Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Dynamo Dresden

Zweimal Lara und zurück

Die Profis des abstiegsbedrohten Zweitligisten Dynamo Dresden werden kurz nach ihrer Rückkehr direkt ein zweites Trainingslager in der Türkei absolvieren.


Nachdem die Spieler der Sachsen am Dienstag wie geplant aus dem türkischen Lara nach Dresden zurückkehrt sind, geht es am Donnerstag (24.) dorthin zurück - bis zum 31. Januar. Zwischendurch absolvieren die Spieler von Trainer Peter Pacult am Donnerstagmorgen eine Trainingseinheit in Dresden. Am Mittwoch (23.) bekommen die Profis einen Tag frei und können sich im Kreise ihrer Familien erholen. Die kurzfristige und ungewöhnliche Maßnahme sei dem Winterwetter und den damit verbundenen schlechten Bedingungen in Dresden geschuldet, teilte der Klub mit. "Wir haben die Trainingsmöglichkeiten in Dresden überprüft und sind zu dem Schluss gekommen, dass eine vernünftige Fortsetzung der Vorbereitung dort nicht machbar ist", sagte der Sportliche Leiter Steffen Menze.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
BV Westfalia Wickede II 1360 1358 +2
Sportfreunde Siegen II 358 356 +2
TuS Stockum 548 547 +1
SuS Wilhelmshöhe II 1093 1092 +1
SpVgg Witten 92/30 2598 2597 +1
Absteiger der Woche von auf
FC Weinand Dortmund 1454 1454 0
FC Weinand Dortmund 1867 1867 0
FC Weinand Dortmund 1004 1004 0
Eintracht Ahaus 234 234 0
Eintracht Ahaus 294 294 0
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Turnierteilnehmer gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Spieler sucht Verein
Verein sucht Spieler

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.