Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Fortuna Düsseldorf
Abstieg würde 15 Millionen Euro kosten

(7) Kommentare
Fortuna Düsseldorf, Marco Kurz, Fortuna Düsseldorf, Marco Kurz
Foto: Firo

Bei Fortuna Düsseldorf geht nach dem Sturz auf den drittletzten Platz der 2. Fußball-Bundesliga die Depression um.

Interimsvorstand Paul Jäger hat den Spielern ein Feierverbot beim „Rosenmontagszug“ auferlegt, der am kommenden Sonntag auf der „Kö“ nachgeholt wird. Sportlich läuft es nämlich überhaupt nicht für die Düsseldorfer.

Alle Personalregister hat Fortuna Düsseldorf in dieser Saison schon gezogen: neuer Cheftrainer, neue Spieler in der Winterpause, neuer Sportdirektor, neuer Vorstandsvorsitzender, neuer Aufsichtsratschef. Der stete Marsch in den sportlichen Keller setzt sich jedoch unvermindert fort. Trotz eines ordentlichen Zwölf-Millionen-Euro-Personaletat, der für die Top 6 in Liga zwei eigentlich ausreichen müsste.

Vor dem Gastspiel beim SV Sandhausen am Samstag (Anstoß: 13 Uhr) rangiert der zweimalige DFB-Pokalsieger auf dem drittletzten Tabellenplatz. Und müsste in zwei Qualifikationsspielen gegen den Rangdritten der 3. Liga den drohenden Finanzverlust bei Abstieg abwenden.

Mindestens 6,5 Millionen Euro an Fernsehgeldern, die es in der 2. Liga mehr gäbe, wären futsch. Der Vermarktervertrag mit der Schweizer Firma Infront, die rund fünf Millionen Euro an Sponsorengeldern pro Zweitliga-Saison garantiert, würde in Liga drei erheblich dünner ausfallen. Was wohl ziemlich sicher auch für die Zuschauerzahlen in der Arena gilt.

Die haben sich in den vergangenen drei Spielzeiten ohnehin schon fast halbiert. Fortuna zog in der Bundesliga-Saison 2012/13 gut 46.000 Fans pro Heimspiel. Mittlerweile hat sich der Zuspruch auf 25.800 reduziert. Der gesamte finanzielle Verlust im Abstiegsfalle betrüge mindestens 15 Millionen Euro. Dazu wären fast alle Spielerverträge nichtig. Auch die Zukunft von Sportdirektor Rachid Azzouzi und Cheftrainer Marco Kurz dürfte dann nicht in Düsseldorf liegen.

Die für Zweitliga-Verhältnisse immense Verlustzahl mochte Aufsichtsratschef Dr. Reinhold Ernst im Gespräch mit der Redaktion nicht bestätigen. Dennoch ist sich der Wirtschaftsanwalt der Abstiegsgefahr bewusst. Gleiches dürfte für den neuen Vorstandschef Robert Schäfer gelten, den Ernst bei Dynamo Dresden möglichst schnell loseisen will. Noch steht der gebürtige Braunschweiger Schäfer beim Drittliga-Spitzenreiter auf der Lohnliste.

Dass sich Robert Schäfer mit dem Wechsel nach Düsseldorf einen Karrieresprung verspricht, versteht sich von selbst. Ein Absturz in die 3. Liga passt da nicht in den Plan. Und hätte wohl auf alle Arbeitsbereiche seine finanziellen und personellen Auswirkungen. Das will Schäfer natürlich verhindern. Und wenn der 39-Jährige zu seinem Einstand am Rhein gleich die Reißleine am Trainer-Stuhl ziehen müsste. Viele Niederlagen darf sich der erst im Januar für Frank Kramer geholte Ex-Schalker Marco Kurz nicht mehr leisten.

(7) Kommentare

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
12 Arminia Bielefeld 34 8 18 8 38:39 -1 42
13 SV Sandhausen 34 12 7 15 40:50 -10 40
14 Fortuna Düsseldorf 34 9 8 17 32:47 -15 35
15 TSV 1860 München 34 8 10 16 32:46 -14 34
16 MSV Duisburg 34 7 11 16 32:54 -22 32
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 MSV Duisburg 17 6 5 6 17:22 -5 23
14 1. FC Kaiserslautern 17 5 6 6 18:19 -1 21
15 Fortuna Düsseldorf 17 6 3 8 18:22 -4 21
16 Arminia Bielefeld 17 4 8 5 14:19 -5 20
17 SC Paderborn 07 17 2 7 8 13:28 -15 13
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
14 1. FC Union Berlin 17 4 4 9 24:30 -6 16
15 SC Paderborn 07 17 4 3 10 15:27 -12 15
16 Fortuna Düsseldorf 17 3 5 9 14:25 -11 14
17 TSV 1860 München 17 2 5 10 15:29 -14 11
18 MSV Duisburg 17 1 6 10 15:32 -17 9

Transfers

Fortuna Düsseldorf

FC Augsburg

ausgeliehen

02/2016
Roda JC Kerkrade

ausgeliehen

02/2016
Timm Golley

Sturm

Fortuna Düsseldorf

war ausgeliehen

07/2015
Fortuna Düsseldorf

war ausgeliehen

07/2015
FC Augsburg

ausgeliehen

02/2016
Timm Golley

Sturm

Fortuna Düsseldorf

war ausgeliehen

07/2015
Fortuna Düsseldorf

war ausgeliehen

07/2015
Roda JC Kerkrade

ausgeliehen

02/2016

Fortuna Düsseldorf

34 A
Eintracht Braunschweig
Sonntag, 15.05.2016 15:30 Uhr
0:2 (0:0)
34 A
Eintracht Braunschweig
Sonntag, 15.05.2016 15:30 Uhr
0:2 (0:0)

Torjäger

Fortuna Düsseldorf

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Kerem Demirbay

Mittelfeld

10 206 0,4
2 4 332 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Kerem Demirbay

Mittelfeld

5 202 0,4
2 3 185 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Kerem Demirbay

Mittelfeld

5 210 0,4
2
Sercan Sararer

Mittelfeld

2 496 0,2
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Sebastian Rode, Sebastian Rode
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

Daniel Hoff, Daniel Hoff

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • via Facebook: Dieter Seifert 10.03.2016 21:36 Uhr
    Kein Mitleid
  • via Facebook: Oliver Modell 10.03.2016 21:54 Uhr
    Wer ist Fortuna 😂😂
  • via Facebook: Jonny Schwendner 10.03.2016 22:56 Uhr
    Daniel Komorniczak
  • via Facebook: Pete Frangen 11.03.2016 03:49 Uhr
    Marcin Sebastian Mizera Adam Starszak
  • via Facebook: Axel Imhof 11.03.2016 06:58 Uhr
    Die Fortuna darf ruhig absteigen.
  • via Facebook: Andre Reimers 11.03.2016 07:12 Uhr
    Ja . Aber auch die dritte Liga benötigt nach dem aufstehen von Dresden attraktive Mannschaften .
    Düsseldorf wäre ideal um die Lücke zu füllen
  • via Facebook: Ray Si 11.03.2016 09:36 Uhr
    Sorry, aber die haben den Abstieg persönlich als Trainer eingestellt!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.