Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Mehr Fußball » Frauen

FCR 2001 Duisburg

Weichelt darf nicht mehr nach vorne

Von Training kann beim FCR Duisburg derzeit wirklich keine Rede sein. Mit Schnee und Eis sind die Trainingsplätze an der Mündelheimer Straße bedeckt


Petra Hauser war glücklich. Weniger darüber, dass ihre Mannschaft am Dienstagabend im Test gegen die SGS Essen mit 3:1 gewonnen hatte, sondern vielmehr ob der Tatsache, dass es ihren Mädels überhaupt einmal möglich war, ein Freundschaftsspiel zu absolvieren. Ebenso wie beim 1:1, das es nach einem 60-minütigen Intermezzo gegen den 1. FC Köln am Sonntag gab. „Im Moment ist das allerwichtigste, dass wir wieder in einen Rhythmus kommen“, erklärt die Duisburger Trainerin. „Auf unserem Trainingsplatz liegen immer noch Eis und Schnee und vernünftiges Training ist fast nicht möglich.“

Dabei fehlt es den Löwinnen im Moment vor allem an Verständigung und Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft, wie die Niederlage beim Rückrundenauftakt gegen den Reviernachbarn (0:2) vor knapp zwei Wochen deutlich gezeigt hat. Da war es beinahe hinderlich, dass Daria Streng mit der U19-Nationalmannschaft unterwegs ist und Dolores Silva die Schraube vom Kreuzbandriss entfernt wurde. Denn schon wieder war die Mannschaft nicht komplett und konnte nicht mit der Aufstellung spielen, wie das Trainergespann des FCR es sich vorstellt.

Abwehr gewinnt an Stabilität

Immerhin scheint die Viererkette ihre Formation gefunden zu haben, auch wenn manch eine Spielerin damit nicht so ganz zufrieden sein wird. Zwar hat Stefanie Weichelt Hauser ihr bedingungsloses Engagement als Außenverteidigerin zugesagt, doch hätte sich die Stürmerin durchaus gefreut, endlich wieder auf Torejagd gehen zu können. Aber die Trainerin weiß: „Wir brauchen Steffi mit ihrer Schnelligkeit und ihrer Aggressivität jetzt hinten, da ist sie derzeit die beste Lösung. In unserer Situation ist es unumgänglich, dass sich Jede absolut in den Dienst der Mannschaft stellt.“ Damit sich der Abstiegskampf nicht noch weiter dramatisiert, müssen die FCR-Ladys am Sonntag (14 Uhr, PCC-Stadion) dringend punkten.

Zumal es mit Bayer Leverkusen gegen einen direkten Konkurrenten geht. „Spielerisch wird es sicher nicht einfach für uns“, gibt Hauser zu verstehen, „dafür fehlen uns die Trainingseinheiten. Aber wie wir gewinnen ist mir egal. Wenn jetzt nur noch dreckige Siege für uns rausspringen, nehmen wir die auch mit. Für uns geht es jetzt nur noch darum, dass wir Punkte sammeln. Wie wir die einfangen, da frage ich nicht nach.“
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
Wuppertaler SV II 1333 624 +709
1. FC Viersen 1247 570 +677
SV Viktoria Lippstadt 1915 1355 +560
Victoria Clarholz 1589 1044 +545
TuS Helene III 2486 1946 +540
Absteiger der Woche von auf
VfL 1924 Pont 2 541 1032 -491
TSV Wachtendonk-Wankum 1017 1423 -406
Barisspor 84 956 1345 -389
SV Schottheide-Frasselt 619 1005 -386
VFR 08 Oberhausen 1214 1596 -382
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.