ein Riesenangebot an begabten Offensivspielern hat. BVB-Legende Karl-Heinz Riedle, der mit nach China gereist ist, nannte die neue Angriffspower „sensationell“. Für Zorc ist sie vielleicht noch besser als im letzten Jahr.

Trainer Thomas Tuchel hat also die Qual der Wahl. Schon jetzt steht fest: Es wird Verlierer geben.

Elf Spieler balgen sich um einen Startplatz. Die Weltmeister Götze und Schürrle haben den Anspruch, von Beginn an aufzulaufen. Im Sturmzentrum bleibt Pierre-Emerick Aubameyang gesetzt. Der noch verletzte Marco Reus wird im Laufe der Hinrunde zurückkehren. Gonzalo Castro präsentiert sich in starker Frühform. Hinzukommen Shinji Kagawa und Adrian Ramos. Und dann gibt es noch den Tigerenten Club: Die Neuverpflichtungen Ousmane Dembélé und Emre Mor, plus die Eigengewächse Christian Pulisic und Felix Passlack.

Gerade für letztere wird es schwierig, Einsatzminuten im Dortmunder Trikot zu sammeln. Passlack hat den Vorteil, dass er auch als Rechtsverteidiger auflaufen kann. Pulisic gilt intern als Riesentalent, hat schon zwei Bundesliga-Tore erzielt. Aber gegen die namhafte Konkurrenz muss sich der 17-Jährige erstmal durchsetzen.

„Wir sind kein Ausbildungsverein, und wir sind auch kein Talentverein. Sondern wir haben für den deutschen Fußball in der Champions League unseren Mann zu stehen“, stellte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Mannschaftshotel in Shanghai klar. „Es wäre ein bisschen fahrlässig zu sagen, wir setzen jetzt komplett auf Ousmane Dembélé oder auf Emre Mor.“

Ähnlich äußerte sich auch Zorc: „Für uns ist es gut, dass wir Spieler dazubekommen haben, bei denen wir glauben, zu wissen, was wir bekommen.“ Die erfahreneren Akteure sollen Halt geben. „Das ist der feste Boden für junge Spieler, um zu wachsen“, teilte Trainer Tuchel mit. Und Watzke sagte: „Es geht darum, ihnen die Möglichkeit zu geben, immer mehr Verantwortung zu übernehmen.“ Das Trio spricht damit vorerst wieder eine Sprache. Die Botschaft lautet, ohne die beiden neuverpflichteten Weltmeister würde Dortmund in dieser Saison den Ansprüchen hinterherhinken.

Aber auch Mario Götze, den Tuchel in der Zentrale einplant, wird es nicht leicht haben, sich gegen Gonzalo Castro und Shinji Kagawa durchzusetzen. Dazukommt auch noch Sebastian Rode, der erstmal den defensiven Part im Mittelfeld übernimmt. Wenn EM-Fahrer Julian Weigl zurückkehrt, wird er aber wohl offensiver spielen.

Theoretisch könnte auch noch Jakub Blaszykowski im Kampf um die Startplätze mitmischen. Aber unter Thomas Tuchel wird er keine Rolle mehr spielen. Der VfL Wolfsburg hat seine Fühler ausgestreckt. Michael Zorc wollte das nicht kommentieren. Kommt es zum Wechsel, kann Blaszykowski die Wolfsburger Skyline bestaunen: das VW-Werk.

Peter Stöger, Peter Stöger
(0) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 Bayer 04 Leverkusen 16 7 6 3 30:19 11 27
5 TSG 1899 Hoffenheim 16 7 5 4 26:20 6 26
6 Borussia Dortmund 16 7 4 5 37:23 14 25
7 Eintracht Frankfurt 16 7 4 5 18:16 2 25
8 Borussia Mönchengladbach 16 7 4 5 24:27 -3 25
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 VfL Wolfsburg 9 2 6 1 14:12 2 12
14 Hamburger SV 9 3 2 4 8:9 -1 11
15 Borussia Dortmund 7 3 1 3 21:13 8 10
16 Eintracht Frankfurt 7 2 1 4 7:9 -2 7
17 Werder Bremen 7 2 1 4 6:9 -3 7
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Eintracht Frankfurt 9 5 3 1 11:7 4 18
2 FC Bayern München 8 5 1 2 13:7 6 16
3 Borussia Dortmund 9 4 3 2 16:10 6 15
4 Bayer 04 Leverkusen 8 3 2 3 13:11 2 11
5 FC Augsburg 8 3 2 3 12:11 1 11

Transfers

Borussia Dortmund

Joo-Ho Park

Abwehr

Vertragsende (neuer Verein unbekannt)

12/2017
Jadon Sancho

Mittelfeld

08/2017
Adrian Ramos

Sturm

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Neven Subotic

Abwehr

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Jadon Sancho

Mittelfeld

08/2017
Adrian Ramos

Sturm

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Neven Subotic

Abwehr

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Joo-Ho Park

Abwehr

Vertragsende (neuer Verein unbekannt)

12/2017

Borussia Dortmund

16 A
FSV Mainz 05
Dienstag, 12.12.2017 20:30 Uhr
0:2 (0:0)
17 H
TSG 1899 Hoffenheim
Samstag, 16.12.2017 18:30 Uhr
-:- (-:-)
18 H
VfL Wolfsburg
Sonntag, 14.01.2018 18:00 Uhr
-:- (-:-)
17 H
TSG 1899 Hoffenheim
Samstag, 16.12.2017 18:30 Uhr
-:- (-:-)
18 H
VfL Wolfsburg
Sonntag, 14.01.2018 18:00 Uhr
-:- (-:-)
16 A
FSV Mainz 05
Dienstag, 12.12.2017 20:30 Uhr
0:2 (0:0)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 13 95 0,9
2
Maximilian Philipp

Mittelfeld

6 121 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 11 55 1,6
2
Maximilian Philipp

Mittelfeld

4 78 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 142 0,4
Andrey Yarmolenko

Mittelfeld

3 161 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.