Startseite » Fußball » Regionalliga

Lotte - BVB II
BVB-Reserve mit der nächsten Überraschung

(0) Kommentare
BVB II - Wegberg-Beeck, BVB II - Wegberg-Beeck
Foto: Michael Ketzer

Borussia Dortmunds Zweitvetretung scheint sich so langsam aber sicher zum Favoritenschreck der Regionalliga West zu entwickeln.

Bereits in der vergangenen Woche hatten die Schwarz-Gelben durch einen Punktgewinn gegen den Tabellendritten Viktoria Köln für Aufsehen gesorgt, nun folgte beim Auswärtsspiel in Lotte sogar der erste Dreier im neuen Jahr. Dank eines frühen Treffers von Marco HoberMarco Hober» zum Profil besiegte die Borussia die zweitplatzierten Sportfreunde mit 1:0 (1:0).

Farke zufrieden, Atalan selbstkritisch

Aufgrund einer vor allem kämpferisch überzeugenden Vorstellung war der achte Saisonsieg verdient - das sah auch BVB-Trainer Daniel Farke so. "Wir haben gerade in der ersten Hälfte stark gespielt und sind zurecht in Führung gegangen", sagte der Fußballlehrer. Seiner Meinung nach hätte seine Elf in Durchgang eins "sogar noch höher führen können."

Farkes Gegenüber nahm indes die "komplette Verantwortung" für die Niederlage auf sich. "Ich habe falsch aufgestellt, alle waren durcheinander durch meine Umstellungen", sagte Ismail Atalan nach dem Spiel im Zuge einer schonungslos offenen Selbstkritik. "Meine Jungs haben alles gegeben und alles versucht, sie können nichts dafür."

Starke BVB-Defensive in kampfbetontem Spiel

Um eine Chance zu haben, müsse seine Mannschaft eine "absolute Topleistung" abrufen, hatte Farke vor dem Spiel verlauten lassen. Seine jungen Spieler taten, wie ihnen geheißen und überzeugten im Duell mit dem klaren Favoriten von der ersten Minute an. Als noch in der Anfangsphase BVB-Rechtsverteidiger Burak CamogluBurak Camoglu» zum Profil eine gute Flanke in die Mitte brachte, gelangte der Ball über Umwege zu Winterneuzugang Marco HoberMarco Hober» zum Profil - der vollendete anschließend aus wenigen Metern wuchtig zum letztendlich spielentscheidenden Treffer.

Die Sportfreunde mühten sich vor allem in der zweiten Hälfte redlich, blieben jedoch auf gewohnt schwer zu bespielbarem Platz im heimischen Sportpark insgesamt blass. Chancen gab es dennoch für die Gastgeber. Doch scheiterte man stets entweder an sich selbst oder am hervorragenden BVB-Schlussmann Hendrik BonmannHendrik Bonmann» zum Profil, der etwa gegen Tim WendelTim Wendel» zum Profil großartig parierte (84.).

"Das waren zwei Weltklasseparaden von Hendrik", lobte Farke seinen Keeper hinterher überschwänglich. Durch den Überraschungserfolg am Lotter Kreuz bleibt der 39-Jährige auch nach fünf Spielen als Coach der schwarz-gelben Zweitvertretung, die nun Zehnter ist, ungeschlagen. "Vier Punkte gegen zwei Spitzenteams - das ist natürlich ein guter Start ins neue Jahr."

(0) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
borussia mönchengladbach, Rot-Weiss Essen, Marco Beier, Saison 2014/15, borussia mönchengladbach, Rot-Weiss Essen, Marco Beier, Saison 2014/15
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

FC Marl, FC Marl
RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.