Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Gladbach
Fan wegen versuchten Totschlags vor Gericht

(3) Kommentare
Borussia Mönchengladbach
Foto: firo

Nach einem Tritt ins Gesicht muss sich ein 29-jähriger Gladbach-Fan vor Gericht verantworten. Sein Opfer soll bleibende Hirnschäden erlitten haben.

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen Fan des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach erhoben. Ihm werde versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen, erklärte ein Behördensprecher am Dienstag und bestätigte entsprechende Medienberichte. Der Mann soll ein führender Vertreter der Mönchengladbacher Ultra-Szene sein.

Der 29-Jährige habe vor dem Bundesliga-Spiel gegen Darmstadt 98 nach einer Schubserei einem anderem Zuschauer mit dem Spann ins Gesicht getreten. "Daraufhin hat der Geschädigte das Bewusstsein verloren, ist nach hinten gefallen und mit dem Kopf auf dem Pflaster aufgeschlagen", sagte Staatsanwalt Stefan Lingens. Das Opfer soll Hirnverletzungen erlitten haben, aber wohl keine bleibende Schäden davontragen. Das Amtsgericht habe den Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

(3) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 Borussia Dortmund 34 24 6 4 82:34 48 78
3 Bayer 04 Leverkusen 34 18 6 10 56:40 16 60
4 Borussia Mönchengladbach 34 17 4 13 67:50 17 55
5 FC Schalke 04 34 15 7 12 51:49 2 52
6 FSV Mainz 05 34 14 8 12 46:42 4 50
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 17 15 1 1 51:8 43 46
2 Borussia Dortmund 17 14 3 0 49:14 35 45
3 Borussia Mönchengladbach 17 13 1 3 42:18 24 40
4 Bayer 04 Leverkusen 17 10 3 4 31:17 14 33
5 VfL Wolfsburg 17 9 5 3 32:17 15 32
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
10 Hertha BSC Berlin 17 5 3 9 18:27 -9 18
11 Werder Bremen 17 5 3 9 23:35 -12 18
12 Borussia Mönchengladbach 17 4 3 10 25:32 -7 15
13 FC Ingolstadt 04 17 3 5 9 11:24 -13 14
14 VfB Stuttgart 17 3 5 9 28:43 -15 14

Transfers

Borussia Mönchengladbach

Josip Drmic

Sturm

Hamburger SV

ausgeliehen

01/2016
Red Bull Salzburg

ausgeliehen

01/2016
Peniel Mlapa

Sturm

Borussia Mönchengladbach

war ausgeliehen

07/2015
Borussia Mönchengladbach

war ausgeliehen

07/2015
Red Bull Salzburg

ausgeliehen

01/2016
Peniel Mlapa

Sturm

Borussia Mönchengladbach

war ausgeliehen

07/2015
Josip Drmic

Sturm

Hamburger SV

ausgeliehen

01/2016
Borussia Mönchengladbach

war ausgeliehen

07/2015

Borussia Mönchengladbach

34 A
SV Darmstadt 98
Samstag, 14.05.2016 15:30 Uhr
0:2 (0:1)
34 A
SV Darmstadt 98
Samstag, 14.05.2016 15:30 Uhr
0:2 (0:1)

Torjäger

Borussia Mönchengladbach

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Raffael

Mittelfeld

13 207 0,4
2
André Hahn

Mittelfeld

8 93 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Lars Stindl

Mittelfeld

6 232 0,4
Raffael

Mittelfeld

6 237 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Raffael

Mittelfeld

7 181 0,5
2 4 260 0,3
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • andreas.schulze.503 02.02.2016 19:23 Uhr
    So Typen verstehen nur eine Sprache, die volle Härte des Gesetzes!
    Als Wiedergutmachung sollte er sich bis zur vollständigen Genesung des Opfers, an Therapie und Kosten beteiligen.
    Warum soll es der Solidarpakt der Krankenkasse oder Berufsgenossenschaften tragen, sprich der Steuerzahler...
    Soll er zahlen bis er stirbt dieser hirnlose Ultra...
    Warum wird Haftbefehl außer Vollzug gesetzt? Welche Auflagen sprechen für ein Leben in Freiheit, wenn das Opfer seelischen und körperlichen Schmerz leidet?
  • M9211 03.02.2016 01:42 Uhr
    Es sprechen laut Strafzwecktheorien folgende Gründe für die Aussetzung des Haftbefehls:
    - Er besteht wohl keine Fluchtgefahr, da sein Lebensmittelpunkt hier zu sein scheint.
    - Er hat (selbst wenn nur temporär) wohl im Moment Reue und ist womöglich selbst Fassungslos ob der Folgen seiner Handlung und ist deshalb keine Gefahr für andere, da er so etwas wohl nicht wiederholen wird. (Der wohl wichtigste Punkt)
    - Er kostet Geld im Gefängnis
    - Er desozialisiert sich im Gefängnis noch eher
  • andreas.schulze.503 03.02.2016 09:10 Uhr
    M9211, wo findet das Opfer in Deiner Gedankenkette, Berücksichtigung?
    Bist Du sein Ultrakumpel, oder Rechtsbeistand?

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.