Startseite » Mehr Fußball » Was war da los?

Was war da los?
FSV Duisburg bezieht Stellung zu Vorwürfen

(21) Kommentare
Rote Karte, Symbol, Rote Karte, Symbol
Foto: firo

Am Montag berichteten wir über den Spielabbruch in Meiderich. Heute bezog der hauptbeteiligte Spieler des FSV Duisburg ausführlich Stellung zu den Vorwürfen.

In der Kreisliga B2 Duisburg-Mülheim-Dinslaken kam es am Sonntag beim Spiel Spvgg Meiderich gegen den FSV Duisburg zu einem Spielabbruch. Von Meidericher Seite wurden Manipulationsvorwürfe laut, dass rassistische Äußerungen zu einem Tumult geführt hätten, wurde hingegen zurückgewiesen. Heute bezog der unmittelbar an den Vorfällen beteiligte FSV-Spieler Serkan Piricek Stellung und zeichnete dabei ein komplett anderes Bild der Vorfälle.

Serkan Piricek (Spieler des FSV Duisburg):

"Ich war derjenige, der für das Foul in der 88. Minute verantwortlich war. Dafür wurde ich vom Schiedsrichter auch ganz ordnungsgemäß mit einer Gelben Karte abgestraft. Vom Seitenrand wurden von einem gerade erst ausgewechselten Meidericher Spieler, der die Nummer 11 trug, im Zuge des Foulspiels folgende rassistische Äußerungen laut: "Hört mal, ihr scheiß Türken, ihr gehört da hinten hin." Daraufhin ging einer meiner Mitspieler auf ihn zu und hakte noch mal nach, was er da gesagt habe. Auch ich habe mich ihm zugewandt und ein paar Wörter mit ihm gewechselt.

Die Situation verschärfte sich, als sich ein Zuschauer einmischte und ebenfalls rassistische Worte fallen ließ. Da war ich natürlich auf 180 und bin zu ihm hin. Angespuckt habe ich ihn aber nicht und berührt habe ich ihn schon gar nicht. Wie es in Rage schon mal passiert, habe ich aufgrund der Wut bei der Aussprache ein wenig gesabbert, dabei mag vielleicht der eine oder andere Tropfen den Weg zum Zuschauer gefunden haben, denn ich stand nur wenige Zentimeter von ihm entfernt. Beabsichtigt war das aber definitiv nicht und vom Anspucken kann dabei eigentlich keine Rede sein. Als ich mich schon wieder von ihm abgewandt hatte und weggehen wollte, nahm der Zuschauer den Weg unter die Barriere, stellte mir nach und schlug mir mit der Faust in den Nacken. Das war es dann auch, was letztlich zu dem Spielabbruch geführt hat, wie mir der Schiedsrichter nach dem Spiel auf Nachfrage versicherte.

Ich selbst bin nach dem Schlag direkt in unsere Kabine, um meinen Nacken zu kühlen, der Co-Trainer vom SC Fintrop, dessen Mannschaft später noch ein Spiel gegen die erste Mannschaft der Meidericher ausgetragen hat, kann das bestätigen, denn er versorgte meinen Nacken mit Eis. Inzwischen habe ich bei der Polizei auch Anzeige erstattet gegen die Person, die mich geschlagen hat. Außerdem hat mir das Krankenhaus bestätigt, dass ich als Folge eines Faustschlags Muskelverspannungen davongetragen habe. Übrigens bin ich selbst Schiedsrichter und hätte nach der Begegnung gegen Meiderich eigentlich noch das Spiel der Kreisliga B2 Neuenkamp gegen Beek 05 leiten sollen, was aufgrund meiner Verletzung aber nicht möglich war und dazu geführt hat, dass das Spiel abgesagt werden musste. Es liegen also reichlich Belege für meine hier vorgetragene Aussage vor. Die Krankenakte und die Anzeige habe ich schließlich schwarz auf weiß vorliegen.

Erst nach dem Schlag kam es zu richtigen Rudelbildungen, allerdings von beiden Seiten als mir meine Mitspieler zur Hilfe eilen wollten. Da lief die Situation dann auch ein wenig aus dem Ruder. Aber wie gesagt, erst nach dem Schlag und zwar von beiden Seiten. Das ist aber ja auch ganz normal, dass einem die Mitspieler in so einer Situation beistehen. Wer weiß, ob der Zuschauer nicht weiter auf mich eingeschlagen hätte.

Unser Verein hat jahrelang keine Probleme gehabt. Umgekehrt sind die Zuschauer der Meidericher bekannt für solche Aktionen. Wir haben 4:0 zurückgelegen und können eh nicht mehr Meister werden, wieso sollten wir so etwas absichtlich herbeiführen? Dafür, dass sich der Zuschauer provoziert fühlte, als ihn beim Wortgefecht womöglich einige Tropfen aus meiner Richtung erwischten, habe ich ja noch Verständnis. Die Reaktion des Zuschauers ist aber überzogen und besonders entsetzt bin ich über die verzerrte Darstellung von Meidericher Seite. Das macht mich wütend.“

(21) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Traumtor 10.11.2015 16:02 Uhr
    Wenn das stimmen sollte, was der Spieler berichtet, dann ist die Aussage des Trainers gestern ein Armutszeugnis und ein Schlag ins Gesicht!! Solche Falschaussagen, solche Trainer, solche Menschen sollten zur Rechenschaft gezogen werden. Das ist absolute Stimmungsmache gegen Ausländer und gegen die Türken! Ich glaube dem Spieler. Gestern kritisierte ich massiv den FSV Spieler! Aber nun ändert sich meine Meinung gravierend!
  • Rückenwind 10.11.2015 16:30 Uhr
    Feuchte Aussprache ? Ich kann nur noch lachen.
  • Rückenwind 10.11.2015 16:42 Uhr
    welche Darstellung nun verzerrt ist oder nicht ,sollte schleunigst
    geklärt werden.
  • Schmerzfrei Lintorf 1902 10.11.2015 17:17 Uhr
    Ich war nicht dabei und kann zu dem Vorfall daher nichts sagen. Was ich aber sagen kann ist folgendes: ich habe vorletzte Saison beide Spiele der 1. Mannschaft des FSV Duisburg gegen den 1.FC Bocholt in der Landesliga gesehen und dabei sind mir die türkischen Spieler und Fans extrem POSITIV aufgefallen. Trotz wiederholter Provokationen unserer (Bocholter) Fans blieben Fans und Verantwortliche des FSV ungewöhnlich besonnen. Ich habe da schon ganz andere Auftritte türkischer Spieler und selbst Eltern türkischer Jugendspieler erlebt - gerade deshalb ist mir der FSV als positives Beispiel in Erinnerung geblieben. Nach dem Spiel am Bocholter Hünting habe ich das damals auch anerkennend einigen FSV-Betreuern gesagt, die sich sehr darüber gefreut haben und berichteten, dass im Verein Fairness und Integration groß geschrieben wird. Ich neige daher dazu, dem Spieler des FSV zu glauben, es sei denn, dass in der 2. Mannschaft ganz andere Regeln gelten, wie in der 1. Mannschaft und das kann ich mir einfach nicht vorstellen!
  • Frintroper 10.11.2015 21:17 Uhr
    Hallo meine Fußballfreunde, durch Zufall bin ich auf diesen Artikel gestoßen und möchte mich gerne dazu äußern denn ich war gestern direkt vor Ort und habe die Geschehnisse live miterlebt und alles gehört da sich dies alles ca 4m vor mir zugetragen hat. Also es ist zu dieses besagte faulspiel gekommen wo der Spieler des fsv an der Seitenlinie den Spieler von meiderich 06 von hinten umgetreten hat wofür es auch ne rote Karte hätte geben müssen. Daraufhin hat der Auswechselspieler sich beschwert und der FsV Spieler ist auf ihn zugelaufen und hat gesagt : da draußen hast du ne große fresse ich f**** deine Mutter deine freundin ich f***** euch alle, daraufhin hat dieser Spieler die Worte fallen lassen : die Türkei liegt in diese Richtung. Es sind weiter Spieler von FsV dazu gekommen und sind den Auswechselspieler angegangen und habe ihm gesagt was er gesagt hätte worauf dieser besagte FSV Spieler der hier oben seine gelogene Version beschreibt den zugeeilten sagte das der Ausgewechselte Spieler scheiss Türken gesagt hätte. Es kam zu rudelbildung woraufhin dann dieser besagte Zuschauer der auch die ganze Zeit das Spiel am Seitenrand verfolgte sagte : was erzählst du für eine scheisse hier hat keiner scheiss Türken gesagt. Daraufhin ging dann der oben genannte Spieler Sercan Piricek in Richtung diesem Zuschauer stellte sich vor ihm und spuckte ihm ins Gesicht der Zuschauer ging dann unter der Barriere und schubste den Spieler. Die gesamten Spieler des fsv sowohl Betreuer und auch Ca 10-15 Fans schlugen und traten auf diesen Spieler ein. Trotz versuche sind immer wieder neue Leute an diesem Zuschauer herangetreten bis die Situation dann ruhiger wurde. In der ganzen Zeit wurden auch Spieler von meiderich 06 von den Spielern des Fsv angegangen bis dann nach Ca 10 min die Spieler in die Kabine gegangen sind und der Zuschauer die Anlage Verlies oder zumindest für mich nicht mehr zu sehen war. Natürlich war das Spiel gelaufen die meidericher führten 4:0 und die Gäste waren wegen nachtretten und Schlagens im Spiel schon dezimiert worden und waren ein Mann weniger aber diese Provokation ging einzig und allein vom Spieler Sercan Piricek aus. Der Schiedsrichter war schon die letzten 10 min des Spiels überfordert denn für jeden war die Beleidigungen zu hören und zuvor ging auch schon ein böses Foulspiels des fsv Spielers aus wo er hätte mit rot vom Platz gestellt werden müssen. Also stellen Sie sich bitte nicht als Unschuldslamm hin und sagen Sie entweder gar nichts oder stehen Sie zu ihren Taten. Sollten Rechtschreibfehler gefunden werden so könnt ihr sie gerne behalten Zwinker
    Mit sportlichen Grüßen
  • Traumtor 10.11.2015 22:51 Uhr
    @Frintroper

    Du warst ganz zufällig dort oder interessierst du dich einfach so für Kreisliga b Fußball und standest neben der meidericher Bank weil du unparteiisch bist, richtig?

    Alles schön und gut. Wir sagen immer, dass Emotionen zum Fußball gehören. Kraftausdrücke wie f*** deine... Etc. gehören nirgendwohin, aber warum muss der meidericher aus dem Himmel hergezogen "die Türkei liegt in der Richtung" sagen??? Das geht mir einfach nicht in den Kopf. Ich will es verstehen aber ich kann es einfach nicht. Jedes Mal heißt es dann, ich bin kein nazi! Ich selbst kann nicht bestätigen dass ich mal rassistisch angegangen wurde, aber wieso sollten die Leute sich sowas einfallen lassen. Jede kleine Kritik Richtung Nationalität IST und bleibt eine Art von Rassismus!!!

    Siehe auch:

    m.maz-online.de/Lokalsport/Potsdam/SVB-0 3/Wutrede-von-Babelsberg-Trainer-Cem-Efe
  • Frintroper 11.11.2015 05:51 Uhr
    @ traumkörper
    Ich war Vorort, weil im Anschluss meine Mannschaft gehen die 1te von Meiderich gespielt hat. Ich sage nicht, das ich diesen Satz : Türkei in diese Richtung ( nach den ganzen Beleidigungen die vom Spieler des Fsv gekommen sind) gut heiße. Jedoch ist es ein Unterschied ob ich diesen Satz von mir gebe oder sage offensichtlich und direkt : scheiss Türke. Denn da sind wir wieder eingangs das dieses nunmal zur Entschuldigung zur Entgleisung des türkischstämmigen gab Spieler dienen soll, der dazu ja auch noch behauptet das dieser Zuschauer den er angespuckt hat, auch rassisitsiche parolen von sich gegeben haben soll. Was ja überhaupt nicht trifft, er sagte nur : hier hat keiner Scheiss Türke gesagt. Wenn du mir jetzt sagen möchtest dass das auch zur Entgleisung entschuldigt, dann verstehe ich die Fußballwelt nicht mehr. Er schreibt ja auch das er die Schriftstücke zu Hause haben muss von der Anzeige bis hin zum Krankenhaus Bericht, von einem schupser dem nicht mal ein Schlag vorausging wie dieser Spieler es behauptet. Das zeigt mir nur die Professionalität des Umgangs danach um darzulegen das Opfer gewesen zu sein, was nochmal 100%ig nicht stimmt.
  • hansii8789 11.11.2015 09:47 Uhr
    Also ich war auch vor ort und habe mir die ganze sache angesehen und ich muss wirklich sagen der nr.11 hat von anfang an alles gemacht damit die austicken.und nun zu denn zuschauer auch er hat die fsv spieler profiziert.also bitte frintoper stell meiderich nicht so da als ob die das gelbe vom ei sind
  • stefan2002 11.11.2015 10:58 Uhr
    06 war schon immer bekannt für so eine scheisse.
    Mit 10 mann auf einen drauf ihr schweine
  • stefan2002 11.11.2015 11:00 Uhr
    Den Verein sollte mal man, die Regeln vor die Nase halten asoziales Pack
  • Frintroper 11.11.2015 12:21 Uhr
    Ich stelle nichts über meiderich sondern ich rede von dem einen spiel was ich nur kenne der Rest ist mir unbekannt und ich habe auch gesagt das der 11er einen dummen Spruch gegeben hat und @ Stefan, wer lesen kann ist klar im Vorteil, die Spieler des fsv sowohl auch Zuschauer sind mit alle man auf diesem Zuschauer gestürmt und haben geschlagen und getreten. So für mich ist das Thema jetzt dich und ich werde mich nicht mehr weiter dazu äußern wünsche noch sportliche Grüße an alle Zwinker
  • Frintroper 11.11.2015 12:24 Uhr
    Achso und Stefan, deine Sachliche Argumentation spricht für sich und bedarf keine weitere Interpretation Zwinker
  • Rückenwind 11.11.2015 16:53 Uhr
    was der Frintroper sagt hört sich auf jeden Fall viel plausibler und seriöser
    an als das was sonst so von sich gegeben wird.
  • Duisburger1902 11.11.2015 17:28 Uhr
    @Frintroper, danke erstmal für die wahrheitsgemäße neutrale Darstellung.
    So und nicht anders ist es gewesen.

    @Stefan: Was stimmt nicht mit dir, dass du den Verein so diffamierst?
    Wenn du jemals wirklich in diese Situation geraten bist das du dich gegen 10 Mann stellen musstest, dann lass es den Vorstand wissen. Dieser wird sich mit Sicherheit damit auseinander setzen und darauf reagieren weil sowas bei uns im Verein nicht toleriert wird.
  • Traumtor 11.11.2015 18:21 Uhr
    Egal wie es gelaufen ist, ich verurteile beide Parteien, aber hört verdammt nochmal damit auf Nationalitäten und Fehlverhalten aufgrund des Migrationshintergrundes in den Vordergrund zu stellen. Die sogenannten 'deutschtürken' gehören mittlerweile seit mehr als 50 Jahren Deutschland an und gehören genauso hier her wie alle Anderen in diesem Land auch. Die Vollidioten, über die IHR meckert sind die, die wir (unsere Gesellschaft) erschaffen hat. Das ist die heutige Jugend. Diese Minderheit haben wir erschaffen, in dem wir ALLE es nicht geschafft haben, diese Leute zu integrieren. Jeder kleine Kritik Richtung Migrationshintergrund ist Rassismus! Jede kleine Kritik Richtung Ausländer/ Türken, entfernt den Jenigen davon sich in unsere Gesellschaft integrieren zu wollen, da der Jenigendavon ausgeht, dass er nicht willkommen ist und weiß sich nur verbal zu helfen, weil ihm teilweise sogar die sprachlichen Kenntnisse fehlen um sich artikulieren zu können, obwohl der Jenige hier geboren und aufgewaschen ist!! Es ist extrem wichtig, dass sich Deutsche mit den 'deutschtürken' anfreunden um eine Basis zu erschaffen, um den 'Ausgeschlossenen' zu zeigen, dass er sehr wohl willkommen ist! Selbst im Beruf wird es deutlich! Nach dem Studium werden Absolventen mit türkischen Wurzeln generell abgewiesen!

    Wir brauchen einfach mehr Leute wie Ilkay Gündogan und Mesut Özil. Selbst da ist bei schlechter Leistung die Kritik an die zwei abartig und rassistisch! Das muss aufhören! Es muss auch aufhören, dass die Reviersport hier Politil betreibt!!! Es gibt auch Spiele ohne türkischer oder arabischer Beteiligung, die genauso oder so ähnlich enden...!!!

    Dass sich Hooligans vor den Fußballspielen zum Prügeln treffen und in den Stadien Väter mit Kindern anpöbeln wird oft vergessen und nicht Public gemacht!!! Warum eigentlich?? Weil kein Türke dabei ist??
  • Frintroper 11.11.2015 18:28 Uhr
    Ich habe mir diesen Bericht des FSV Spielers nochmal durchhelfe und stoße da auf etwas noch interesssantes. Der Spieler gibt ja zu Protokoll das er selber noch hätte ein Kreisliga b2 Spiel zwischen neuenkamp und Beck 05 hätte Pfeifen müssen ist das nicht die selbe gr, in der dieses Spiel stattgefunden hat zwischen meiderich und dem fsv. Desweiteren sind der Spieler und der pfeifende Schiedsrichter in einem Kreis tätig also ist doch davon auszugehen das man sich kennt. Denn wie gesagt die 2 vorherigen Foulspiele dieses Spielers hätten schon mit rot geahndet werden müssen dazu kommt noch die Beleidigung wie ich f**** deine Mütter etc dazu die jeder gehört hat, diese hätten auch im Spielbericht einfließen müssen. Jetzt stellt euch doch mal vor das kommt raus, das ein Schiedsrichter als Spieler in der selben Gruppe für diesen Eklat gesorgt hat dazu noch ein Spiel in der selben Gruppe pfeift das wäre ja fast schon ein Skandal da kann ich die Aussage des "Unparteiischen" schon nachvollziehen das er das Spiel wegen des Zuschauers abgebrochen hat. Der Sache sollte reviersport doch mal auf den Grund gehen ^^
  • Rückenwind 11.11.2015 19:26 Uhr
    @traumtor.
    merken Sie eigentlich noch was für einen Müll Sie
    da schreiben.Türkische Studiumabsolventen werden
    generell abgewiesen. Was soll das. Diese Behauptung
    ist einfach nicht haltbar.
    Ihre Einstellung ist mir jetzt klar
    mfg
  • Traumtor 11.11.2015 19:58 Uhr
    @Kollege Rückenwind

    Ich weiß sehr wohl was ich schreibe! Die Aussage ist bestätigt und bewiesen! Es wurden Tests durchgeführt mit und ohne Namen!!! Ich bin in einer Unternehmung tätig, die in ihrer Branche europaweit führend ist. Selbst bei uns in der Firma werden bei gleicher oder sogar besserer Qualifikation die Türken nicht eingestellt!

    Ich habe mir immer brav die Artikel der Reviersport die solche Überschriften hatten durchgelesen und nie reagiert und die Kommentare sind mir dabei immer sehr aufgestoßen!

    Im Vorartikel habe ich den türkischen Spieler massiv kritisiert bis ich seine Darstellung mir durchgelesen habe. Ich habe erwähnt, dass ich türkischstämmiger und gebürtiger Duisburger bin und ich habe auch erwähnt dass ich stolz darauf bin sagen zu können dass ich ebenfalls auch deutscher bin! Ich wurde noch nie in Deutschland rassistisch angegangen. Auf den Fußballplatz passiert vieles. Ich höre von draußen Kommentare wie schwarzer etc, die ich zwar nicht toleriere aber im Eifer des Gefechts gerade noch akzeptiere! Scheiss Türke, Türkei liegt dort... Etc. ist einfach too much!!! Das muss aufhören. Die Deutschen wissen wo die Schwachstelle der Türken sind und nutzen es aus obwohl sie das mit dem scheiss Türken garnicht so meinen. Das geht einfach nicht! Die sollen sich gegenseitig beleidigen, ich habe kein Problem damit, die sollen gegenseitig die Köpfe einschlagen, hab ich keinen Stress mit, aber rassistische Äußerungen dürfen in Deutschland keine Überhand bekommen!

    Herr sehr geehrter Rückenwind, ich weiß sehr wohl was ich schreibe! Ich habe neben meinem Beruf Oberliga bis Regionalliga gespielt und viel erlebt. Fußball ist die beliebteste Sportart aber auch die Asozialste. Menschen versuchen sich auf und neben dem Sportplatz zu profilieren, aber bitte nicht so! Auch wie sich mich direkt hier angreifen hatte eine asoziale Art! Und sie sind mit Sicherheit kein Türke! Also Fazit? Auch deutsche können Asis sein?! Pauschalisiere ich dies? Nein, tue ich nicht! Deutschland kann stolz auf sein Land sein! Es ist dizipliniert, zeigt Tolleranz und Ehrlichkeit, aber leider mit Macken wie ich oben schon beschrieben habe!

    Sie sollten konstruktiv in ihren Äußerungen bleiben, dann nimmt man sie auch ernst. Zeigen Sie Respekt, dann respektiere ich sie auch!
  • Rückenwind 11.11.2015 22:00 Uhr
    @Traumtor.
    Erstens ich bin nicht Ihr Kollege.
    Zweitens..Sie sind der Meinung das Ihre Aussagen Konstruktiv sind.?
    Drittens .Sie scheinen ja ein toller Hecht zu sein.
    Viertens : ob Sie mich ernst nehmen oder nicht,
    interresiert mich nicht im geringstens.
    Hiermit ist für mich die Diskussion beendet
  • Traumtor 11.11.2015 23:02 Uhr
    Schade, dass ihnen die Deutsche Tugend und die Altehrwürdigkeit abhanden gekommen ist, denn sonst wüssten sie was Kollege bedeutet und was ich damit suggerieren wollte. Muss aber an den vielen Türken liegen... Richtig? Gut, dass ich als türkischstämmiger noch die deutschen Werte kenne. Ich habe keine Diskussion mit Ihnen angefangen, von daher gibt es auch nichts zu beenden. Ich als Hecht befinde mich fernab ihres Niveaus. Ich verteidige nur meine Meinung und brauche mich mit ihnen nicht messen.
  • Bahnschranke 13.11.2015 13:31 Uhr
    Hallo, ich möchte hierzu auch mal etwas schreiben. Zuerst einmal finde ich die Ausführungen von @Frintroper sachlich und wertfrei. Auch die nachträglichen Anmerkungen zu den Aussagen des Spielers, zeigen Ungereimtheiten auf, die zumindest sonderbar sind. Wenn der Spieler auch als Schiri im Kreis tätig ist, hat es zumindest einen faden Beigeschmack.
    Ich selbst habe hier im Kreis auch Fußball gespielt. Wie @Traumpass Regionalliga und später noch "Just for fun" Kreisklasse. Was ich mit Sicherheit sagen kann: Heute würde ich unterhalb der Landesliga nicht mehr Fußball spielen wollen. Es herrscht in diesen Ligen kein Respekt vor dem Gegner, dem Schiedsrichtern und den zahlenden Zuschauern. Und ja, es ist kein Zufall, das Mannschaften mit Migrationshintergrund häufiger auffällig sind. @Traumpass schreibt, es lege an uns allen die Integration voranzutreiben. Mag sein, aber dazu muss auch die Bereitschaft sich anzupassen vorherrschen. Ich sehe das eher als Mentalitätsproblem. In Ländern, wo das Gesetz des Stärkeren zählt, ist das Faustrecht halt naheliegender. Ich würde mir wünschen, dass bei etwaigen Verhandlungen Augenzeugen wie @Frintroper befragt und drastische Strafen verhängt werden. Dies übrigens unabhängig von der Nationalität! Provokationen gehören während des Spiels dazu. Sie haben aber nach dem Abpfiff, oder außerhalb des Spielfeldes nichts zu suchen. Und @Traumpass, "Die Türkei liegt in dieser Richtung ..." ist keine rassistische, sondern eine geographische Aussage. Was man da jetzt reininterpretiert liegt im Auge des Betrachters. Fakt ist aber, wenn so eine Bemerkung schon das Fass zum Überlaufen bringt, werden wohl nur noch die wenigsten Spiele regulär abgepfiffen. Wir müssen aufhören alles schön zu reden. Wenn ich mir heute Spiele der Kreisklasse anschaue, dann fällt es halt auf, dass oft ausländische Vereine aus der Reihe tanzen. Mal mehr mal weniger ... Zur Eskalation kommt es dann oft, wenn Außenstehende meinen sich einzumischen. Ich habe manchmal sogar das Gefühl das einige Vereinstreue nur deshalb zum Spiel kommen. Nicht falsch verstehen, es gibt natürlich auch lobenswerte Beispiele wo man sich wohl fühlt.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.