Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

RevierSport Digital
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jetzt 1 Monate zum
Vorzugspreis testen »

Startseite » Mehr Fußball » International

Pleite in Lissabon

Leverkusen verpasst das Achtelfinale

Pech im Abschluss und eine mangelnde Chancenverwertung haben Bayer Leverkusen in Lissabon den Einzug ins Achtelfinale der Europa League gekostet.


Der Werksklub verlor trotz einer über weite Strecken guten Leistung das Zwischenrunden-Rückspiel beim portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon 1:2 (0:0). Ein sehenswertes Volley-Tor von André Schürrle (75.) reichte Bayer nach dem 0:1 im Hinspiel nicht zum Weiterkommen.

Ola John (60.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, Nemanja Matic riss Leverkusen nur knapp zwei Minuten nach dem Ausgleich aus allen Träumen. Damit bleibt eine schwarze Europacup-Serie bestehen. Noch nie hat Bayer nach einer Hinspiel-Heimpleite in einem europäischen K.o.-Spiel auswärts noch das Weiterkommen perfekt gemacht.

Das Trainergespann Sami Hyypiä/Sascha Lewandowski hatte im Gegensatz zum Hinspiel auf Rotation verzichtet und seine Bestbesetzung aufgeboten. Dies tat dem Spiel des Tabellendritten der Bundesliga im Estadio da Luz sichtlich gut. Bayer kombinierte gefällig und spielte couragiert nach vorne. Den ersten Warnschuss gab Stefan Reinartz bereits in der dritten Minute ab, Benfica-Schlussmann Artur Moraes war aber zur Stelle.

Auch in der Folge blieben die Gäste die spielbestimmende Mannschaft, hatten aber Pech im Abschluss. Torjäger Stefan Kießling setzte eine Hereingabe von Daniel Carvajal aus sieben Metern an den Pfosten (12.), André Schürrle traf in der 40. Minute mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze den Außenpfosten. Zwei Minuten zuvor war der Nationalspieler aus guter Position an Moraes gescheitert.

Lissabon kam mit zunehmender Spieldauer zwar etwas besser ins Spiel, doch die Leverkusener Deckung ließ im ersten Durchgang nur wenig zu. Torhüter Bernd Leno musste nur bei einem Kopfball von Nicolas Gaitan sein Können aufbieten (16.).

Nach dem Wechsel übte Leverkusen weiter Druck aus. Nach glänzender Vorarbeit von Carvajal drückte Kießling den Ball aus kurzer Distanz zwar über die Linie, stand aber knapp im Abseits (52.). Lissabon zeigte sich vom mutigen Auftritt der Gäste beeindruckt und spielte nur sporadisch nach vorne. Das reichte aber zur Führung. John spielte Gonzalo Castro aus und schlenzte den Ball unhaltbar für Leno in den Winkel.

Bayer zeigte sich von dem Rückschlag nur kurz geschockt und drängte auf den Ausgleich. Die Gäste fanden ihren Meister aber immer öfter in Artur Moraes. Der Torhüter parierte zunächst gegen Simon Rolfes glänzend (67.), eine Minute später war er gegen Schürrle zur Stelle.

Bei Lissabon überzeugten Artur Moraes und John, bei Leverkusen verdienten sich Kießling und Rolfes gute Noten.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

Aufsteiger der Woche von auf
SV Sonsbeck 1406 976 +430
ETB Schwarz-Weiß Essen 1029 696 +333
SG Wattenscheid 09 II 1716 1415 +301
FC Kosova Düsseldorf 2410 2109 +301
FC Büderich II 2394 2100 +294
Absteiger der Woche von auf
T. Huckingen III 1698 1892 -194
ASC Ratingen-West II 1177 1361 -184
SC Concordia Hagen 577 760 -183
TSV Wachtendonk-Wankum II 846 1019 -173
Vatanspor Gevelsberg 1212 1382 -170

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.