Startseite » Mehr Fußball » Junioren

Schalke 04
Elgert kündigt seinen Abschied an

(29) Kommentare
Norbert Elgert, U19 Schalke 04, Saison 2015/2016, Norbert Elgert, U19 Schalke 04, Saison 2015/2016
Foto: Benjamin Neumann

Neben der 0:1-Niederlage gegen Bayer Leverkusen musste der FC Schalke 04 noch eine weitere schlechte Nachricht hinnehmen. Trainer Norbert Elgert kündigte seinen Abschied an.

Der Sonntag war nicht der Tag der Schalker U19. Gegen Bayer Leverkusen gab es für die Mannschaft von Norbert Elgert die erste Niederlage der Saison. David Pütz besiegelte diese bereits nach zehn Minuten. S04 fiel in den verbleibenden 80 Minuten zu wenig ein, um das Blatt noch zu wenden.

Niederschmetternd war für den Schalker Nachwuchs auch das, was es nach dem Spiel zu hören gab: Trainer Norbert Elgert kündigte seinen Abschied von den Knappen an. "Ich merke für mich, dass die Ära Norbert Elgert in ein bis zwei Jahren zu Ende geht", erklärte der Coach, wies allerdings direkt darauf hin, dass seine Entscheidung überhaupt nichts mit der jüngsten Niederlage zu tun habe. "Ich muss einfach mal etwas Neues machen", fügte Elgert an.

Der 59-Jährige ist seit 1996 als Nachwuchs-Trainer bei den Königsblauen tätig. In dieser Zeit wurde er drei Mal Deutscher A-Jugend-Meister (05/06, 11/12, 14/15), sogar fünf Mal Meister der Staffel West. Hinzu kommen zwei Titel im U19-DFB-Pokal. So ist es kein Wunder, dass sich Elgert zum Verein hingezogen fühlt. "Ich bin Schalker und werde es immer bleiben", sagte er. "Aber wenn mein Vertrag ausläuft (30. Juni 2018, Anm. d. Red.), dann ist Zeit für etwas Neues." Damit meint der gebürtige Gelsenkirchener aber nicht, dass er einen anderen Posten bei den Knappen übernimmt. "So etwas ähnliches wie jetzt kann ich mir gut vorstellen", erklärte er, "nur woanders dann."

Elgert hat zahlreiche Fußballprofis und spätere Nationalspieler ausgebildet. Unter anderem ging Mesut Özil durch seine Schule, der heute ein Weltstar ist. Für seine Verdienste wurde Elgert 2013 vom DFB als "Trainer des Jahres" ausgezeichnet.

(29) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

Karsten Hutwelker, Karsten Hutwelker
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Alles für Schalke 13.03.2016 22:25 Uhr
    NAmen sind Schall und Rauch. Es zählt nur der S04! Und so dolle war Elgert auch nicht. Woanders geht es anders rum. Da werden Bundesliga Trainer Jugendtrainer. Vielleicht ist Elgert der Hype der Medien um ihn zu Kopf gestiegen. Der ist NULL medientauglich! NULL! Allein dadurch wird der sogar in der 2. Liga scheitern. Elgert ist ein guter Jugendteainer oder eben ein Trainer in der 3. oder 4. Liga. Trotzdem danke für alles! Sind ja noch zwei Jahre. Schlau von ihm, das jetzt schon zu sagen, dann können Interessenten schonmal Ideen machen........
  • yayabinx 14.03.2016 11:03 Uhr
    @Alles für Schalke: So ein Quatsch. Elgert ist der mit weitem Abstand beste Jugendtrainer und Schalke sollte ALLES daran setzen ihn umzustimmen. Medientauglich ist so was von wurscht. Stellt man halt so einen Dampfplauderer wie dich dazu. Dann ist das doch alles medientauglich.
  • SchalkerKnappe81 15.03.2016 16:16 Uhr
    Die Aussage: bin auf Kohle geboren und mit Emscherwasser getauft ist mal wieder nur heiße Luft.
  • soso 16.03.2016 16:42 Uhr
    yayabinx hat schon recht ....

    Elgert ist derzeit bester Jgd.-Trainer. Was der in > 10 Jahren abgeliefert hat - so einen findet GE in den nächsten 20 Jahren nicht wieder - man kann es ja mal mit Dubski versuchen.
    Das Top-Niveau hatte nur noch Hybala ! Und die Zaubermaus vom VFL bei der A und dann keiner mehr. Man sieht ja wo DO in den letzten Jahren gelandet ist. Also gilt auch für die Blauen: In den nächsten 20 Jahren kein DM - Finale.
    Und Elgert, der alte Münsterländer freut sich schon auf sein neues dickes Gehalt bei den Bayern !?!?
  • via Facebook: Michael Schubert 13.03.2016 13:41 Uhr
    Was für eine Scheiße! Der Mann ist doch auf Kohlen geboren! Der darf nicht gehen!
  • via Facebook: Yves Zimmer 13.03.2016 13:46 Uhr
    Da geht wohl einem auf den sack, das Werte mit Füßen getreten werden
  • via Facebook: Sven Bergmann 13.03.2016 13:55 Uhr
    und tschüss hartz 04
  • via Facebook: Kai Stenzel 13.03.2016 13:59 Uhr
    Das is echt traurig. Man muss mal überlegen was für Leute der ausgebildet hat. Neuer, Özil, Draxler, Höwedes
  • via Facebook: Stephan Struppi Fehling 13.03.2016 14:01 Uhr
    Bitte nicht zu den Bayern
  • via Facebook: Torsten von Häfen 13.03.2016 14:01 Uhr
    Vielleicht will er mal einen richtigen Verein trainieren
  • via Facebook: Björn Müller 13.03.2016 14:02 Uhr
    Lest den Artikel... in 1 oder 2 Jahren. Bleibt alle mal locker und Sven Bergmann hat die Hertha überhaupt ne Jugend Mannschaft?
  • via Facebook: Sven Bergmann 13.03.2016 14:09 Uhr
    wir haben die Besten Jugendmannschaften......aber das lernt ihr auch irgendwann.....wenn Eure alt Herrenriege mal abtritt....! kein wunder wenn da keiner hin will.....Kasperletheater
  • via Facebook: Michael W. Hilger 13.03.2016 14:14 Uhr
    Oha, das riecht stark nach Bayern. Dortmund fällt wohl durch und alles andere ergibt wenig Sinn.
  • via Facebook: Alex AK 13.03.2016 14:29 Uhr
    Bayern baut zufällig gerade ein neues Trainingszentrum 😉
  • via Facebook: Sascha Schmale 13.03.2016 14:32 Uhr
    Jetzt geht einer der wenigen, die auf Schalke alles richtig gemacht haben..
  • via Facebook: Tobias Endemann 13.03.2016 14:37 Uhr
    Evtl ist er auch einfach nur pissig....das die A Jugend andauernd auf so nem Kreisliga Acker in GE-Ückendorf spielen muss....Krefeld..Lachenuisburg....Düsseldorf ...alle haben nen Amateur/Jugendstadion nur Schalke wandert quer durch n Pott (Herne...Bottrop etc) und trägt Spiele aus....
  • via Facebook: Jörn Alcantara 13.03.2016 14:57 Uhr
    Denke mal er wird u19 Trainer bei den Bayern 👍👍👍👍
  • via Facebook: Thorsten Ehling 13.03.2016 15:06 Uhr
    Schade, aber nach so langer Zeit auch verständlich, dass er sich nochmal verändern will. 2018 ist er 62. Wenn nicht dann, wann sonst?
  • via Facebook: Olaf Skok 13.03.2016 15:09 Uhr
    Ist doch logisch. Er ist der Einziger der seit Jahren mit Konzept auf Schalke arbeitet. Das wird vom Vorstand ja nicht gewünscht. Die stoßen seine erstklassige Vorarbeit ja regelmäßig mit dem Hintern wieder um.
  • via Facebook: Dirk Thoma 13.03.2016 16:31 Uhr
    Eh, Du bist hier falsch. Wir wissen, wo dein Auto steht.
  • via Facebook: Marco Armpunkt 13.03.2016 16:33 Uhr
    😕 das wärs mit der Schmiede gewesen...
  • via Facebook: Rolf Hollenberg 13.03.2016 16:44 Uhr
    Bayern baut ja seine Jugend auf. Dank Uli. Da geht was!
  • via Facebook: André Klimek 13.03.2016 17:02 Uhr
    Beste Trainer Auf Schalke.
  • via Facebook: Oliver Laschke 13.03.2016 17:16 Uhr
    Und jetzt verliert Schalke auch noch die einzige Abteilung die seit Jahren professionell und erfolgreich geführt wird. Fachkräftemangel auf Schalke!
  • via Facebook: Wolfgang Hoffmann 13.03.2016 17:27 Uhr
    Der soll bestimmt Trainer bei den Profis werden damit die auch mal Meister werden
  • via Facebook: Kurt Pekermann 13.03.2016 17:45 Uhr
    Komm nach Leipzig Norbert. Hier wirst du der König der Jugend !!
  • via Facebook: Jörg Yogi Bätge 13.03.2016 19:27 Uhr
    Hoffentlich nicht nach der Dummen-Sau ... Von Leipzig ❗️❗️❗️
  • via Facebook: Dirk Martensen 13.03.2016 20:01 Uhr
    Das ist absoluter Blödsinn, aus Norberts Rückzugsabsichten eine Vereinskrise abzuleiten! Reine Hysterie.

    Richtig ist allein: Nicht erst mit 61 ist es völlig normal, dass Norbert über eine Veränderung nachdenkt.

    Im übrigen bleibt auch der beste Trainer der Welt nicht ewig im Amt.
  • via Facebook: Nils Kretschmar 14.03.2016 08:57 Uhr
    RB Leipzig ist mein Tipp

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.