Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite

TuS Ennepetal

Überraschender Vorbereitungs-Weltmeister

Im Grenzgebiet zwischen Ruhrgebiet, Bergischem Land und Sauerland ist die Winterzeit für einen Fußballtrainer eigentlich eine regelrechte Bedrohung.


Doch ausgerechnet der geografisch scheinbar benachteiligte TuS Ennepetal hat schon drei Testspiele absolviert – mehr als alle Konkurrenten. Auch wenn alle knapp verloren gingen – gewissermaßen dürfen sich die Klutertstädter, nebenbei frischgebackener Hallen-Kreismeister, trotzdem als Trainings-, beziehungsweise Vorbereitungs-Weltmeister fühlen. „Wir haben eine 100-prozentige Trainingsbeteiligung, waren jeden Tag draußen und haben für die Kraftausdauer schon viel getan“, bekräftigt Trainer Uwe Fecht.

Neu-Keeper Robert Moewes stand beim 2:3 in Bochum erstmals für 90 Minuten zwischen den Pfosten und machte seine Sache gut.


Weil seine Schützlinge auch die ausgedehnten Laufeinheiten im Schnee ohne Murren absolvierten, hat der Coach nur Lob für sie übrig. Ebenfalls ein deutlicher Beweis der Wertschätzung ist, dass die Verantwortlichen in der Pause von Verpflichtungen abgesehen haben – mit Ausnahme von Robert Moewes, der Torwart Marco Schulz, der den Verein aus beruflichen Gründen verließ, ersetzt. „Wir haben der Mannschaft am Ende der Hinrunde gesagt, dass wir nicht nachlegen werden, wenn weiterhin alle mitziehen. Und da das der Fall ist, sind wir nicht tätig geworden.“

Denn es ist mitnichten so, als wolle kein Fußballer ans Bremenstadion wechseln – ganz im Gegenteil: „Es haben sich einige Spieler angeboten, da waren auch gute Namen dabei“, bestätigt Fecht.

Große Ohren bei den Klassenkameraden

Das alles ist Ausdruck der Tatsache, dass sich in der Region herumgesprochen hat, dass der Verein, der 2007 noch in der Bezirksliga herumkrebste, eine gute Adresse ist – nicht nur als Gastgeber des SPAX-Cups. Fecht hat ein Beispiel parat: „Bei mir machen im Training auch immer wieder Jungs aus der A- und B-Jugend mit. Wenn die in der Schule erzählen, dass sie bei einer Oberliga-Mannschaft mittrainieren, bekommen die anderen natürlich große Ohren.“

Zwar gibt es noch die TSG Sprockhövel; doch für Talente aus Hagen, wahrlich keine Fußballstadt, liegt Ennepetal näher. Auch in Wuppertal wird man längst zur Kenntnis genommen haben, dass 15 Kilometer ostwärts etwas entsteht. Oder vielmehr: entstanden ist.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
Wuppertaler SV II 1333 624 +709
1. FC Viersen 1247 570 +677
SV Viktoria Lippstadt 1915 1355 +560
Victoria Clarholz 1589 1044 +545
TuS Helene III 2486 1946 +540
Absteiger der Woche von auf
VfL 1924 Pont 2 541 1032 -491
TSV Wachtendonk-Wankum 1017 1423 -406
Barisspor 84 956 1345 -389
SV Schottheide-Frasselt 619 1005 -386
VFR 08 Oberhausen 1214 1596 -382
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.