RevierSport Digital
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jetzt 1 Monat zum
Vorzugspreis testen »

Startseite » Fußball » Regionalliga

Fortuna Köln-WSV 1:1
Wuppertal testet seine "Nummer 2"

Am Samstagmittag war der Wuppertaler SV zu einem Testspiel bei Fortuna Köln zu Gast. WSV-Coach Peter Radojewski sah eine "ausgeglichene Partie" beider Teams.

Der Trainer des Wuppertaler SV war froh, dass sein Team nach den zuletzt sehr schlechten Trainingsbedingungen gegen Fortuna Köln am Samstag testen konnte. Die ausgeglichene Partie seiner Mannschaft gegen die Kölner endete 1:1.

Radojewski nutze die Partie außerdem dazu, seinen zweiten Torhüter, Martin Klafflsberger, zu testen. Für den kommenden Mittwoch muss der WSV auf seinen Stammkeeper Christoph Semmler verzichten. Die Nummer eins der Wuppertaler liegt "noch mindestens 10 Tage im Bett und muss Penecilin nehmen", so der Trainer.

Das Testspiel brachte dem WSV vor allem die Erkenntnis, dass "viele Automatismen und Abläufe noch nicht funktionieren." Der späte Ausgleich in der 80. Minute vom Kölner Fabian Montabell trügte die ansonsten solide Leistung der Wuppertaler jedoch wenig. Der Siebte der Regionalliga West freut sich auf das Nachholspiel am kommenden Mittwoch gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Köln - wenn der Winter nicht wieder was gegen die Austragung hat.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
VfL Bochum, Christian Hochstätter, Saison 2013/2014, VfL Bochum, Christian Hochstätter, Saison 2013/2014
4
5
Großkreutz, Saison 2015/2016, BVB- Bétis Sevilla, Tuchel, Großkreutz, Saison 2015/2016, BVB- Bétis Sevilla, Tuchel

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.