Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

MSV - KSC
Wolze versteht den Unmut der Fans

(9) Kommentare
msv duisburg, Kevin Wolze, msv duisburg, Kevin Wolze
Foto: Firo

Nach der bitteren 0:1-Pleite gegen den Karlsruher SC wollten nur die wenigsten Duisburger reden.

Lediglich Linksverteidiger Kevin WolzeKevin Wolze» zum Profil stellte sich nach dem Abpfiff den Fragen der Pressevertreter und absolvierte einen echten Interviewmarathon. Der Rest der Spieler wollte oder sollte wohl keinen Kommentar abgeben zu den vorherigen 90 Minuten.

"Wir haben uns alle so viel vorgenommen, waren heiß auf das Spiel und kriegen nach 50 Sekunden so ein Ding. Dass dann die Köpfe nach unten gehen und das Selbstvertrauen noch mehr am Boden ist, ist denke ich verständlich", meinte der 25-Jährige, der beim Tor des Tages seinen Gegenspieler Manuel Torres ziehen ließ und auch ansonsten vor allem im ersten Abschnitt seine Probleme mit dem pfeilschnellen Spanier hatte.

Immerhin, zwei kleine Hoffnungsschimmer fand der gebürtige Wolfsburger doch noch: „Der Abstand auf den Relegationsplatz ist durch die Niederlage von Paderborn nicht größer geworden und wir haben nach der ersten Minute eigentlich keine große Chance mehr zugelassen“, fand Wolze, musste im Umkehrschluss aber auch einräumen, dass den Zebras selbst jegliche offensive Durchschlagskraft fehlte. Mit einem Volleyschuss vom Sechzehner, der knapp drüber ging, verbuchte der Linksverteidiger selbst noch eine der besten Duisburger Gelegenheiten im Spiel.

Für den spürbar lauter werdenden Unmut der Fans angesichts der zahnlosen MSV-Performance, zeigte Wolze indes Verständnis: „Das ist nachvollziehbar. Die kommen hier jeden Spieltag hin, unterstützen uns super und dann geraten wir nach 50 Sekunden in Rückstand. Aber davon dürfen wir uns nicht unterkriegen lassen. Wir müssen vielleicht einfach mal eine Chance nutzen, dann stehen die Zuschauer auch wieder hinter uns.“

(9) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • lidonit 14.02.2016 00:13 Uhr
    Watt ein gejammer,ein Schock in der ersten Minute! Wer aber dann in den verbleibenden 89Minuten so einen scheiss zusammen spielt,muss sich nicht wundern.
    89Minuten 0:1 das ist ein Schock.Ebend nicht tauglich fuer die 2.Liga
    Bundesliga 3, Duisburg ist dabei.
  • Rückenwind 14.02.2016 09:48 Uhr
    schön das Wolze das versteht. Er ist ja auch ein vorbildlicher
    Renner. Nur rennen allein reicht für die zweite Liga nicht.
    70% der gegen Tore über die linke Abwehrseite.
  • msvzebra1902 14.02.2016 13:49 Uhr
    Das die Saison hart wird war klar !!! Das aber vom ersten Spieltag an sie Mannschaft die Spiele ohne Kampf und Leidenschaft an geht , das ist armselig !! Spiele durch Kampf und Leidenschaft verlieren ist gut , aber nicht so wie was die bis jetzt gezeigt haben !!! Ich hoffte das der MSV die Saison zwischen Platz 12 und 15 abschließen ! Aber die lassen sich ja abschlachten
  • null-siebener 14.02.2016 14:18 Uhr
    Wolze zeigt Verständnis. Schonmal ein Anfang, wenn er weiß, dass er Scheiße ist. Definitiv einer der schlechtesten Spieler im Team.
    Aber die echten BigPoints haben sie letzte Woche verspielt. Gehen früh in Führung, passen 10 Minuten nicht auf, in denen die 2 Gegentore fallen und verlieren in Bielefeld, wo ein Sieg auch verdient gewesen wäre. Denn Bielefeld war ein Gegner, der auch für den MSV mehr als schlagbar war.
    Immer das Gleiche: Steht man da unten drin, kommt auch noch Pech dazu.
    Aber es sind noch 13 Spiele und mit 2 Siegen kann es im Tabellenkeller ganz schnell anders aussehen, dafür müssen aber ALLE alles geben, Mannschaft, Trainer und auch die Fans. Wer jetzt nicht mehr ins Stadion geht, will den MSV in der 3. Liga sehen!
  • via Facebook: Andrea Theves 13.02.2016 19:52 Uhr
    Schön, dass wenigstens einer den Mumm hat! Danke, Kevin!!
  • via Facebook: Suse Schmuse Prömprömpröm 13.02.2016 20:06 Uhr
    Wer auch sonst...?
  • via Facebook: Stefan Spliethoff 13.02.2016 20:24 Uhr
    Der soll mal lieber weniger labern und mehr gradeaus laufen üben so wie der Rest auch. Wir sind einfach mit Abstand die größte Kirmestruppe der Liga das ist Fakt
  • via Facebook: Daniel Patrick Burgdorf 13.02.2016 20:37 Uhr
    Auf was sind denn die Fans wütend?
    Die Führung würde von denen gewählt, diese hat, ganz objektiv betrachtet, einen Kader zusammengestellt, der eben nicht mehr kann als das was sie momentan zeigen.
    Da sollte man die rosa Brille abnehmen und es mal nüchtern betrachten. Am Ende kann man sich selbst feiern und die Mannschaft so gut es geht unterstützen. So steigt man wenigstens in Würde und mit Achtung ab.
    Wut wird 0,0 ändern. Im Gegenteil. Da ist dann nicht nur die Stimmung am Platz scheiße.
  • via Facebook: Fabian Springob 14.02.2016 09:39 Uhr
    Wolze - für mich kein richtiger Außenverteidiger, was auch die Statistik zeigt. Über unsere Linke Abwehrseite viel zu anfällig.
    Trotzdem hat er dauerhaft den Mumm, sich kritischen Fragen und Protesten zu stellen. Dafür Hut ab.
    Jetzt die Entscheidung: eine Identifikationsfigur oder eine hochkarätigere Lösung schaffen?

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.