RevierSport Digital
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jetzt 1 Monat zum
Vorzugspreis testen »

Startseite

Kommentar
Ein verheerendes Zeichen

(39) Kommentare

Über das Für und Wider, gegen Bayern München wichtige Spieler zu schonen, kann man diskutieren. Das damit verbundene Zeichen ist verheerend. Ein Kommentar:

Es war einmal, vor einer gefühlten Ewigkeit, da zogen die normalsterblichen Vereine der Liga voller kämpferischem Trotz in Spiele gegen den schier übermächtigen FC Bayern München. Die Spieler waren heiß. Sie wollten alles investieren, um dem Branchenführer ein Bein zu stellen. Anno 2014 ist davon jedoch nichts mehr zu sehen.

Veh hisst die weiße Fahne

Während zum Rückrundenstart wenigstens nur die Mönchengladbacher Spieler innerhalb der 90 Minuten lange Zeit wehrlos auf ihr Schicksal warteten, kapitulierte am Sonntag sogar ein Trainer schon vor dem Anpfiff vor dem FC Bayern.

Frankfurts Armin Veh nominierte die von einer Gelbsperre bedrohten Leistungsträger Sebastian Rode und Carlos Zambrano nicht einmal für den Kader. Er wollte nicht Gefahr laufen, auf einen der beiden am nächsten Spieltag gegen Eintracht Braunschweig verzichten zu müssen, wo die Chancen auf einen Erfolg natürlich ungleich größer sind als in München.

Mannschaft wird die Qualität abgesprochen

Der Gedankengang ist zwar nachvollziehbar, aber doch geradezu irrwitzig. Stellt sich fast die Frage, warum er nicht selbst in der Heimat geblieben ist, um Videos der Braunschweiger Spiele zu studieren, statt sich in München ein Spiel anzuschauen, bei dem er offenbar nur die Höhe der Niederlage im Vorfeld noch nicht kannte.

Das Signal, das er mit seiner Entscheidung gesendet hat, ist verheerend. Veh hat seinem Team, das zwar im Tabellenkeller steckt, aber eine ganze Menge Qualität besitzt, praktisch die Chance auf einen Erfolg abgesprochen. Da hat ein Europa-League-Teilnehmer duckmäuserisch vor dem Spitzenreiter zurückgezogen – eine aus sportlicher Sicht erbärmliche Einstellung. Arme Bundesliga.

(39) Kommentare

Spieltag

1. Fußball Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • DenBeck85 02.02.2014 21:08 Uhr
    Treffend!!!
  • rseul 02.02.2014 21:21 Uhr
    Armin Veh hat der BL und deren Macher das einzig richtige gezeigt: seht her gegen diese Bayern kann ich mit meiner besten Truppe nicht bestehen, ich will die Leute die ich zum Klassenerhalt brauche nicht auch noch in diesen aussichtslosen Kampf schicken. Soweit hat Herr Hoeneß und Konsorten es bereits gebracht. Sollte dies Schule machen, kann der FCB demnächst gegen sich selber spielen, Leute dafür hat er ja!!! Die Zuschauer werden diese Überlegenheit auch nicht mehr länger akzeptieren und werden sich die Millionentruppe, die ja eh gewinnt, nicht mehr ansehen! Wozu auch!!!
  • a.schaaf.1904 02.02.2014 21:38 Uhr
    Veh hat doch völlig recht. Es gibt derzeit nichts laaaaangweiligeres als die Bauern. Wäre mal interessant zu sehen, was der dicke Steuerzahler Uli so von sich gibt, wenn alle 17 Restteams nur mit Rumpfkadern antreten. Ich freue mich nur noch auf spannende Spiele mit dem Rest der Liga. Spiele der Bauern haben für mich keinerlei Spannung oder Unterhaltungswert mehr. Alles vorhersehbar, nur die Höhe bleibt offen. Am besten gründet man die vom Luxus Kalle geforderte Europaliga. Da können sich dann die Langweiler aus Deutschland, Spanien und England untereinander amüsieren und sich die Kohle gegenseitig um die Ohren schmeissen. Wenn Platini jetzt noch durchgreift und im Rahmen vom Financial Fairplay Madrid, Barcelona und anderen Schuldenbergtitanen die Teilnahme an Wettbewerben untersagt, oder Spieler ausschließt, dann Lachen sich die Lederhosen in den Schlaf. Gebt denen die Schale, den DFB-Pokal, die CL-Trophy und den hirnrissigen Weltpokal, dann können sie sich auf ihrem Balkon abfeiern und sich Hefebräu in den Latz kippen. Ja, ja jetzt kommen wieder bayrischen Event-Kunden mit Ihrer Neid-Debatte. Bla,bla,bla. Ich bin von klein auf königsblau und habe in 3 Jahrzehnten aktivem Fan-Sein, so viel emotionale Ups and Downs erlebt, davon träumt der Erfolgsbaze. Ja wir haben Schulden, na und ? Das zahlen wir ab, so what ? Lieber Spannung, Zittern, Freuen, Jubel, Ärger, Aufregung, Resignation und dann "jetzt erst recht" am Wochenende, wie bei den meisten anderen Vereinen - ja auch bei unseren Lieblingen in schwatt-gelb - als:"Jo mei, schaun mer mal wie fui mia dene heit eini klatschen" oder "Jesses, Maria und Josef, jetzt hom mia ja scho fuchzig Punkte Vorsprung, is denn heut scho Meisterschaft ?" Am besten holt die DFL mal den Bernie Ecclestone aus der F1 als Berater. Der weiß was zu tun ist, wenn einer das Feld dominiert und Laaaangeweile aufkommt.
    So, jetzt ist mir besser !
    Glück Auf
  • josef0815 02.02.2014 21:47 Uhr
    Darf ich kurz an 1954 erinnern. WM Vorrunde gegen Ungarn. Dafür wird Herberger noch heute gefeiert.
  • a.schaaf.1904 02.02.2014 21:49 Uhr
    @Josef0815
    Die meisten sind hier wohl zu jung um das zu verstehen ;-)
    Aber, wer weiß ? Vielleicht hat der ein oder andere auch den Film Das Wunder von Bern gesehen ?!
  • DerSportbeobachter 02.02.2014 23:05 Uhr
    "Rumgeheule"! Das ist treffend! Und das passt auch zu unserer Gesellschaft. Warum z. B. arbeiten gehen, wenn es doch "Harz IV" gibt? Die DFL wird sich schon etwas einfallen lassen, um die anderen wieder heranzuholen. Vielleicht, dass die Bayern in jeder Saison 50 Millionen in den Ruhrpott überweisen müssen, damit es wieder spannender wird.

    Zur Erinnerung: Es gab vor vielen Jahren mal einen Bundesligaskandal. Die einen waren ehrlich und sind aus dem Blickfeld verschwunden und die anderen haben, wie immer, betrogen, und spielen heute in einer Turnhalle und träumen davon, irgendwann mal Deutscher Meister zu sein. Aber denen ist mit Geld auch nicht zu helfen.

    PS: Bravo "josef0815"
  • @Jane 03.02.2014 07:39 Uhr
    ....falls nun gegen Brauschweig 3 Punkte erzielt werden, hat Veh alles richtig gemacht. Sorry, aber Frankfurt steckt tief unten drin und Veh's job ist es, so schnell wie möglich da unten heraus zu kommen. Da benötigt er die beiden Spieler unbedingt gegen den Abstiegskonkurrenten. Das nennt man Prioritäten setzen und damit hat Veh im Sinne seines Arbeitgebers gehandelt !
  • 03.02.2014 08:17 Uhr
    Herr Veh hat alles richtig gemacht!

    Es reicht auch, die A Jugend aufzustellen. Das ist dann Ausbildung auf höchstem Niveau!

    Wer Bayern Fan ist wird sich nach kurzer Zeit auch uber regelmäßige 20:0 Siege freuen! Alle anderen interesiert dieser Verein doch schon lange nicht mehr!
  • Berater 03.02.2014 08:26 Uhr
    RWEausDU,
    du mußt ja wirklich Ahnung vom Fußball haben.:P:P:P:P
  • 03.02.2014 09:08 Uhr
    Berater um Gegensatz zu dir hat doch jeder Ahnung!
  • kempes 03.02.2014 09:17 Uhr
    Tach auch!
    ...auch wenn es nicht konkret was mit dem Kommentar zu tun hat!
    Kann mir mal einer erklären, wie man als Ruhrgebietler (ich mag die Begriffe Ruhrpott, Pott etc. nicht :-).....Ursprung liegt bei einer Hamburger Werbeagentur) Fan eines Vereins aus Bayern sein kann? Wir haben direkt vor der Haustür viele Vereine die man unterstützen kann in den 3 Bundesligen, zu denen man dann sogar einen Lokalbezug hätte, sprich Identifikaton etc.....gut die sind vielleicht nicht immer erfolgreich, aber Fan eines Vereins zu sein heisst halt nicht immer nur ihn zu unterstützen wenn alles gut läuft, sondern gerade auch in schlechten Phasen, aber sicher bin ich da auch nur zu sentimental ;-)
  • dat.steffi 03.02.2014 09:43 Uhr
    Vollkommen richtig so. Wird Zeit , das den Gut Wetter Fans mal die Lust vergeht. Solange die Bazis jedes Stern kurzerhand weg kaufen, wird sich da in der BL auch nix ändern
  • 03.02.2014 10:04 Uhr
    Plan B: Jede Mannschaft opfert pro Spiel gegen die Bauern einen oder 2 Spieler, die von den Bauern einen umholzen. Mal sehen, wie lange das Festgeldkonto noch reicht, bis die Liga wieder spannend ist.
  • Kloppi 04.02.2014 20:52 Uhr
    Was VEH gemacht hat ist völlig OK . Es müsste keiner mehr mit der ersten Gade antreten. Klassen erhalt oder Euro Liga ist wohl wichtiger.3uk7
  • via Facebook: Daniel Dortmund 02.02.2014 20:58 Uhr
    find ich richtig . man sollte gegen die nur noch mit der 2 mannschaft und halbherzig antreten sollen die doch ihre meisterschaft alleine feiern
  • via Facebook: Christoph Schnellte 02.02.2014 20:58 Uhr
    Auch mit seinen "Stars" hätte die Eintracht 5 Buden bekommen! Zwinker
  • via Facebook: Angelika Bausm 02.02.2014 21:00 Uhr
    Ich finde es unverschämt den Eintracht-Fans gegenüber. Die müssten eigentlich von Veh persönlich die Reisekosten erstattet bekommen.
  • via Facebook: Matthias Hüppe 02.02.2014 21:00 Uhr
    Sollten alle so machen. Dann freuen sich die Medien, die zahlenden Kunden und die Sponsoren der Bauern. :-)
  • via Facebook: Milan Tewes 02.02.2014 21:02 Uhr
    Ist genau das richtige zeichen. Die Bayern gewinnen doch eh, wichtig sind die anderen 32 Spiele. Sollen die Bayern doch mit 50 Punkten Vorsprung Meister werden. Eine langweilige, einseitige Bundesliga will global keiner mehr sehen. Das hamse dann davon von ihrem ewigen Konkurrenten-kaputt-kaufen.
  • via Facebook: Oli Ver 02.02.2014 21:02 Uhr
    Es hat einfach keiner mehr Bock auf die.
  • via Facebook: Dominic A. Demond 02.02.2014 21:02 Uhr
    Finde Veh's Entscheidung auch absolut richtig und den Kommentar total daneben! Die Bayern haben sich ihre Liga so gemacht wie sie es wollten, jetzt sollen sie halt da oben rumzaubern und ihre verlogenen Titel alleine feiern..
  • via Facebook: Reiner Emsig 02.02.2014 21:02 Uhr
    Das unwichtigste Ergebnis an jedem Spieltag ist das der Bauern.
  • via Facebook: Mike Krause 02.02.2014 21:05 Uhr
    Langsam wird es echt lächerlich! Nur weil die Bayern starken Fußball spielen heulen alle rum. Anstatt das die Bundesliga stärker wird, durch Internationaler Präsenz, wird sie eher schwächer durch das ganze rumgeheule!
  • via Facebook: Frank Famulla 02.02.2014 21:07 Uhr
    Aha, es wäre also besser, ein Spiel das mit 99,99prozentiger Wahrscheinlichkeit verloren geht mit der ersten Mannschaft zu bestreiten und zu riskieren, dass wichtige Spieler im Abstiegskampf ausfallen? Wenn die Lederhosen mit der zweiten Elf auflaufen ist das ein genialer Schachzug und Rotation und der Pep hat getrickst ... jede andere Mannschaft bekommt es um die Ohren gehauen. Wenn die Auswärtsfans auf die Fahrt nach München verzichten würden und alle Vereine nur mit der zweiten oder dritten Mannschaft im Lederhosenstadion auflaufen würden ... hätten die Konsumenten dort doch das was sie wollen. Immer schöne hohe Siege, ganz ohne Gegenwehr ... Alles was sie schon immer wollten. Das ist halt die Kehrseite der totalen Monopoldominanz!
  • via Facebook: Marc Wenzel 02.02.2014 21:26 Uhr
    Rational betrachtet hat Veh alles richtig gemacht. Genauso wie es rational betrachtet die beste Taktik der Bayern ist, die nationale Konkurrenz zu schwächen wenn sie zu gefährlich für die Münchner wird.
  • via Facebook: Volker Fritsche 02.02.2014 21:30 Uhr
    Ich bin dabei, ignorieren wir die Bauern einfach!!!
  • via Facebook: Oli Ver 02.02.2014 21:30 Uhr
    @Mike Krause, die anderen sollen stärker werden? Ja wie denn?! Rückt mal ein Verein den Bayern zu dicht auf, so geht sofort deren Geldmaschine an und sie Versuchen denjenigen mit gezielten Einkäufen zu schwächen. Klar, wer die finanziellen Mittel hat, kann dies klar als Methode in Betracht ziehen, aber von dem oft geforderten "fairplay" kann dabei keine Rede sein.
  • via Facebook: Milan Tewes 02.02.2014 21:34 Uhr
    In England sind übrigens die ersten Sechs innerhalb von elf Punkten. In der Bundesliga sind die Bayern 13 Punkte vor. Arme Bundesliga. Danke Bayern.
  • via Facebook: Peter Wiemann 02.02.2014 21:39 Uhr
    Die anderen Vereine müssten es ähnlich machen, freiwillig den Bayern die Punkte überlassen, dann wird die Bundesliga oben uninterssant. Vielleicht überlegen sich die Bayern dann mal ihre Einkaufspolitik. Gegen zu schwache Gegner macht das Fußballspielen auf Dauer auch keinen Spaß und die Zuschauer bleiben aus.
  • via Facebook: Uwe Stark 02.02.2014 21:43 Uhr
    ;-)
  • via Facebook: Thorsten Akztets 02.02.2014 21:46 Uhr
    Finde auch, dass Veh alles richtig gemacht hat. Wird Zeit den Bauern ein Zeichen zu setzen, dass sie ohne die anderen Vereine ebenso ein nichts sind. Bravo Herr Veh! Und der Kommentar ist für mich völlig daneben.......
  • via Facebook: Volker Lax 02.02.2014 21:48 Uhr
    Absolut richtige Entscheidung. Die Liga wird schon sehen was sie davon hat! Man hat ja heute in der Arroganz Arena gesehen was für eine tolle Stimmung da herrscht. . . Sollen die Bayern sich mit ihres Kohle doch mit Titeln zukleistern. Selbst die CL Spiele von denen sind einfach nur noch langweilig. Da ist null mitfiebern mehr angesagt.
  • via Facebook: René Junghans 02.02.2014 21:58 Uhr
    Sauber der Veh!!!
  • via Facebook: Jörg Flockenhaus 02.02.2014 22:41 Uhr
    Veh hat ein Zeichen gesetzt, somit auch alles richtig gemacht. Bayern muss und soll man nicht ernst nehmen.
  • via Facebook: Christian Dortmund 02.02.2014 22:51 Uhr
    1. Verbrecherverein an der Spitze
    2. Verein der damit durchkommt an der Spitze (Premiere usw.)
    3. Verein der gerne andere kaputt kauft an der Spitze
    4. Verein, der bewusst Leute wegkauft, damit kein anderer die bekommt, obwohl er diese nicht braucht an der Spitze
    5. Verein der sogar vor einzelnen Menschen nicht zurückgeschreckt hat sie kaputt zu machen, wenn sie zur Bedrohung wurden
    6. Verein an der Spitze, wo mit Adidas wohl noch mehr gelaufen ist (wer Adidas kauft ist selber schuld)
    7. Verein an der Spitze, der dazu noch bewusst die Medien wie die Bild instrumentalisiert (Götze Transfer, Klose Transfer)
    8. Verein an der Spitze, der anscheinend beim DFB bevorzugt und Schiedsrichter öffentlich angreift, aber den man gewähren lässt - Folge: Schwalben etc. führen zu Elfern - klar Bevorzugung
    9. Wars Hoeneß ganz allein in der Schweiz?
    10. Es kämen noch 1000 andere Punkte
    11. Erst dann interessieren mich die Mannschaften, die alle offensichtlicherweise die Hosen gegen die Bayern voll haben und sich gegen Borussia zerreissen
    12. Die Medien, die das ganze bereitwillig unterstützen und fördern. Redet mal die Bayern weiter stark. Ich bleibe stolz auf unser Team und das was Klopp erreicht hat. Einen Götze würde ich nie wieder sehen wollen. Gebt den Bayern das Image, welches sie wollen: Gratuliere, so intelligent scheint ihr also doch nicht zu sein, dass ihr den Zirkus mitmacht
    13. Ich werde niemals den Bayern die Daumen für Spiele in europäischen Meisterschaften drücken, sondern immer den Gegnern....
    14. Was ein Klopp und Streich erreichen, das ist bewundernswert, aber sicherlich nicht der gehypte Guardiola. Wer den sympathisch findet, der hat eh einiges verpasst.
  • via Facebook: Thorsten Heinrich 03.02.2014 01:02 Uhr
    Wenn nur alle anderen den Ar... in er Hose hätten, es den Frankfurtern gleich zu tun... die Bazen würden sich in ihrer Siegesserie soooo langweilen..., dass selbst dem Steuerhinterzieher, dem Schmuggler, dem Ehebrecher und all den anderen "ehrbaren" Großkopferten die eigene GroßmannsSUCHT auf den Geist gehen würde.
  • via Facebook: Stefan Wienke 03.02.2014 08:06 Uhr
    verheerendes Zeichen ? Der tickt doch nicht richtig, hat Armin Veh genau richtig gemacht. Die Bayern sind doch so egal wie ein Sack Reis in China; ein Verein, wo sich die größten Unsympathen und arrogantesten Kotzbrocken des gesamten deutschen Fussballs befinden. Sollen die Bayern doch jedes Spile mit 20 - 0 gewinnen, diese "Supertruppe" will doch jetzt schon keiner mehr sehen :-)
  • via Facebook: Stefan Wienke 03.02.2014 08:18 Uhr
    Der FCB ist langweilig; hier ist es egal, wie "schön" sie spielen, interessiert keinen, ausser den Zuschauern in der tollen Allianz Arena (Fans haben die ja nicht) und den Pfeifen, die keine Ahnung von Fussball haben und nur Schönwetterzuschauer sind wie Markwort, Becker, Neuner und die anderen Koryphäen des Unterhaltungssports. Auf solch einen Verein kann der normale Fan gar nicht neidisch sein, da bekomme ich zumindest immer ein absolutes Kotzgefühl, wenn ich diese Mafiariege mit Hoeness, Rummenigge, Breitner, Beckenbauer und Sammer sehe :-P
  • via Facebook: Axel Imhof 03.02.2014 09:33 Uhr
    Gegen den roten Marktführer hätt ich die zweite Mannschaft kicken lassen.Der FC Bayern langweilt doch ganz Fußballdeutschland!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.