Startseite » Fußball » Regionalliga

Szene WAT
"Mehrheit ist mit uns auf einer Wellenlänge"

(8) Kommentare

Vor dem Spiel beim FC Schalke II hatte die „Szene WAT“ angekündigt, Ihren Fan-Support bei den Spielen der SG Wattenscheid 09 einzustellen.

RevierSport unterhielt sich mit zwei Sprechern der Bewegung über Ihre Entscheidung.

Was war der unmittelbare Auslöser für die Entscheidung der „Szene WAT“, einen Stimmungsboykott auszurufen? Das Ergebnis gegen Möchengladbach II (2:3) oder die Äußerung des 1. Vorsitzenden Christoph Jacob, der die Unmutsbekundungen vor der Partie als nicht relevante Einzelfälle abgetan hat?

Die „Szene WAT“ ist eine aktive Fangruppierung, die versucht alle 09er, die Interesse an der aktiven Unterstützung der SG Wattenscheid 09 haben, zu bündeln. Die Gruppe existiert seit 2012 und umfasst etwa 25 Mitglieder. Auch wenn die Gruppe in ihrer Gesamtheit als ultraorientiert zu bezeichnen ist, gilt dies nicht zwangsläufig für jedes Mitglied. Die „Szene WAT“ pflegt eine Freundschaft zum B-Block Würzburg.

Weder noch. Unsere Entscheidung beruht eher auf der Summierung vieler Entschlüsse, Verhaltensweisen und Aussagen des Vorstandes um Christoph Jacob. Wie ein Pulverfass, das irgendwann explodiert. Das Interview von Christoph Jacob machte schon im Block während des Spiels die Runde, dann fiel das 2:3 und alle Tiefschläge der letzten Zeit brachten das Fass zum Explodieren. Unseren Boykott beschlossen wir noch am selben Abend. Eine Kurzschlussreaktion aus dem Affekt war es dennoch nicht. Schon in den Tagen vor dem Spiel begannen wir, unser Verhalten zu reflektieren und kritisch zu hinterfragen. Waren wir im Frühjahr noch Initiator der Unterschriftenliste zur außerordentlichen JHV, so haben wir nach jener geschwiegen. Obwohl sie für uns der Gipfel der Unverschämtheiten war und einer Farce glich. Es lag wohl in erster Linie an unserer eigenen Bequemlichkeit. Man hatte keine Lust, so viel Energie in dieses leidige Thema zu investieren. Das war natürlich zu kurz gedacht und so setzte in den letzten Wochen eben jenes Umdenken ein. Unser Entschluss war also: Unter diesen Umständen kann man sich das alles einfach nicht mehr geben, ohne sich selbst zu verarschen.

Wie ist der Boykott aufgenommen worden? Gab es schon Reaktionen vom Vorstand oder aus der Mannschaft?
Reaktionen vom Vorstand gab es noch nicht. Die werden wir auch nicht erwarten. Herr Klöpper (09-Trainer, Anm. d. Red.) bat allerdings um ein Gespräch. Ansonsten gab es lediglich Berichterstattungen in verschiedenen Fanforen und Portalen, was in der heutigen digitalen Welt aber auch normal ist. Wichtig ist uns, dass wir von anderen 09-Fans verstanden werden und ihnen in gewisser Weise auch die Augen ein Stück öffnen. Den Reaktionen bei Facebook nach zu urteilen, ist die Mehrheit mit uns auf einer Wellenlänge. Nicht wenige kündigten zudem an, diesen Weg mit uns zu gehen.

Es könnte allerdings auch den Vorwurf geben, dass der Boykott der Mannschaft und damit auch dem Verein schadet – und so etwas nie im Sinne „echter Fans“ sein kann.
Der Mannschaft haben wir in unserem Statement klipp und klar zu verstehen gegeben, dass diese Aktion nicht gegen sie schießt. Dies tun wir auf diesem Wege nochmals. Vereinsschädigend sehen wir unsere Reaktion auch nicht. Sie ist doch das Ergebnis dessen, was unser Vorstand mit seinem Verhalten heraufbeschworen hat. Eine logische Folge quasi. Wir möchten lediglich zu verstehen geben, dass man im Leben nicht alles einfach so hinnehmen kann und dass man für Dinge, zu denen man steht, auch kämpfen muss. Unseren Entschluss wird nicht jeder gut finden, aber er ist nur konsequent, wenn wir weiter in den Spiegel sehen wollen.

Was muss passieren, damit die „Szene WAT“ ihren Support wieder in der gewohnten Art und Weise aufnimmt?
Pauschal kann man das nicht beantworten. „Jacob raus“ wäre wohl zu einfach. Wir haben im Gefühl, dass sich in der Vereinsführung personell so oder so nichts tun wird. Dafür vermisst man auf der Gegenseite jegliche Einsicht. Wichtig wäre für uns mindestens eine fanbezogene Position im Aufsichtsrat. Was auf der JHV zu unserem Unmut nicht geschehen ist. Zudem muss wesentlich mehr Kommunikation zwischen Vereinsführung und aktiven Fans stattfinden. Denn die heutigen aktiven Fans sind das letzte bisschen Leben im Verein. Generell muss sich der Umgang mit dem Gegenüber bessern und mehr Transparenz geschaffen werden. Es kann nicht sein, dass Verträge auf der JHV verheimlicht werden sollen und erst Tage später dann auf der Geschäftsstelle veröffentlicht werden. Es gibt also kein Ereignis X, bei dessen Eintritt wir wieder zurückkommen. Es muss insgesamt einfach wieder erträglich werden, ein Teil dieses Vereins zu sein.

Was hält die „Szene WAT“ von der Kooperation mit Galatasaray Istanbul? Gibt es die Befürchtung, dass der Verein seine Seele verkauft – oder schon verkauft hat?
Denkt man nicht nach, so sagt man in der heutigen Gegenwart mit Sicherheit „Ach toll, das rettet uns finanziell den Allerwertesten, erschließt uns neue Möglichkeiten und wirbt für den Fußballstandort Wattenscheid 09.“ Betrachtet man es wie wir aber kritisch, so kann man sagen: Es ist ein Tanz auf Messers Schneide. Vielleicht ergeben sich neue Möglichkeiten – aber was ist, wenn die Kooperation irgendwann scheitert oder aufgelöst wird? Fängt man dann wieder bei Null an? Man macht sich in gewisser Weise total abhängig und lebt nur von jetzt auf gleich. Zudem stellt sich uns die Frage, wie viel Einfluss Galatasaray wirklich auf das Vereinsgeschehen haben will. Dies werden wir genau beobachten. Der Verein muss ohne jede Diskussion unabhängig und allein lebensfähig bleiben. Wir sind skeptisch...

(8) Kommentare

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
9 Alemannia Aachen 12 4 6 2 20:15 5 18
10 SC Wiedenbrück 12 5 3 4 21:18 3 18
11 SG Wattenscheid 09 13 4 4 5 18:14 4 16
12 FC Wegberg-Beeck 13 4 4 5 17:21 -4 16
13 SC Verl 12 3 6 3 16:15 1 15
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
10 Rot-Weiss Essen 7 2 2 3 12:12 0 8
11 FC Wegberg-Beeck 7 2 2 3 9:9 0 8
12 SG Wattenscheid 09 7 2 2 3 6:7 -1 8
13 Borussia Mönchengladbach II 5 2 2 1 5:6 -1 8
14 Bonner SC 6 2 2 2 9:11 -2 8
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
5 SC Wiedenbrück 5 3 0 2 10:10 0 9
6 Alemannia Aachen 7 2 3 2 9:9 0 9
7 SG Wattenscheid 09 6 2 2 2 12:7 5 8
8 SC Verl 7 2 2 3 10:11 -1 8
9 Fortuna Düsseldorf II 7 2 2 3 10:11 -1 8

SG Wattenscheid 09

13 H
SC Verl
Samstag, 14.10.2017 14:00 Uhr
0:3 (-:-)
14 A
SV Rödinghausen
Samstag, 21.10.2017 14:00 Uhr
-:- (-:-)
15 H
Viktoria Köln
Samstag, 28.10.2017 14:00 Uhr
-:- (-:-)
13 H
SC Verl
Samstag, 14.10.2017 14:00 Uhr
0:3 (-:-)
15 H
Viktoria Köln
Samstag, 28.10.2017 14:00 Uhr
-:- (-:-)
14 A
SV Rödinghausen
Samstag, 21.10.2017 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

SG Wattenscheid 09

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Manuel Glowacz

Mittelfeld

4 245 0,4
2 3 268 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 1 357 0,3
1 356 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Manuel Glowacz

Mittelfeld

4 133 0,7
2 2 258 0,3
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • wat fan 09.09.2014 18:04 Uhr
    Alles richtig gemacht und Respekt Szene WAT! So kann es einfach nicht weitergehen mit Jacob!
  • aifoulloman 10.09.2014 14:08 Uhr
    Ich verstehe euch vollkommen, aber was soll passieren? Der sture Hannes wird eh nicht zurücktreten und solange er da ist, wird sich auch nichts ändern. Im Endeffekt kann man nichts machen...jede Aktion schadet anderen, nur nicht der zielperson. Ob Gala die beste Lösung IST, kann man gerne in Frage stellen, aber man hatte anscheinend ja keine andere wahl. Entweder die Türken oder pleite. Wäre der Verein clever, würde er versuchen Gala als Zubrot zusehen und andere Geldquellen für die Existenz zu gewinnen
  • wat fan 10.09.2014 17:10 Uhr
    Der übliche Andreas Stephan- Schwachsinn. Inhaltlich Blödsinn. Na ja, halt Jacob- Freund! Muß es auch geben.
  • via Facebook: Tim Mauer 09.09.2014 12:07 Uhr
    Sing-Sang-Boykott? Ooooooohhh!
  • via Facebook: Andreas Helge Viehausen 09.09.2014 12:37 Uhr
    2 ... also alle 😎
  • via Facebook: Matthias Schmuck 09.09.2014 13:45 Uhr
    Wattenscheid macht doch eh nie stimmung :D
  • via Facebook: Christian Haffner 09.09.2014 14:33 Uhr
    Klöpper raus
  • via Facebook: Andreas Stephan 09.09.2014 21:50 Uhr
    Schade,dass die sonst so redegewandte ,ausdrucksstarke Szene,inhaltlich nichts zu ihrem Kindergarten geturnt aktuell äussern kann. Kein konkretes Beispiel,keine einzige,nachvollziehbare Begründung....nur pauschale,nebulöse Andeutungen.... Wie Kinder,denen ein Rentner durch die strandburg spaziert ist! Schade,hab euch echt anders kennen gelernt. Grundsätzlich hoffe ich sehr,dass Gruppierungen wie die eure,der ich selbst sehr nahe stehe,bei Vereinen zwar gehör finden,jedoch niemals Einfluss nehmen können!!!!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.