Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Fußball » Landesliga

SV Budberg

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

In einem torlosen Spiel gegen den PSV Wesel-Lackhausen sicherte sich der SV Budberg seinen zweiten Zähler der Saison. Doch Budberg bleibt weiter abgeschlagen.


Die Tabellensituation für den SV Budberg scheint hoffnungslos. Mit nur zwei Punkten aus 17 Spielen hat die Mannschaft von Trainer Peter Scheuren zwölf Zähler Rückstand auf den Vorletzten, auf den rettenden dreizehnten Platz sind es sogar deren 14. Dabei gelang der Mannschaft aus Budberg, einem Stadtteil der Stadt Rheinberg, in der knapp 32.000 Menschen wohnen, am letzten Wochenende ein sehr wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Endlich konnte man sich wieder einen Punkt erkämpfen und dann auch noch gegen den PSV Wesel-Lackhausen, einen der Top-Aufstiegskandidaten.

Doch die Statistik der Budberger weist ein paar kleine Auffälligkeiten auf. So verloren die Budberger diese Saison jeweils dreimal mit 0:1, 1:4 und 1:5, 35 der 57 Gegentore bekam man auswärts. Dem Trainer ist ähnliches aufgefallen, denn "zuhause haben wir ordentlich gearbeitet, bekommen dann viel weniger Gegentore." Sein Zusatz: "Auswärts ist unser Problem, da scheitern wir an unserer Unerfahrenheit." Ein weiter Grund könnte die Chancenverwertung sein: "Wir beginnen immer gut, doch können oftmals vor allem unsere Hochkaräter nicht verwerten".

Stark durch Schnitzel

Stärken haben die Jungs aus Budberg einige, versichert Scheuren: "Beim Training sind wir immer 18 Mann, die Spieler sind auswärts alle dabei und die Mannschaft ackert wie verrückt, dabei spielen hier alle für ein Schnitzel." Doch leider bleibt die Belohnung meistens aus. "Wir bräuchten ein bisschen mehr Erfahrung, aber das ist ein langsamer Reifeprozess".

Sammeln wie die Eichhörnchen

Auf die Nachfrage, wie wahrscheinlich ein Klassenerhalt bei der momentanen Tabellenkonstellation noch ist, antwortet Scheuren verhalten. "Alle halten uns für tot, aber wenn wir uns auf unsere Stärken konzentrieren und Hoffnung haben, dann besteht schon noch eine Möglichkeit. Wir müssen wie ein Eichhörnchen Punkt für Punkt sammeln. Aber auch wenn es am Ende nicht reicht, so wollen wir wenigstens noch einige Punkte holen und hin und wieder für eine Überraschung sorgen."

Die Einstellung bei Budberg scheint zu stimmen und vielleicht ist der Punktgewinn vom Wochenende wenigstens der Anfang einer versönlichen Restsaison für die Mannschaft von Scheuren. Und auch wenn es nicht danach aussieht, doch Budberg scheint auf dem richtigen Weg zu sein...
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
FC Gütersloh 2000 2314 1476 +838
SV Raadt 2049 1328 +721
TSV Bayer Dormagen 1648 1028 +620
SG Bracht/Oedingen 1657 1045 +612
SV Burgaltendorf 1333 767 +566
Absteiger der Woche von auf
TUS Buschhausen II 0 2898 -2898
SSV Bottrop 1951 II 0 2897 -2897
FC Arpe-Wormbach II 1033 1618 -585
SV Fortuna Hagen IV 1329 1800 -471
TSV Heimaterde Mülheim 863 1304 -441
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Trainer sucht Verein
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.