Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB kündigt 200 Fans
"Echte Liebe fühlt sich anders an"

(27) Kommentare

Borussia Dortmund hat 200 Fans ihre Dauerkarte gekündigt, um den VIP-Bereich im Stadion auszubauen. Die Fans sind empört, der Klub beruhigt.

Vor circa einer Woche flatterte bei einigen Fans von Borussia Dortmund ein Einschreiben ins Haus, das die Empfänger erst einmal erblassen ließ. Von Seiten des Vereins wurde ihnen die Dauerkarte gekündigt. „Wegen Umstrukturierungsmaßnahmen hätten wir keinen Zugriff mehr auf unsere Dauerkarte. Der Verein würde nochmal auf uns zukommen, um ein Angebot zu machen“, erklärt ein empörter Fan (Name der Redaktion bekannt), der den Kontakt mit dem Verein suchte, da aufgrund des sehr wage formulierten Schreibens viele Fragen offen blieben: Was bedeutet Umstrukturierungsmaßnahmen? Wann werden wir etwas vom BVB hören? Wie könnte ein Angebot aussehen?

Block 22 ist betroffen

Beim Telefonat mit dem BVB wurde schnell klar, dass die Plätze der Betroffenen aus dem Block 22 zu VIP-Plätzen umgebaut werden, was für weiteren Ärger sorgt: „Viele hier haben seit 20, 30 Jahren eine Dauerkarte und werden jetzt einfach so an die Seite geschoben. Die Leute, die hier sitzen, sind das Kapital des Vereins und nicht die VIP-Gäste. Wir wären damals mit in die zweite Liga gegangen und würden es auch jetzt wieder tun, wenn wieder schlechtere Zeiten kommen sollten. Die ersten Sitze, die dann frei bleiben, sind die der VIP-Gäste. Echte Liebe fühlt sich für mich anders an“, schimpft der Fan.

Er ärgert sich vor allem darüber, dass sich der BVB immer mit seiner tollen Fankultur rühmt, und diese dem Verein, wenn es ans Eingemachte geht, nichts mehr wert ist. „Das Image des Vereins und seiner Fankultur steht hier in einem eklatanten Widerspruch zu ihrem Handeln.“

Borussia Dortmund versuchte auf Nachfrage von RS jedoch die Gemüter ein wenig zu beruhigen und erklärte, dass den betroffenen Fans natürlich auf jeden Fall ein alternativer Platz angeboten werde und keiner der Betroffenen nun fürchten müsse, künftig nicht mehr zum BVB gehen zu können.

„Aber ob der Platz ähnlich gut ist wie der jetzige, ist natürlich die Frage“, merkt der BVB-Anhänger an, der für gewisse Maßnahmen des Vereins durchaus Verständnis hat: „Ich kann ja verstehen, wenn die Dauerkartenpreise immer wieder angehoben werden. Aber wenn langjährigen Fans mehr oder weniger die Tür gewiesen wird, um VIP-Plätze zu bauen, da ist für mich die Grenze erreicht.“ Anfang Juli sollen den Betroffenen die neuen Platzangebote mitgeteilt werden.

(27) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 5 5 0 0 15:1 14 15
2 Borussia Dortmund 5 4 0 1 16:4 12 12
3 1. FC Köln 5 3 2 0 9:2 7 11
4 Borussia Mönchengladbach 5 3 1 1 10:6 4 10
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 3 3 0 0 12:1 11 9
2 Borussia Dortmund 3 3 0 0 11:2 9 9
3 Borussia Mönchengladbach 3 3 0 0 8:2 6 9
4 1. FC Köln 3 2 1 0 6:1 5 7
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 FC Augsburg 2 1 1 0 2:1 1 4
7 Hertha BSC Berlin 3 1 1 1 5:6 -1 4
8 Borussia Dortmund 2 1 0 1 5:2 3 3
9 Eintracht Frankfurt 2 1 0 1 2:1 1 3
10 Bayer 04 Leverkusen 3 1 0 2 5:6 -1 3

Transfers

Borussia Dortmund

Moritz Leitner

Mittelfeld

08/2016
Mario Götze

Sturm

07/2016
Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2016
Adnan Januzaj

Mittelfeld

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2016
Mario Götze

Sturm

07/2016
Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2016
Moritz Leitner

Mittelfeld

08/2016
Adnan Januzaj

Mittelfeld

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2016

Borussia Dortmund

05 H
SC Freiburg
Freitag, 23.09.2016 20:30 Uhr
3:1 (1:0)
06 A
Bayer 04 Leverkusen
Samstag, 01.10.2016 18:30 Uhr
-:- (-:-)
07 H
Hertha BSC Berlin
Freitag, 14.10.2016 20:30 Uhr
-:- (-:-)
05 H
SC Freiburg
Freitag, 23.09.2016 20:30 Uhr
3:1 (1:0)
07 H
Hertha BSC Berlin
Freitag, 14.10.2016 20:30 Uhr
-:- (-:-)
06 A
Bayer 04 Leverkusen
Samstag, 01.10.2016 18:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 5 71 1,3
2
Gonzalo Castro

Mittelfeld

2 177 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 60 1,5
2
Gonzalo Castro

Mittelfeld

2 120 0,7
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 88 1,0
2
Ousmane Dembélé

Mittelfeld

1 109 0,5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
DJK Tus Hordel, Kevin Rudolph, Saison 2013/14, DJK Tus Hordel, Kevin Rudolph, Saison 2013/14
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
BVB -Freiburg, BVB -Freiburg

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • 23.05.2014 20:27 Uhr
    es passt genau ins Bild, was Dortmund die letzten Jahre mit ihren Fans abgezogen hat, seih es dass Fans kein Training mehr gucken gehen dürfen, seih es dass der BVB mittlerweile der einzigste Verein in Deutschland ist, der es nicht mehr für nötig hält seinen Fans Autogrammkarten zuzuschicken(mein Brief für meinen Neffen wurd nach fast 2 Jahren beantwortet mit einer Druckunterschrift Autogrammkarte(der FC Bayern verschickt umsonst ganze Sätze innerhalb weniger Wochen als Vergleich)) oder die wahnsinnig überzogenen Eintrittspreise...ich könnte die Liste noch ewig weiterführen, doch reicht der Platz dafür hier nicht....dass was der FC Bayern in den 90ern war, der FC Hollywood, ist mittlerweile leider der BVB geworden....man hat vergessen, dass einzig die Fans den BVB zu das gemacht haben, was er heute ist....leider vergisst grad Herr Watzke das schon seit längerem
  • mewi68 24.05.2014 10:45 Uhr
    Das war nicht anders zu erwarten - oder ??? Was soll der Fan, der 30 Jahre lang zum BVB pilgert, gegen zahlungskräftige Kundschaft ausrichten ? Borussia ,,verarscht" seine ,,Treuen" !!!
    Traurig nur, das keiner schlau daraus wird !
    Denn wer ,,viel" hat, bekommt den Hals niemals voll.....
    Echte Liebe ??? Darüber darf man nur lachen - Borussia,....
  • via Facebook: Auf geht's Deutschland - Weltmeister 2014 23.05.2014 17:14 Uhr
    von wegen "echte liebe" - einfach unfassbar!
  • via Facebook: Matthias Hüppe 23.05.2014 17:14 Uhr
    Ich seh das differenziert. Auf der einen Seite echt Sch....für die Fans, die es betrifft und auf der anderen Seite muss der Verein möglichst viele Einnahmen generieren, damit ein attraktiver, wettbewerbsfähiger Kader erhalten bleibt, den ja die Fans auch erwarten. Allein die Südtribüne ist aus rein wirtschaftlichen Aspekten eigentlich ein Nachteil. Der HSV verdient mit weniger Zuschauern z.B. mehr Geld. Man kann also nur hoffen, dass man gemeinsam eine gute Lösung findet.
  • via Facebook: Fabian Schütz 23.05.2014 17:15 Uhr
    Können sich gerne beim VfL Bochum eine Dauerkarte sichern. Günstiger, aber noch echte urige Bundesligastimmung
  • via Facebook: Fabian Kurte 23.05.2014 17:16 Uhr
    So viel zum Thema "Echte Liebe." Lachen
  • via Facebook: Olaf Brennecke 23.05.2014 17:17 Uhr
    Wozu noch Fans bei Ligaspielen? Macht doch nur noch Business Seats. WLan und Laptop inkl. In jedem Block sollte dann noch ein Kasten stehen für Visitenkarten.
  • via Facebook: Ann Kristen Gürke 23.05.2014 17:20 Uhr
    Leute bleibt mal cool....keiner verliert seine Karte, sondern den platz....Borussia Dortmund kümmert sich um Ersatzplätze..
  • via Facebook: Reiner Emsig 23.05.2014 17:26 Uhr
    Das nächste wird dann sein: Das Foul wurde präsentiert von AOK .... die Sanitäter wurden ausgestattet von ....
  • via Facebook: Heinrich Hox 23.05.2014 17:38 Uhr
    Es gehört beides zum Fußball heutzutage dazu, daher ist das wieder reine Stimmungsmache!! Wir haben immernoch mehr Platz für echte Fans als jeder andere Klub!!!
  • via Facebook: Fabian Schütz 23.05.2014 17:42 Uhr
    Ja, in Bochum wird Fußball gespielt, aber mit 100 Mio. weniger Schulden als östlich und westlich von uns Zwinker
  • via Facebook: Nick Seebär 23.05.2014 17:55 Uhr
    Na solange keine VIP-Logen auf die Süd gebaut werden, wird zumindest die Stimmung nicht beeinträchtigt ;-)
  • via Facebook: Fabian Schütz 23.05.2014 17:56 Uhr
    Solange der Pedda seine Schnauze hat, wird der VfL nie in Vergessenheit geraten Zwinker
  • via Facebook: Fabian Schütz 23.05.2014 17:57 Uhr
    Keine Schulden, nur Verbindlichkeiten in Ost und West, so so
  • via Facebook: Firo Miro 23.05.2014 18:10 Uhr
    auf der einen seite kann ich bvb verstehen aber auf der anderen seite ist das eine absolute schweinerei! hätte man monate vorher mit den betroffenen kontakt aufgenommen,so wäre man 100%ig zu einer Lösung gekommen! für geld den treuen fans in den arsch treten. ich als bvb fan bin da ziemlich enttäuscht
  • via Facebook: Pierre Jbream 23.05.2014 18:13 Uhr
    Man das muss ja "Echte Liebe" sein hahahaha
  • via Facebook: Thomas Koslowski 23.05.2014 18:25 Uhr
    Jaja aber über Bayern lästern. Geldgeiles gesindel in Dortmund
  • via Facebook: Toni Guerra 23.05.2014 18:38 Uhr
    Dadurch wird die Stimmung in Zukunft noch besser, oder wie ?? Schämt euch Borussia den Fans so etwas anzutun die jedes Heimspiel die Mannschaft unterstützen 👎👎👎👎
  • via Facebook: Zubel Zehpunkt 23.05.2014 18:41 Uhr
    Was ich viel schlimmer finde. Wir haben die meisten Stehplätze aber auch ligaweit die teuersten!!!!
  • via Facebook: Philipp Wattenberg 23.05.2014 19:26 Uhr
    Echte Liebe hahahhaha
  • via Facebook: Christian Lukas 23.05.2014 21:01 Uhr
    Maßlose Enttäuschung. Ich bin seit fast 40 Jahre Borusse. Weil's geil ist. Aber so etwas macht man nicht. Es ist ein Schlag ins Gesicht all derer, die Dortmund immer die Treue gehalten haben, auch in Jahren, in denen der Verein gar nicht gut dastand. Man vergisst ja oft, dass diese Jahre gar nicht so weit in der Vergangenheit liegen. Das Argument, das auch hier vorgebracht wird - man muss eben auch ökonomisch denken und die VIPs bringen ordentlich Kohle, zieht nicht. Fußball ist immer Herzblut, Fußball ist immer Leidenschaft. Und es sind die echten Fans, die diese Leidenschaft leben. Nun gibt es Spötter, die sagen: Man muss nun einmal auch an die ökonomischen Aspekte denken (und damit auch an die Sponsoren, die nun einmal einen nicht unerheblichen Anteil daran tragen, dass eine Mannschaft wie der BVB diese Klasse überhaupt hat erreichen können). Okay, dann tun wir das mal und schauen, verlassen die Sprache des Herzblutes, werden ökonomisch und schauen mal - nach Südwestdeutschland. Ein Verein wie Hoffenheim steht finanziell bestimmt gut dar. Aber ist Hoffenheim eine Marke? Ich erinnere mich an eine DFB-Pokalauslosung. Da wurde live in die Gute Stube eines Viert- oder Fünftligisten geschaltet, welcher sich Hoffnungen auf den Besuch der Borussen oder der Bayern machte. Und dann Hoffenheim bekam. Die Gesichter der Spieler sprachen Bände. Es kamen schließlich 200 Fans aus Hoffenheim. 200. Wie viele Borussen wären gekommen? 8000? 9000? In Dortmund kommen 200 Besucher, wenn Kevin Großkreutz zum Kiosk geht und sich eine Zeitung kauft. Warum? Weil der BVB eine Marke, ein hochwertiges Qualitätsprodukt, an dessen Qualität der Konsument partizipieren will.. Dieses Produkt besteht nicht nur aus der Mannschaft. Sie besteht eben auch aus dem Umfeld - dem Stadion, seinen Fans, er Tradition. Erst aus dieser Korrelation ergibt sich die Premiummarke, welche sich erfolgreich auch tatsächlich am Markt positionieren lässt. Aktionen wie diese Dauerkartengeschichte sind geeignet, eine Marke, wenn nicht dauerhaft, dann doch zumindest temporär schweren Schaden zuzufügen. Und, um in diesem Marktsprech zu bleiben: So geht ein Produzent nicht mit seinen treuesten Kunden um. Wer Veränderungen für unablässig hält (und diese begründen kann) - wird immer einen Weg finden, mit den Betroffenen zu einem Ausgleich zu gelangen. Mir jedoch scheint es so, als sei der Produzent an einem solchen Ausgleich nicht interessiert. Das ist ein ganz, ganz schlechtes Marketing!
  • via Facebook: Ludger Fritz 23.05.2014 21:03 Uhr
    Wie schon so oft hier geschrieben : " Echte Liebe " eben Zwinker
  • via Facebook: Mario Honegger 24.05.2014 01:07 Uhr
    Geil! Wahre Liebe!
  • via Facebook: Bodo Reisch-Marquart 24.05.2014 10:54 Uhr
    Echte Liebe zum Geld
  • via Facebook: Volker Bielefeld 24.05.2014 12:51 Uhr
    Echt schade das man so was nötig hat!das blöde Geld!der Trainer und die Fans sind t o p! Aber der Rest geht immer mehr Richtung Bayern! Das muss nicht sein!!!!wir sind Ruhrpott! Die nicht
  • via Facebook: Jörg Schaefer 24.05.2014 20:08 Uhr
    Champions League kann jeder, scheiss auf erste Liga, Niederrhein-Pokal-Sieger MSV!
  • via Facebook: René Zöhrer 25.05.2014 03:32 Uhr
    Ich werde bekloppt wir sind doch nicht die barziz

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.