Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

VfL Bochum
Mit Bochum in die Bundesliga

(0) Kommentare

Ein halbes Jahr ist Yusuke Tasaka nun beim VfL Bochum. Die Eingewöhnungszeit war nicht einfach für den Japaner, doch inzwischen ist er angekommen.

Tasaka: „Ich habe gewusst, was sportlich in der Bundesliga auf mich zukommt. Aber trotzdem habe ich hier eine ganz andere Spielweise vorgefunden“

Während in Japan mehr ein Gruppendenken vorherrschte, hat der Mittelfeldspieler hier schnell erkannt, dass es „hier viel mehr auf die Einzelleistung“ ankommt. Und so erklärt sich auch Tasakas Anlaufzeit. Er verrät: „Zunächst war es für mich einfach nur wichtig, so wenige Fehler wie möglich zu machen, anstatt zu versuchen, meine Fähigkeiten einzubringen.“

Aus der Startelf nicht mehr wegzudenken

Inzwischen ist der 27-Jährige aus der Startformation nicht mehr wegzudenken. Trainer Karsten Neitzel: „Auch wenn ich seine Stärken auf der linken Position sehe, so ist er keiner, der statisch an der Linie klebt. Die Positionswechsel mit Leon und Ratsche macht er sehr gut. Er hat auch unter Druck eine wahnsinnig gute Ballkontrolle.“ Und so wurde der Japaner im Pokalspiel gegen die „Löwen“ trotz der guten Mannschaftsleistung schmerzlich vermisst.

Für Tasaka ist es derzeit unheimlich wichtig, dass die komplette Mannschaft sich im Aufwind befindet. „Noch vor Wochen hingen hier die Köpfe alle nach unten, da war richtig Angst im Spiel, keiner wollte den Ball haben, weil keiner Fehler machen wollte.“ Tasaka glaubt nun, dass der Knoten geplatzt ist. „Mit dem Sieg in Dresden ist die Angst verschwunden. Jetzt wollen alle wieder Verantwortung übernehmen.“

Der Traum von der Bundesliga

Verantwortung hat auch der Japaner übernommen, als er sich vor einem halben Jahr entschieden hat, nach Bochum zu wechseln. „Es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Meine Frau und ich fühlen uns hier gut, die Lebensqualität ist sehr hoch und uns macht der Aufenthalt in Deutschland Riesenspaß.“

Bis 2015 läuft noch sein Vertrag und schon jetzt denkt er darüber hinaus. „Entweder, der VfL verlängert mit mir dann noch einmal, oder ich gehe zurück nach Japan. Woanders spielen möchte ich in Deutschland nicht mehr. Die einzige Veränderung, die mir vorschwebt, wäre in der ersten Liga zu spielen – aber nur mit Bochum.“

(0) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
1. Bundesliga, TSG Hoffenheim, Saison 2015/16, Julian Nagelsmann, 1. Bundesliga, TSG Hoffenheim, Saison 2015/16, Julian Nagelsmann
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.