Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

FC Schalke 04

Kein Interview für das ZDF

(13) Kommentare

Wie du mir, so ich dir, dachte sich der FC Schalke 04 am Samstagabend- Weder Spieler noch der Trainer oder Manager standen dem ZDF Rede und Antwort.


Nach dem 3:0-Erfolg über den VfB Stuttgart liefen Spieler, Trainer Jens Keller und Manager Horst Heldt an den Mikrofonen des ZDF vorbei. Die Schalker protestierten gegen die Entscheidung des TV-Senders, am 11. Dezember das Champions-League-Spiel des BVB zu zeigen.

Gefunden auf …


Wer nach dem 3:0-Sieg des FC Schalke 04 im Bundesligaspiel gegen den VfB Stuttgart in die Mixed Zone kam, erlebte fröhliche Schalker. Die Spieler gaben prächtig gelaunt ihre Interviews, selbst Trainer Jens Keller lachte laut. Verdutzt schaute nur Boris Büchler, der für die ZDF-Sendung "Das aktuelle Sportstudio" auf Stimmenfang gehen wollte. Alle Schalker liefen an seinem Mikrofon vorbei. "Das war meine Entscheidung", sagte Schalke-Manager Horst Heldt später.

ZDF-Sportstudio beschränkt sich auf Kellers Pressekonferenz-Aussagen

Heldt ist immer noch erbost, dass der TV-Sender am letzten Champions-League-Spieltag (11. Dezember) nicht das Schalker Spiel gegen Basel, sondern den Auftritt von Borussia Dortmund bei Olympique Marseille live überträgt. Dreimal hatte das ZDF die Wahl zwischen BVB und S04 - dreimal entschied es sich für den BVB. ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz begründete die Entscheidung im Gespräch mit WAZ.de am Donnerstag: "Das Schicksal des ehemaligen Champions-League-Finalisten BVB ist in unserer Wahrnehmung spannender und interessanter für die Zuschauer. Der BVB spielt den attraktiveren Fußball und die Quoten sind besser."


Welch ein Dilemma! Schalke 04 und Borussia Dortmund stehen am 11. Dezember in "Endspielen" um den Achtelfinaleinzug in der Champions League. Das ZDF kann nur ein Spiel live zeigen - und entschied sich für das Dortmunder. Die Schalker ärgern sich, das ZDF reagiert kühl auf die Kritik.

Schon am Donnerstag protestierte Heldt im Exklusivgespräch mit WAZ.de: "Unsere Ausgangslage verspricht aus unserer Sicht mehr Spannung als die Partie bei einem punktlosen Tabellenletzten." Nach dem Spiel gegen Stuttgart legte der Manager nach: "Die Art und Weise der Begründung ist für uns nicht ansatzweise akzeptabel." Schnippisch fügte er noch hinzu: "Wir haben es nicht attraktiv genug gefunden, uns in den Interviews zu stellen."

Das ZDF sendete deshalb im "Sportstudio" lediglich das Statement von Jens Keller aus der Pressekonferenz. Lange dürfte der Boykott aber nicht andauern. "Das wird sich auch wieder beruhigen", erklärte Heldt.

(13) Kommentare

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Happo

    01.12.2013 11:30 Uhr
    Interviews mit Heldt sind eh zu langweilig.

    Dann lieber mit Slomka, egal ob Marietta oder Mirco
  • berti270574

    01.12.2013 11:42 Uhr
    Heulsuse Heldt...
    Bin weder Fan von S04, noch vom BVB, aber diese Jammerei kann ich nicht nachvollziehen. Alle Vereine kassieren gerne die Sky-Zahlungen, dann sollen sie doch den Fans ein Sky-Abo nahe legen, wenn diese das Spiel im TV sehen möchten. Das ZDF darf eben nur ein Spiel zeigen, und dann richtet man sich halt nach den Einschaltquoten, die dann wohl zu Gunsten des BVBs sprechen.
  • Zweistein

    01.12.2013 11:43 Uhr
    So, Horst Heldt hat also entschieden, dass dem ZDF keine Interviews gegeben werden.

    Das ist ziemlich albern und zeigt das Niveau unseres Managers. Wenn Du mein Förmchen klaust, klau ich Dein Förmchen. Kindergarten eben.

    Ein Manager mit irgendwas in der Hose hätte das Interview gegeben und dabei dann vor Millionen erklärt, was er von der ZDF-Entscheidung hält.

    Wieder einmal eine Chance vertan, Herr Heldt.

    Glückauf!
  • dirkie_de

    01.12.2013 12:45 Uhr
    Naja, das hat schon was mit Gerechtigkeit zu tun.
    Ohne Frage, spielen die Schwarzgelben den besseren Fußball und haben sicherlich eine bessere Quote als Schalke. Jedoch reden wir hier nicht von einem himmelweiten Unterscheid, als wenn Schwarzgelb und Hoffenheim in der CL spielen würde. Auf Grund der Zuschauergunst, die man bei deren Heim- und Auswärtsspiele ablesen kann, könnte man eher verstehen, dass die Schwarzgelben dreimal im Fernsehen spielen läßt.
    Aber wir reden hier von Schalke 04, der auch für den neutralen Zuschauer einen sehr hohen Stellenwert in der Medienlandschaft besitzt. Alleine aus dieser Tatsache hätte man als Kompromiss auf 2 Spiele BVB und 1 Spiel Schalke entscheiden müssen.
    Zudem muss man schon erwähnen, dass ein Spiel zwischen dem zweiten und dritten in einer Gruppe, für dies es um beide noch um richtig was geht interessanter ist als ein Spiel, zwischen einer Mannschaft, die noch will und einer Mannschaft, die einen willen- und punktlosen Trümmerhaufen darstellt.
    Aber im Prinzip ist es doch das Gleiche, wenn Bayern München gegen den SV Lahnstein im DFB Pokal spielt und deswegen auch im Free TV gezeigt werden muss, selbst wenn in der gleichen Runde gleichzeitig Köln gegen Düsseldorf oder Bochum gegen Dortmund spielt. Und dann regen sich die gleichen Schreiberlinge darüber (zu Recht) auf, die jetzt über Heldt und Schalke schimpfen, dass die sich erlauben, sich mit der aktuellen ZDF Entscheidung nicht einverstanden zu zeigen.
  • HGM95

    01.12.2013 12:55 Uhr
    Also ich weiß Gott keine HH Freund, aber hier muß ich mal eine Lanze für Ihn brechen!
    Es kann doch nicht sein das, egal welcher Verein, von den öffentlichrechtlichen Sendern so behandelt wird, egal welche interessanten Spiele im Pokal oder sonst wo anstehen wird durch immer der Bayern München bevorzugt behandelt, das sollte man bei allen unterschiedlichen Auffassungen nicht vergessen und wenn es nur nach Quoten geht gehören ZDF und ARD bei diesem Schrott Angeboten abgeschafft!
    Man sollte sich vielmehr gegen die Willkür gegen sogenannte Ausgewogenheiten zur Wehr setzen!
  • Sofafussel

    01.12.2013 13:28 Uhr
    "Beleidigte kleine Mädchen...." mehr fällt mir dazu nicht ein. Wer will schon den unatraktiven Fussball aus GE sehen ?. Ich als Gebührenzahler bestimmt nicht.
    Dortmund macht da eindeutig mehr Spass.
  • uwe b

    01.12.2013 13:45 Uhr
    der BVB spielt den besseren Fussball und richtig so ZDF
  • alex1904

    01.12.2013 13:50 Uhr
    ich möchte als Schalker umgehend von dieser "Zwangssteuer" der öffentlich rechtlichen "Anstalten" befreit werden! Wo kommen wir denn da hin, wenn die ausdrücklich vorgeschriebene "Ausgewogenheit" bei der Auswahl der Übertragungen des ZDF mit Füßen getreten wird und ich diese Schmarotzer beim ZDF noch ernähren MUSS! Setzt euch zusammen auf die Rentner-Couch bei "Wetten dass" oder geht einfach mal arbeiten beim ZDF - ihr Einzeller!
  • Happo

    01.12.2013 14:14 Uhr
    @dirkie_de, sei gegrüßt alter Stratege.
    Kann man so als Schalker-Fan sehen.
    Nur der Boykott von Heldt ist lächerlich. kindisch und unprofessionell. Zweistein hat es auf den Punkt gebracht.

    Immerhin zeigen sie anstelle von Schalke oder Dortmund keine Aufzeichnung von Bayern. :-)
  • Alles für Schalke

    02.12.2013 01:09 Uhr
    Natürlich ist das wiedermal eine Benachteiligung von uns Schalkern. Wir haben einfach keine Lobby! Das ist diesmal wirklich eine Unverschämtheit und Hotte Heldt hat richtig gehandelt, auch ich sonst nix von ihm halte. Denn er hat bewirkt, dass man über diesen Fall spricht!

    Und @alex104, das sehe ich zu 100% genauso! Das ist nämlich die nächste Unverschämtheit, dass diese Situation auch noch durch meine Zwangsabgaben finanziert werden! Ich zahle Geld und dieses Geld für für Zwecke eingesetzt, die meinen Interessen zuwider laufen! Mein Geld wird also zweckentfremdet und als Schalker wird man diskriminiert! Daher werde ich das ZDF bei der Polizei anzeigen! Kostet nix, macht dem ZDF aber Ärger, egal wie es ausgeht.

    Glückauf!
  • Sofafussel

    02.12.2013 11:28 Uhr
    Fakt ist Dortmund spielt den besseren Fussball. Ich sehe lieber die Edeltechniker vom BVB, als die Stolpervögel aus Schalke.

    Und an alle "Heulsusen" hier...spielt besser und dann gibt es auch wieder Sendezeit.
  • Alles für Schalke

    02.12.2013 22:56 Uhr
    Wenn es danach geht, den besten Fußball zu zeigen, oder zumindest den, wo am meisten eine Mannschaft die andere dominiert, dann dürfte nur noch unsere Frauen Nationalmannschaft gezeigt werden. 40:0 Tore in der Qualifikation ist schon ne Hausmarke....

    @Sofafussel: Dein Name ist Programm. Sitzt vermutlich nur auf dem Sofa. Wieso sollten wir hier besser Fußball spielen!? Wir wollen doch nicht uns selber sehen, wie wir in der Kreisliga spielen, sondern den Verein, der im direkten Vergleich mit BXB immer noch vorne liegt, Du Depp! ;-)

    Alles für Schalke!
  • Sofafussel

    03.12.2013 00:48 Uhr
    @alles für schlake

    hast du schon das ZDF angezeigt ?
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
FSV Vohwinkel 2359 1773 +586
VfB Speldorf 2273 1739 +534
TSG Sprockhövel 1431 909 +522
SV 10 Hohenlimburg 1633 1137 +496
SV Langendreer 04 2232 1757 +475
Absteiger der Woche von auf
SV RW Mellen 2 1554 1949 -395
Ratingen 04/19 III 1082 1423 -341
Ruhrpott Kicker Bottrop 1679 1998 -319
SV Haldern 2 1029 1332 -303
Spvgg. Meiderich 06/95 III 841 1123 -282
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Trainer
Turnierteilnehmer gesucht
Spieler sucht Verein
Spieler sucht Verein
Verein sucht Spieler
Trainer sucht Verein
Verein sucht Trainer
Trainer sucht Verein
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.